Die Drei Fragezeichen

  • nicht in der laufenden Serie selber eigene Geschichten publizieren darf (ich nehme mal an, das ist eine entsprechend rechtliche Geschichte).


    Ja, ich glaube sogar, dass das einer der Hauptpunkte in der Einigung war, die schließlich erzielt wurde. Meines Erachtens gerade damals eine Schande. Wenn ich mir heute Dinge wie "Phonophbia" anhöre, hat Europa da auch sein Fu verloren.


    dass mein Interesse an der aktuell fortlaufenden Serie aufgrund von Einheitsbrei immer mehr schwindet


    Second!


    Würde ich heute aber auch nicht mehr machen, es war ein toller Spaß, aber höllisch viel zu tun sich alles auszudenken, alle Orte zu präparieren und 4 Teams a 3-4 Leute durch Köln zu jagen.


    Wäre vielleicht auch mal Who-thematisch interessant... Wenn man jemanden findet, der sich die Mühe macht.


    R.

  • Wäre vielleicht auch mal Who-thematisch interessant... Wenn man jemanden findet, der sich die Mühe macht

    Sicher eine lustige Idee, vermutlich aber eher als Crossover von Who und ???, spontan würde mir leider nichts einfallen, wie es nur mit Who alleine ginge - zumindest so wie wir es gemacht haben.


    Wenn sich jemand inspirieren lassen will, hier mal ein Erinnerungsversuch wie wir es gemacht haben:
    Unsere Schnitzeljagd hatte entsprechende Elemente, wie im Stadtpark etwas vergrabenes finden müssen (praktischerweise gab es einen Sandkasten mit fest installierter Baggerschaufel in der Mitte, also haben wir für jedes Team was verbuddelt vorher), in Briefkästen unserer Firma haben wir innen Hinweise in die Klappen angeklebt, versteckte Zettel mit Geheimschrift an einer Bahnhaltestelle unter den letzten Sitzen, die mit vorher mitgegebenen Utensilien entzifferbar waren, an Station X gab es Schlüssel und Hinweise, mit denen man zur nächsten Station kam und dort hatten wir entsprechend die Schließfächer (im Saturn) mit weiteren Hinweisen (aber auch Süßigkeiten und Erfrischungen) vollgepackt und die Schlüssel vorher entsprechend - ähm - "entliehen" um sie zu nutzen... an einer Station standen wir dann auch um nicht nur zu kontrollieren, ob es voran geht, sondern auch ein Spontan-Quiz mit ???-Fragen einzulegen, wo man noch mehr Punkte sammeln konnte, kreative Aufgaben wie "Stellt am 'Aachener Weiher' das Cover von die Dr3i und das Seeungeheuer nach", "Fotografiert euch mit Folge XY" (die wir dann in Rätseln umschrieben haben), "Eine Unterschriftenliste füllen" während man zum Punkt X fährt (Passanten anquatschen, die dann mit ???-Charakteramen unterschreiben sollten)... Entweder ergab die Lösung an Station X den nächsten Zielpunkt oder man musste uns eine SMS mit einer Lösung oder Codewort schicken und hat den nächsten Hinweis/Rätseltext erhalten oder wir haben übermittelt welcher Umschlag zu öffnen ist - jeder bekam am Anfang eine formschöne Gürteltasche (extra häßlich und billig für nen Euro :D ) die wir mit nützlichem und unnützem Zeug gefüllt haben, u. a. eben auch zig Umschläge, auch kleine Fallen drin, da wir neugierig waren ob alle Umschläge heimlich geöffnet werden, oder tatsächlich nur die, die wir angewiesen haben... Puh, sicher noch viel mehr - ist aber alles so lange her.
    Für alle Stationen, Unterschriften, Quizfragen, Kreativität gabs dann entsprechende Punkte. Während der Zeit waren auch wir dann die ganze Zeit unterwegs um nicht nur das Quiz zu machen, sondern auch noch andere Stationen mit Utensilien auszustatten, die sonst vermutlich entfernt/geklaut worden wären. Da wir einen ABlaufplan hatten und Kontrollpunkte, an denen wir eine SMS bekommen mussten, wenn einer was gelöst hat, wussten wir immer ungefähr, wo die Teams sind und ob wir einen Zahn zulegen mpssen oder noch einen Kaffee trinken gehen können, da wir tatsächlich viele Utensilien erst kurz vorher angebracht haben, damit nichts schief läuft. (Die Aachener habens dann mit Aufpassern an den Orten gelöst, die waren aber auch nicht nur zu zweit).


    Wir sind halt Kölner und haben uns im Radius X um die Innenstadt viele Stationen und Standorte ausgesucht, wo man was machen könnte (Fernsehturm, Uni, Stadtpark, U-Bahn, Schließfächer, Weiher, Neumarkt), haben eindeutige Namen wie "Neptunbad/-strasse" mit Rätseltexte um Planeten versehen, sind an verschiedene Standpunkte gefahren um zu sehen, ob man da was anbringen kann, was ein paar Stunden von keinem geklaut wird, die Punkte verbunden... Mal hatten wir Rätselideen, die einen Standort bedingten oder wollten einen Standort haben, zu dem wir uns dann was ausgedacht haben. Punkte wie "im Kiosk sagen, dass man die Los Angeles Post haben will" sind leider an Öffnugszeiten des Kiosks gescheitert, hier hatten wir vor den Inhaber nett um Mithilfe zu bitten, wenn die einer haben will...


    Für nicht Einheimische war es eben etwas schwerer (da hatte auch nicht jeder ein Smartphone, von GPS im Handy ganz zu schweigen oder kannte "Frau Mayer am neuen Markt" eben nicht, was für die meisten Kölner klar sein sollte mit Mayersche am Neumarkt)... Wir hatten in Aachen allerdings auch unsere Problemchen aufgrund der Ortsunkundigkeit und Überforderung mit dem Bussystem, wenn man es einfach nicht kennt.


    Wer will, kann sich die Ideen gerne klauen und eine Who-Schnitzeljagd draus basteln - für so einen Quatsch ist man nie zu alt :o)

  • Zum einen habe ich ab da angefangen die Bücher zu lesen (die ja weiter erschienen) und zum anderen ware es ganz spannend zu verfolgen, in welcher Form Europa die Marke fortsetzen würde.


    Tatsächlich muss ich zu meiner Schande gestehen, dass ich die Bücher überhaupt nicht auf dem Plan habe. Ich bin zwar auch ein kleines Bücherwürmchen. Aber wenn ich die Wahl zwischen Buch und Audio-Datei habe, wähle ich (mittlerweile) ausschließlich das Hörmedium. Das passt einfach besser in mein Leben.



    Ja, ich glaube sogar, dass das einer der Hauptpunkte in der Einigung war, die schließlich erzielt wurde. Meines Erachtens gerade damals eine Schande. Wenn ich mir heute Dinge wie "Phonophbia" anhöre, hat Europa da auch sein Fu verloren.


    Fu? Ist das Ruhrgebiets-Platt? Ich kann mir die Bedeutung herleiten, aber den Begriff habe ich noch nie gehört. :)


    Second!


    Ich bekomme es nicht hin, Dich mit zu zitieren, Zagreus, tut mir leid!


    Aber da bin ich fast ganz bei Euch.


    Mittlerweile kaufe ich die Dinger mehr aus Gewohnheit und nur noch in der MP3-Version. Die hört man einmal und vergisst sie sofort wieder. Die letzte Folge, die mir so gut gefallen hat, dass ich den Inhalt wiedergeben könnte, war "Das versunkene Dorf" - die Rückkehr von André Marx. Dass er wieder als Autor für die Fragezeichen tätig ist, habe ich vor dem Hören nicht gewusst und war bloß erfreut über das etwas hochwertigere Niveau.


    Edit: Ich sehe gerade, dass die Pause erst nach "Das versunkene Dorf" anfing, von 2007 bis 2013 (169 - "Spur des Spielers".) Aus dem Effeff weiß ich sowas nicht. Aber ich weiß, wo ich nachgucken kann. :)


    Ansonsten habe ich das ungute Gefühl, dass sich "Die Drei Fragezeichen" immer mehr den "Drei Fragezeichen kids" annähern, thematisch wie sprachlich.


    Als Mutter schulpflichtig werdender Kinder habe ich sehr, sehr viel vorgelesen, und sie haben sich ab und zu auch mal "Die Drei Fragezeichen kids" aus der Bücherei ausgeliehen. Da wusste ich irgendwann nicht mehr, ob ich weinen oder lachen sollte über Sätze wie "Justus öffnete quietschend die Tür".


    Wir haben dann ein Spiel daraus gemacht, den Fehler zu suchen und herauszufinden, wie man es besser hätte formulieren können.

  • Aber wenn ich die Wahl zwischen Buch und Audio-Datei habe, wähle ich (mittlerweile) ausschließlich das Hörmedium. Das passt einfach besser in mein Leben.

    Ja, geht mit in der Regel genau so. Vor allem bei den drei Fragezeichen, weil ich mit den STIMMEN groß geworden bin. Habe auch nur in der Rechtsstreitpause die Bücher gelesen, die inhaltlich tatsächlich mehr hergeben als die Hörspiele.


    Fu? Ist das Ruhrgebiets-Platt?

    Nein, das ist chinesisch für Glück :) Aber mit den ganzen Asiaten hier in Düsseldorf und Umgebung geht das sicher auch irgendwie durch ;)



    die mir so gut gefallen hat, dass ich den Inhalt wiedergeben könnte, war "Das versunkene Dorf" - die Rückkehr von André Marx.

    Das war bei mir der Eisenmann. Gefiel mir erzählerisch und die Musik war mal nicht so generisch wie sonst...



    Da wusste ich irgendwann nicht mehr, ob ich weinen oder lachen sollte über Sätze wie "Justus öffnete quietschend die Tür".

    :lach:


    Wir haben dann ein Spiel daraus gemacht, den Fehler zu suchen und herauszufinden, wie man es besser hätte formulieren können.

    Wobei ich das ja eher auf "billige produziert" als auf "kindgerecht" zurückführen möchte...


    R.

  • weil ich mit den STIMMEN groß geworden bin.


    Exakt. Und ich habe Oliver Rohrbeck sehr dafür gehasst, dass er in jedem Hörspiel von Europa zu hören war. ;)


    Nein, das ist chinesisch für Glück


    *weia*, was bin ich für eine Landpomeranze! :D



    Wobei ich das ja eher auf "billige produziert" als auf "kindgerecht" zurückführen möchte...


    Ja, klar, aber was meinst Du, wie egal das einem Kind ist. :)



    die Bücher gelesen, die inhaltlich tatsächlich mehr hergeben als die Hörspiele.

    In einem Radio-Interview meinte André Marx mal, dass er mit der Adaption seiner Bücher oft nicht zufrieden sei. Daraufhin habe ich mir ganz fest vorgenommen, mal seine Bücher zu lesen...

  • *weia*, was bin ich für eine Landpomeranze!

    Ach, das musste ich ja auch irgendwann mal nachschlagen :)


    Ja, klar, aber was meinst Du, wie egal das einem Kind ist.

    Ich finde es sogar ziemlich daneben, eben WEIL es für Kinder geschrieben ist. Da sollte man doch eigentlich gutes Deutsch fördern...


    Daraufhin habe ich mir ganz fest vorgenommen, mal seine Bücher zu lesen...

    Und bist noch nicht nicht dazu gekommen? Also schnell durch hat man die.. :) I.d.R. nicht viel langsamer als eins der Hörspiele.


    R:

  • Ich finde es sogar ziemlich daneben, eben WEIL es für Kinder geschrieben ist

    Dafür haben wir ja dann besagtes Spiel erfunden: Nimm den Satz, z. B. "Justus öffnete quietschend die Tür", untersuche ihn auf seinen Sinn und formuliere besser. Was meinst Du, wie viel Spaß es einem Fünfjährigen macht, der noch nicht einmal selbst lesen kann, einem Erwachsenen eine schwachsinnige Formulierung nachzuweisen.


    Man kann sich über solche Bücher ärgern oder auch eben nicht. :)
    Zum Glück dauerte die Fragezeichen-kids Phase auch nicht sehr lange.




    Und bist noch nicht nicht dazu gekommen? Also schnell durch hat man die.. I.d.R. nicht viel langsamer als eins der Hörspiele.


    Na toll. Träufele doch noch ein bisschen Zitronensaft in die Wunde. :(;)

  • Welches ist Deine Lieblingsfolge (Folge 111 - 120)? 5

    1. 111) Die Höhle des Grauens (1) 20%
    2. 112) Schlucht der Dämonen (0) 0%
    3. 113) Das Auge des Drachen (3) 60%
    4. 114) Die Villa der Toten (2) 40%
    5. 115) Auf tödlichem Kurs (0) 0%
    6. 116) Codename: Cobra (2) 40%
    7. 117) Der finstere Rivale (2) 40%
    8. 118) Das düstere Vermächtnis (1) 20%
    9. 119) Der geheime Schlüssel (2) 40%
    10. 120) Der schwarze Skorpion (1) 20%

    Neue Abstimmung voraus...!


    111) Die Höhle des Grauens (Ben Nevis)
    Die drei Detektive haben ein „Gruselwochenende“ in einem Erlebnis-Hotel gewonnen. Dort müssen sie natürlich einen Fall lösen. Die komplette Folge pendelt zwischen Parodie und Hommage, und die Story ist eigentlich egal.


    112) Schlucht der Dämonen (Marco Sonnleiter)
    Das Motto der drei Fragezeichen lautet „Wir übernehmen jeden Fall“, deswegen wollen die drei trotz einigem Widerwillen bei Bob das gestohlene Pferd „Lady“ ihres neuen Klienten wiederfinden. Auch Peter möchte eigentlich mal Fälle auf der Häschenwiese oder im Igelwäldchen lösen. Trotzdem müssen sich die Fragezeichen mit auffällig gemusterten Pferden, dem Stamm der Kitanemuk-Indianer und natürlich der Schlucht der Dämonen auseinandersetzen.


    113) Das Auge des Drachen (André Marx)
    Ein Drache greift die kleine Emily an. Oder war es doch kein Drache? Die Welt des Mädchens scheint aus Trollen, Elfen und Einhörnern zu bestehen, der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Doch dann wird Emily entführt! Was hat es mit dem Lieblingsplatz von Emily auf sich, dem „Auge des Drachen“, bei dem einzig und allein das Mädchen das Auge erkennen kann? Warum malt das phantasievolle Kind ausnahmslos mit gelber Farbe?


    114) Die Villa der Toten (André Marx)
    Die neuen Klientinnen der drei Detektive verlangen einen Beweis dafür, dass es in der Villa, in die sie in Kürze einziehen wollen, nicht spukt.Tante Mathilda springt kurzerhand als Medium ein, doch ihr eher überforderter Vortrag ist wider Erwarten von Erfolg gekrönt: Die kürzlich verstorbene Eigentümerin der Villa meldet sich auf dem Ouija-Brett, und behauptet, ermordet worden zu sein.


    115) Auf tödlichem Kurs (Ben Nevis)
    Kommissar Reynolds wird ein Geschenk der drei Fragezeichen gestohlen, auf dem ein Segelschiff zu sehen ist. Durch die Ermittlungen der drei Fragezeichen wird klar, dass der Maler noch weitere Gemälde dieses Stils gefertigt hat, die ebenfalls das Opfer eines oder mehrerer Diebe werden. Das Rätsel um ein gesunkenes Schiff kommt hinzu und außerdem die ungeklärte Herkunft einer Frau.


    116) Codename: Cobra (Marco Sonnleitner)
    Die kleine Julia beauftragt die drei Fragezeichen, ihren Teddy zu suchen. Dabei handelt es sich allerdings nicht um ein Stofftier, sondern um ihren Bruder Ted. Die drei Detektive sind bestürzt, als sie von dem Vater des kleinen Mädchens erfahren, dass Ted vor einiger Zeit bei einem Autounfall ums Leben gekommen ist…


    117) Der finstere Rivale (André Marx)
    Ein Koffer voll Geld landet auf dem Schrottplatz von Titus Jonas, und die drei Fragezeichen müssen damit umgehen, plötzlich 200.000 Dollar reicher zu sein. Bevor sie mit ihren Ermittlungen viel erreichen, wird ihnen der Koffer mit dem Geld wieder gestohlen. Sie erfahren, dass Skinny Norris seine Finger im Spiel hat…


    118) Das düstere Vermächtnis (Ben Nevis)
    Justus hat sich ein Bein gebrochen und muss zuhause bleiben, während Peter und Bob sich um eine Praktikumsstelle bei einem Theater bewerben. Dort steht ein neues Stück kurz vor der Premiere, aber die letzte Seite des Stücks vom kürzlich verstorbenen Autor Scott Carrara wird gestohlen. Verbirgt der Text wirklich den Schlüssel zu einem wertvollen Gegenstand?


    119) Der geheime Schlüssel (André Marx)
    Auf dem Schrottplatz von Titus Jonas steigt plötzlich die Nachfrage nach wertvollem mechanischem Blechspielzeug der Marke Copperschmidt. Das Oberhaupt der Firma Copperschmidt ist verschwunden, und eine Reihe von Rätseln muss gelöst werden, um den größten Schatz zu finden, den Felix Copperschmidt je erschaffen hat. Werden die drei Fragezeichen den Vermissten finden? Die Nachforschungen der drei Detektive werden torpediert: wem gefällt ihr Vorgehen nicht?



    120) Der schwarze Skorpion (Marco Sonnleitner)
    Bei einem Beach-Volleyball-Spiel wird einer der Spieler von einem sehr großen Skorpion angegriffen und gestochen. Mehr durch Zufall tötet Justus das gefährliche Spinnentier. Die drei Detektive besuchen das Opfer im Krankenhaus und erfahren dort, dass dieser Skorpion nicht in Amerika heimisch und sehr giftig ist – der Auftakt zu einem brisanten Fall rund um Artenschutz. Oder steckt etwas anderes dahinter?

  • Welches sind Deine drei Lieblingsfolgen (Serie "Die Dr3i")? 4

    1. 01) Das Seeungeheuer (1) 25%
    2. 02) Die Pforte zum Jenseits (3) 75%
    3. 03) Verschollen in der Zeit (2) 50%
    4. 04) Zug um Zug (1) 25%
    5. 05) Das Haus der 1000 Rätsel (2) 50%
    6. 06) Tödliche Regie (1) 25%
    7. 07) Der Kopflose Reiter (0) 0%
    8. 08) Der Jahrhundertstein (0) 0%
    9. Hotel Luxury End (interaktiv) (2) 50%

    Nun beginnt die Pause, und ich gehe chronologisch vor. Das heißt, dass jetzt über die Folgen der "Dr3i" abgestimmt wird:



    01) Das Seeungeheuer (Hendrik Buchna)
    Zwei Fälle müssen die drei Detektive in diesem neuen Abenteuer lösen. Wir steigen in bereits laufende Ermittlungen ein, denn die Klientin der dr3i Ermittler wird von einem mysteriösen Anwalt unter Druck gesetzt. Sie hat eine Freundin beerbt und kann mit den mysteriösen Zeilen nichts anfangen. Der zweite Fall dreht sich um ein untergegangenes Fischerboot – hat tatsächlich ein Meeresungeheuer den Kutter in die Tiefe der Kalifornischen See gezogen?


    02) Die Pforte zum Jenseits (André Minninger)
    Bobs Geburtstag steht vor der Tür, und Peter und Justus haben sich ein tolles Geschenk für ihn ausgedacht: ein Krimipuzzle, das Justus bei einem Spielzeughändler bestellt hat, weil es ganz neu auf den Markt kommt. Beim Abholen dieses Puzzles macht Justus die Bekanntschaft von Sylvester Meyzel. Dieser sagt einer hereinkommenden Frau auf den Kopf zu, welchen Beruf sie hat, welchen Namen sie trägt und welch denkwürdiges Erlebnis sie gerade hinter sich hat: sie wurde vom Blitz getroffen. Hat Sylvester Meyzel übernatürliche Fähigkeiten?


    03) Verschollen in der Zeit (Hendrik Buchna)
    Eine kleine Passagiermaschine mit den dr3i Ermittlern an Bord muss auf einer Insel in der Nähe des Bermuda-Dreiecks notlanden. Eigentlich sollte den Piloten diese Insel bekannt sein, denn sie ist touristisch erschlossen. Doch die kleine Gruppe von Personen – Besatzungsmitglieder und Passagiere – trifft auf völlig veränderte Verhältnisse. Sind sie wirklich durch die Zeit gereist und in den 50er Jahren des letzten Jahrtausends angekommen?


    04) Zug um Zug (Tim Wenderoth, Yona Franke, Moritz von Fulmenstöcker)
    Dieser Fall der dr3i liegt weit in der Vergangenheit. Bei einem Überfall auf einen Postzug wurden damals 500.000 Dollar erbeutet, die niemals gefunden werden konnten. Ein leeres Blatt Papier ist der einzige Hinweis, dem die Ermittler nachgehen können. Nach und nach gibt der Sachverhalt seine Geheimnisse preis…


    05) Das Haus der 1000 Rätsel (Hendrik Buchna)
    Der selbstgefällige Alt-Filmstar Jack Doolan wendet sich an die drei Ermittler, um rätselhafte Post zu enträtseln. Dabei machen die dr3i eine abwechslungsreiche Reise durch die Klassiker der Filmgeschichte und Bob erhält eine neue Frisur.


    06) Tödliche Regie (André Minninger)
    Die Zeichentrickserie um das Schweinchen „Panic-Porky“ ist auf dem Höhepunkt seines Ruhms angekommen. Zunächst nur mittelmäßig von der Zielgruppe angenommen und in seiner Heimat, der Tschechoslowakei, nicht erfolgreich, hat die amerikanische Synchronisation die Serie aufgepeppt und zum Mega-Erfolg gebracht. Doch der Erfolg bringt auch Neider: Auf die Haupt-Synchronsprecherin werden feige Mordanschläge verübt, und die dr3i Ermittler sind live dabei…


    07) Der Kopflose Reiter (Tim Wenderoth)
    Nebel, Nacht und plötzliches Hufgetrappel. Die Dr3i sehen mit eigenen Augen einen Reiter ohne Kopf. Es wird gemunkelt, dass es sich um den vor über 100 Jahren geköpften Indianer Ashoona Apeh handelt. Eine echte Geistererscheinung oder Humbug?


    08) Der Jahrhundertstein (Markus Winter)
    Die Dr3i erhalten mehr durch Zufall einen alten Stein mit französischer Inschrift. Die Ermittlungen ergeben, dass es sich um ein Teilstück des so genannten Jahrhundertsteins handeln muss. Dieser Stein ist sehr alt und in sieben Fragmente zerbrochen. Fragmente, die in der ganzen Welt verteilt sind. Setzt man alle Stücke zusammen, kann man, so erzählt die Legende, die Prophezeiungen des Nostradamus entschlüsseln…




    Hotel Luxury End (Ivar Leon Menger) (interaktiv)
    Die dr3i Ermittler sind unterwegs an der malerischen Küste Nordkaliforniens. Bob hat es versäumt, eine Übernachtungsmöglichkeit zu buchen. Leider sind alle erreichbaren Hotels belegt, so dass es wie ein Wunder erscheint, dass das Hotel Luxury End noch freie Zimmer für die Detektive hat. Luxus pur in einem menschenleeren Hotel zu einem guten Preis: die Dr3i sind entzückt. Aber schnell wandelt sich die Freude…

  • Obwohl ich ewig kein ??? angehört habe, hab' ich mir letzten Samstag auf der Hörmich "Hotel Luxury End" gekauft. Ziehe es gerade auf mein iPhone.

    P.S.: Sollten Sie Dr. Allen sehen, erschießen Sie ihn und lösen

    Sie den Körper in Säure auf. Verbrennen Sie ihn auf keinen Fall.

  • Tödliche Regie? ERNSTHAFT? Ich bin schockiert... :)


    R.

    Tatsächlich habe ich die vor ein paar Tagen noch gehört (u. a., höre die gerade chronologisch durch und sie gehört nunmal dazu...).


    Zuerst dachte ich noch "so schlimm wie in meiner Erinnerung ist es gar nicht" und wenn man sich das "Schweinische" mal wegdenkt, ist die Folge gar nicht mal sooo übel. Bin aber auch nach erster positiver Überraschung schnell an meine absolute Schmerzgrenze gekommen. Ich weiß nicht, warum da keiner eingegriffen hat...


    Zumindest im Gegensatz zu vielen derzeitigen drei ???-Folgen eine, die man nicht vergisst! :D


    Lustig, aber schade, da nicht weiter durchgezogen, fand ich, dass in den ersten Die Dr3i-Folgen immer das zücken der Visitenkarte abgetan wurde (lass stecken / ich glaub euch ja / brauch ich nicht) und entgegen dem drei ???-Kanon, wo sie verbraten werden muß, Gründe erfunden wurden, warum sie eben nicht vorgelesen wird.
    Das und der kranke Blacky in der ersten Folge, der wegen einer Entzündung nicht mehr "sprechen" kann, habe ich als Seitenhieb auf die Rechtsstreitigkeiten verstanden. Falls es dazu mal Äußerungen von Europa in der Retrospektive gab, wäre ich mal daran interessiert zu lesen, was alles mit einem schelmischen Lächeln in den Folgen entstanden ist.


    Passend zu schlechten Folgen:
    Wie wäre es, wenn die beste Folge gekürt ist, alle Null-Stimmen Folgen in 10er Packs zur Abstimmung der schlechtesten Folge zu machen? Ich muss da mal in mich gehen, ob ich eine absolute Hassfolge habe... inhaltsmäßig vielleicht die Fußballfolgen, vom Nervfaktor die tödliche Regie, die aber dank HörbuchJunkie's Stimme nicht in die Wahl zur schlechtesten Folgen fallen würde...

  • Wie wäre es, wenn die beste Folge gekürt ist, alle Null-Stimmen Folgen in 10er Packs zur Abstimmung der schlechtesten Folge zu machen?


    Ja, die schlechteste Folge zu küren, darüber habe ich auch schon nachgedacht, aber eher daran, nochmal alle Folgen zur Abstimmung zu stellen. Die Nuller-Folgen zu nehmen, ist eine gute Idee und macht das Ganze nicht so zäh. :)


    Zur Not überlege ich es mir noch anders und gehe auf "Das Haus der 1000 Rätsel" oder "Verschollen in der Zeit", die ich genau so gut finde. Überhaupt habe ich oft zwei deutliche Favoriten und kann mich beim dritten nicht entscheiden.


    Ich habe die Dr3i-Hörspiele sehr, sehr lange nicht gehört und war beim Wiederhören positiv überrascht über den Ton, der dort herrschte. Dialoge sind nicht reduziert auf die üblichen Oneliner "Verflixt" über "Den schnapp ich mir" bis "Justus, du bist ein Genie".


    Falls es dazu mal Äußerungen von Europa in der Retrospektive gab, wäre ich mal daran interessiert zu lesen, was alles mit einem schelmischen Lächeln in den Folgen entstanden ist.

    Ja, ich habe beim aktuellen Hören auch gedacht, dass man eigentlich sehr viel hinein interpretieren könnte. Aber Europa wird sich hüten, vermute ich.

  • Welches ist Deine Lieblingsfolge (Folge 121 - 130)? 5

    1. 121) Spur ins Nichts (5) 100%
    2. 122) Der Geisterzug (0) 0%
    3. 123) Fußballfieber (0) 0%
    4. 124) Geister - Canyon (0) 0%
    5. 125) Feuermond (4) 80%
    6. 126) Schrecken aus dem Moor (3) 60%
    7. 127) Schwarze Madonna (0) 0%
    8. 128) Schatten über Hollywood (0) 0%
    9. 129) SMS aus dem Grab (1) 20%
    10. 130) Der Fluch des Drachen (2) 40%

    Und bist noch nicht nicht dazu gekommen? Also schnell durch hat man die.. :) I.d.R. nicht viel langsamer als eins der Hörspiele.
    R:


    So, Du hast Schuld! Jetzt habe ich mir "Feuermond" gekauft.


    Aber kommen wir zur nächsten Umfrage:


    121) Spur ins Nichts (André Marx)
    Mit einem ausgewachsenen Filmriss erwachen Justus und Peter voneinander getrennt in einem Kellerloch. Bei ihnen sind ihnen fremde Personen, die ebenfalls orientierungslos und ohne Erinnerung sind. Zunächst finden sie einander, dann müssen sie die letzten 24 Stunden rekonstruieren und versuchen, sich aus ihrem Verlies zu befreien... Derweil vermisst Bob seine beiden Freunde und geht mit Jelena auf die Suche nach ihnen.


    122) Der Geisterzug (Astrid Vollenbruch)
    Ein Eisenbahn-Museum soll aufgelöst werden, und die drei Junior-Detektive sollen für Onkel Titus herausfinden, ob sich etwas Verwertbares für seine Firma kaufen lässt. Die drei Detektive fahren mit der Museumsbahn und müssen einen Tunnel durchqueren. Dort werden sie von einem Transparent und einer gruselig drapierten Puppe gestoppt…


    123) Fußballfieber (Marco Sonnleitner)
    Peter trainiert für ein Fußball-Turnier. Der junge Peruaner Emilio de Cruz bittet die drei Detektive um Hilfe, weil seine Großeltern, bei denen er aufwächst, von merkwürdigen Erscheinungen heimgesucht werden. Da sie sehr abergläubisch sind, fürchten sie, in Bälde zu sterben. Was die beiden erwähnten Dinge zusammenführt, erklärt uns Herr Sonnleitner.


    124) Geister - Canyon (Ben Nevis)
    Mr O´Sullivans extrem wertvolle Violine wurde gestohlen, und nun soll er sie für eine Million Dollar zurückkaufen. Dafür engagiert er die drei Fragezeichen, denn der Dieb hat die Stelle, an der Geld und Violine den Besitzer wechseln sollen, verschlüsselt…


    125) Feuermond (André Marx)
    Bob entgeht um Haaresbreite einer Explosion im Elektrizitätswerk von Rocky Beach. Die drei Fragezeichen werden misstrauisch, als sie einen anonymen Brief erhalten, der von diesem Ereignis spricht, aber vor dem Explosionsdatum abgeschickt worden sein muss. Jemand spielt den drei Detektiven alte Briefe des Malers Jaccard zu – und wenn es um Gemälde geht, ist doch auch der Meisterdieb Hugenay nicht weit, oder?


    126) Schrecken aus dem Moor (Marco Sonnleiter)
    Peter übernimmt einen Nachtwächterjob (sic!) in einem Museum. Just, als er Bob und Justus seinen Arbeitsplatz präsentiert, scheint eine Moorleiche zum Leben zu erwachen. Natürlich glauben die drei Detektive nicht wirklich daran und beginnen mit den Ermittlungen. Was bedeutet dieses sinnlose Rätsel, das noch nie ein Mensch zuvor enträtseln konnte?


    127) Schwarze Madonna (Astrid Vollenbruch)
    Peter rettet einen jungen Mann vor dem Ertrinken. Als Dank dafür erntet Peter einen sehr undankbaren Rüffel. Außerdem sollen er und seine Detektiv-Kollegen aus der Wohnung des jungen Mannes, José Santander, einen Gegenstand, die schwarze Madonna holen, bevor sie von anderen gefunden wird. Als die drei Fragezeichen die Wohnung des Mexikaners aufsuchen, ist dort schon alles durchwühlt und die Madonna verschwunden…


    128) Schatten über Hollywood (Astrid Vollenbruch)
    Jeffrey hat Peter einen Angsthasen genannt. Das kann der zweite Detektiv natürlich nicht auf sich sitzen lassen und wettet, dass er es schafft, seinen Namen in das „Hollywood-H“ zu ritzen. Nachts bei dem berühmten Schriftzug angekommen, finden die Fragezeichen keine Zeit für Schnitzereien, sondern bekommen mit, wie eine gruselige weiße Gestalt von dem Buchstaben stürzt und spurlos verschwindet…


    129) SMS aus dem Grab (Ben Nevis)
    Peter trifft in Rubbish-Georges Behausung ein stummes Mädchen, das nur mit Hilfe eines elektronischen Gerätes sprechen kann. George selbst ist verschwunden. Peter wird niedergeschlagen; er findet jedoch später einen rätselhaften, verschlüsselten Brief, der vielleicht Aufschluss über die Vergangenheit Rubbish-Georges zulässt. Der Fall entwickelt sich, als die drei Detektive, statt nach London zu fahren, kurzerhand das Reiseziel „Ägypten“ wählen…



    130) Der Fluch des Drachen (André Marx)
    Mister Johnson möchte seine Verlobte mit einem Geschenk überraschen. Das hat er schon gekauft und möchte es bei Onkel Titus deponieren, weil die Beschenkte die blaue Vase mit weißem Drachen selbst entdecken soll. Titus und Mathilda sind einverstanden, denn am nächsten Tag soll die Vase schon „entdeckt“ werden. Als Justus seinen Freunden Peter und Bob die Vase zeigen will, geschieht das Unglück: sie fällt herunter und zerbricht. Fieberhaft versuchen die drei Fragezeichen, einen Ersatz zu finden…

  • Welches sind Deine drei Lieblingsfolgen (Folge 131 - 140)? 5

    1. 131) Haus des Schreckens (4) 80%
    2. 132) Spuk im Netz (1) 20%
    3. 133) Fels der Dämonen (0) 0%
    4. 134) Der tote Mönch (1) 20%
    5. 135) Fluch des Piraten (0) 0%
    6. 136) Das versunkene Dorf (4) 80%
    7. 137) Pfad der Angst (0) 0%
    8. 138) Die geheime Treppe (2) 40%
    9. 139) Das Geheimnis der Diva (0) 0%
    10. 140) Stadt der Vampire (1) 20%

    131) Haus des Schreckens (Marco Sonnleitner)
    Die drei Detektive haben einen neuen Job in einem Hotel angenommen: Sie sind „Spielfiguren“ in einem Event-Hotel, und sie spielen immer in verteilten Rollen „Mordopfer“ und „Täter“. Als jedoch das Hotel sabotiert wird und Peter und Justus ihre Opfer- bzw. Täterrolle „weggenommen“ wird, wird klar, dass hier etwas nicht stimmt…


    132) Spuk im Netz (Astrid Vollenbruch)
    Die treueste Seele der Bibliothek von Rocky Beach, Miss Bennett, ist verschwunden. In der Wohnung der Bibliothekarin finden die drei Detektive – nichts, außer gelöschten Dateien und jenem obligatorischen mysteriösen Zettel, dessen Rätsel die drei Fragezeichen lösen müssen…


    133) Fels der Dämonen (Marco Sonnleitner)
    Sommerzeit, Ferienzeit! Die drei Fragezeichen möchten sich an der kalifornischen Küste entspannen. An einem Ort angekommen, der ihnen zusagt, läuft ihnen ein kleiner Junge in Panik vor das Auto – er flüchtet vor einem gruseligen Zwerg! Bei ihren Nachforschungen entdecken die drei Detektive ein Höhlenlabyrinth und sogar ein U-Boot!


    134) Der tote Mönch (Marco Sonnleitner)
    Lo Wang, der chinesische Gärtner der Künstlerin Christine Harkinson, ist nicht mehr der, der er einmal war. Völlig aus der Bahn geworfen und verängstigt wird er sogar um ein Haar von einem LKW überfahren. Die drei Detektive sind Zeugen dieses Beinahe-Unfalls und bringen den verwirrten Mann, der keinesfalls die Polizei benachrichtigen oder ins Krankenhaus gefahren werden will, nach Hause zu seiner Arbeitgeberin. Die drei Detektive und Mrs. Harkinson wollen dem verschüchterten Mann helfen und beginnen, zu ermitteln…


    135) Fluch des Piraten (Ben Nevis)
    Die Detektivkollegin Althena steckt den drei Fragezeichen auf der Flucht ihre Kamera zu. Auf dieser befinden sich merkwürdige Fotos, die die drei Detektive dazu veranlassen, auf einer vermeintlich einsamen Insel Nachforschungen anzustellen. Sie finden ein Schiffswrack, das in der Nacht plötzlich in Flammen aufgeht. Außerdem werden allen dreien die Mobil-Telefone entwendet. Wer beobachtet die drei? Wo ist Althena? Wer ist dieser mysteriöse Liolotta-Typ?


    136) Das versunkene Dorf (André Marx)
    Der junge Darren benötigt die Hilfe der drei Fragezeichen. So fahren die drei in das regnerische Oregon, um vor Ort zu ermitteln. Darren hat in mehreren Nächten gesehen, dass der an sein Dorf Ridgelake angrenzende Stausee zu glühen scheint. Die erste Tat der drei Detektive vor Ort: Sie retten einen alten Mann aus dem Stausee, der in deutlicher Verstörtheit hineingelaufen ist. Die Ermittlungen ergeben, dass in dem See das „alte“ Ridgelake liegt…


    137) Pfad der Angst (Astrid Vollenbruch)
    Dem Wissenschaftler Winston Granville ist eine bedeutende Erfindung gestohlen worden. Das „Oculus Audiens“ ist ein Gerät zur Vorhersage von Erdbeben. Nachdem die drei Fragezeichen dem Dieb den High-Tech-Apparat entwendet haben, müssen sie in der Zeitung lesen, dass einem bedeutenden Wissenschaftler das „Oculus Audiens“ entwendet wurde, das er in Kürze bei einem wissenschaftlichen Kongress vorstellen wollte. Fatal für die drei Detektive ist dabei die Aussage eines Tankwarts, der sich genau an die Diebe erinnern und der Polizei eine genaue Täterbeschreibung geben kann…


    138) Die geheime Treppe (Marco Sonnleitner)
    Die drei Detektive finden einen Hilferuf auf einem Stück Treibgut. Bevor sie Inspektor Cotta informieren, wollen sie selbst diesem Hilferuf nachgehen. Da auf dem Stück Holz auch eine Karte eingeschnitzt ist, finden die drei Fragezeichen schnell ein Haus, in dem der junge Wissenschaftler Davy Swann gefangen gehalten wird. Peter versucht, Davy durch das Fenster im ersten Stock zu befreien…


    139) Das Geheimnis der Diva (Astrid Vollenbruch)
    Onkel Titus hat Theaterkulissen gekauft. Beim Entladen derselbigen erscheint ein aufgebrachter Mann und fordert die Kulissen zurück; sie seien unverkäuflich, da sie dringend für laufende Stücke benötigt werden. Merkwürdig, wer will dem Theater schaden? Die drei Fragezeichen beginnen in dem Schauspielhaus zu ermitteln, und prompt wird eine Darstellerin von einem leibhaftigen Phantom angegriffen…


    140) Stadt der Vampire (Marco Sonnleitner)
    Die Stadt Yonderwood ist das Ziel mysteriöser Vampir-Angriffe. Die Opfer wachen blutüberströmt und mit Bissspuren am Hals auf. Natürlich weckt diese Situation das Interesse der drei Fragezeichen – müssen sie wirklich ihre Meinung über Vampire ändern?

  • Welches ist Deine Lieblingsfolge (Folge 141 - 150)? 5

    1. 141) Die Fußball-Falle (0) 0%
    2. 142) Tödliches Eis (0) 0%
    3. 143) Die Poker-Hölle (1) 20%
    4. 144) Zwillinge der Finsternis (3) 60%
    5. 145) Die Rache der Samurai (2) 40%
    6. 146) Der Biss der Bestie (2) 40%
    7. 147) Grusel auf Campbell-Castle (3) 60%
    8. 148) Die Feurige Flut (0) 0%
    9. 149) Der namenlose Gegner (2) 40%
    10. 150) Geisterbucht (0) 0%
    11. Spezialgelagerter Sonderfall: Die drei Whocaster und das abominable Rüböl (2) 40%

    141) Die Fußball-Falle (Marco Sonnleitner)
    Justus besucht eine Auktion, auf der sich ein unbekannter Teilnehmer per Telefon und ein amerikanischer Fußball-Superstar vor Ort sich eine Bieterschlacht um ein völlig wertloses Gemälde liefern. Dieses Gemälde wurde per Airbrush-Technik gefertigt und zeigt eine Szene eines ägyptischen Totengerichts. Der Fußballprofi erhält den Zuschlag, weil die Telefonleitung zusammenbricht. Wenige Tage später scheint die amerikanische Fußball-Nationalmannschaft Opfer eines besonders altägyptischen Fluchs zu werden…


    142) Tödliches Eis (Kari Erlhoff)
    Das „Nordic Wilderness Race“ ist eines der schwierigsten Hundeschlittenrennen der Welt. Die Journalistin Carol Ford lädt die drei Fragezeichen vordergründig dazu ein, eine Reportage darüber zu machen. Inoffiziell müssen sie jedoch einigen Sabotage-Akten auf den Grund gehen, die auf dieses Ereignis verübt wurden. Außerdem gilt es einen Einbruch in ein Museum aufzuklären, bei dem unter anderem der legendäre Rucksack des Schriftstellers Jack London gestohlen wurde…


    143) Die Poker-Hölle (Marco Sonnleitner)
    Die drei Fragezeichen werden in einer Postfiliale Zeuge eines Raubüberfalls: Ihrem zukünftigen Klienten Richie Hanson wird die Hälfte eines Briefumschlags gestohlen, außerdem der Inhalt des Umschlags: Geld. Außerdem hat Richies Onkel Tony eine verschlüsselte Botschaft geschickt, die durch den Überfall halbiert wurde. Die drei Detektive entschließen sich, zu ermitteln und landen – zunächst - in einem illegalen Poker-Club in China-Town…


    144) Zwillinge der Finsternis (Marco Sonnleitner)
    Onkel Titus hat bei einer Haushaltsauflösung Bücher erstanden. Eins davon wird Justus beim Einladen in den Transporter von einer mysteriösen Person gestohlen. Ein anderes wird von einem plötzlich auf dem Schrottplatz auftauchenden Antiquar entzückt als eine Hälfte der „Zwillinge der Finsternis“ identifiziert – sehr alten Büchern, die angeblich vom Teufel selbst geschrieben wurden. Es mehren sich unerklärliche Vorgänge, die nahe legen, dass jemand die satanischen Zauberformeln in dem gestohlenen Buch anwendet…


    145) Die Rache der Samurai (Ben Nevis)
    Hanni und Nanni… Verzeihung… Justus und Peter sollen inkognito in das Jungen-Internat „Shadowstone“ eingeschleust werden, während Bob Quartier im nahe gelegenen Dorf beziehen soll. Der Schulleiter Takashi Yukawa selbst hat die drei Fragezeichen um Hilfe gebeten, weil einer seiner Schüler, Percy Zuckerman, spurlos verschwunden ist. Peter und Justus merken schnell, dass sie nicht sehr erwünscht sind. Vor allem der Kreis um die Samurai-AG scheint elitär…


    146) Der Biss der Bestie (Kari Erlhoff)
    Der Wissenschaftler Dr. Wadleigh wird mit einer schweren Bisswunde ins Krankenhaus eingeliefert. Er schwört Stein und Bein, dass der Säbelzahntiger aus der Museums-Ausstellung, eigentlich ein Skelett desselben, zum Leben erwacht ist und ihn überfallen hat. Die drei Fragezeichen nehmen einen Babysitter-Job bei den Enkeln des Wissenschaftlers an, um ermitteln zu können…


    147) Grusel auf Campbell-Castle (Marco Sonnleitner)
    Um sich und das große, geerbte Schloss über Wasser zu halten, bietet Adam Campbell spiritistische Sitzungen in seinem Gemäuer an. Normalerweise läuft alles nach einem strengen Drehbuch – und keineswegs übernatürlich. Doch bei der letzten Sitzung, die auch Bob besucht hat und sogar eine Tonaufnahme angefertigt hat, antwortete nicht –wie sonst – Adam Campbells Komplize, sondern (angeblich) der Vater des Schlossbesitzers.


    148) Die Feurige Flut (Kari Erlhoff)
    Eine alte Bekannte benötigt dringend die Hilfe der drei Fragezeichen: Auf Allie Jamison aus den Fällen „Silbermine“ und „Singende Schlange“ und ihrer Freundin ruht ein Fluch! Tatsächlich fühlen sich die beiden schlapp und müde – und mit zunehmendem Mond nimmt auch die Schwäche zu. Die drei Fragezeichen müssen sich beeilen, um die beiden zu retten!


    149) Der namenlose Gegner (Kari Erlhoff)
    In „Seven Pines“ wütet ein Nachbarschaftsstreit. Die Anwohner der Siedlung und jugendliche Bewohner einer Wohnwagensiedlung in der Nähe werfen sich gegenseitig Intoleranz und Sabotage vor. Dann wird Bob ohne das Wissen seiner Freunde über den Haufen gefahren und verliert sein Gedächtnis…



    150) Geisterbucht (Astrid Vollenbruch)
    Die drei Fragezeichen erben einen Briefumschlag, wovon einer der anderen Erben keineswegs erfreut ist. In dem Briefumschlag befindet sich der (gefühlt) siebzehnmillionste Rätseltext – und ein altes Flugzeug bringt sie auf die erste Spur…

  • Welches sind Deine drei Lieblingsfolgen (Folge 151 - 160)? 3

    1. 151) Schwarze Sonne (1) 33%
    2. 152) Skateboardfieber (0) 0%
    3. 153) Das Fußballphantom (1) 33%
    4. 154) Botschaft aus der Unterwelt (0) 0%
    5. 155) Der Meister des Todes (3) 100%
    6. 156) Im Netz des Drachen (1) 33%
    7. 157) Im Zeichen der Schlangen (0) 0%
    8. 158) Feuergeist (0) 0%
    9. 159) Nacht der Tiger (2) 67%
    10. 160) Geheimnisvolle Botschaften (0) 0%

    Jaaa, das Zuhören gestaltet sich auch immer zäher; ich freue mich bin ein bisschen darauf, wenn es vorbei ist. Natürlich werde ich aber auch noch andere Sachen aus der Drei-Fragezeichen-Welt zur Abstimmung stellen, wenn wir mit den "normalen" Episoden durch sind. Vielleicht machen dann ja auch wieder ein paar Leute mehr mit.


    Viele Folgen habe ich sehr viel schlimmer in Erinnerung, als sie beim Wiederhören tatsächlich sind. Vielleicht ist das auch so, wenn man nichts erwartet: man kann nur noch positiv überrascht werden. :)


    Also, an die Arbeit:


    151) Schwarze Sonne (Marco Sonnleitner)
    Bob hat einen Malkurs belegt und lernt den überaus talentierten Denzel Hopkins kennen, der immer wieder das gleiche Motiv malt. Bob fällt aus allen Wolken, als der freundliche Schwarze urplötzlich mitten im Kurs verhaftet wird. Er soll das Bild des verstorbenen Malers Laurence Seinfeld gestohlen haben. Die drei Detektive wollen Denzel helfen…


    152) Skateboardfieber (Ben Nevis)
    Peter in Not: Auf dem Nachhauseweg wird auf ihn geschossen! Er kann unversehrt entkommen, aber warum bloß wollen diese Männer ihm an den Kragen? Justus und Bob wollen Peter helfen, aber sogar Inspektor Cotta stößt an seine Grenzen… - Und warum, zum Henker, heißt der Fall bloß „Skateboardfieber“?


    153) Das Fußballphantom (Marco Sonnleitner)
    Während eines Fußballspiels gerät Peter versehentlich in eine Konferenzschaltung der besonderen Art: Der Vater eines der Spieler auf dem Rasen wird durch einen Scharfschützen erpresst. Er verlangt, dass der Vater Rätselverse löst, ansonsten wird der Spieler vor dem Publikum umgebracht. Dass es der Erpresser ernst meint, demonstriert er, indem er den Fußball „erschießt“.


    154) Botschaft aus der Unterwelt (Kari Erlhoff)
    Die drei Fragezeichen haben soeben erfolgreich einen Fall abgeschlossen. Doch schon flattert per Brief der nächste ins Haus. Der unbekannte Verfasser des Briefes scheint ein Fan von Sir Arthur Conan Doyles Geschichten zu sein. Warum sonst nennt er sich selbst „Professor Moriarty“ und Justus „Sherlock Holmes“? Justus soll ein Rätsel lösen. Dass es dem Briefeschreiber sehr ernst ist, erkennt Justus erst, als Onkel Titus wegen Hehlerei verhaftet wird…


    155) Der Meister des Todes (Kari Erlhoff)
    Die Villa der Familie Sciutto scheint geradezu prädestiniert zu sein, einen Horrorfilm zu drehen. Das denken sich die drei Detektive zusammen mit den Leuten aus dem Filmkurs, den sie alle belegt haben. Angela Sciutto, Besitzerin des Hauses, erzählt düstere Geschichten zu den noch im Haus drapierten Marionetten, die dem alten Marionettenspieler Dario Sciutto, ihrem Ehemann, gehörten. Allzu schnell geschehen seltsame Dinge – und sogar der erste Detektiv gerät unter den Bann der Marionetten…


    156) Im Netz des Drachen (Marco Sonnleitner)
    Die drei Fragzeichen nehmen eine ihnen unbekannte Abkürzung durch einen Pinienwald. Hier kommt ihnen eine kreischende und hysterische Frau entgegen, die von einem Monster spricht und aus der Geschichte flieht. Die drei Detektive setzen ihre Wanderung fort und gelangen schließlich an das leer stehende und zum Verkauf freigegebene Haus „Dragoncourt“ des Software-Entwicklers Stephen Baron. Das Interesse der drei ist geweckt, denn der Fall muss virtuell und im richtigen Leben gelöst werden


    157) Im Zeichen der Schlangen (Hendrik Buchna)
    Ist es der kleine oder der große Bruder von Edward Hyde, der in die Vorbereitungen einer Auktion auf dem Gebrauchtwarencenter hineinplatzt und den drei Detektiven mit kargen aber eindeutigen Worten einen Fall überträgt? Die drei erhalten von dem Hünen ein Kartenspiel, das unvollständig ist, wie sie schnell herausfinden. Zur gleichen Zeit bahnt sich ein weiterer Fall an, in dem Skinny Norris vorgibt, der Eventmanager Seanford Newman zu sein…


    158) Feuergeist (Marco Sonnleitner)
    Eine Mitarbeiterin des Opernhauses „Oper Califia“ benötigt die Hilfe der drei Fragezeichen. Sie hat in den Katakomben des Hauses ein furchteinflößendes Wesen gesehen… Während der Ermittlungsarbeiten geraten die drei Detektive in ein Großfeuer…


    159) Nacht der Tiger (Marco Sonnleitner)
    Der Rechner der drei Fragezeichen wird gekapert, und unbekannte Rätselbotschaften werden darauf platziert. Hin- und hergerissen versuchen sie, diese Botschaften zu entschlüsseln – oder ist es nicht besser, Inspektor Cotta darüber zu informieren? Doch als die drei Detektive sich hilfesuchend an ihren Freund bei der Polizei wenden, werden sie brüsk abgekanzelt. Das passt doch nicht zum Inspektor! Die drei ermitteln weiter und kommen schier unglaublichen Machenschaften der hiesigen Polizei auf die Spur: Es geht um Diebstahl von Luxusautos. Und Cotta ist darin verstrickt…!



    160) Geheimnisvolle Botschaften (Christoph Dittert)
    Beim Besuch eines Mittelalter-Marktes gabeln die drei Fragezeichen ihren neuesten Fall auf: Einem Wissenschaftler ist ein – eigentlich – wertloses Buch aus Pergament gestohlen worden. Nachdem die drei ihre Ermittlungen aufgenommen haben, geraten sie schnell an ein seltsames Verbrecher-Paar, dessen männlicher Part in Gestus und Stimme enorm an eine Filmfigur erinnert.