The Legacy of Time - 20 Jahre Doctor Who bei Big Finish

  • Wie gesagt ich habe absolut nichts gegen neue Autoren, egal welchen Geschlechts, und auch nichts gegen irgendeine der diversen weiblichen Hauptfiguren des Boxsets (deren Spin-Offs verfolge ich alle). Aber wie man das als positive Reaktion auf die Kritik an der Männerlastigkeit und ständig gleichen Autorenliste bei Big Finish sehen kann ist mir schleierhaft. Das hier ist ein schnelles lautes "Schaut Mal wir haben nichts gegen Frauen!". Das wird aber an den Kritikpunkten der Fans überhaupt nichts ändern, solange man die neuen Leute nicht danach weiterbeschäftigt. Also warum so ein Promo-Ding raushauen, wenn man den Autorinnen gleich Jobs über das ganze Programm verteilt geben könnte? Entweder ist es nur ein Stunt, um sich gegen die Vorwürfe zur Wehr zu setzen, und danach geht es weiter wie bisher, in dem Fall ist das verlogener Müll den keiner braucht. Oder es wird danach mit einem deutlich ausgewogeneren Autorenspiegel weitergehen, in dem Fall könnte man die Werbeversprechens-Box auch weglassen und gleich durch Taten positiv auffallen.


    Noch ein paar Gedanken:


    • Die explizite Aussage "Wir brauchen mehr weibliche Autoren" finde ich übrigens doof. Entscheidend sollte immer sein ob die betreffende Person gut für Doctor Who schreiben kann oder nicht. Was hat das Geschlecht damit zu tun?
    • Bei dem Titel (und dem Namen der ersten Folge) mache ich mir auch ein bisschen Sorgen um den Inhalt. Ich sehe schon die plakativen "Siehst du Ace, wir Frauen brauchen keinen Mann der uns hilft"-Sprüche anrollen und den pösen, pösen sexistischen Mann als Gegner. Hoffentlich irre ich mich, denn das wäre völlig unnötig. Zeigt mir starke Frauen die starke Dinge tun, aber macht das nicht zum Thema der Gechichte. Befähigung ist völlig unabhängig vom Geschlecht, ist mir klar, ist offensichtlich, weiter im Text.

    If someone asked me to write on the sex life of the Eskimo, I’d say ‘That’s always been a particular interest of mine

    -Terrance Dicks

  • Das wird aber an den Kritikpunkten der Fans überhaupt nichts ändern, solange man die neuen Leute nicht danach weiterbeschäftigt. Also warum so ein Promo-Ding raushauen, wenn man den Autorinnen gleich Jobs über das ganze Programm verteilt geben könnte? Entweder ist es nur ein Stunt, um sich gegen die Vorwürfe zur Wehr zu setzen, und danach geht es weiter wie bisher, in dem Fall ist das verlogener Müll den keiner braucht.

    Hmkay, fair enough? Das ist allerdings auch schon ein arg hypothetischer Gedanke. Und es ist noch ein knappes halbes Jahr hin bis diese Box überhaupt erscheint.


    Zitat von Cutec

    Oder es wird danach mit einem deutlich ausgewogeneren Autorenspiegel weitergehen, in dem Fall könnte man die Werbeversprechens-Box auch weglassen und gleich durch Taten positiv auffallen.

    Das ist natürlich auch ein Weg - aber das kann man auch nebenbei machen. Das eine schließt ja das andere ja nicht aus. Es ist aber eben nun mal so dass solch eine "Werbeversprechens-Box" die größte Aufmerksamkeit auf sich zieht, und Marketing ist ja nun mal das A und O bei Firmen egal welcher Art. Wenn in der Main Range ein paar weibliche Schreiber eingeschleust werden, dann fällt das ein paar Bloggern auf. Diese Box jedoch springt jedem ins Auge der nur halbwegs interessiert ist.


    Zitat

    Bei dem Titel (und dem Namen der ersten Folge) mache ich mir auch ein bisschen Sorgen um den Inhalt. Ich sehe schon die plakativen "Siehst du Ace, wir Frauen brauchen keinen Mann der uns hilft"-Sprüche anrollen und den pösen, pösen sexistischen Mann als Gegner. Hoffentlich irre ich mich, denn das wäre völlig unnötig. Zeigt mir starke Frauen die starke Dinge tun, aber macht das nicht zum Thema der Gechichte. Befähigung ist völlig unabhängig vom Geschlecht, ist mir klar, ist offensichtlich, weiter im Text.

    Und deswegen kann man auch bis zum Erscheinen der Geschichte warten und sich dann eine Meinung bilden, zu der Geschichte die einem tatsächlich präsentiert wird. Ob es dann wirklich so plump wird, kann man dann ja immer noch sehen. Aber da Lisa Bowerman zumindest als Performer involviert ist, kann ich mir nicht wirklich vorstellen dass es solche Auswüchse haben wird. Dass sowas nicht ihr Ding ist hat sie in den Interviews zu den letzten paar Bernice Summerfield-Boxen gesagt, und sie hat, was das angeht, auch ihren Daumen auf den Charakter, und wie er dargestellt wird.


  • Irgendwie kacke, dass man die erste richtige Paternoster Row Folge (nach Soloauftritten von Vastra und Strax), auf deren Rechte Big Finish so lange gewartet hat, in so was reinpackt.

    Jetzt wo sie die Rechte haben, nutzen sie sie natürlich auch ausgiebig:
    https://www.bigfinish.com/news/v/the-paternoster-gang-return


    "Die Welt ist echt voll von Arschlöchern, rechtlich abgesicherten Arschlöchern."*
    *Das ist die Meinung des Kängurus und nicht notwendigerweise die Meinung des Autors. (Anm. des Autors)

  • Vielleicht schließt das die Lücke, die Jago und Litefoot bei mir hinterlassen haben. Interessant dass man sich hier am Vorbild der Boxsets des achten Doctors (und der Torchwood "Staffeln") zu orientieren scheint: Mehrere Boxen die einen übergreifenden Handlungsfaden besitzen. Zumindest würde ich den Titel so deuten.

    If someone asked me to write on the sex life of the Eskimo, I’d say ‘That’s always been a particular interest of mine

    -Terrance Dicks

  • Ich traue mich ja immer noch nicht Jago & Litefoot weiter zu hören, weil ich weiß, dass da nichts neues mehr kommen wird :'(
    Aber vielleicht bekommt Jago ja in einer der Boxen einen Gastauftritt. Er und Strax kennen sich ja bereits. :)


    "Die Welt ist echt voll von Arschlöchern, rechtlich abgesicherten Arschlöchern."*
    *Das ist die Meinung des Kängurus und nicht notwendigerweise die Meinung des Autors. (Anm. des Autors)

  • Die von Matt Fitton geschriebene, noch unbekannte Folge von Legacy of Time ist, wie Georgia Tennant auf Twitter bestätigt hat, ein Team-Up zwischen the Doctors Buffy und dem fünften Doctor mit dem Titel Relative Time.

    If someone asked me to write on the sex life of the Eskimo, I’d say ‘That’s always been a particular interest of mine

    -Terrance Dicks

  • Big Finish hat es jetzt auch offiziell bekanntgegeben:
    https://www.bigfinish.com/news…HpQ-ifHrbiiSPi8MXFxF2LJlo


    Das war vermutlich unvermeidlich. Ich habe die Jenny Box noch nicht gehört, befürchte aber, dass sie so überflüssig sein wird, wie die New Earth Box. Dass Matt Fitton die Episode schreibt, stimmt mich auch nicht gerade enthusiastisch. Zwar ist er mir in letzter Zeit nicht mehr ganz so schlimm aufgefallen, aber eine anständige Geschichte, die auch den unvermeidlichen Gedächtnisverlust des Doctors bezüglich dieses Zusammentreffens erklären wird, traue ich ihm einfach nicht zu. Das ist ja schon in den River Song Boxen immer ein furchtbarer Spagat, der ja glücklicherweise in den nächsten angekündigten Boxen nicht unbedingt nötig sein wird.
    Auf der positiven Seite, freue ich mich gerade über jedes neue Davison Hörspiel, der sich über die letzten Monate seltsamer Weise, zusammen mit McGann, zu meinem Lieblings-Audio-Doctor entwickelt hat.
    Auch interessant, dass mit The Nine eine weitere Inkarnation von The Eleven auftreten wird. Zwar hat mit The Twelve in der letzten Time War Box überhaupt nicht gefallen, aber John Heffernan kennen wir ja schon aus Doom Coalition, wo er mir ganz gut gefallen hat.


    "Die Welt ist echt voll von Arschlöchern, rechtlich abgesicherten Arschlöchern."*
    *Das ist die Meinung des Kängurus und nicht notwendigerweise die Meinung des Autors. (Anm. des Autors)

  • Es ist lange her, dass ich irgendwo ein schlechtes Review von einem Big Finish Produkt gesehen hätte. Unter 9 von 10 Punkten gibt es nichts mehr. Nur einer der Gründe, aus denen ich keine Reviews mehr lese, denn wirklich kritisch berichtet keiner mehr. Wahrscheinlich weil sie sonst keine Review Exemplare mehr erhalten.


    Was die Jenny Box betrifft, werde ich sicher irgendwann mal reinhören, aber ich habe noch genug anderen "Stoff" den ich lieber hören will.


    "Die Welt ist echt voll von Arschlöchern, rechtlich abgesicherten Arschlöchern."*
    *Das ist die Meinung des Kängurus und nicht notwendigerweise die Meinung des Autors. (Anm. des Autors)