TimeLash V - Doctor Who Con in Kassel, 12. - 13. Oktober 2019

  • Dem Dank von Mario kann ich mich nur anschließen :thank_you: , die Organisation klappt von mal zu mal besser. Die Bilddruckerbatterie war wirklich super.

    dass bei mir der Funken dieses Jahr nicht so richtig überspringen wollte wie in den Jahren zuvor. Und wenn ich nach den Gesprächen gehe, die ich mit anderen geführt habe, ging es ihnen ähnlich

    Es kann nun mal nicht jede Convention die letzte noch übertrumpfen. TL IV zu überbieten war ja kaum möglich. Die fast vollständige Versammlung der Companions von 5thdoc war großartig; dazu noch Carol Ann Ford! Ich wollte mit ihr eigentlich am Autogrammtisch noch ein paar Worte wechseln, aber ich war totally stunned (wie sagt man das auf deutsch?). Die muss mich für einen kompletten Idioten halten. Immer nach der TimeLash habe ich Probleme zwischen den Sprachen (deutsch / englisch) umzuschalten.


    Außerdem fehlt mir eine Stunde Schlaf, die letzten TimeLashes waren immer an dem Wochenende der Umstellung auf Winterzeit. :zzz:

    "Grundgütiger! Ein weiblicher Doctor! Was für Zeiten das doch sind!" (Barnabas Collins)

  • Erst einmal möchte ich meinen Dank an das TimeLash-Team aussprechen, dafür wieder eine großartige Convention auf die Beine gestellt zu haben.

    Auch von mir einen großen Dank and das gesamte Team, für Zeit, Nerven und Herzblut, welche ihr wieder für uns alle in ein tolles Wochenende investiert.



    Leider muss ich aber auch festhalten, dass bei mir der Funken dieses Jahr nicht so richtig überspringen wollte wie in den Jahren zuvor. Und wenn ich nach den Gesprächen gehe, die ich mit anderen geführt habe, ging es ihnen ähnlich. Persönlich schiebe ich die Schuld auf die letzte Staffel, die ja anscheinend generell das Interesse an Doctor Who, zumindest NewWho, gedrückt zu haben scheint. Nicht nur bei uns im Forum sondern auch auf der Insel selbst.

    Leider ging es mir ähnlich. Auch bei mir fehlte irgendwie der Funke. Kann mir aber nicht vorstellen, daß es an der neuen Staffel liegt, denn schließlich war die kaum vertreten. Gerade die Panels mit Ellie Wallwork fand ich sehr beeindruckend. Generell waren wieder alle Panels sehr unterhaltsam. Nur sollte man, wenn man Panels mit englischen Stars macht, diese auch auf Englisch führen. Jessica Martin tat mir beim Panini-Panel leid.
    Vielleicht liegt es ein bißchen daran, daß seit fünf Jahren immer die gleichen Kostüme und TARDISse gezeigt werden und wir schon alles Merch, was uns interessiert, haben. Hat natürlich den Vorteil, daß man sitzen bleiben und die Panels in Ruhe genießen kann.
    Wie dem auch sei, wir sind nächstes Jahr auf jeden Fall wieder dabei. Wir fühlen uns nach wie vor sehr wohl auf der TimeLash und unterstützen daher gerne Eure Bemühungen. Egal, wie die neue Staffel wird. Die alten Folgen nimmt uns doch keiner und die meisten Gäste können was dazu erzählen. Sehen uns 2020.


    Dann möchte ich auch noch einen großen Dank an Pascal selbst aussprechen, der nun leider aus dem Organisationsteam ausscheidet. Du hast großartige Arbeit geleistet und ich hoffe, die Standig Ovation für dich gestern hat das herüber gebracht. Allerdings leitet sich daraus für mich auch eine Frage ab und zwar was die Representation der Convention hier im Forum angeht, die ja bisher immer du übernommen hast. Werden Infos über TimeLash VI also nicht mehr hier veröffentlicht und nur noch über Facebook?

    Hier möchte ich mich anschließen. Sowohl an dem Dank für Pascal, als auch an der Frage bezüglich der Infos. Da ich bisher immer noch nicht auf Facebook vertreten bin, war ich immer sehr dankbar für die Mitteilungen hier.

  • Kann mir aber nicht vorstellen, daß es an der neuen Staffel liegt, denn schließlich war die kaum vertreten.

    Ich meine nicht, dass es die Präsens der Staffel auf der Con war, sondern dass die Staffel das allgemeine Interesse an Doctor Who gedrückt zu haben scheint. Bei mir war zumindest für eine lange Zeit der Fall, bis ich mich im August entschieden hatte, die klassische Serie einmal komplett, chronologischen durchzuschauen. Seitdem bin ich wieder drin, aber viele, mit denen ich mich unterhalten habe, geht es immer noch so wie mir bis dahin. Staffel 11 hat einiges an Interesse gekillt, nicht nur hier von Leuten hier im Forum, sondern anscheinend generell. Und so kam es mir auf der Con auch vor. Sowohl in meinem Umfeld, also mit den Leuten mit denen ich mich unterhalten habe, als auch irgendwie generell. Simone sagte ja auch, dass der Ticket-Verkauf für diese Con schleppender verlief als bei den vieren davor. Sie haben zwar keine Verluste geschrieben, aber ausverkauft war es dieses Jahr wohl nicht, vor allem nicht am Sonntag. Und das hat man gemerkt, oder ich zumindest und sei es anfangs auch nur unterbewusst.

  • Ich meine nicht, dass es die Präsens der Staffel auf der Con war, sondern dass die Staffel das allgemeine Interesse an Doctor Who gedrückt zu haben scheint. Bei mir war zumindest für eine lange Zeit der Fall, bis ich mich im August entschieden hatte, die klassische Serie einmal komplett, chronologischen durchzuschauen. Seitdem bin ich wieder drin, aber viele, mit denen ich mich unterhalten habe, geht es immer noch so wie mir bis dahin. Staffel 11 hat einiges an Interesse gekillt, nicht nur hier von Leuten hier im Forum, sondern anscheinend generell. Und so kam es mir auf der Con auch vor. Sowohl in meinem Umfeld, also mit den Leuten mit denen ich mich unterhalten habe, als auch irgendwie generell. Simone sagte ja auch, dass der Ticket-Verkauf für diese Con schleppender verlief als bei den vieren davor. Sie haben zwar keine Verluste geschrieben, aber ausverkauft war es dieses Jahr wohl nicht, vor allem nicht am Sonntag. Und das hat man gemerkt, oder ich zumindest und sei es anfangs auch nur unterbewusst.

    Daß weniger Leute anwesend waren, war nicht zu übersehen. Deswegen bin ich froh, daß die Con überhaupt stattgefunden hat und es TimeLash VI geben wird.


    Irgendwie ist es schon amüsant, daß jahrelang nach einem weiblichen Doctor geschrien wurde und jetzt, wo wir eine(n) haben, scheint es kaum jemanden zu interessieren/begeistern. Vielleicht sind junge, gutaussehende, männliche Doctoren doch besser geeignet, junges Weibsvolk zu einer Con zu locken.* :whistling:
    Wobei, jung war Capaldi auch nicht... ^^


    Aber zurück nach Kassel. Vielleicht liegt es mit daran, daß Peter Davison schon mal da war und es nicht so viel Neues an Ausstellungsstücken zu entdecken gab. Deswegen mache ich mir ein paar Sorgen für die Zukunft, denn so viele Companions der klassischen Staffeln sind nicht mehr übrig, die noch nicht auf einer TimeLash waren. Und wenn man nicht Tom Baker überredet oder einen neuen Doctor bezahlt bekommt (ich weiß, beides utopisch) fehlen die zugkräftigen Namen für "Gelegenheits"-Whovians. Der harte Kern, wie wir, wird ja immer kommen, aber der verkauft den Kulturbahnhof leider nicht aus.
    Ich drücke Simone und Ralf die Daumen. :daumen:


    *Ja, ich weiß, es lag nicht am Geschlecht, sondern an der Neuausrichtung und den Storys, aber man wird ja mal einen Scherz machen dürfen. :saint:

  • Ach, ich weiß gar nicht, was ich sagen soll. Schade, dass Du gehst, Pascal. Vielen lieben Dank an Dich, Simone und Ralf und alle anderen Helfer für diese Timelash.
    Hoffentlich hattet Ihr nicht allzu bange Tage dadurch, dass Ihr weniger Karten verkauft habt und Probleme, das ganze Event zu stemmen.




    Wir sind ja immer irgendwie anders, aber für mich war diese Timelash eine der besten.
    Ich pflege meine Familie auch nicht zu fesseln, zu knebeln und ihnen ihre Sicht der Dinge vorzuschreiben, aber was ich so gehört habe, geht deren Meinung ebenfalls in diese Richtung.


    In den Panels gab es so unerwartet viele magische Momente. Die Moderatoren haben mir gut gefallen. Die Gäste haben genügend Raum und Sprechzeit bekommen. Es gab schöne Fragen aus dem Publikum. Es gab kein Panel, das ich überflüssig fand.


    Die gesamte Organisation klappte super und ich hatte eigentlich das Gefühl, dass alle ziemlich entspannt waren.


    Hervorragend, die Wahl (oder Chance), die "Cafeteria" ins obere Stockwerk zu verlegen und den Panelraum weitestgehend essensfrei zu halten.


    Mein "Lieblingsgast", weil er mich positiv überrascht hat: Dan Starkey



    Eine negative Sache:
    Ich hätte Carole Ann Ford gerne freiwillig ganz viel und ganz lange Applaus geschenkt. Da muss nix "übertroffen" werden und der Applaus hatte dadurch so einen erzwungenen Charakter.


    Mir hat gefallen, dass diese Timelash schlanker, (nur ein kleines bisschen) leiser, kleiner, und dadurch sehr viel persönlicher war. Weniger ist manchmal mehr - das hat sich für mich an diesem Wochenende so was von bewahrheitet.

    (Ich habe noch nie auf einer Timelash so viel geheult, wie dieses Mal... :D )


    DANKE!

  • Darf ich nach dem Grund für Pascals Ausscheiden fragen?


    bleibt er weiterhin hier im Forum (allgemein und auch TimeLash mäßig) aktiv?


    Oder zieht er sich "quasi komplett" von Doctor Who zurück.

  • Also er hat schon angekündigt, auf der nächsten TimeLash als Besucher teilzunehmen.

    P.S.: Sollten Sie Dr. Allen sehen, erschießen Sie ihn und lösen

    Sie den Körper in Säure auf. Verbrennen Sie ihn auf keinen Fall.

  • Leider muss ich aber auch festhalten, dass bei mir der Funken dieses Jahr nicht so richtig überspringen wollte wie in den Jahren zuvor.

    Den Effekt hatte ich vor zwei Jahren, dieses Jahr war es wieder toll, aber ich mag auch einfach das Team des 5. Doctors, die für mich Doctor Who nach den Dark Ages gerettet haben.
    Eine schwache Staffel? Peanuts, ich musste sieben Staffeln erdulden bis Doctor Who für mich wieder besser wurde.

  • Ich muss ja sagen, Elli war geistig weit für so eine junge Person, wenn man bedenkt, dass sie im Internetzeitalter pubertiert. Damit habe ich nicht gerechnet.

    Da muss ich mich (all der negativen Bewertungen zu Trotz) zustimmen. Ich habe viele ältere "Jugendliche2 (und ältere Blinde) getroffen die geistig, emotional und sozial sehr viel weniger weit waren als die gute Ellie. Und auch in nicht kleiner Zahl auf der TimeLash tatsächlich.


    Wir sind ja immer irgendwie anders, aber für mich war diese Timelash eine der besten.

    Oh, ihr wart da? :-O hättet mal hallo sagen sollen :-/ (Auch wenn ich je ein Teil des Tages verpasst hab.. :-/) .



    bleibt er weiterhin hier im Forum (allgemein und auch TimeLash mäßig) aktiv?

    Ja.



    ho nach den Dark Ages gerettet haben.
    Eine schwache Staffel? Peanuts, ich musste sieben Staffeln erdulden bis Doctor Who für mich wieder besser wurde.

    @Most Holy @Pascal: Tata... ;) Und damit bin ich neben sehr vielen Eindrücken bei den vermutlich nettesten und unterhaltsamsten drei Stunden ausserhalb der Con angelangt, die uns am Sonntag noch bis 3 Uhr wach gehalten haben und die es hoffentlich in den nächsten Tagen zu hören gibt (leider geschnitten, weil der gute Ian dann doch zuviel geplaudert hat *g* ).

  • Da muss ich mich (all der negativen Bewertungen zu Trotz) zustimmen. Ich habe viele ältere "Jugendliche2 (und ältere Blinde) getroffen die geistig, emotional und sozial sehr viel weniger weit waren als die gute Ellie. Und auch in nicht kleiner Zahl auf der TimeLash tatsächlich.

    Ich kann nicht für die anderen sprechen, die da eine negative Bewertung reingehauen haben, aber meine stammt daher, dass ich finde, dass Jugendliche heutzutage, also die Generation Z, wesentlich weiter sind als Generationen davor, was auch mit dem Internet zusammenhängt. Das Internet und soziale Medien sind nämlich nicht einfach nur gut oder böse und so zu tun, als ob deren Existenz irgendwie die soziale Entwicklung junger Menschen generell beeinträchtigt, halte ich für absolut falsch. Man sieht auch gerade, dass die Nutzung dieser Medien dazu führt, dass sich junge Menschen wieder politische engagieren und informieren, anders als in den letzten Jahrzehnten, denn seien wir einmal ehrlich, nach den Studentenbewegungen der 60er Jahre kam da lange nicht mehr viel.


    Und um noch einmal auf die TimeLash selbst zurückzukommen: Wie lange kann Robert Vogel das eigentlich noch durchhalten seinen alten Kram da zu verkaufen? Sollte der nicht langsam mal seinen Vorrat aufgebraucht haben?

  • dass Jugendliche heutzutage, also die Generation Z, wesentlich weiter sind als Generationen davor,

    Ich glaub das ist leider von persönlicher Blase zu Blase auch stark variabel... :-/


    als ob deren Existenz irgendwie die soziale Entwicklung junger Menschen generell beeinträchtigt,

    Mit dem "generell" sagst Du da was sehr richtiges und wichtiges. Und ich glaube auch nicht, dass der Pos


    Wie lange kann Robert Vogel das eigentlich noch durchhalten seinen alten Kram da zu verkaufen?

    Naja, wie man gesehen hat, bestellt er sich ja (für 2 Euro das Stück) Nachschub bei WiSH, den er dort für 10€ das Stück verkauft :-D

  • Seine Virgin-Bücher und PDAs gehen ihm immerhin langsam aus wie man sieht. Und damit auch das einzige das mich an seinem Stand interessiert hat.

    If someone asked me to write on the sex life of the Eskimo, I’d say ‘That’s always been a particular interest of mine

    -Terrance Dicks

  • Naja, wie man gesehen hat, bestellt er sich ja (für 2 Euro das Stück) Nachschub bei WiSH, den er dort für 10€ das Stück verkauft

    Das ist das was Händler tun. Billig einkaufen und teurer verkaufen. So what?

    "Grundgütiger! Ein weiblicher Doctor! Was für Zeiten das doch sind!" (Barnabas Collins)

  • @Most Holy  Pascal: Tata...

    ich war nicht derjenige der Adric und Nyssa nach dem Unterschied der Arbeit mit 5thdoc bzw. unter 4thdoc gefragt hat.
    Die Storys in den Dark Ages sind ja nett, aber das miese Klima am Set schlägt halt auf meine Laune als Zuschauer durch.

    Wie lange kann Robert Vogel das eigentlich noch durchhalten seinen alten Kram da zu verkaufen?

    Das ist doch seine USP, dass er alten Kram dort verkauft.
    Auf den meisten Cons ist das Doctor Who mäßige Angebot überaus überschaubar.
    Die Standgebühren auf der Timelash dürften jetzt auch nicht durch die Decke gehen.
    So lange er keinen Vortrag über die norwegische Kirche in Cardiff hält, die er hartnäckig mit dem Pierhead Building verwechselt,
    darf er aus meiner Sicht gerne wiederkommen.