12x05 - Fugitive of the Judoon

  • Es geistern ja momentan verschiedene Theorien durchs Netz. Meine Meinungen dazu:

    - Ruth ist pre-Hartnell -> völliger Bullshit, weil es den Canon mit Füßen tritt (Stichwort Police Box, etc.). Das wäre die "Chibnall darf besser gestern als heute gehen"-Variante.

    - Ruth ist Season 6c -> Wenn Chibnall das vernünftig erzählt bekäme, wäre das ganz nett und würde viel erklären. Das muss dann aber logischerweise in den nächsten Folgen auch die nötigen Story-Konsequenzen haben. Also bspw. wird Ruth von den Time Lords gefunden, ihr Gedächtnis gelöscht, und sie zur Regeneration in 3rddocgezwungen.

    - Ruth ist eine zukünftige Inkarnation mit Gedächtnislücken -> joa, ok. Wirft aber die Frage nach dem Sinn auf. Und was machen die Showrunner, wenn Ruth "dran ist" aber Jo Martin nicht zur Verfügung steht?

    Variante 1: Einverstanden. Völliger Bullshit.

    Variante 2: Als die Tardis in Spearhead materialisiert, fällt der Doctor eindeutig in den Klamotten von 2nddoc aus der Tardis. Sprich, zwischen Staffel 6 und 7 passiert nichts, auch wenn sich Leute gern was zusammenspinnen. Vor allem aber wird Ruth sicher nicht Troughtons Cutaway tragen.

    Variante 3: Ja, wieviele zukünftige Versionen des Doctors sollen wir denn noch kennenlernen? Ich warte ja immer noch auf den Valeyard.

  • Eine Kleinigkeit, die mir aufgefallen ist,

    Ruth-Doctor, Lee und Gat haben alle in der selben Organisation gedient. Lee hatte die gleiche Ausbildung wie Gat. Heißt das, dass Lee ebenfalls Time Lord ist? Lee wird erschossen und zeigt keine Anzeichen einer Regeneration. Also ist er vermutlich kein Time Lord.


    Aber dann wird auch Gat erschossen und sie zeigt ebenfalls keine Anzeichen einer Regeneration. Drehbuchfehler? Oder Hinweis darauf, dass bei dieser Version von Gallifrey irgend etwas nicht stimmt?


    Radioactive Man

  • Ruth ist pre-Hartnell -> völliger Bullshit, weil es den Canon mit Füßen tritt

    Äh nö, siehe The Brain of Morbius, wäre also nur eine Rückkehr in die Dark Ages von 4thdoc. Vor Mawdryn Undead war das alles sehr unklar.
    Und Canon ist eh nur das, an was sich Terence Dicks auch nach dem Genuß alkoholischer Getränke noch erinnern konnte.

  • Rose hatte Jack als "Fakt" wieder erschaffen, also eine unveränderliche Größe im Universum. Als solche sollte er überhaupt nicht altern. Und dafür, dass er in den ersten 150 Jahren, die auf der Erde weilt, keinen sichtbaren Tag älter geworden ist, sieht man ihm die letzten 10 Jahre aber übermäßig gut an.

  • Ich würde nicht einmal sagen er ist jetzt im Gesicht stark gealtert er sieht eher so aus als hätte er sich nach der Fastenkur im Dschungelcamp eine Menge Notspeck angefressen

  • Äh nö, siehe The Brain of Morbius, wäre also nur eine Rückkehr in die Dark Ages von 4thdoc. Vor Mawdryn Undead war das alles sehr unklar.
    Und Canon ist eh nur das, an was sich Terence Dicks auch nach dem Genuß alkoholischer Getränke noch erinnern konnte.

    Dark Ages von 4thdoc ? Du solltest weniger von dem nehmen, was du nimmst, 3rddoc und 4thdoc waren die Golden Ages, die Dark Ages kamen nach 4thdoc .

  • Es geistern ja momentan verschiedene Theorien durchs Netz. Meine Meinungen dazu:

    - Ruth ist Season 6c -> Wenn Chibnall das vernünftig erzählt bekäme, wäre das ganz nett und würde viel erklären. Das muss dann aber logischerweise in den nächsten Folgen auch die nötigen Story-Konsequenzen haben. Also bspw. wird Ruth von den Time Lords gefunden, ihr Gedächtnis gelöscht, und sie zur Regeneration in 3rddocgezwungen.

    Das würde aber bedeuten, dass auch die Anzahl der Regenerationen wieder neu bestimmt wird. Wäre Ruth in die ursprüngliche Reihe einzuordnen, wäre der Zyklus bereits nach Tennant verbraucht gewesen und nicht erst nach Smith.


    Was natürlich sehr nervt ist, dass die beiden Doctoren nichtmal versucht haben einzugrenzen wo Ruth denn nun einzuordnen ist. Ist ja nicht so als wäre irgendwie Zeitdruc gewesen oder so. Wie wärs mit Fragen wie "warst du schonmal ein grinsender Kerl mit braunem Fro und einem viel zu langen Schal der mit jelly babies um sich geworfen hat?"

    Hier wiederum gab es einfach keine Diskussionsgrundlage denke ich, beide konnten das nicht einordnen.


    Wenn Ruth Vorgänger des Doctors wäre, hätte diese das gewusst, die Sache mit dem Regenerationszyklus sagte ich ja bereits. Und Pre-Hartnell will ich nicht glauben, Chibnall kann doch nicht einfach so auf den Kanon spucken.


    Wenn der Doctor Vorgänger von Ruth wäre, hätte diese sich garantiert daran erinner, denn aktuell ist der Doctor, laut unserem Stand, erst in der zweiten Form des zweiten Zyklus. Elf weitere sind also noch möglich... Nein, ich glaube dass die beiden sich nicht kennen oder sich aus irgendeinem Grund nicht erinnern und da noch ziemlich absurde Erklärungen kommen.


    Interessant ist auch, dass es wohl doch wieder so einen klaren, übergreifenden Storybogen gibt, wo man doch ursprünglich darauf verzichten wollte.

    "Ironically, while the Eleventh Doctor never encountered the Master onscreen, the episodes containing both his first and last appearances in broadcast order featured two different incarnations of the Master."

  • Cool, #catpainjackisback


    Ich habe die neue Staffel noch nicht gesehen, sondern nur etwas davon auf youtube, aber Jack ist einer meiner Lieblingscharaktäre.


    Mal schauen, was die daraus machen bei Doctor Who.


    Aber viel lieber wäre mir, wenn es mit Torchwood weiterginge.


    Aber nachdem Torchwood so kaputt geschrieben wurde und auch sympatische Charaktäre schon gestorben sind, bleibt das wohl eher Wunschdenken.


    Schade drum.

  • Der Sonic Screwdriver hat sie als „Gallifreyan“ identifiziert, nicht als Time Lord.

  • Mal ein nettes Detail zum Leuchtturm in der Episode:


    "West Usk Lighthouse served as a filming location for this story. Since 2012, this lighthouse-turned-bed and breakfast has had a Dalek in the foyer and a TARDIS as changing room for the hot tub on the roof."

    "Ironically, while the Eleventh Doctor never encountered the Master onscreen, the episodes containing both his first and last appearances in broadcast order featured two different incarnations of the Master."

  • "West Usk Lighthouse served as a filming location for this story. Since 2012, this lighthouse-turned-bed and breakfast has had a Dalek in the foyer and a TARDIS as changing room for the hot tub on the roof."

    Dnke für die Info-wird gleich für den Urlaub gebucht

  • Der Sonic Screwdriver hat sie als „Gallifreyan“ identifiziert, nicht als Time Lord.

    Erstens das und zweitens wurde sie ja nicht einfach erschossen, sondern vaporisiert. Das hätte wohl höchstens Jack überlebt, der ja sogar aus nem Haufen Asche wieder zusammenwächst.

    I have a new destination. My journey's the same as yours, the same as anyone's.
    It's taken me so many years, so many lifetimes but at last I know where I'm going... Where I've always been going:
    Home... The long way 'round


    1stdoc 2nddoc 3rddoc 4thdoc 5thdoc 6thdoc 7thdoc 8thdoc Wardoc 9thdoc 10thdoc 11thdoc 2_1Doc

  • Hier wiederum gab es einfach keine Diskussionsgrundlage denke ich, beide konnten das nicht einordnen.


    Wenn Ruth Vorgänger des Doctors wäre, hätte diese das gewusst, die Sache mit dem Regenerationszyklus sagte ich ja bereits. Und Pre-Hartnell will ich nicht glauben, Chibnall kann doch nicht einfach so auf den Kanon spucken.


    Wenn der Doctor Vorgänger von Ruth wäre, hätte diese sich garantiert daran erinner, denn aktuell ist der Doctor, laut unserem Stand, erst in der zweiten Form des zweiten Zyklus. Elf weitere sind also noch möglich... Nein, ich glaube dass die beiden sich nicht kennen oder sich aus irgendeinem Grund nicht erinnern und da noch ziemlich absurde Erklärungen kommen.

    Wat? Eine muss vor der anderen kommen. Und dann kann man versuchen das logisch einzugrenzen. "Erinnerst du dich an die Regeneration mit dem Schal? Nein, dann fangen wir vorne an, erinnerst du dich an deine Enkelin Susan?"

    Wenn man etabliert hat wo Martin und Whittaker hin gehören ist man schonmal nen Schritt weiter und kann dann gucken warum sich eine von beiden (wahrscheinlich Whittaker) nicht mehr erinnert.

    Es garnicht erst zu versuchen ist einfach nur furchtbar schlechte Schreibe, die ganz klar darauf ausgelegt ist das Mysterium noch länger aufrecht zu erhalten.

  • Hab jetzt gestern die Folge gesehen und einmal drüber geschlafen. Ich muss sagen: so will ich den Doktor sehen! Nach ~15 Minuten bin ich wirklich überzeugt: Es gibt genau einen Doktor in der Tardis und der hieß Ruth.


    Das ist jetzt etwas übertrieben und ich bin mir nicht sicher ob ich sie wirklich als Joddies Nachfolgerin haben möchte oder als Ersatz whatever. Aber bei Ruth hab ich zumindest das Gefühl gehabt das da wirklich ein Charakter exestiert. Meine These: Das liegt daran das es einer von Chibbis Nebencharaktern ist auf die er Wert legt während der Doc und die Fam halt der Handlung zugucken.


    Der Rest der Folge war von RTD und Mof zusammen geklaubt (

    Smith and Jones, Eleventh hour, Family of blood, etc) und ein Recall von Broadchurch.

    Was mich defenitiv jedes mal auf neue aufregt ist, dass in jeder Folge mindestens ein Red-Shirt erschossen weil a halt mal wem nach ist. Gibts da nicht andere Wege zu zeigen, dass es ernst wird?!

  • Interessanterweise hat sich der Autor Vinnay Pattel zu Wort gemeldet, dass er ab jetzt nicht mehr für Doctor Who schreiben wird und sich auf andere Projekte konzentriert. Gab es da Unstimmigkeiten mit Chibnall?

  • Interessanterweise hat sich der Autor Vinnay Pattel zu Wort gemeldet, dass er ab jetzt nicht mehr für Doctor Who schreiben wird und sich auf andere Projekte konzentriert. Gab es da Unstimmigkeiten mit Chibnall?

    Würde mich nicht überraschen. So häufig wie Chibnall als Co-Autor gelistet wird, schreibt der wahrscheinlich so viel in den Skripten der anderen Autoren herum, dass er aus irgendwelchen rechtlichen Gründen als Co-Autor genannt werden muss. Wenn ich ein Autor wäre, würde mir das irgendwann ziemlich auf den Sack gehen und ich würde die Serie dann auch verlassen. Mikromangement wie das was Chibnall betreibt, ist wirklich nicht hilfreich für ein gesundes und inspirierendes Arbeitsverhältnis.