Welche Streamingplattformen habt ihr abonniert?

  • Ich habe selbst nur Netflix. Über meinen Vater kann ich auf das On-Demand-Angebot von Sky zugreifen und über meine Schwester bei Amazon Prime. Persönlich empfinde ich das Angebot bei Amazon eigentlich am besten, aber ich finde es auch wirklich daneben, selbst als Abonennt noch für Inhalte bezahlen zu müssen. Das ist doppelte Abzocke und dann kaufe ich gleich die BluRay. Netflix ist wiederum besser als Sky, was vor allem an den wesentlich besseren und interessanteren Eigenproduktionen liegt.

  • Persönlich empfinde ich das Angebot bei Amazon eigentlich am besten, aber ich finde es auch wirklich daneben, selbst als Abonennt noch für Inhalte bezahlen zu müssen. Das ist doppelte Abzocke und dann kaufe ich gleich die BluRay.

    Das stimmt ja so nicht. Amazon Prime ist durchgehend "kostenfrei". Du verwechselst das mit Amazon Video. Durch Amazon Video lassen sich z.B. ganz aktuelle Serien und Filme streamen, in dem man etwas dafür zahlt. Oftmals gehen sie dann ab einem späteren Zeitpunkt in das Programm von Amazon Prime über und sind dann inklusive.

  • Ich habe Prime und das war's Leider kein Stranger Things. Aber Netflix wird nächstes Jahr ohnehin gekniffen, wenn Disney und Warner mit ihren eigenen Plattformen kommen. Und der Kunde, der wieder zigmal bezahlen darf, ebenso.

  • Das stimmt ja so nicht. Amazon Prime ist durchgehend "kostenfrei". Du verwechselst das mit Amazon Video. Durch Amazon Video lassen sich z.B. ganz aktuelle Serien und Filme streamen, in dem man etwas dafür zahlt. Oftmals gehen sie dann ab einem späteren Zeitpunkt in das Programm von Amazon Prime über und sind dann inklusive.

    Das stimmt sehr wohl. Zum einen weil es gar keinen Dienst namens Amazon Video gibt. Es gibt nur Prime Video. Und es gibt Filme und Serien, für die Amazon anscheinend die Streaming-Rechte hat, wenn vielleicht auch nur begrenzt, und dafür von allen Kunden extra Geld abverlangt, um diese gucken zu können, egal ob man Prime Kunde ist oder nicht. Doctor Who ist im übrigen eine dieser Sendungen. Und das wird wahrscheinlich irgendwelche rechtlichen Gründe haben, aber ich als Kunde, fühle mich davon verarscht, dass nicht alles, was bei Amazon anscheinend alles streambar ist, für einen Prime Kunden direkt verfügbar ist.

  • ich hab noch gar nix abonniert . ich mag dieses all-you-can-eat-prinzip nicht wirklich , da überfrisst man sich gerne mal , weil man meint , man müsse so viel wir möglich , schliesslich hat man dafür bezahlt . und dass sich jetzt alles auf immer mehr plattformen verteilt macht es noch schlimmer . wenn das ganze als pay-per-view funktionieren würde wär's was anderes , sofern der preis nicht applenomisch hoch wäre . also etwa ein euro pro stunde oder so , das würd ich zahlen .

  • So habe ich früher auch gedacht. Habe aber festgestellt, dass ich nicht jede Serie, die ich schaue auch besitzen muss. Mittlerweile kaufe ich nur noch Blu-Rays von Serien, die mir wirklich am Herzen liegen (Doctor Who, Twin Peaks, The Leftovers...usw.), während ich sehr viele Serien, auf Netflix und co entdecke, die ich zwar sehr gerne schaue, die ich aber nicht im Regal stehen haben muss (Sabrina, South Park, The Good Place, Superstore, Westworld, Legion, usw.).

    • Netflix
    • Amazon Prime (+ Circus, aber womöglich bald auch wieder Sony, weil sie die sechste Staffel von Call the Midwife synchronisieren lassen)
    • Maxdome (wo die Tage Doctor Who ins Programm aufgenommen wurde)
    • Wow Presents Plus (Drag Queen Content)
    • Spotify (als Musik-Streaming-Dienst)

    Durch die Familie habe ich auch Zugriff auf Sky Go.

  • Ich habe ebenfalls nichts abonniert. Wenn ich etwas sehen will, soll es mir gehören und daher kaufe ich UHDs, Blu-rays und nur wenn es unumgänglich ist noch DVDs.

    Klingt nach dem typischen Videothek-Kunden. ;)


    Ich habe nur Prime. Damit kann ich die Amazon-Produktionen wie The Man in the High Castle, Carnival Row oder auch Good Omens sehen, habe den kostenlosen Premiumversand (und ich bestelle in letzter Zeit recht viel bei Amazon). Und ich kann mich dann mal durch das Angebot browsen und auf dem Rechner in meinem Schlafzimmer sehen. Bei Prime gibt es ja auch die HdR-Filme (gut, die habe ich auf DVD) und Harry Potter (habe ich nicht), da kann man dann spontan mal schauen. Von daher lohnt es sich unterm Strich.

  • Habe aber festgestellt, dass ich nicht jede Serie, die ich schaue auch besitzen muss. Mittlerweile kaufe ich nur noch Blu-Rays von Serien, die mir wirklich am Herzen liegen (Doctor Who, Twin Peaks, The Leftovers...usw.), während ich sehr viele Serien, auf Netflix und co entdecke, die ich zwar sehr gerne schaue, die ich aber nicht im Regal stehen haben muss (Sabrina, South Park, The Good Place, Superstore, Westworld, Legion, usw.).

    kann ich nachvollziehen , aber ich kann und will nicht ein halbes dutzend flatrates abonnieren . einerseits gefällt mir nicht , wohin sich der markt grad entwickelt ud deshalb unterstütz ich das nicht , andererseits ist das alles gleichzeitig viel zu viel für meinen bedarf . ich hab ja auch noch was anderes zu tun . und dann ist da noch diese permanente unsicherheit darüber , was wann verfügbar ist und wann plötzlich nicht mehr , grad wenn man es endlich mal schaun wolte . sowas word ja auch nicht vorher angekündigt , passiert einfach , irgendwann .

  • Wenn du damit meinst, das ich in Videotheken Filme gekauft habe, ja das stimmt, ausgeliehen habe ich da aber nie und zwar aus denselben Gründen, warum ich auch Streamingdienste nicht verwende.

    Naja, es gibt aber viele Filme, bei denen einmal sehen reicht. Die muss ich mir nicht kaufen und ins Regal stellen.