James Bond - der Thread mit der Lizenz zum darüber reden

  • stevmof:
    Ich jetzt nicht, ich sehe aber auch überhaupt nicht die Relevanz.

    Habe ich mir gedacht, der Film ist bis auf den Soundtrack grottig, trotz oder gerade wegen Woody Allen, Jean Paul Belmondo, Orson Wells, Peter Sellers, David Niven und Co.
    Im Prinzip hat der neue Bondfilm eine ähnliche Storyline, Bond (David Niven) ist im Ruhestand, es gibt nen neuen 007 (Peter Sellers) und irgendwann ist dann auch Ursala Andress 007.
    Mir schwant für den neuen Film böses.

  • Habe ich mir gedacht, der Film ist bis auf den Soundtrack grottig, trotz oder gerade wegen Woody Allen, Jean Paul Belmondo, Orson Wells, Peter Sellers, David Niven und Co.Im Prinzip hat der neue Bondfilm eine ähnliche Storyline, Bond (David Niven) ist im Ruhestand, es gibt nen neuen 007 (Peter Sellers) und irgendwann ist dann auch Ursala Andress 007.
    Mir schwant für den neuen Film böses.

    Die Tatsache, dass Casino Royale kein offizieller Bond ist, vor allem kein ernst gemeinter, hast du bei deiner Einschätzung des neuen Films aber berücksichtigt, oder?

  • Die Tatsache, dass Casino Royale kein offizieller Bond ist, vor allem kein ernst gemeinter, hast du bei deiner Einschätzung des neuen Films aber berücksichtigt, oder?

    Casino Royale ist richtig gut man! Das ist doch der beste Bond-Film aller Zeiten. Wie kommst du auf so etwas?

    1. 11thdoc 2. 9thdoc 3. 2_1Doc 4. 7thdoc 5. 5thdoc 6. 10thdoc


    Nicht bewertbar: 8thdocWardoc


    Ganz besonderer Stellenwert: 10thdoc ( Der Meta-Doctor <3 )

  • stevmof schrieb von David Niven und Peter Sellers als Bond und meint damit die Bond-Parodie "Casino Royale" aus dem Jahr 1967 und nicht den gleichnamige Craig-Streifen aus dem Jahr 2006

  • Casino Royale ist richtig gut man! Das ist doch der beste Bond-Film aller Zeiten. Wie kommst du auf so etwas?

    stevmof schrieb von David Niven und Peter Sellers als Bond und meint damit die Bond-Parodie "Casino Royale" aus dem Jahr 1967 und nicht den gleichnamige Craig-Streifen aus dem Jahr 2006

    Korrekt. Und abgesehen davon ist der beste Bond-Film aller Zeiten Goldfinger.

  • stevmof schrieb von David Niven und Peter Sellers als Bond und meint damit die Bond-Parodie "Casino Royale" aus dem Jahr 1967 und nicht den gleichnamige Craig-Streifen aus dem Jahr 2006

    Der Craig-Streifen ist extrem gut. Ihn als inoffiziell zu betiteln ist lächerlich. Ich fasse mir manchmal an den Kopf, wenn ich hier vorbeischaue.

    1. 11thdoc 2. 9thdoc 3. 2_1Doc 4. 7thdoc 5. 5thdoc 6. 10thdoc


    Nicht bewertbar: 8thdocWardoc


    Ganz besonderer Stellenwert: 10thdoc ( Der Meta-Doctor <3 )

  • Der Craig-Streifen ist extrem gut. Ihn als inoffiziell zu betiteln ist lächerlich. Ich fasse mir manchmal an den Kopf, wenn ich hier vorbeischaue.

    Ich glaube du hast nicht verstanden, was The Other dir sagen wollte.

  • Der Craig-Streifen ist extrem gut. Ihn als inoffiziell zu betiteln ist lächerlich. Ich fasse mir manchmal an den Kopf, wenn ich hier vorbeischaue.

    Okayyyyy zum mitschreiben!
    Es gibt 3 (in Worten DREI) James Bond-Streifen mit dem Titel Casino Royale!
    Der erste Film war ein reiner Fernsehfilm und lief 1954 auf CBS. Hier hieß der "Jimmy" Bond-Darsteller Barry Nelson.
    Der zweite Film ist aus dem Jahr 1967 und eine Parodie auf die bis zu dem Zeitpunkt gelaufenen Bond-Kinostreifen.
    Casino Royale aus dem Jahr 1967 ist kein offizieller Bond-Film!


    Der dritte Bond-Film mit dem Titel Casino Royale ist aus dem Jahr 2006 mit Daniel Craig.

  • Okayyyyy zum mitschreiben!Es gibt 3 (in Worten DREI) James Bond-Streifen mit dem Titel Casino Royale!
    Der erste Film war ein reiner Fernsehfilm und lief 1954 auf CBS. Hier hieß der "Jimmy" Bond-Darsteller Barry Nelson.
    Der zweite Film ist aus dem Jahr 1967 und eine Parodie auf die bis zu dem Zeitpunkt gelaufenen Bond-Kinostreifen.
    Casino Royale aus dem Jahr 1967 ist kein offizieller Bond-Film!


    Der dritte Bond-Film mit dem Titel Casino Royale ist aus dem Jahr 2006 mit Daniel Craig.


    Und eigentlich denkt man bei Casino Royale als erstes an den zweiten Film, in dem noch Bakkara und nicht Poker gespielt wurde. Zumindest in meiner Generation, die mit den Namen Peter Sellers und David Niven noch etwas anfangen kann und DEFINITIV weiß, dass diese Herren im Film von 2006 gar nicht mehr mitgespielt haben KÖNNEN, dieser Film also nicht gemeint sein KANN mit der Bemerkung:


    Im Prinzip hat der neue Bondfilm eine ähnliche Storyline, Bond (David Niven) ist im Ruhestand, es gibt nen neuen 007 (Peter Sellers) und irgendwann ist dann auch Ursala Andress 007.
    Mir schwant für den neuen Film böses.


    Im Übrigen ist David Niven für mich der Prototyp des englischen Gentleman (geboren in Belgravia - mehr Gentleman geht gar nicht). Und damit auch DER Phileas Fogg.

  • Der Craig-Streifen ist extrem gut. Ihn als inoffiziell zu betiteln ist lächerlich.

    es geht um diesen Film

    [Externes Medium: https://youtu.be/0px9QxojVjU]

    und da macht Daniel Craig nicht mit, wäre auch schwierig gewesen, da er seinerzeit noch nicht mal geboren war

    "ich will keinen neuen Winnetou film, weil mir der Schuh des Manitu nicht gefallen hat!"


    q.e.d., angesichts des grottigen Remakes wäre es definitiv besser gewesen, es einfach zu lassen

  • Korrekt. Und abgesehen davon ist der beste Bond-Film aller Zeiten Goldfinger.

    Du hast "Skyfall" falsch geschrieben ;)

    q.e.d., angesichts des grottigen Remakes wäre es definitiv besser gewesen, es einfach zu lassen

    Die Remakes waren besser als die damaligen Schinken. Aber dafür muss man halt die rosarote Nostalgiebrille abnehmen... Von der Tatsache mal abgesehen, dass Karl May selbst Old Shatterhand ist in den Remake Filmen (Was zwar auf dessen biographischen Aussagen mundet, aber halt nicht auf den Originalinhalten der Bücher), war ich mehr als zufrieden und qualitativ sehr überrascht von der neuen Trilogie.

  • Du hast "Skyfall" falsch geschrieben ;)

    Es war die Rede vom besten Bond aller Zeiten, nicht vom besten Bond mit Daniel Craig. Riesenunterschied.
    "Do you expect me to talk?" - "No, I expect you to die". Unerreicht.


    Zitat

    Die Remakes waren besser als die damaligen Schinken. Aber dafür muss man halt die rosarote Nostalgiebrille abnehmen... Von der Tatsache mal abgesehen, dass Karl May selbst Old Shatterhand ist in den Remake Filmen (Was zwar auf dessen biographischen Aussagen mundet, aber halt nicht auf den Originalinhalten der Bücher), war ich mehr als zufrieden und qualitativ sehr überrascht von der neuen Trilogie.

    Technisch besser auf jeden Fall. Schauspielerisch auch? Dramaturgisch? Von der Filmmusik her? Ich denke, gerade hier ist die emotionale Komponente nicht zu vernachlässigen, und da fand ich die Neuverfilmungen zu glatt, zu steril. Es fehlte irgendwie das Herz bei der Sache.

  • Es war die Rede vom besten Bond aller Zeiten[...]

    Ju. Skyfall.

    Technisch besser auf jeden Fall. Schauspielerisch auch? Dramaturgisch? Von der Filmmusik her? Ich denke, gerade hier ist die emotionale Komponente nicht zu vernachlässigen, und da fand ich die Neuverfilmungen zu glatt, zu steril. Es fehlte irgendwie das Herz bei der Sache.

    Schauspielerisch ja. Dramaturgisch, inhaltlich und von der Originaltreue her, ja. Filmmusik, nein. Aber ich bin auch mit den Büchern aufgewachsen und nie wirklich mit den Filmen, vielleciht habe ich deswegen ne anderen Ansicht. Ich mag die alten Filme, aber die sind halt... naja, ihr ganz eigenes Ding. Muss man mögen, kann man mögen, finde sie auch unterhaltsam, aber unter dem Aspekt der Karl May Geschichte, gefallen mir die Remakes deutlich besser (wenn auch diese nicht perfekt sind)..

  • Ich würde mal vorschlagen, die durchaus interessante Diskussion um James Bond in einen eigene Thread auszulagern, a) damit sie von Interessierten gefunden wird und b) damit es hier weiter um das eigentliche Thema gehen kann.