Beiträge von Namtib

    "...immer mal" heißt nicht "in jeder Folge". Da muss man nix klarstellen. 8) Ist eben Geschmackssache. Ich mag die Dalek nunmal nicht. Genesis ist ausnahmsweise auch bei mir etwas besser angekommen als die üblichen Blechkameradenfolgen.

    Seufz... Schön kitschig, lustig, locker... Die Unterhaltung durch die Fenster, der Einzug in die Tardis und der Papa, der seine Tochter durchs Fernrohr entschwinden sieht und nun weiß, das sie nicht verrückt ist... Genau nach meinem Geschmack. Das Ende fand ich auch genial. Zudem mag ich die Folgen mit computeranimierten, oder durch FX Makeup getunten Aliens lieber. (Die Menschen im Engelskostüm in der letzten Folge fand ich da doof. Da rettete nur die kleine Liebelei und der "kleine rote Android" meine Stimmung, sonst hätte ich die Titanicfolge nicht mit Durchschnitt bewertet.)

    Ich finde es sehr traurig, dass Eccleston nur in der einen Staffel Doktor war :13: . Ich kann mich einfach an Tennant als Nachfolger überhaupt nicht gewöhnen. Weiß jemand, wer der nächste Doktor sein wird oder ist? Ich habe keinen entsprechenden Thread im Forum gefunden.


    Eine Torchwoodbegeisterte

    Oh mein Kompliment! Grandioses Finale. Ich habe schön ungestört gucken können und tatsächlich ganz schön dramatisch eigene Tränchen mitkullern lassen! :13: Oh wie schade, dass Owen als einer meiner Lieblinge nun echt in seine Atome aufgelöst scheint, schnüff.
    Die Folge hat jedenfalls "nachgehallt" und ich musste noch einen Augenblick darüber sinnieren.
    So wünsche ich mir Torchwood. Etwas von Allem in einer Folge vereint:
    Bisschen Dramatik, Ballerei, Aliens, Blut, Gefühl, "Homoknistern" Zeitreisen, Selbstironie... :thumbup: und alles schön als "leichte" Unterhaltung verpackt.


    Ich hoffe und wünsche mir, dass RTL2 weiter am Ball bleibt und wir die kommenden Folgen geniessen können.



    ...ach so, zum Thema "konstruiert um auf die Tränendrüse zu drücken": Ich liebe solche "Ventile". Schöne, einfache aber wie ich finde in dieser Folge von den Schauspielern mal sehr gut transportierte Dramatik, die anrührend ist ( sofern man soviel Fantasie hat, die Logiklöcher links liegen zu lassen). Seufz. Will mehr.

    Hallo zusammen!
    Für mich die beste Folge der zweiten Staffel! :thumbsup:
    Sehr ausgewogen, ohne Kitsch und von Allem was dabei (Realleben Gwen/Rhys, Jack/Ianto Liebelei, Ethikfrage, Zeitreisen, Komik). Einfach perfekt!
    Ob man diese Folge bei Pro7 als beste wählen sollte... was meint Ihr? Vielleicht lockt die ganz gut neue Zuschauer an?


    Die "Erwischt"Szene mit Jack und Ianto, mjam :P einfach super! Sehr schön auch zu sehn, wie unterschiedlich beide aufs Erwischtwerden reagieren. Meeeehhhhr!!! Gwen und Rhys haben gut gespielt-nicht zu dramatisch. Gut.


    Alles in Allem "WEITER SO!"

    Für meinen Geschmack Durchschnitt. Wäre das meine erste Folge gewesen, hätte ich sicher nie mehr eingeschaltet. Menschen, die vom Zelluloid gebannt werden und wieder herausschlüpfen, haben für mich mit echten Zeitreisen und Scifi nicht viel zu tun. Sehr unfertig erscheint mir der Inhalt und das erste Mal vermisse ich tatsächlich Erklärungen oder Auflösungen. Sonst haben mich diese Lücken nie gestört. War irgendwie ein anderes Genre. Weiss ja auch nicht.


    Gerettet vor einer schlechteren Bewertung hat sich Torchwood bei mir mit zwei Szenen. Einmal fand ich es stark, als die alte Frau sagte Jacks Augen seien älter als er selbst. Er gehöre nicht her und er gehöre eigentlich nirgendwo hin, meinte sie. Zweite starke Sache war Iantos Gefühlsausbruch. Man lernt ihn etwas besser kennen. Das mag ich. Er ist ja eher ein verschlossenen Charakter bisher.


    (Bin vom Dr. Who Fieber gepackt und guck grad schon die zweite Staffel dank Torchwood :thumbup: )

    Ich habe mit "super"abgestimmt. Mich stört es gar nicht, dass es mit der Logik manchmal hakt. Wenn ich statt Unterhaltung Logik mag, guck ich Quarks und Co oder ähnliches. Die Folge hatte einen 1A Unterhaltungswert für mich. :thumbsup:


    Ich mag die Anspielungen zwischen Gwen und Jack sehr. Gwen weiß ja, was sie an Rhys hat und ich meine auch, es soll ruhig bei Anspielungen bleiben. Vielleicht erfährt man ja irgendwann mal, wer Jacks Frau war.... dachte auch es sei evt. die Frau gewesen, die in Staffel 1 im Regen starb.


    Ich mag die verstrickten Beziehungskisten gerne. Meinetwegen sollen auch Tosh und Owen nicht zueinander finden... das ist wie früher bei Superman, als man sich als Kind gewünscht hat Clark und Lois kriegen sich.... sobald man das hat wirds lamgweilig. Alles halt ein bissl Kitsch und ein Potpurri der Unterhaltung. Bitte weiter so!



    ...schade, dass Jack nicht weiß, wie Gwen gegenüber dem Gestaltwandler reagiert hat :D


    Gruß an alle Torchies und Doktersfreunde!

    Eine ganz andere Folge. Keine Alienjagd, keine Hektik... und mehr Owen als je zuvor.



    Ich habe mit super abgestimmt. Zwar anders, aber schon sehr schön finde ich die Folge. Offen bleibende Fragen wie so ein "totes Leben" denn nun funktionieren soll, wie es sein kann das man etwas anfasst und nichts spürt u.v.m., stören mich überhaupt nicht. Das darf ruhig alles etwas oberflächlich behandelt sein. Die Serie nimmt sich ja ohnehin nicht so ernst und besticht bei mir besonders durch die unterschiedlichen Arten an Unterhaltung die sie bietet. Etwas prickelnd, etwas ironisch, bissl spannend und fantasievoll. Immer anregend jedenfalls :thumbup: .


    Tosh und Ianto haben mir sehr gut gefallen in der Folge.


    Hauptthema ist natürlich, wie wertvoll das Leben mit all seinen Facetten ist... vielleicht regt die Folge ja beim Einen oder Anderen Zuschauer die Gedanken an. Es gibt ja sooo viele Menschen, die chronisch nach Unzufriedenheit streben und das Schöne nicht mehr wahrnehmen können oder wollen - denen kann eine so "banale oberflächliche" Folge sicher noch was beibringen. Philosophie und Psychologie bei Torchwood.... kann man schon mal angucken.


    Eure "Jedenmittwochmitfreudeerwartende"

    Bin der gleichen Meinung wie Fussel....
    habe mit super gestimmt, weil Owen in der Folge vom Darsteller echt gut gespielt war und die Komik in der ganzen Folge mir suuuuper gefallen hat.
    Genau die richtige Mischung aus Action, Gefühl, Süffisanz und Selbstverulkung. Ich liebe es! :thumbsup:


    Die Weevils haben vielleicht ja den starken Drang, menschliche Dinge zu sammeln und zu ordnen (wie man in der Kirche sehen konnte) und ziehen deshalb gerne Kleidung an. Habt Ihr mal geschaut, was die so alles angeordnet haben in der Kirche? Ich wette in einem Standbild würde man kuriose Dinge sehen.. hab die Folge leider nicht aufgenommen und kann nicht gucken. Wär mal interessant. :whistling:


    Ich finds okay, dass Owen nicht auf Tosh eingeht.. er weiß doch sicher genau was los ist und hat einfach nur keinen Bock auf Tosh und will sich nicht damit auseinendersetzen und ihr nicht vorn Kopf stoßen. Is halt insgeheim dochn Weichei.

    Ich habe noch keine Folge in Englisch gesehn und kann über die Synchro nicht urteilen. Is aber ja meist so, dass es anders rüberkommt im Original....



    Mir hat die Folge super gefallen. Die Vorhersehbarkeit stört mich nicht und ich empfinde es auch nicht als schlimm, dass ich Martha nicht kannte. Habe nun die erste Staffel Dr. Who hinter mir und die zweite bereits hier liegen... ich bin jedenfalls total begeistert davon, zwei Serien verbinden zu können und ich freue mich auf mehr. Ich habe die Spoiler nicht gelesen (Spannung muss bleiben), kann mir aber nicht vorstellen, dass Owen tot ist bzw tot bleibt.


    Mir haben die Hauptdarsteller in dieser Folge wieder sehr gut gefallen! Es war von jedem etwas dabei und es wurde sich nicht auf einen bestimmten Charakter konzentriert. Schön auch, dass Gwen die Maifliege so mitfühlend ansah.... freu mich schon auf heut Abend und die wahrscheinliche Auferstehung von Owen. Bitte noch mehr Zweideutigkeiten und Neckereien zwischen den Hautcharakteren :thumbsup: .


    Eure Torchwoodabhängige

    Einige Sequenzen fand ich ganz schön, aber alles in Allem bekam die Folge ne Durchschnittsbewertung. Ich finde, der Adam war kein sonderlich guter und überzeugender Darsteller. War etwas schwammig und unglaubwürdig seine Schauspielkunst. Ausserdem hätte ich gern mal gewußt wo er denn nun wie hergekommen ist. Durch den Riss - klar, aber wieso sagt er zu Jack: "Du erinnerst Dich doch immer an das was Du umgebracht hast". ? Hat Jack ihn schonmal eliminiert oder kennt er Adams Rasse? Alles etwas undurchsichtig für mich...


    ...die Anspielungen von Gwen/Jack Beziehung mag ich gern... auch Gwen und Rhys haben mir in dieser Folge mal sehr gut gefallen! Finde es auch gut, dass Rhys nun Bescheid weiß und etwas eifersüchtig auf Jack ist bzw. manchmal an sich zweifelt.


    Eure Torchwoodbegeisterte (und neuerdings auch Dr.Who Begeisterte)

    Wunderbare Folge. Habe mit super abgestimmt.


    Natürlich als Allererstes: Herrlicher Kuss von Jack und Ianto... obgleich ich immer noch nicht weiß, was ich von Ianto halten soll. War ja in den letzten beiden Folgen schon ganz anders als in der ersten Staffel... mal gespannt. Tosh konnte endlich mal Schauspielerin sein und hatte nicht nur eine abgespeckte Rolle-das steht ihr gut. Nett auch zu sehen, dass sich Owen um Toshs Seelenleben sorgt.
    Insgesamt eine sehr schöne und ausgewogene Folge mit Allem was ich mir wünsche. BRAVO!


    (Bin übrigens neuerdings auch Dr.Who Fan - hab die ersten 5 Folgen gesehn.Gut, dass ich von ftde den Tipp bekam-danke.)


    :thumbsup:

    Ich fand die Folge überhaupt nicht zu brutal. Viel mehr erwarte ich sowas von Torchwood. Hätte mir es nur etwas gruseliger gewünscht. Die Schauspieler, die die Invasoren spielten fand ich nicht berauschend. Hätte man mehr raus holen können.


    Ansonsten ist es mir das "Abmetzeln" so schon lieber, als ein Kugelfischmord.... obwohl gerade das bei vielen hier gut angekommen ist. Ich mags lieber nicht so kostümiert und gruseliger. Allerdings ist es durch die unterschwellige Komik eigentlich bisher kaum sehr gruselig gewesen... kommt evt. noch. Soll mich ja hauptsächlich unterhalten und ich gucks ja auch gern wegen der Beziehungen der Teammitglieder zueinander.


    Bin jedenfalls total begeistert von der Serie!


    Gruß an Alle!

    Perfekte Folge! Weiter so! Tolles Tempo, rasant, fantasievoll, skurril und mit Prickeln! Nicht zu meckern!!!


    Besonders schön auchals Jack sagt: "Hilf mir Obi Wan Kenobi"... klasse wie die Serie sich selbst und andere Serien aufs Korn nimmt!
    ...denk auch, dass Gwens Ausdruck sehr umgangssprachlich zu verstehn ist und die Übersetzung schon stimmt... Gwen mag Ihren treuen Rhys ja auch.. aber lieben wird sie ihn nicht auf die gleiche Art wie er sie... Jack gefällt ihr 100 pro besser.


    Gruß an Alle!


    (Hab mir jetzt auch die erste Staffel DR Who gekauft. Mal sehn, wies mir gefällt.)

    Ich fand die Folge gut. Bis zu dieser folge mochte ich Owen überhaupt nicht. Durch seine amüsante Schasuspielerei als Geschäftsmann und die Handlung der Folge, hat man ihn besser kennengelernt. Er ist nun neben Jack mein Lieblingscharakter. Er ist kühn, hat Selbstbewusstsein, Selbstironie und macht was er will. Ich hätt nicht gedacht, dass ich ihn mal mögen würde... aber nun :P
    Gwen kam umso unsympathischer rüber in der Folge - nur das Pizzaessen und dabei heulen war "frauentypisch" und gut gespielt.

    ...na vielleoicht gewinnt Torchwood da ja tatsächlich noch zusätzlich Fans! Kann ja mal sein, dass jemand von den Stargate Fans hängenbleibt und der Serie verfällt. Wär klasse für die Quote und die Einkaufwahrscheinlichkeit weiterer Staffeln.