8x12 - Tod im Himmel (Death in Heaven)

  • Zitat

    Welcher Doctor? Empfehlenswert?


    Fünfter. Ja, wobei man vorher vermutlich "Eye of the Scorpion" hören sollte um den neuen Companion Erimem kennenzulernen. Und man muss fairerweise sagen dass es nicht völlig historisch ist; es nimmt sich da eine große Freiheit heraus. Aber keine Aliens, keine Zeitreise...

    Zitat

    The Marian Conspiracy war doch auch ein pures Historical


    Naja, es gibt da diesen Subplot dass Evelyn aus der Gechichte herausflackert. Was mir noch eingefallen ist und definitiv zu empfehlen ist ist "Fires of Vulcan"!

    Injustice is the rule, but I want justice. Suffering is the rule, but I want to end it. Despair accords with reality, but I insist on hope. I don't accept it because it is unacceptable. I say no.

    - der achte Doctor, Camera Obscura


  • Ääääh... ich weiß nicht genau, wie ich jetzt darauf antworten soll? Mit "Danke, gleichfalls"?
    War ja nicht persönlich gemeint, was ich geschrieben habe. Ich will keinem Fan verbieten oder vorschreiben, was er/sie sich wünschen soll. Ich tue das gleiche: ich formuliere meine Wünsche und Vorlieben, in dem Wissen, dass die eben nichts anderes sind als das: die subjektiven Wünsche und Vorlieben eines Fans, die keinerlei Einfluss auf die Entscheidungen der Sereinmacher haben werden. Mir ist das klar, ebenso wie mir klar ist, dass das ebenso auf Dich und jeden anderen Fan zutrifft. Versteh mich bitte nicht falsch, das soll kein Angriff sein, ich gehe davon aus, dass du das oben auch nicht persönlich oder aggressiv gemeint hast, mich überrascht trotzdem die Reaktion ein wenig. Ich hatte nicht vorgehabt, Dir etwas zu verbieten, ich wollte mich lediglich mit meiner Meinung an der Diskussion beteiligen. Wenn meine Formulierung dabei dich gekränkt hat, tut es mir ehrlich leid, das war nicht meine Absicht gewesen, dich persönlich anzugreifen, oder etwas in der Art.


    Ich denke, jetzt hast Du mich falsch verstanden. Was ich wollte ist, Verständnis dafür einwerben, dass man aufgrund der Vielschichtigkeit von Doctor Who eben nicht jede Folge mögen kann, und dieser unvergleichliche Mix nicht zugunsten einer "Monokultur" aufgegeben werden sollte. Das wird vielleicht zur Folge haben, dass verschiedene Leute einzelne Folgen nicht mögen und sagen: "Was für ein Mist, könnt Ihr nicht einfach nur xy machen?", allerdings ist dann für jeden was dabei.
    Ich wollte Dir also nicht unterstellen, anderen etwas zu verbieten, sondern nur sagen, dass das, was Du gerne magst, derzeit eigentlich jede Woche kommt und dass es schön wäre, wenn sich die Serie mal wieder auf alte Konzepte verlässt. Dann gibt es vielleicht eine Folge, die Du nicht so magst, die aber andere Menschen sehr glücklich macht und das Portfolio von Doctor Who wieder ausschöpft.

  • The Marian Conspiracy war doch auch ein pures Historical, wenn ich mich recht erinnere.

    Stimmt, denn dass Evelyn aus der Zeit gestrichen werden könnte, hat ja mit den Ereignissen in der Vergangenheit zu tun und nichts mit irgendwelchen außerirdischen Einflüssen (na ja, außer dem Doctor natürlich). Mehr oder weniger ein Moffat-Loop, aber keine Aliens.


    Fünfter. Ja, wobei man vorher vermutlich "Eye of the Scorpion" hören sollte um den neuen Companion Erimem kennenzulernen. Und man muss fairerweise sagen dass es nicht völlig historisch ist; es nimmt sich da eine große Freiheit heraus. Aber keine Aliens, keine Zeitreise...

    Nicht völlig historisch gerecht ist gut gesagt, da wird die Geschichte mal eben um 180° verdreht, da der Bösewicht der Folge in der Realität ein Verbündete des französischen Königs gegen die Hugenotten war und nicht dessen Feind, der Frankreich erobern wollte.


    "Fires of Vulcan"!

    Sehr gut und wesentlich besser als die TV-Pompeji-Folge mit Aliens.

  • Allgemein macht Big Finish auch Historicals. Ok, wüsste von den aktuellen keines, aber sie haben viele gemacht. Eine Auflistung davon könnte man mal in einem gesonderten Thread machen, ist hier aber wohl eher fehl am Platz.

    P.S.: Sollten Sie Dr. Allen sehen, erschießen Sie ihn und lösen

    Sie den Körper in Säure auf. Verbrennen Sie ihn auf keinen Fall.

  • So Jetzt geb och mal eine genauere Erklärung was ich mit "Mr Clever" meinte.

    Auf diese Theorie bin ich gekommen, da Missy die Cyberman offensichtlich Kontrolliert. Hier setzt die Mr. Clever idee ein, allerdings anders herum. So das nicht die Cyberman Missy gehijackt haben sondern Missy die Cyberman. Weil für mich handeln die Cyberman nichts "typisch". Sie haben keine Cyberschiffe, sie Zerstören sich selbst (man erinnere sich an Doomsday, wo jeder bis zum letzten gekämpft hat). Die Liste lässt sich erweitern.

    Worauf will ich hinaus. Missy hat mit den "Armband" die cyberman übernommen und so was wie die "Mr. Clever" nummer abgezogen. Ohne wirklich ein Cyberplaner zu sein. Eher so eine Art Modifizierung der Cybermen mit Gallifrey Technologie.

  • Ja, in etwa das ist passiert. Also eben ganz und garnicht Mr. Clever sondern das Gegenteil. Darum das Kopfkratzen.

    P.S.: Sollten Sie Dr. Allen sehen, erschießen Sie ihn und lösen

    Sie den Körper in Säure auf. Verbrennen Sie ihn auf keinen Fall.

  • So Jetzt geb och mal eine genauere Erklärung was ich mit "Mr Clever" meinte.

    Auf diese Theorie bin ich gekommen, da Missy die Cyberman offensichtlich Kontrolliert. Hier setzt die Mr. Clever idee ein, allerdings anders herum. So das nicht die Cyberman Missy gehijackt haben sondern Missy die Cyberman. Weil für mich handeln die Cyberman nichts "typisch". Sie haben keine Cyberschiffe, sie Zerstören sich selbst (man erinnere sich an Doomsday, wo jeder bis zum letzten gekämpft hat). Die Liste lässt sich erweitern.

    Worauf will ich hinaus. Missy hat mit den "Armband" die cyberman übernommen und so was wie die "Mr. Clever" nummer abgezogen. Ohne wirklich ein Cyberplaner zu sein. Eher so eine Art Modifizierung der Cybermen mit Gallifrey Technologie.


    Und was, wenn Missy keine Cybermen übernommen hat, sondern eine eigene "Cyberart" (neben den Mondas- und den Cybus-Cybermen) kreirt (schreibt man das so?) hat?
    Wie du schon sagst, handeln diese "neuen" Cybermen ganz anders als die, die wir bisher kannten und sehen auch anders aus (oder wurden die vorher schon von Stark Industries redesigned? ;) )
    Außerdem kann ich mir nicht Vorstellen, dass die Cybermen mit dem Master zusammenarbeiten würden, ihnen dürfte bekannt sein, dass dem MAster nicht zu trauen ist.

  • Andererseits sollte universumsweit bekannt sein, dass der Master sich leicht von seinen Verbündeten verarschen lässt.

    P.S.: Sollten Sie Dr. Allen sehen, erschießen Sie ihn und lösen

    Sie den Körper in Säure auf. Verbrennen Sie ihn auf keinen Fall.

  • Also, mal sehen...

    • Die Cybermen verhalten sich untypisch ------ CHECK!
    • Klassische gefährliche DW-Gegenspieler werden als tumbe Monsters-of-the-week verheizt ------- CHECK!
    • Der Master verbündet sich mit ungeigneten Verbündeten, die ihn am Ende bescheissen ------ CHECK!
    • Der Master rettet den Doctor vor seinen schlechten Verbündeten... ne, Moment. Tut er ja diesmal gar nicht. ------- trotzdem, auch CHECK!
    • Der Master stirbt, kommt aber wahrscheinlich irgendwann auf abstruse Weise zurück ------- CHECK!

    Also eigentlich alles beim alten! :D Alles gute, alte DW-Tradition (das war schon immer ärgerlich gewesen!) Was ist da jetzt so besonders neu dran? ;)

  • Seit wann schreibt RTD wieder für Dr. Who? Ich muss den Scheiß erstmal verdauen. Boah war das ein scheißendreck. Ich melde mich nochmal, wenn ich betrunken genug bin.

    "Das Kino kann die Zuschauer in eine Welt jenseits des Intellektsentführen, in der sie sich ganz und gar ihrer eigenen Intuition anvertrauen müssen. Es geht nicht darum, etwas zu verstehen, sondern darum, etwas zu erfahren." David Lynch


    "Don’t watch films on your fucking telephone!" David Lynch

  • Ich schreibe mal für die vorherige Folge mit. Da wir es hier mit einer Doppelfolge zu tun haben.


    Das Finale begann spannend und anspruchsvoll.
    Doch leider kippte meine Laune massiv um, als plötzlich die Cyberman auftauchten.
    Überraschung? Ja. Aber keine die ich gut fand.


    Dann machen die Dinger noch einen auf Ironman und erst wirds übertrieben apokalyptisch und dann übertrieben Schmalzig und das Ende war ja nun mal richtig Doof. Wo beide sich in die Taschen lügen.


    Fazit: Enttäuschender Abschluss einer extrem starken Staffel.

  • Mittlerweile gruselt's mich schon, wenn ich ein Finale kommen sehe. In der Mitte einer Staffel gibt es praktisch immer richtig tolle Folgen, wobei es völlig reicht, um Spannung zu erzeugen, wenn der Doktor z.B. eine einzige Mumie im Orientexpress bekämpfen muss. Fürs Finale rückt aber meist eine riesige Armee an Gegnern an, diesmal wieder die Cybermen. Quantität ist wieder einmal nicht gleich Qualität. Es war diesmal nicht so schlimm wie etwa die Dalek-Flut am Ende von Staffel 4, aber mit "Durchschnitt" (für beide Teile) abzustimmen ist für mich das höchste der Gefühle dank wenigstens einiger bewegender Szenen: der Verrat Claras, Pink erstarrt mit Clara im Arm nach dem Ausschalten, die unglaublich boshaft gespielte Freude der Mistress (lässt die meisten männlichen Master harmlos wirken), der traurig-schöne Moment, als sich der Doktor und Clara trennen, wobei sie beide jeweils dem Gegenüber vormachen, es ginge ihnen besser, als es wirklich der Fall ist. Das tröstet über die "Es regnet Iron Men"-Peinlichkeit halbwegs hinweg, aber das Finale ist gewiß nicht die Krönung der Staffel, die ich insgesamt recht hoch bewertet habe als eine der besten New-Who-Staffeln.

  • Also als aller erstes ich bin noch nicht so lange Dr. Who fan ich hoffe das erklärt hoffentlich zukünftige dumme Fragen.
    So die Folge hat mir an sich gut gefallen war nicht die beste aber sicher auch nicht die schlechteste.
    Missy an sich fand ich gut aber den Kuss fand ich auch etwas zu viel. Jetzt darf ich mir nämlich Tage lang das gekreische meiner Freundin anhören das der Doctor und der Master jetzt heiraten und Kinder bekommen( HILFE). Gab es dafür jemals einen Ansatzpunkt??
    Sehr schön fand ich Claras Rede für den doctor auch wenn Danny sie dafür fast gekillt hätte.
    Ich mag persönlich darleks lieber aber okay Geschmackssache. Das Ende war bittersüß und ich freue mich auf Staffel 9.

  • Ohne jetzt auf den Inhalt einzugehen und ich hoffe, dass es nicht zu unhöfflich herüberkommt, daber könntest du bitte mehr Satzzeichen verwenden, dass würde das Lesen deiner Beiträge erleichtern. ;)

  • Ich will jetzt nicht meckern. Aber es ist irgendwie amüsant, dass gerade in der Einverständnis Satzeichen zu benutzen eines fehlt. ;) Ist aber nicht böse gemeint.

    "The world would be a poorer place without Doctor Who." - Steven Spielberg