One (ehemals Einsfestival) zeigt Torchwood ab dem 01.02.2017

  • Nunja, Ganz so tief wie in Folge 2 und vielleicht noch Folge 4 fliegt das Niveau in Torchwood später zum Glück nicht noch mal. In der Tat schwankt Staffel 1 aber noch stark zwischen furchtbar und wirklich gelungen. Die zweite ist da schon deutlich solider, insgesamt gute Unterhaltung meines Erachtens. Die dritte Staffel, "Kinder der Erde" ist natürlich wirklich mit Abstand die Beste, ich würde sogar sagen: Pflichtprogramm! Die halb-amerikanische vierte Staffel namens "Miracle Day" war danach leider eine Enttäuschung.


    Peter Capaldi spielt in der dritten Staffel übrigens eine andere Rolle und hat mir dabei sogar besser gefallen als in der des Doktors.

    Es gilt zu bedenken, dass Zeitblase und Tütensuppe nicht das Gleiche sind.

  • Naja, so ein bisschen sollte man sich schon für die Charaktere erwärmen können. Und in Staffel 2 stößt ja immerhin Martha Jones für drei Folgen dazu; das ist ja schon ein Grund, da mal reinschzuschauen. Deshalb würde ich mich da Mario anschließen; eventuell noch S01E10 Out of Time mitnehmen, aber ansonsten mit S02E02 Sleeper einsteigen und mit dem Ende von Staffel 3 ganz schnell wieder aussteigen. Dann wurde mal gut unterhalten.

  • Eine Kollegin mochte Torchwood, hat die Staffeln allerdings in der Reihenfolge 3, 2, 1 geguckt. Vielleicht funktioniert die Serie antichronologisch.

    P.S.: Sollten Sie Dr. Allen sehen, erschießen Sie ihn und lösen

    Sie den Körper in Säure auf. Verbrennen Sie ihn auf keinen Fall.

  • Oder man ist überraschter, wenn Owen dann wiederbelebt wird.
    Oh, äh, Spoiler oder so.

    P.S.: Sollten Sie Dr. Allen sehen, erschießen Sie ihn und lösen

    Sie den Körper in Säure auf. Verbrennen Sie ihn auf keinen Fall.

  • Die Folgen werden wöchentlich nach der Ausstrahlung auch bei FUNK (dem jugendlichen Onlineangebot von ARD und ZDF) zur Verfügung gestellt - und zwar sowohl auf Deutsch als auch auf Englisch (das allerdings mit deutschem Bild). Die erste Folge wird ab sofort anscheinend fünf Wochen verfügbar sein.

    Es gilt zu bedenken, dass Zeitblase und Tütensuppe nicht das Gleiche sind.