Beiträge von Iltu

    So - damit ist nun klar, was mit Zoom ist - und auch bezüglich Staffel 8 (letzteres finde ich nun sehr beruhigend :) ) Der Wechsel findet heute Nacht statt aber S8 wickelt Zoom noch ab - deswegen wurde gestern auch das Geld belastet. Bersanf ganz normal ab dem 5. dann. (uh - sorry - irgendwie ist der Screenshot via Handy arg groß geraten... strange)
    Keine Beschreibung verfügbar.

    Dieses Spielchen, dass ich Vorbesteller teilweise nicht mal sehen kann, es sei denn ich gebe ihnen eine inländische Postleitzahl an, macht auch Amazon DE neuerdings mit allen nicht innerhalb Deutschlands liegenden Adressen ...


    Und UK tut das mit uns Schweizern schon seit etwa 10 Monaten... seit 1.1. spinnt der DE Store nun auch rum... wirkt leider nicht so, als wäre bald Besserung in Sicht.

    Beide. Genau wie bei Zavvi. Und Season 24 ist bei Zoom noch nicht gelistet.

    Seaon 24 wird aller Wahrscheinlichkeit auch nicht mehr bei Zoom gelistet werden können.

    Zoom wird - wenn stimmt, was ich gehört habe - nun bereits Ende erstes Quartal zugemacht, deswegen sind wohl auch keine Neuheiten nach Anfang März mehr drin, und z.B. die Web of Fear Vorbestellungen wurden gecancelt.

    Die Collection S8 scheint aktuell buchstäblich der letzte Blu-ray Vorbesteller zu sein, den sie noch vertreiben werden ... sofern der nicht auch noch unverhofft gecancelt wird. Da habe ich ehrlich gesagt schon etwas Sorge, was geschehen würde, falls die BBC dieses Release nun um die meist üblichen 2-3 Wochen verschieben sollte... Sollte das geschehen, wird u.U. seitens Zoom vermutlich doch noch storniert werden müssen, fürchte ich.

    Liegt anscheinend an der Neu-Ordnung der Zuständigkeit, wer in welchem Gebiet den Vertrieb handelt zwischen Universal und Warner.

    Da man sich passend zu diesen Infos verhält - auch wenn Zoom sich dazu ausschweigt - ich gehe davon aus, dass die grade dabei sind geschlossen zu werden. Leider.



    Und nein, S24 ist mit Versand innerhalb UK bei Amazon vorbestellbar, habe grade nachgesehen. Hilft uns nur nichts, da die erst nach Release nach ausserhalb UK gedenken Bestellungen anzunehmen... Der gleiche Unfug, den z.B. inzwischen AmazonDE auch macht, die keine Vorbestellungen außerhalb Deutschlands aktzepieren. (Auch nicht nach CH oder A, dabei sind sie der zuständige Amazon Store.)

    Da der Warenwert über 22 Euro liegt - ich nehme an, ab jetzt läuft das so, wie hier in CH schon immer. Man zahlt halt die entsprechende Gebühr und ansonsten läuft alles reibungslos.

    Amazon stellt sich vermutlich für D nun genauso stur, wie im Falle von CH seit letzten Sommer. Vorbestellungen kann man nicht machen - nach Release kann man's kaufen.

    Nur - im Falle der Collections dann halt schon lange nicht mehr zum ursprünglichen Preis. Zum Mondpreis - jo, das könnte klappen - allerdings ohne Garantie, dass die Marketplacehändler das Zollformular korrekt ausfüllen.

    Im Endeffekt zahlt man den Einfuhrzoll so oder so - nur, dass Amazon (sofern es wirklich Amazon selber als Händler wäre) den halt gleich verrechnet...

    Nun, mit dem teureren Versand siehst du rein prinzipiell überhaupt erst mal, was die Post damit anstellt (und hast auch einen Nachweis, falls was sein sollte, wo es geblieben ist... Fingers crossed, dass alles gut läuft.)

    Das Problem ist halt das Doctor Who kein Produkt ist für den breiten Markt. Hätten die DVDs die Auflage die die neuste Staffel von NCIS oder Grey's Anatomy hätte, wäre Geld keinerlei Problem.

    Wohl wahr. Manche Kosten bleiben schlussendlich gleich, oder zumindest ähnlich genug, egal ob du nun eine Auflage von 2000 oder 50'000 hast (manche Dinge werden bei 50'000 jedoch pro Stück dann zusätzlich nochmal günstiger im Stückpreis.)
    Ja größer die Auflage, um so leichter finanzieren sich manche Dinge, das ist ja bekannt, aber Doctor Who ist halt ein Nischenprodukt. Um so schöner, dass das Ganze überhaupt klappt - so generell betrachtet. :)

    Doctor Who ist aber keine kleine Independent-Produktion, sondern eins der Flaggschiffe der BBC. Der Vergleich hinkt also enorm.

    Allerdings wird dieses "Flaggschiff" hierzulande dann wiederum von zwei im Vergleich zur BBC doch ziemlich kleinen deutschen Verlagen herausgegeben - demzufolge - ist doch prima, dass es ihnen immer wieder von Neuem gelingt, die Doctor Who-Releases so vollständig und so gut ausgestattet, wie möglich zu gestalten.

    Möglichst viele Zielgruppen mit so einem Produkt abzuholen, ist ja durchaus sinnvoll, finde ich ja immer...

    Aber brauchen wir wirklich alle diese Untertitel? Vielleicht sollte Pandastorm mal eine Umfrage starten, wie viele Käufer wirklich OmU schauen. Ich weiß wirklich nicht was da rauskommt, aber theoretisch sehe ich da Einsparpotential.

    Doch, gerade der Teil der Zuschauer, die Wert auf eine deutsche Synchronfassung legen - auch weil in D zwar viele gut Englisch können, aber bei weitem nicht alle, und das ist auch völlig in Ordnung so - die möchten und benötigen die deutschen Untertitel auch beim Bonusmaterial. Das wäre ein Sparen am falschen Ende.

    Aber ich glaube wir haben hier zwei völlig voneinander unabhängige Zielgruppen

    Mindestens - aber auch das ist ja gut, dass diese Releases möglichst vielen Fans aus den unterschiedlichsten Gründen Freude bereiten.

    ... aber die meiste Arbeitszeit ist damals eigentlich immer draufgegangen für Zusammenstellen der Filme und Tonspuren, Transkodieren, Untertitel und so Zeug. Das ist alles für die Digitalversion schon gemacht.

    Nur, dass die digitale Version lediglich aus den 4 TV-Episoden als Broadcast Version ohne Bonusmaterial besteht...

    Das neu in HD dazukommende Material benötigt ja dann immer noch neue Untertitel - und aus Erfahrung, das ist eine gigantische Menge an Zeug, das auf diesen UK Sets nun drauf ist. Incl in der Regel neuen, zusätzlichen Schnittversionen, bei denen man wohl auch den Ton anders schneiden muss (bzw. möchte .... sofern das mit dem M&E hinhaut.) und die Untertitel müssen bei zusätzlichen Schnittfassungen ja auch erst noch erstellt werden...

    Wie umfangreich diese Sets wirklich sind, ich glaube, das merkt man eigentlich erst so richtig bewusst, wenn man das Material in Einzelteilen vor sich hat...

    Mal so am Rande... Ganz ehrlich - ich habe vor der demnächst im UK erscheinenden S24 eigentlich sogar 'nen Ticken Angst...

    Allein 25 (!) Stunden an Studio- und Location Aufnahmen PLUS all die anderen herrlichen Dokus, Behind the Sofas usw. die nun noch produziert werden... Das ist 'ne Menge an Untertitelung, die da potenziell benötigt werden würde...
    :O:love:


    [...] vielleicht, nur vielleicht würde es ja etwas bringen, wenn Pandastorm den 6. und 7. mit Einzelveröffentlichungen auf Blu-ray bringt. [...] Und die Mediabooks würden sich sicherlich auch verkaufen, da es eben in die Mediabook-Sammlung passt.

    Guter Punkt. :) Ich finde die 'XXL-Mediabooks' zwar im Prinzip wirklich super-cool - also sowas, wie es für Staffel 23 geplant war (oder vielleicht auch ist, wer weiß) - aber 'normale' Mediabooks fände ich ebenso traumhaft. Und sie würden sooo schön in die Sammlung passen...

    was kostet da noch viel in der Herstellung?

    Blu-rays herzustellen ist rein prinzipiell teuer. Viel teurer, als z.B. DVDs, denn das Format Blu-ray ist patentiert. Da verdienen jedes Mal noch andere mit, als nur der deutsche Verlag und der Lizenzgeber...


    Oder zahlt man wieder und wieder für die immer gleiche Herstellung der gleichen Menüs?

    Ich bin nun etwas verwirrt, wie du das meinst. Welches immer gleiche Menu?

    Gewisse Grundstrukturen sind ähnlich, klar, nur... es muss ja immer, bei jeder einzelnen Disc, erst einmal ein Menu für speziell diese Disc programmiert werden - das Design mag zwar stilistisch, optisch ähnlich wirken, aber das Menu an sich, die Verknüpfungen des von Disc zu Disc unterschiedlichen Materials, die sind ja ebenso immer anders.

    Sind ja auch immer andere Clips, Tonspuren Untertitel, die miteinander verknüpft werden müssen, damit das Menu auch was tut, wenn man klickt. Klar kostet das dann auch jedes Mal wieder.

    Nun, der Sechste und der Siebte Doktor sind insofern Sonderfälle, dass eine deutsche Synchronfassung seit 1989 bzw. 1995 existiert (RTLplus) - alles andere muss nun Stück für Stück erst mal synchronisiert werden, deswegen sind es Einzelreleases. Anders geht es aufgrund der Produktionskosten nicht. Dauert also immer ein Weilchen, bis man sich Stück für Stück den Folgen widmen kann.

    Und was synchronisiert werden kann, nun, oftmals bestimmt das die Materiallage - u.A. ob denn Musik in isolierter Form heute noch existiert, damit man für die Synchro einen Musik & Effects Track bauen kann.
    (Die englische Tonspur existiert rein prinzipiell ja nur noch in fertig abgemischter Form - halt incl der Stimmen der englischen Darsteller)

    Oh je, das wird der selbe Schuss in den Ofen wie Staffel 23. Die meisten haben Staffel 26 eh schon, oft sogar die Kaffeehausausgabe und jetzt nur für die Extras als nicht mal richtig kaufen Version, nö,nicht mit mir.
    Upscaling kann meine PS3 auch und dann sieht man kaum noch einen Unterschied zu diesen nachträglichen "FullHD" Releases.

    Das ist - wie bei Digital üblich - ohne Bonusmaterial. Halt einfach die TV-Episoden. Was anderes als dieses digitale Release ist zum aktuellen Zeitpunkt nicht möglich. Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass sie eine Lösung für Blu-rays zum 6. und 7. Doctor finden.

    Wenn irgendwer 'ne coole Idee hat, wie man das hinbekommen könnte?

    Lasst uns doch einfach auch mal eine Runde brainstormen, wie man das mit dem irre hohen Batzen an Authoringkosten lösen könnte. Fände ich zumindest besser, als zu mosern, denn die Gründe, wieso hier nun nur digital und parallel nicht physisch veröffentlicht wird, tja, die kennen wir ja seit ihrem Newsletter zu Staffel 23.

    Also, ganz ernsthaft in die Runde gefragt - hat irgendwer einen zündenden Einfall?

    Nur Digital? Nein danke, dafür ist mir mein Geld zu schade! <X

    Tja nu ... die horrenden Authoring-Kosten bei einem ganzen Set auf Blu-ray sind halt aktuell noch ein Problem, das zu lösen wäre - wie Staffel 23 ja letztes Jahr leider deutlich gezeigt hat (oder auch New Who Staffel 1 und Staffel 2, die aus exakt dem gleichen Grund nur auf DVD bei Polyband vorliegen, ja ebenfalls gut aufzeigen, wo der Hase im Pfeffer liegt.)

    Ich mag auch viel lieber physische Releases - aber für die, die Digital bevorzugen oder das zusätzlich zu physischen Releases noch kaufen wollen würden - ist doch schön, dass es nun erscheint.