Staffel 13 - Gerüchte, News, Spekulationen, Infos & Leaks (SPOILER!)

  • Genau, da wir ja wissen, dass der Doktor stirbt,
    gibt es dieses Mal keine richtige Regeneration,
    Zectronic Beam und so,
    der Doktor kommt einfach als untoter Zombie wieder.
    Jedes Mal, wenn der Zombiedoktor "gekillt" wird, regneriert er rückwärts,
    bis wir dann bei Tennant sind.

    Wie? Schwachsinnige Story?
    Timeless Child war echt nicht besser.

  • Das ist dümmer als Timeless Child.

  • Das ist dümmer als Timeless Child.

    Nein. Ich will nicht ausschließen, dass RTD das vielleicht schafft, aber bisher ist NICHTS so haarsträubender Schwachsinn wie Timeless Child. Zumindest soweit ich mich daran erinnern kann. Und ich weigere mich, mich an irgendwas aus diesem ganzen Gedöns aus Staffel 11 und 12 zu erinnern, alles was danach kam hab ich gar nicht erst geschaut.


    Mein nächster Doktor:


    ObexI1U1I-5cxI-01234501234.gif1.4thdoc 2.11thdoc 3.7thdoc 4.2nddoc 5.5thdoc 6.6thdoc 7.3rddoc 8.1stdoc 9.8thdoc 10.Wardoc 11.12thdoc 12.9thdoc 13.10thdoc 14...keine Ahnung was da noch kam

  • Ein paar Leute haben ein altes Zitat von Chibnall wiederentdeckt ->

    “To be honest, the canon of Doctor Who is filled with amazing characters, I’d love to see Ace back, I’d love to see Tegan back, I’d love to see Amy and Rory… the list goes on.”


    Stammt aus der Radiotimes vom 20.2.2020. Das mit Ace und Tegan hat Chibnall verwirklicht und einige Fans beginnen jetzt zu spekulieren. Aber es gibt keinen Automatismus, dass deshalb Amy und Rory ebenfalls im Centenary auftauchen werden.


    Ina / Iltu,

    das Interview von Chibnall, auf das Du Dich beziehst, habe ich auch nicht gefunden, stattdessen Aussagen dazu von Cartmel. In den 80ern hatten die Macher von Doctor Who das Gefühl, es sei viel zu viel über Gallifrey und die Time Lords aufgedeckt worden. Deshalb entstand der Cartmel Master Plan, um den Doctor wieder in einen mysterious time traveller zu verwandeln.


    Als Ergebnis davon hat der 7. Doctor dann Ace regelmäßig in den Wahnsinn getrieben, weil er immer wieder geheimnisvolle Andeutungen gemacht hat und mit irgendwelchen Dingen beschäftigt war, ohne sie ausreichend zu informieren. Sylvester McCoy hantierte mit der Hand des Omega und erweckte dabei den Eindruck, er sei persönlich dabei gewesen, als Omega diese Waffe konstruiert hatte.


    Diese Atmosphäre des Geheimnisvollen wurde dann aber zerstört, als nach Einstellung der TV-Serie in den Romanen, vor allem in "Lungbarrow", der Other haarklein beschrieben wurde. Geheimnisvoll blieb es allenfalls dadurch, dass man - mangels Absprache - sich dabei in Widersprüche verwickelt hatte. Es bleibt also offen, ob der Other ein Fremder war, der nicht von Gallifrey stammte, ob es der in der Zeit zurückgereiste 7. Doctor war oder ob es sich um das nach dem Doctor benannte Kind von Leela und Andred handelte. Und alternativ zum Loom wurde die menschliche Mutter des Doctors in Form von Andeutungen ins Spiel gebracht. Damit blieb der Doctor - wie beabsichtigt - rätselhaft. Ob es sich bei solchen Geschichten um die Wahrheit, um Irrtümer/Legenden oder um unterschiedliche Zeitlinien des Doctors handelte, konnte und wollte uns niemand sagen. Der Doctor hat dazu festgestellt, dass es zu lange her sei und er sich nicht erinnern könne.


    Nach diesem Maßstab ging Cartmel laut Doctorwhotv auch an das Timeless Child heran - >

    “All I wanted to do [with the “Cartmel Masterplan”] is throw the Doctor back into shadow again and just give hints of what was going on. And [with “The Timeless Children”] there’s a lot of detail in specifics, which is the last thing you want. Number one: it depletes the mystery...”


    Dass er im weiteren Verlauf den Vorwurf ebenso gegen Moffat richtet, dass er die Episoden über das Timeless Child gar nicht gesehen hatte und dass Doctorwhotv seine Aussagen möglicherweise nicht ganz korrekt wiedergegeben hat, muss uns in diesem Zusammenhang nicht weiter interessieren. Im Prinzip teile ich jedenfalls den Vorwurf. Es war von Cartmel nie die Absicht, dass wir detaillierte Stories vom Other, dem Loom und der Pythia bekommen. Und Chibnall macht den gleichen Fehler, der damals begangen wurde, indem er uns Details über Tecteun, das Stargate und den Tempel von Atropos präsentiert hat.


    Was ich vom Centenary erhoffe, ist, dass die Story vom Timeless Child noch einmal aufgegriffen wird, um sie in einen Zustand der Unbestimmtheit zu bringen. Optimal war das Ende von "Doctor's Doughter". Es kann sein, dass Jenny von ihrem Klonvater die Fähigkeit zum Regenerieren geerbt hat, aber vielleicht war es nur die Lebensenergie, die über den Planeten geströmt ist.


    Ein Negativbeispiel ist der Hybrid, wo Moffat durch die unverbindliche Liste von Möglichkeiten, die am Ende aufgezählt wurde, den gesamten Story Arc zur Banalität degradiert hat.


    In diesem Sinne wäre es gut, wenn im Centenary ein paar Optionen angeboten werden, damit alles, was wir über das Timeless Child wissen, zu einer Möglichkeit neben anderen wird, wobei das Timeless Child als ein in sich abgeschlossenes Konzept als Sub-Universum in der Gesamtheit des Whoniversums bestehen bliebe. Neben dem Other und neben Penelope.


    Der Blick in die Geschichte der Serie zeigt übrigens, dass Chibnall den Kanon nicht "mit Füßen getreten" hat. Das Timeless Child ist nur eine Variation von den Darstellungen des Other, wo dieser ein Fremder unbeklannter Herkunft, nicht von Gallifrey, war. Und ähnlich gibt es beliebige Variationen darüber, wo die Fähigkeit der Time Lords zur Regeneration herkommt. Der Kanon von Doctor Who besteht darin, dass es keinen Kanon gibt.


    Tecteun hat gesagt, dass eine Annäherung an das andere Universum, wo das Timeless Child herkam, stattgefunden habe und man es bald erreichen würde. Bei unterschiedlichen Universen muss sich sowas nicht zwangsläufig auf einen räumlichen Abstand beziehen. Es kann auch inhaltlich um eine Annäherung eines Zustandes A an einen Zustand B gehen. Die beiden Universen wären also bereits in einem Überlagerungsstadium. Es wäre genau die Überlagerung zweier Zeitlinien oder Realitäten, die ich mir von Anfang an zum Timeless Child vorgestellt hatte.


    Spekulationen im Internet besagen, dass Yaz die Waffe im Trailer auf den Doctor richtet und möglicherweise mit dem Master kooperiert. Eine weitere Theorie besagt, dass in der Szene, die viele für die beginnende Regeneration halten, Jodie die Fob-Watch geöffnet hat und von den Erinnerungen durchflutet wird. Wie gesagt, sowas wird bis zur Ausstrahlung des Centenary exponentiell zunehmen. Die Grundregel ist, nicht daran zu glauben, sondern es als Form der Unterhaltung zu nehmen.


    Radioactive Man


    https://www.radiotimes.com/tv/…my-pond-tegan-ace-return/

    https://www.doctorwhotv.co.uk/…y-of-doctor-who-93918.htm

    https://cultbox.co.uk/news/and…tory-depletes-the-mystery

  • Ein paar Kleinigkeiten haben wir erfahren,

    das Centenary dauert 90 Minuten, es wird im Oktober ausgestrahlt und RTD hat es bereits gesehen und bezeichnet es als "beyond epic".


    Ich schließe daraus vorsichtig, dass er bereits das vollständige Finale gesehen hat. Ncuti Gatwa war also bereits bei Roath Lock, hat vor der Kamera die gewünschte Pose eingenommen und den üblichen "still not ginger" Monolog aufgesagt. Es wird die spektakulärste und gleichzeitig belangloseste Regeneration in der Geschichte der Serie sein. Man wird durch ein Feuerwerk an Effekten darüber hinwegtäuschen müssen, dass man es wegen des totalen Regimewechsels in alle Richtungen offenhalten muss. Die Szene wird also nicht den geringsten Hinweis darauf enthalten, in welche Richtung es danach weitergeht. Die Möglichkeiten für RTD, da noch spezifisch irgend etwas einzubauen, waren jedenfalls äußerst gering.


    Was haben wir als nächstes zu erwarten? Es wird weitere Casting-Informationen geben, Promo-Pics und im September einen Trailer. Wir sollten auch auf Auftritte bei Conventions achten.


    Fan-Videos von der Regeneration haben bereits die Runde gemacht. Ich rechne damit, dass es auch noch einen richtig guten Fake geben wird, so gut gemacht, dass sogar einige der erfahrenen Fans darauf hereinfallen werden.


    Radioactive Man

  • RTD auf dem red carpet:

    "Lovely Jodie Whittaker, who I adore, I spoke to her yesterday. We phoned her yesterday to tell her about Ncuti. She is still the Doctor. She has got an enormous finale, an epic finale, a 90-minute finale in October."


    Radioactive Man

  • Ja, das 90 minütige Finale hat er erwähnt. Nun könnte es einfach Spekulation von ihm sein, basierend auf dem feature length, oder er hat es versehentlich / willentlich zur Sprache gebracht, damit wir vorgewarnt sind. 8)


    Was auch immer, Chibby is not amused.

  • Entschuldigung. Ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil.

    Seht ihr? Was haut ihr denn immer auf den armen McFly? Wie alle anderen hier erzählt er gelegentlich mal Blödsinn oder hat eine schräge Meinung, aber er besteht wenigstens nicht darauf, daß der Blödsinn zur Wahrheit erhoben wird. Daumen hoch, aufn Kopp, oder was auch immer, aber es könnte sich der eine oder andere ein Scheibchen abschneiden.

    ObexI1U1I-5cxI-01234501234.gif1.4thdoc 2.11thdoc 3.7thdoc 4.2nddoc 5.5thdoc 6.6thdoc 7.3rddoc 8.1stdoc 9.8thdoc 10.Wardoc 11.12thdoc 12.9thdoc 13.10thdoc 14...keine Ahnung was da noch kam

    Einmal editiert, zuletzt von Helmut () aus folgendem Grund: Ein "n" verschoben wo es besser hinpasst