Best DW Season (Stand 2020)

  • Welche Staffel war die Beste? 30

    1. Staffel 1 (13) 43%
    2. Staffel 2 (3) 10%
    3. Staffel 3 (3) 10%
    4. Staffel 4 (2) 7%
    5. Staffel 5 (28) 93%
    6. Staffel 6 (14) 47%
    7. Staffel 7 (9) 30%
    8. Staffel 8 (11) 37%
    9. Staffel 9 (4) 13%
    10. Staffel 10 (12) 40%
    11. Staffel 11 (0) 0%
    12. Staffel 12 (0) 0%

    Welche Staffel war besser?

    Schreibt nach dem Abstimmen in der Umfrage in das Thema, warum und weshalb. Was war besonders gut und was besonders schlecht im Gegensatz zu den jeweiligen anderen Staffeln.


    Ihr habt 12 Stimmen für die Umfrage und könnt so, wenn ihr der Ansicht seit, dass alle Staffeln gleich gut waren, auch einfach allen Staffeln eine Stimme geben. Oder eben dennen, die ihr gleich am liebsten habt, falls es mehrere sein sollten.


    Anmerkung: Das Jahr mit den Specials gehört zur Staffel 4 mit dazu.

  • Sehr gut:

    Staffel 1, 2, 5, 7

    haben meine Stimme bekommen. Bei 1+2 mag Nostalgie im Spiel sein; bei 5+7 gab es wirklich überragende Einzelfolgen von "Vincent and the Doctor" bis hin zu "Der Dalek in dir".


    Gut:

    Staffel 4, 6, 8


    Geht so:

    Staffel 3, 9, 10


    Schlecht:

    Staffel 11, 12

  • Ah, geht nur um NuHu.


    Ist einfach.


    Sehr gut: 5,6,7 weil Matt Smith der beste Doctor seit Tom Baker war


    Gut: 1,8 obwohl Eccleston bei mir immer nach unten rutscht aufgrund seines Umgangs mit der Rolle


    Geht so: 2,9 weil man noch hoffen konnte dass es besser wird


    Schlecht: 3,4,10 weil klar war es wird eben nicht besser


    Nicht mal mehr schlecht: 11,12 weil es so nicht mehr zu ertragen ist

    ObexI1U1I-5cxI-01234501234.gif1.4thdoc 2.11thdoc 3.7thdoc 4.2nddoc 5.5thdoc 6.6thdoc 7.3rddoc 8.1stdoc 9.8thdoc 10.Wardoc 11.12thdoc 12.9thdoc 13.10thdoc 14...keine Ahnung was da noch kam

  • Sehr gut: Staffel 5. Es gibt für mich hier eigentlich wenig auszusetzen.


    Gut: Staffel 1, 6, 7 und 9. In Staffel 1 funktionieren der Doctor und Companion, es gibt wenige Folgen, die unters Mittelmaß fallen, aber der Stil und das Familiendrama sind mir dann doch ein wenig viel. In Staffel 6 übernimmt sich Moffat leider mit dem Story-Arc. Staffel 7 verliert durch einen enttäuschenden Abschied von den Ponds, der Story-Arc um Clara ist relativ dünn, dafür ist Smith immer noch spitze und das Jubliäumsspecial reißt eigentlich alles wieder raus. Und in Staffel 9 ist das Zusammenspiel zwischen Capaldi und Coleman eigentlich perfekt, Clara ist endgültig mein liebster NewWho Companion geworden, es gibt wenig Ausrutscher bezüglich der eigentlichen Folgen und trotz eher enttäuschendem Story-Arc ist dieser trotzdem eine Verbesserung gegenüber der vorherigen Staffel.


    Befriedigend: Staffel 3, 8 und 10. Der zehnte Doctor funktioniert einfach am besten mit Martha, wenn der Dalek-Zweiteiler, 42 und die finale Folge nicht wäre, wäre fast schon ein gut drin, wenn nicht fast ein sehr gut dank Blink und Human Nature, die anderen Folgen reißen es aber ganz schön nach unten. Capaldi war in der achten Staffel natürlich großartig, Clara hat mir sehr gefallen, und Missy war toll, auch wenn ich sie erst nicht mochte, allerdings ist der Handlungsbogen der Staffel ziemlich unausgegoren und es gibt hier nun einmal zwei Totalaussetzer mit der Robin Hood und der Wald-Folgen. Und in Staffel 10, ahm, ja, wäre fast gut gewesen, Bill war gut, Nardole war toll, der Doctor war gut, Missy war gut, der finale Zweiteiler war super, es gibt wirklich gute Folgen und Ideen, aber irgendwie fehlt da etwas, man merkt irgendwie, dass die Luft raus war.


    Ausriechend: Staffel 2. Es gibt ein Highlight (Girl in the Fireplace), ein nerviges Doctor/Companion-Duo und mindestens zwei Totalaussetzer mit Love & Monsters und Fear Her, dicht gefolgt von Idiot's Lantern und New Earth.


    Mangelhaft: Staffel 11. Der Doctor war schlecht, die Companions nichtssagend, außer manchmal Graham, die Folgen waren mittelmaß bis absolut scheiße. Muss ich mehr sagen?


    Ungenügend: Staffel 4 und 12 (wobei ich da bisher nur das Finale gesehen habe). Staffel 12 ist hier wegen dem Finale, ansonsten kenne ich noch nichts von der Staffel und will eigentlich auch mehr nicht kennen. Staffel 4 ist einfach scheiße und zwar komplett scheiße. Der Doctor ist scheiße. Der Companion ist scheiße. Die Folgen sind bis auf den Moffat-Zweiteiler alle irgendwo zwischen schwach und scheiße einzuordnen. Das Finale macht fast schon The Timeless Children Konkurenz, von den Specials will ich gar nicht erst anfangen. Meine Güte war das alles schlecht.

  • Sehr gut: Staffeln 1, 5 und 10

    Gut: Staffeln 3, 6 und 7

    Befriedigend: Staffeln 2, 8 und 9

    Ausreichend: Staffel 4

    Indiskutabel: Staffeln 11 und 12.


    Begründung spare ich mir jetzt mal in der Kürze der Zeit.

  • Schlaubi

    Hat den Titel des Themas von „Best DW Season (Stand 2019)“ zu „Best DW Season (Stand 2020)“ geändert.
  • Sehr gut:

    Staffel 5: Einfach sehr gute Folgen, sehr guter Doctor, sehr gute Compagnons und einfach eine herausragend gute Atmosphäre die anhält!

    Staffel 6: Fast noch besser als Staffel 5, aber es gibt ein, zwei Folgen die mir nicht gefallen haben. Natürlich extrem gute Staffel.


    Gut:

    - Staffel 3: Gute Staffel einfach. Warum hier Staffel 1 besser gesehen wird erschließt sich mir bei weitem nicht! Guter Doctor mit passendem Begleiter (wesentlich besser als Rose) und guten bis sehr guten Folgen. Ja, auch ein Paar die nicht so dolle waren. Dazu der Master aber perfekt besetzt.

    - Staffel 8: Ich fand die Staffel toll und Clara ist eine gute Begleiterin. Die Folgen fand ich gut und 1-2 Folgen waren sogar herausragend gut. Capaldi ist zudem der beste Doctor imho für mich. (Älter, weise, aber kein "gebrechlicher" Mann).

    - Staffel 9: In der Spitze etwas schlechter als Staffel 8, aber konstant mit einer klaren Linie und nicht mehr so "düster" und "grübelnd".

    - Staffel 4: Ich mag die Staffel und wie gesagt Doctor 10. Ich mag auch die verbesserten Specialeffekt und actionreichere bzw. effektreiche Folgen. Der Abschied von 10 war sehr emotional, ich fands passend. Warum ist die Staffel bei mir nicht weiter vorne? Nun ganz einfach, das Finale war für mich etwas "to much" und der Begleiter ist grauenhaft.


    Mittelmaß:

    - Staffel 1: Doctor ist OK und Rose hier auch. Zudem gefällt mir der nur im Ansatz rote Faden, was ich eher positiv als Negativ finde. Allerdings ist die Staffel am schlechtesten gealtert und hat mit der Familie von Rose/Mickey einfach sehr nervige Charaktere. Folgen warn durchmischt, einen Totalausfall gab es für mich aber nicht.

    - Staffel 2: Im Prinzip wie die erste Staffel. Ich find Tennant hier aber besser als Eccleston. Dafür sind die Folgen aber tendenziell eher schlechter und Rose ist auch etwas nerviger und Mickey hätte nicht sein müssen. Den Abschied fand ich aber OK! (Dazu nochmal am Ende mehr)


    Ausreichend:

    - Staffel 10: Hat mir nicht so gut gefallen. Die Folgen fand ich überwiegend zwar handwerklich "OK", aber schlicht oftmals langweilig und -atmig. Dazu halt viel "ja ist ok". Der Glatzkopf war der schlechteste Begleiter für mich in der gesamten Serie. Einfach nur nervig und die aufgesetzte Comedy war einfach nur unnötig. Capaldi machts aber gut und "hat seinen Doctor gefunden".

    - Staffel 7: Im Prinzip gar nicht so schlecht. Wenn man aber hier leider den direkten Vergleich hat mit Staffel 5/6 der Ära, dann ist sie einfach in jedem Belang schlechter und das war enttäuschend.


    Schlecht:

    Staffel 11: Da ich Fan bin, habe ich die Staffel durgeschaut. Auf der Habenseite hat man 2 Folgen die ich wirklich gut fand und vlt. noch 2-3 Folgen die OK waren. Die restlichen Folgen waren sehr schlecht. Würde aber noch für ein ausreichend reichen. Allerdings ist der Doctor einfach schlecht bzw. nervig. Die Begleiter sind einfach da, aber versprühen keinerlei Esprit. Lediglich Graham ist hier noch OK.

    Staffel 12: Bisher nur 3 Folgen gesehen. Mal sehen wo die Staffel landet, wenn ich diese die nächsten Monate mal gesehen habe.



    Epilog:

    Zum Tennant Hate:

    Es wird vor allem die Romantik bemängelt. Kann ich nicht zustimmen. Ja, in Staffel 2 war dies so! In Staffel 3-4 aber nicht (oder nur sehr oberflächlich). Zudem ist der Darsteller eindeutig der bessere Doctor als 9, ob man die Scripte nun mag oder nicht (was die nachfolgende Vita auch nochmal eindrucksvoll bestätigt).


    Auch in Staffel 1 wird viel Romantik versprüht! Hier wird eindeutig auch die Verliebtheit von Rose dargestellt und auch das Doc 9 dem nicht abgeneigt ist. Das Ender Staffel ist sogar romantischer als 2. Der Doctor und Rose küssen sich (auf Deutsch ganz schlecht mit der Aussage in etwa "Komm her").

  • Epilog:

    Zum Tennant Hate:

    Es wird vor allem die Romantik bemängelt. Kann ich nicht zustimmen. Ja, in Staffel 2 war dies so! In Staffel 3-4 aber nicht (oder nur sehr oberflächlich). Zudem ist der Darsteller eindeutig der bessere Doctor als 9,

    OK, an dieser Stelle habe ich endlich gemerkt, dass der Beitrag ironisch gemeint war. Aber Tennant besser als Eccleston war dann doch eine Spur zu dick aufgetragen. ;-)

  • Naja, die Vita bzw. nachfolgenden Engagements sprechen für sich. Seine Sammlung an Auszeichnungen ist schon bemerkenswert. Aber sind natürlich alle Fangirls ;)

  • Ich würde sagen, dass Eccleston der bessere Doctor war und leider als Schauspieler unterbewertet ist. Gleichzeitig ist Tennant der vielleicht wirklich bessere Schauspieler, besonders inzwischen nachdem er als Schauspieler mehr gewachsen ist. Was er sowohl in Live Action als auch in Voice Acting abliefert ist wirklich absolut großartig.