8x11 - Dunkles Wasser (Dark Water)

  • Ich habe gerade meine DVD von "End of time" im Player liegen. Was für ein Trash hat Russel T Davies da bloß geschrieben... Das tue ich mir auch nur an weil ich Bernard Cribbins so gerne sehe.
    Also nein, da gucke ich lieber weiter Missy als den "letzten" Master.


    Aktuelles Review: Doctor Who - S09E01 - "The Magician's Apprentice"

  • 1. Warum bezeichnet die Masterin den Doctor als Boyfriend? Das muss noch geklärt werden, denn scharf ist der Master nicht auf den Doctor.


    Wer weiß schon, was im kranken Hirn des Masters/Missy vorgeht? ;)


    Hoffe aber auch, darauf nächste Woche eine Antwort zu bekommen. Vorher kann/möchte ich diesen Aspekt der Folge nicht bewerten. Ganz offensichtlich wollte Moffat hier aber provozieren. Und das ist ihm ja aauch durchaus gelungen. Zumindest in dem Punkt sind wir uns wohl alle einig.

  • Ok, der/die Master(in) hat jetzt also endlich eine dritte Motivation:
    1. Macht der Macht willen.
    2. Weiterleben.
    3. Den Doctor zu ihrer Bitch machen.
    ;)

    P.S.: Sollten Sie Dr. Allen sehen, erschießen Sie ihn und lösen

    Sie den Körper in Säure auf. Verbrennen Sie ihn auf keinen Fall.

  • Hoffe aber auch, darauf nächste Woche eine Antwort zu bekommen.


    wenn es eine antwort gibt, die den sinn dieser entscheidung nahe legt. also warum der master plötzlich weiblich ist - und auf meta ebene: warum eine frau gecastet wurde - dann würde mich das ganze auch noch versöhnlicher stimmen. im moment ist es halt dasselbe gefühl, was immer aufkommt, wenn bekannte charaktere auf eine minderheit umgeschrieben werden (oh mein gott, hat der kerl gerade frauen eine minderheit genannt??? - ja habe ich, im bezug auf die rollen des masters und doctors, da waren frauen bisher in der mindheit, obs euch passt oder nicht ;) ), nämlich, dass es eben nur der minderheitenquote (oh mein gott, er hat es schon wieder gesagt!) wegen getan wurde und nicht, weil es in der story sinn ergibt... sobald es da eine befriedigende erklärung mit wie und warum gibt - ist soweit alles gut. dann bleiben die "ihr seid so intolerant"-irren zwar weiter dabei, aber dazu sage ich auch nix mehr ;)


    und wenn der master den frauenkörper nur hat, weil er keine andere wahl hatte (warum auch immer) - werde ich der letzte sein, der noch darüber krähen wird - egal wie schockiert ich gestern noch war. und wenn er ne wahl hatte, dann muss es halt ne gute begründung geben, fertig aus.


  • Ich weiß auch nicht so richtig. Bei so Folgen wie Listen, Mummy, Kill the Moon und Flatline ging es ja scheinbar. Irgendwas ist diese Staffel mit der Regie...als wollten die einfach nur fertig werden und haben sich so gedacht..."Was Ausleuchtung vor Greenscreen? Pffff, dass kann die Post zusammenschustern. Macht mal lieber dort noch digital die Inception Kamerafahrt die wir uns nicht leisten können! Was Wie...wir haben nicht genügend Kameras für den Location Shot? Leiht euch mal von den Skatern dort die GoPro"


    Ich muss zugeben, mich haben auch so einige Produktionsfehler bisschen genervt. Im Kino und auch in den späteren Folgen find ich die Tonmischung einfach nicht gut, siehe auch den Thread zu Capaldis Aussprache. Dann, dass man offenbar die TARDIS-Murmel-Geräusche vergessen hat... nene...




    1. Warum bezeichnet die Masterin den Doctor als Boyfriend? Das muss noch geklärt werden, denn scharf ist der Master nicht auf den Doctor.


    Es wurde im Forum ja darauf hingewiesen, dass der Kontext bei boyfriend entscheidend ist. Manchmal kann auch nur männlicher Freund gemeint sein. Das wurde im Forum aber nicht geglaubt...



    Zitat

    2. Gewisse Personen, die schon dem Delgado-Master andichten wollen, er wäre scharf auf den Doctor.


    Versessenheit auf den Doctor wird man nicht absprechen können, wobei hier keine primäre sexuelle Angezogenheit wohl gesehen werden kann. Wenn sich aber Männer bekämpfen oder zusammen ne längere Zeit sind, gibt es fast zwangsläufig den Verdacht auf homoerotische Züge.


    "But that's OK: we're all stories, in the end. Just make it a good one, eh?
    Because it was, you know, it was the best: a daft old man, who stole a magic box and ran away.
    Did I ever tell you I stole it? Well, I borrowed it; I was always going to take it back.


    Oh, that box, Amy, you'll dream about that box.
    It'll never leave you. Big and little at the same time, brand-new and ancient, and the bluest blue, ever."

  • Es wurde im Forum ja darauf hingewiesen, dass der Kontext bei boyfriend entscheidend ist. Manchmal kann auch nur männlicher Freund gemeint sein. Das wurde im Forum aber nicht geglaubt...

    Soweit ich weiß, wird "Boyfriend" auch nur in dem Zusammenhang mit einer Beziehung verwendet, sonst einfach nur "Friend". Auch auf englischen Seiten wird das Thema genau so behandelt. Hier mal als Beispiel bei Cultbox: http://www.cultbox.co.uk/featu…sy-reveal-in-doctor-who/2

  • Übrigens bei gb hat einer ein altes Video gepostet, was sich mal Danny besser anschauen hätte sollen ;)



    "Danny Pink didn't Splink" :D


    "But that's OK: we're all stories, in the end. Just make it a good one, eh?
    Because it was, you know, it was the best: a daft old man, who stole a magic box and ran away.
    Did I ever tell you I stole it? Well, I borrowed it; I was always going to take it back.


    Oh, that box, Amy, you'll dream about that box.
    It'll never leave you. Big and little at the same time, brand-new and ancient, and the bluest blue, ever."

  • Dark Water = 7,5 /10 Punkten
    Der Tod von Danny Pink war nun nicht wirklich eine Überraschung, dies brauchte man um den Spannungsbogen aufzubauen und einen Grund zu haben in die Nethersphäre einzudringen. Eigentlich keine schlechte Überleitung, aber dann doch etwas seltsam in der Ausführung.


    Danny Pink, der super Soldat, der mit einem super Karatesprung den Blitzer überwunden hat, einen Tiger mit der Taschenlampe verscheuchen kann und im Kriegsgebiet war, wird überfahren. Das ist seltsam für mich, da man im Vorfeld immer versuchte ihn als starken Mann an Claras Seite zu zeigen. Ihn als Grund für die Suche nach der Nethersphäre zu nehmen ist top, die Todesart eher nicht.
    Ich hätte mir da ehrlich gesagt einen Wechsel erhofft. Danny muss sich mit dem Doctor verbünden um Clara zu retten.


    Der Übergang als Clara die Schlüssel aus den Verstecken nimmt ist gut gemacht und glaubwürdig. Der Sinn erschließt sich mir allerdings nicht. Wieso sammelt Sie alle Schlüssel ein? Aus dramatischen Gründen, um mehr wegwerfen zu können? Eigentlich hätte ihr ja ein Schlüssel schon gereicht und damit den Doctor zu erpressen. Die andere Frage ist, wieso brauch der Doctor die Schlüssel? Was ist aus „Fingerschnipp“ und die Tür geht auf geworden? Oder der Notfall – Öffnung in „Hide“? Irgendwie kam mir das Seltsam vor. Aber allgemein doch gut und dramatisch gemacht, auch die Scene in der Tardis finde ich richtig gut.


    Die ganze Danny – Seb Dialoge, genauso wie das Telefonat zwischen Danny und Clara war eher sinnlos.


    Es ist also der Master… War ja von vielen vermutet worden. Mir geht die Dame nur auf den Sack, die ganze Art, das Verhalten. Ich bin absolut gegen einen weiblichen Master aus den gleichen Gründen weshalb ich gegen einen männlichen Rani wäre. Passt nicht, die Änderung hat keinen ersichtlichen Mehrwert oder Nutzen. Der Kuss ist so nutzlos wie ein Boot aus Schokolade auf einem Fluss voller Krokodile, hat mit der Geschichte nichts zu tun und sollte meiner Meinung nach nur eine Diskussion auslösen. Mission accomplished! Da werden noch einige Flirts in Form von 11th / River Art folgen. Oje! Ich will meinen Master als Mann, meinen Doctor als Mann, meine Rani als Frau! Das Allzweckargument der Homophobie oder was weiß ich, ist so dünn wie Zeitungspapier.


    In der Timelord - Historie wird es wahrscheinlich nicht die erste geschlechtswechselnde Regeneration sein, daher sollte der Doctor nicht überrascht sein. Ich stell mir da immer vor, was ist wenn der Vater von einem jungen Timelord in eine Frau regeneriert… Ok, stopp… Das geht zu weit… lalala…


    Die Cyberman sind also jetzt mit dem Master verbündet. Oder der Master ist der neue Cyberplaner? Keine Ahnung, auf jeden Fall ist es noch nicht wirklich greifbar. Aber für mich jetzt ehrlich gesagt ein guter Ansatz, das könnte richtig gut funktionieren.


    Ich finde die Episode wirklich gut, aber es sind ein paar Kleinigkeiten die für mich den Fluss der Episode stören, daher 7,5 Punkte.

  • Insgesamt eigentlich eine super Folge. Muss man im Kontext erste nochmal mit der nächsten Episode sehen.


    Mir hat sehr viel an der Folge gefallen. Warum viele Leute z.B. den Sinn in Claras aktion nicht sehen, weiß ich nicht. Sie hat jemanden verloren der ihr sehr, SEHR nahe steht. Da macht man dumme Sachen. Darum sollte man auf solche Leute in der Anfangszeit auch echt aufpassen. Von Waffen fernhalten z.B. . Man steckt einfach nicht drin.
    Danny gefällt mir immer besser. Sein Charakter ist glaubhaft gezeichnet, seine Geschichte in jeder Hinsicht nachvollziehbar. Das er jetzt so unrühmlich hops gegangen ist, that´s life. Schade drum.
    Und dass der Doctor, der an kein Leben nach dem Tode und kein promised land glaubt, Clara zu liebe trotzdem auf die Suche geht unterstreicht nur seine Zuneigung zu ihr. Wie ein liebender Vater...


    Was sich mir noch nicht erschließt ist der Plan menschliche Bewusstseine zu speichern und so die Cybermen zu kontrollieren?! Hat doch vorher auch ohne geklappt?



    Achja, die Geschichte mit Missy... mich stört am meisten daran, dass es keinen erzählerischen Nährwert hat. Kommt mir eher so vor wie der Versuch, die vereinzelten FemDoctor Stimmen zu beschwichtigen. Die ganze Geschichte hätte mit nem männlichen Darsteller genauso funktioniert. Oder mit der Rani Auflösung. Oder mit jeder anderen. Also fehlt dort eine geschichtliche Tiefe. Vielleicht kommt die auch nächste Woche. Wer weiß...



    Und für alle die sich auf die Schulter klopfen, weil sie es ja die ganze Zeit wussten: Es wurde auch gesagt, dass 3W mit der hebräischen Zahl 6 zu tun hat und Missy darum der Satan selbst sein muss.^^



    Warum? Warum kann man nicht irgendetwas machen, was denen nicht in die Hände spielt?


    Das kann man sich schenken. Die nehmen alles und machen was draus.


    Danny muss sich mit dem Doctor verbünden um Clara zu retten.


    Das fänd ich nun wieder zu plump. Die beiden Männer in ihrem Leben tun sich zusammen um die holde Prinzessin zu retten. Klingt sehr nach 90ern. <- Und das von mir ^^



    "Vernunft ist nichts Automatisches, jene die sie leugnen können nicht durch sie erobert werden."


    - Ayn Rand (vielleicht der einzige vernünftige Satz von ihr)

  • Übrigens bei gb hat einer ein altes Video gepostet, was sich mal Danny besser anschauen hätte sollen ;)



    "Danny Pink didn't Splink" :D


    Wie schön, dass Jon Pertwee hier als Schirmherr auftritt. Wieso Danny überfahren wurde? Die Zeugin sagte: "The car came out of nowhere...."
    Übrigens: jemand hat sich gewundert, wieso Clara auf dem Handy nichts vom Unfall gehört hat. Was zu hören war, waren technische störungen wie Knacken und knarzen, als ob das Handy plötzlich einen harten Schlag bekommen hätte und dadurch Störungen in der Übertragungen verursacht wurden. Wenn das Auto nicht gebremst hat, wird man auch kein Quietschen mehr mitbekommen haben.
    Letzendlich war es auch nur ein dramaturgischer Kniff damit Clara erst durch die Zeugin erfährt, was passiert ist. Ich bin mir eigentlich sicher, dass man beim Dreh verschiedene Versionen von Claras Reaktionen gedreht hat und dann die emotionalste ausgewählt hat.
    Hätte sie den Unfall selbst gehört, hätte sie wahrscheinlich panisch in den Hörer geschrieen und wäre rausgelaufen. So gab es eine längere Szene mit der aufsteigenden Erkenntnis, was passiert ist.


    Aktuelles Review: Doctor Who - S09E01 - "The Magician's Apprentice"

  • Ich muss ja sagen, mir gefiel die Folge. Auch die Handlung von Clara am Anfang fand ich gut gespielt und nachvollziehbar.
    Wobei ich mich auch gefragt habe (wie hier schon jemand anders): Wofür braucht der Doctor überhaupt den Schlüssel? Konnte er die Tür nicht auch mal mit einem Schnippen öffnen?


    Das Missy der Master ist, fand ich am Anfang auch etwas "enttäuschend", weil es dann doch die "einfachste" Lösung war, die direkt zu Beginn der Staffel mal aufgebracht wurde. Aber ansonsten kann ich mich ganz gut damit abfinden. Den Kuss hat mich gar nicht weiter aufgehalten, ich fand eher lustig, wie Clara sich wehrte und ich hatte fast erwartet, sie hätte noch irgendwas wie "Wenn River das wüsste" o.ä. gesagt....daher war ich auch relativ überrascht, als ich hier die Vulkan Ausbrüche gelesen habe, bezüglich von Missy und des Kusses. Da hatte ich mich wirklich gefragt, was daran so schlimm ist, dass manche hier die Fans in Lager einteilen und andere als "Irre" bezeichnen, nach dem Motto "da wurden die falschen bedient" ( wobei man da noch fragen kann, wer denn entscheidet, wer die "falschen Fans" sind). Da musste ich erst mal nachlesen, was Shipper / Slaher usw. überhaupt sind. Mir ist so etwas nie untergekommen, vielleicht auch, weil ich bei so etwas einfach immer drüber weg lese.
    Gut, jetzt weiß ich es....ich teile zwar die ganze Aufregung deswegen nicht, aber ich kann sie jetzt wenigstens nachvollziehen.


    Für mich ändert sich nichts dran, dass ich die Folge super fand und schon auf nächste Woche gespannt bin.

  • Aaaaaaaaaaaaaand ther it is...


    Jetzt brauchen wir keine Diskussion mehr über einen weiblichen Time-Lord mehr, wir haben einen.
    Und dazu auch noch die Rückkehr des Masters - was will man mehr, oder nicht?


    Daleks und Cybermen hängen mir langsam zum hals raus, aber dank Missy gibts wenigstens einen Dreh- und Angelpunkt.
    Wie in den letzten Folgen sehr viel Clara Clara Clara, der Doctor ist etwas überflüssig geworden, was aber bis jetzt super funktioniert.


    Hoffentlich gibts im zweiten Teil ein Happy End für Danny und Clara, damit der Ur-Ur-Ur-Enkel endlich den ersten Zeitreiseflug machen und von Clara gerettet werden kann :)


    lg steini

  • Ich bin inzwischen am Überlegen, ob Moffat und die BBC uns alle nach Strich und Faden verarschen und die selbsternannte Mistress nicht doch die Rani ist. Kann mich nicht entscheiden.

  • Und die nächste Sache, Clara hat damals River gesehen und nicht erkannt, ergo konnte River nicht die Frau im Shop gewesen sein, jetzt hat sie "Missy" (daran gewöhn ich mich schon noch || ) gesehen und auch nicht erkannt.


    Wer zum Geier hat ihr jetzt diese vermaledeite Nummer in die Hand gedrückt?



    "Vernunft ist nichts Automatisches, jene die sie leugnen können nicht durch sie erobert werden."


    - Ayn Rand (vielleicht der einzige vernünftige Satz von ihr)