Staffel 12 - Gerüchte, News, Spekulationen, Infos & Leaks (SPOILER!)

  • "Durch die zunehmende Erwärmung von Luft und Meer verschiebt sich das Geschlechtsverhältnis bei den Meeresschildkröten. An einigen Stränden schlüpfen inzwischen zu 99 Prozent Weibchen. Biologen befürchten, dass es dadurch zumindest in einigen Populationen künftig zu einem Männermangel kommen könnte." (aus Natur.de)


    Da werden die Sea-She-Turtle-Devils sich wohl ein paar flotte Menschenmännchen holen wollen.

    "Grundgütiger! Ein weiblicher Doctor! Was für Zeiten das doch sind!" (Barnabas Collins)

  • Bevor hier die Erwartungen zu sehr ansteigen,

    bei den Sea Devils handelt es sich ausschließlich um Spekulation. Und die Sea Devils wurden seit etlichen Jahren bereits für jede neue Staffel vergeblich vorhergesagt.


    Radioactive Man

  • Aber nach dem Klimakrise-Atom-Holzhammer kann ich mir (leider) gut einen Plastikhammer mit Seadevils vorstellen - zumal ja Chibnall auch für die Rückkehr der Silurianer verantwortlich war - die ich persönlich gar nicht so schlecht fand - aber da gab es noch einen anderen Showrunner ...

  • Sieht ähnlich aus, aber wenn du Silurian Weapon bei Google eingibst, dann sehen die Dinger etwas anders aus.

    Die Ähnlichkeit ist meiner Meinung nach so stark, dass es sich auch um ein minimales Chibbi-Redesign handeln könnte. Aber eigentlich passen die Silurianer natürlich nicht in die kommende Episode hinein.

    1. 6thdoc 2. 12thdoc 3. 5thdoc 4. 11thdoc 5. 7thdoc 6. 10thdoc 7. 8thdoc 8. 9thdoc 9. 10. Wardoc
    Rest: Anteilig zu wenig gesehen, um entscheiden zu können.

  • "Something is coming for me",

    eine Bedrohung für den Doctor, die im Laufe der Staffel auf uns zukommen wird. Erste Gelegenheit, das zu konkretisieren, besteht in Episode 5 mit den Judoon. Da ist Chibnall nämlich möglicherweise Co-Autor und es soll möglicherweise eine Szene geben mit einem "original-design TARDIS interior". Eine einfache Rückblende oder richtet sich die Bedrohung auch gegen frühere Inkarnationen des Doctors?


    Nach den ersten Andeutungen über Chibnalls Story Arc kamen die üblichen Spekulationen. Das Timeless Child ist Susan. Ja, ganz bestimmt. Und es wird der gleiche Fehler gemacht wie beim War Doctor. Der hatte angeblich etwas derart schreckliches getan, dass er den Namen Doctor nicht verdiente. Es stellte sich dann heraus, dass der War Doctor Gallifrey eben nicht zerstört und auch sonst nichts Schlimmes angestellt hatte. Es handelte sich lediglich um die vom MOMENT verhängte Strafe, es glauben zu müssen.


    Diesmal wird spekuliert, dass die Gründerväter von Gallifrey dem Timeless Child etwas so unsagbar Schreckliches angetan haben, dass selbst der Master es für so schlimm hält, dass er Gallifrey daraufhin zerstört. Rassilon und Omega haben z.B. die Fähigkeit der Time Lords zur Regeneration oder zur Zeitreise vom Timeless Child gestohlen.


    Na und. In der Geschichte der Serie gab es bereits etliche Perversionen der Time Lord Society. Es ist sinnlos, das noch steigern zu wollen, um etwas zu finden, das sogar dem Master zuviel ist. Es wird nichts davon sein.


    Eine alternative Zeitlinie, die vortäuschen soll, Gallifrey sei zerstört. Ein manipuliertes Gedächtnis, in das die Erinnerung an ein Timeless Child eingepflanzt wurde. Chibnall hat viele Richtungen, in die er seinen Story Arc wenden kann. Die interessanteste, aber sicher auch umstrittenste Option wäre, wenn Chibnall eine Variation von "Lungbarrow" in die TV-Serie einführen würde. Mit den Looms, dem Fluch der Pythia und mit einem Kind, das dann trotzdem wieder auf herkömmliche Weise geboren wird. Aber nach all den Erfahrungen mit Moffats Story Arcs habe ich erhebliche Zweifel daran.


    Radioactive Man

  • Dem derzeitigen Kurs der Serie nach ist es ja eigentlich schon ganz klar, was die Time Lords so schlimmes getan haben, dass selbst der Master angewidert war: Sie haben Frauen weniger Gehalt gezahlt als den Männern und ihren Müll nicht getrennt. *RÜCKBLENDE: Rassilon wirft eine grüne Flasche in den Weißglas-Container, der Master reißt theatralisch den Arm in die Luft und schreit IHR MONSTER !*

  • Solus,

    immerhin ist "Serial Mom" ein Kultfilm. Dort wurde eine Nachbarin umgebracht, weil sie den Abfall nicht getrent hatte.


    Mario,

    sende bitte Deine Smileys direkt an Gallifrey Base, wo solche Theorien herkommen.


    Beispielsweise dieser Müll hier. Alle Jahre wieder stolpern Fans über das Gehirn von Morbius und spekulieren über vergessene Regenerationen des Doctors vor William Hartnell. Diesmal soll der vorgelagerte Regenerationszyklus aus auschließlich weiblichen Inkarnationen bestehen und die erste davon hatte den Namen Ruth. Passt alles glücklicherweise nicht zum Timeless Child. Ist eben typisch für Gallifrey Base.


    Etwas seriöser ist die Theorie, dass Doctor und Master Brüder sind und sie noch eine Schwester haben, die ihnen von den Gründervätern weggenommen und aus dem Gedächtnis gelöscht wurde. Ist allerdings viel zu sehr Sherlock.


    Bei allen Theorien muss man bedenken, dass es einen Fixpunkt gibt. Gallifrey und die Time Lords wurden nicht aus der Serie herausgeschrieben sondern existerien weiterhin. In erster Näherung kann man sich also vorstellen, dass der Master mit dem MOMENT herumgespielt hat und zur Strafe jetzt glauben soll, dass er Gallifrey zerstört hat. Stattdessen sind aber alle Inkarnationen des Masters mit ihren Tardissen um Gallifrey herumgeflogen und haben ein Deep Level Perception Filter gewebt, durch das jeder, der dort landet, den Eindruck einer völligen Vernichtung bekommt.


    Chibnall wird sich irgendeine ähnliche Story ausgedacht haben. Damit die Täuschung funktioniert, werden alle Informationen, die wir nach und nach über das Timeless Child erhalten, zunächst die Version aus der Videobotschaft des Masters unterstützen. Erst in einem Special zum 60th Anniversary wird dann gezeigt, dass auf Gallifrey alle wohlauf sind.


    Und die neuste Spekulation: im Finale von Staffel 12 wird Jodie Whittaker in einer Doppelrolle zu sehen sein.


    Radioactive Man

  • Vor William Hartnell gab es keine Regenerationen. Er ist die erste Inkarnation des Doctors, die noch ein Herz hat und das wird auch oft genug in der Serie gesagt. Also müßig, über Regenerationen vor ihm zu spekulieren, weil es nämlich keine gab.

  • Und Doctor Who ist ja auch eine Serie, wo man sowas wie ein fehlendes Herz nicht einfach mal in einem Halbsatz erklären könnte. (der Doctor hat ein Herz gespendet, um Susan zu erzeugen - der Doctor hat sein Herz an eine Frau verloren - Ian ist ein Vollhonk...).

  • Vor William Hartnell gab es keine Regenerationen. Er ist die erste Inkarnation des Doctors, die noch ein Herz hat und das wird auch oft genug in der Serie gesagt. Also müßig, über Regenerationen vor ihm zu spekulieren, weil es nämlich keine gab.

    Früher hätte ich dir zugestimmt. Aber seit wir in der New-New-Who Zeit leben, wo man die Seriengeschichte nach belieben umschreiben kann und die Tumblr-Idioten das nehmen und mit "Das war schon immer so, du hast die Serie nur nicht verstanden" argumentieren, sind solche Argumente leider wirkungslos. Egal wie dumm es ist und wie sehr es der Seriengeschichte und etablierten Story um den Charakter widerspricht, wenn Chibby und/oder seine Autoren geil drauf sind, wirds halt umgeschrieben.

  • Na jeder kann "seine" Serie und die Logik ja drehen wie er will........für mich war die Serie auch nach Staffel 10 beendet und ich blende alles was jetzt kommt einfach aus (und eine krönende Staffel 13 wird ja zum Abschluss noch kommen bevor es eeeeeeeendlich vorbei ist).

  • Na jeder kann "seine" Serie und die Logik ja drehen wie er will........für mich war die Serie auch nach Staffel 10 beendet und ich blende alles was jetzt kommt einfach aus (und eine krönende Staffel 13 wird ja zum Abschluss noch kommen bevor es eeeeeeeendlich vorbei ist).

    Das ist deine persönliche Hoffnung. Die Acclaims sprechen aber eine andere Sprache.

    Früher hätte ich dir zugestimmt. Aber seit wir in der New-New-Who Zeit leben, wo man die Seriengeschichte nach belieben umschreiben kann und die Tumblr-Idioten das nehmen und mit "Das war schon immer so, du hast die Serie nur nicht verstanden" argumentieren, sind solche Argumente leider wirkungslos. Egal wie dumm es ist und wie sehr es der Seriengeschichte und etablierten Story um den Charakter widerspricht, wenn Chibby und/oder seine Autoren geil drauf sind, wirds halt umgeschrieben.

    Macht es nicht besser, oder? Für mich ist Doctor Who vor allem die klassische Serie. Aber selbst in Twice Upon a Time, immerhin das Weihnachtsspecial von 2017 und die letzte brauchbare Folge, hat der erste Doctor Angst vor seiner ersten Regeneration und muss von seinem späteren Ich davon überzeugt werden, diesen Schritt zu wagen. Was Chinballs danach gemacht hat, interessiert mich eigentlich wenig, weil er auf überragende Weise zeigt, dass er das Konzept der Serie, die er dort porduziert, nicht verstanden hat. Bei Doctor Who wurde schon immer geretcont, aber nicht auf diese Tour.

  • Na was haben denn die Autoren der klassischen Serie gemacht? Der Serienmythologie nach Belieben Zeugs hinzugefügt, siehe Brain of Morbius etc. Das ist doch jetzt nicht neu. Warum sollte man RTD, Moffat und Chibnall nun das Recht absprechen, das nicht genauso zu tun? Solange es nicht dem widerspricht, was in den Folgen davor explizit gesagt wurde, müssen das die Fans akzeptieren, auch wenn sich inhaltlich damit nicht einverstanden sind.

  • Na was haben denn die Autoren der klassischen Serie gemacht? Der Serienmythologie nach Belieben Zeugs hinzugefügt, siehe Brain of Morbius etc. Das ist doch jetzt nicht neu. Warum sollte man RTD, Moffat und Chibnall nun das Recht absprechen, das nicht genauso zu tun? Solange es nicht dem widerspricht, was in den Folgen davor explizit gesagt wurde, müssen das die Fans akzeptieren, auch wenn sich inhaltlich damit nicht einverstanden sind.

    Ich sehe ein "Ich bin der erste Doktor, das Original" schon irgendwie als explizite Aussage an...