8x10 - Ruf der Wildnis (In the Forest of the Night)


  • Clara und Danny merken erst, dass ein Kind fehlt, als es der Doctor ihnen sagt?! Wirklich? Ich meine, 2 Lehrer beaufsichtigen eine Schülergruppe, die anscheinend nicht sonderlich groß ist und merken nicht, dass ein Kind fehlt?
    Vielleicht sollten sie sich mal Gedanken über ihren Job machen....


    Das kann ich allerdings durchaus verstehen. Auch wenn es eine kleine Gruppe ist, dass ist eine Ausnahmesituation. Dass die dann nicht alles im Blick haben, wie es bei einem normalen Ausflug der Fall wäre, insbesondere mit einem Mädchen, dass unbedingt weg will, ist gar nicht mal so ungewöhnlich.

  • Die Ausnahmesituation war aber erst außerhalb des Museums. Wenn man irgendwo übernachtet - gerade in einem Museum - dann zählt man gewöhnlich durch bzw. kontrolliert, ob auch alle am Ausgang sind, nicht nur, um keinen zu verlieren, sondern auch, damit keines der Kinder heimlich im Museum bleibt. Aber auch das hat weder Clara noch Danny getan. Fand ich schon sehr seltsam....


    Und weil ich es hier noch nirgendwo gelesen habe: vielleicht kenne ich das als "Neu-Fan" noch nicht, aber seit wann hört sich die TARDIS an wie ein Navigationsgerät? Bzw. seit wann spricht sie überhaupt?

  • Das Übernachten in einem Museum wird regelmäßig angeboten und scheint auch ziehmlich ausgebucht zu sein. Man will den Kids halt zeigen, wie es ist in der Steinzeit oder bei den Wikingern in einer nachgebauten Höhle zu nächtigen.
    Wer das im britischen Museum mal versuchen will:
    http://www.britishmuseum.org/m…g_friends/sleepovers.aspx


    Da schläft man auch nicht nur sondern bekommt auch ein Aktionsprogramm geboten:
    Timetable
    A typical sleepover
    Registration – meet your group leader, choose a sleeping plot in the allocated gallery 18.15
    Introductory talk including health and safety 19.00
    First activity 19.20
    Second activity 20.15
    Snack break 21.00
    Third activity 21.50
    Fourth activity 22.45
    Activities end 23.30
    Lights out Midnight
    Breakfast, pack up sleeping area 07.00
    Farewell activity (exhibition based) 07.45
    Visit to the Children’s shop 08.15 Bag collection and home time! 09.00


    Aktuelles Review: Doctor Who - S09E01 - "The Magician's Apprentice"

  • Solche Ungereimtheiten gab es in dieser Folge doch zuhauf, finde ich.


    Da wird groß und breit erklärt, dass die Bäume schnell wachsen, dicht wachsen und auch über den Pfad wachsen, und drei Einstellungen später muss Capaldi "Cling to the path" sagen und Clara muss betroffen gucken und sagen, dass es gar keinen Weg mehr gibt.

  • Ja, da hast du Recht.
    Vielleicht muss man sich auch einfach nicht alles erklären...


    Aber noch mal die Frage, weil es mich wirklich interessiert: ist das normal, dass die TARDIS "plötzlich" spricht? Und sich dabei noch anhört wie ein Navigationsgerät?

  • Ja, da hast du Recht.
    Vielleicht muss man sich auch einfach nicht alles erklären...


    Aber noch mal die Frage, weil es mich wirklich interessiert: ist das normal, dass die TARDIS "plötzlich" spricht? Und sich dabei noch anhört wie ein Navigationsgerät?


    Die Tardis hat ständig irgendwelches Zeug, wenn der Autor es gerade lustig findet. Und solange die keinen Körper mehr bekommt und mit dem Doktor flirtet, ist es mir egal.

  • Die Ausnahmesituation war aber erst außerhalb des Museums. Wenn man irgendwo übernachtet - gerade in einem Museum - dann zählt man gewöhnlich durch bzw. kontrolliert, ob auch alle am Ausgang sind, nicht nur, um keinen zu verlieren, sondern auch, damit keines der Kinder heimlich im Museum bleibt. Aber auch das hat weder Clara noch Danny getan. Fand ich schon sehr seltsam....


    Mal ganz davon abgesehen, dass man eine Englischlehrerin und einen Mathelehrer ins Museum mitschickt. Fächerübergreifende Themen schön und gut, aber bei sowas schienen mir die Fachlehrer für Biologie odervErdkunde besser geeignet.


    Im Großen und Ganzen würde ich der Folge ein "durchschnittlich" geben. Die Idee gefiel mir ganz gut, nur an der ausführung haperte es zeitweise.

  • Aber noch mal die Frage, weil es mich wirklich interessiert: ist das normal, dass die TARDIS "plötzlich" spricht? Und sich dabei noch anhört wie ein Navigationsgerät?


    Genau so kannst Du fragen, warum an der Konsole jetzt ein an einer VESA-Halterung rundum schwenkbaren Flachbildmonitor befestigt ist, den es vor 20 Jahren noch nicht gab.


    Ich glaube, das mit dem Navi für die TARDIS war einfach nur als Witz gedacht.


    Die Sache mit dem "Aufpumpen der Atmosphäre" war natürlich genau so verrückte "Wissenschaft" wie ein Mond, der sich als gigantisches Ei entpuppt. Eben typisch klassisches DW. Eine Atmosphäre, die zu mehr als 30% aus Sauerstoff besteht, wäre nicht nur extrem reaktionsfreudig, sondern auch reinstes Gift für alle luftatmenden Lebewesen.


    Was aber total unglaubwürdig war, war das ganz London so ruhig ist und anscheinend geschlossen morgens aufsteht. Eine Metropole wie London schläft nicht. Es gibt zu keinem Zeitpunkt eine Straße, auf der kein Verkehr herrscht. Es hätten also eine Menge Leute das Wachsen der Bäume miterleben müssen.


    Von den anderen Ländern der Erde, die nicht in der Nachzone lagen, als die Bäume wuchsen, mal ganz zu schweigen.

  • Betreffend Aufsicht könnte man einiges meckern. Wenn zwei Erwachsene auf ein paar Kinder aufpassen, wird immer einer von ihnen ganz hinten laufen. Einfach blind vorauszumarschieren - noch dazu, wenn alles mit Wald überwuchert ist - ist fahrlässig, und sie hätten sich nicht wundern müssen, wenn noch mehr Gören verschwunden wären.


    Btw, ich bin noch relativ wenigen Tigern begegnet. Könnte der Spaß mit der Lampe tatsächlich klappen?

  • Tiger weiss ich nicht. Katzen im allgemeinen sind sehr nachtsichtfähig. Wenn sie angreifen weiten sich ihre Pupillen enorm. Sie haben eine bestimmte Augenkonstruktion, die sich hellem List anpasst. Aber nicht so schnell wie beispielsweise das menschliche Auge. Wenn man diese "Mechanik" stört, verlieren sie an Farbschärfe beim sehen und können Entfernungen schlechter einschätzen.


    Das hab ich vor langer Zeit mal gelesen und so abgespeichert. Obs auch für Tiger gilt, oder ich es mir vlt. falsch gemerkt habe kann ich nicht garantieren. Vorstellbar wärs aus meiner Sicht zumindest.

    "Doctor Who does not survive change, it survives because of change." -Steven Moffat :thumbup:

  • Ok, zu der Folge kann ich nur wenig sagen:


    Ein Vergleich mit Fear Her ist für mich schwierig, weil ich mich an die glücklicherweise inzwischen nicht mehr wirklich erinnere. Das hier war aber nicht schmerzhaft.


    Über die wissenschaftlichen Aussagen sollte man nicht nachdenken, da passt diese Geschichte sehr gut zur Mond-Folge. Allerdings hatten wir hier bessere Dialoge.


    Die Auflösung, an der der Doctor praktisch nicht beteiligt ist und diesen Umstand sogar zur Kenntnis nimmt, fand ich ganz ok. Die Kinder waren verhältnismäßig auch ganz ok. Kann ich aber drauf verzichten.


    Und wenn nächste Woche keine Erklärung für die wieder auftauchende Schwester am Ende kommt, wird das schwache "gut" zu einem sehr schwachen "Durchschnitt".

  • Komisch, es hat noch gar keiner über die merkwürdigen TV-Meldungen lamentiert, die man kurz eingeblendet hat. Da machen sich die Reporter über nichts Sorgen. Nur, dass das Fußballspiel wohl jetzt leider ausfallen müsse.... Das sollte wohl witzig sein, fand ich aber genauso unglaubwürdig wie alles Andere.


    Aktuelles Review: Doctor Who - S09E01 - "The Magician's Apprentice"