Beiträge von stevmof

    Ob der Nachfolger es geregelt bekommt, ist RTD doch egal.
    Darf nur daran erinnern, daß der Dalek in Folge 6 der letzte seiner Art war.
    Die Rückkehr ist nur dann ausgeschlossen, wenn Billie Piper keine Lust oder keine Zeit hat.


    Also wenn das stimmt und er wirklich in der 4 Season vom Doc zurückkehrt dann denke ich bzw gehe da von aus das auch Rose wieder kommen wird. Ich meine welchen Sinn würde eine Rückehr von Mickey haben ohne rose ?


    Also ich gehe davon aus, daß der abschließende Zweiteiler der vierten Staffel die Rückkehr von Rose sehen wird.
    Es ist das Ende von RTDs Regentschaft, was seine Nachfolger aus dem Schlamassel mit dem verliebten Doctor machen, kann ihm ja egal sein.

    Ich hab neulich mal ein aktuelles Bild von ihr gesehen...... von daher bezweifle ich ganz stark das RTD sie Fragen wird.


    Wenn ich mir die aktuellen Bilder von den BigFinish Produktionen so ansehe, eigentlich sieht sie ja aus wie immer, nur daß sie sich seit sie Mami ist, meist nicht mehr aufbrezelt sondern eher leger rumläuft.


    RTD und Sophie sind beide 44, also müßten Sie sich eigentlich ganz gut verstehen.
    Elisabeth Sladen ist 59 und hat sogar eine eigene Serie bekommen.


    Darüber hinaus habe ich läuten hören, dass die Sache bei Pro7 wohl doch nicht vom Tisch ist.


    Sagen wir mal so, bei der Konkurrenz gilt Sat1/ProSieben als angeschlagen.


    Die letzten Monate liefen so richtig schlecht.
    Bei Sat 1, ViB läuft schlecht, Alles Betty verheizt, Schillerstraße am Ende und Gerichtsshows liefen auch schon besser.
    Bei Pro Sieben, letzte Charmedstaffel lief mies, Jericho, Blade, 4400 noch schlechter.


    Die Übernahme der Tour de France Rechte war ein kapitaler Fehler mit dem Ergebnis katastrophaler Quoten und verärgerter Werbekunden. Würde mich nicht wundern, wenn der neue Eigentümer kurzfristig handelt und ein paar einschneidende Änderungen im Management vornimmt.


    Primeval lief richtig gut, da könnte ein neuer Manager doch fast auf die Idee kommen, noch so eine komische englische Serie auszuprobieren. Dieses eigenartige Doctor Who soll ja richtig gute Quoten auf der Insel gehabt haben.


    Darüber hinaus habe ich läuten hören, dass die Sache bei Pro7 wohl doch nicht vom Tisch ist.


    Sagen wir mal so, bei der Konkurrenz gilt Sat1/ProSieben als angeschlagen.


    Die letzten Monate liefen so richtig schlecht.
    Bei Sat 1, ViB läuft schlecht, Alles Betty verheizt, Schillerstraße am Ende und Gerichtsshows liefen auch schon besser.
    Bei Pro Sieben, letzte Charmedstaffel lief mies, Jericho, Blade, 4400 noch schlechter.


    Die Übernahme der Tour de France Rechte war ein kapitaler Fehler mit dem Ergebnis katastrophaler Quoten und verärgerter Werbekunden. Würde mich nicht wundern, wenn der neue Eigentümer kurzfristig handelt und ein paar einschneidende Änderungen im Management vornimmt.


    Primeval lief richtig gut, da könnte ein neuer Manager doch fast auf die Idee kommen, noch so eine komische englische Serie auszuprobieren. Dieses eigenartige Doctor Who soll ja richtig gute Quoten auf der Insel gehabt haben.

    IMan
    kann nur hoffen,das in naher Zukunft alles floppt,was
    bei Pro 7 anläuft,damit die Herrschaften mal aufwachen.
    Eigentlich sollte man auch den deutschen DVD release
    boykottieren.Ich könnte wetten,das Pro 7 da auch ordentlich
    abkassiert.


    Aktuell floppt bei Pro Sieben wirklich so einiges.:
    4400 ist ein absolutes Quotendisaster.
    Jericho wird wegen schlechter Quoten abgesetzt.
    Blade halten sie trotz schlechter Quoten anscheinend die paar Folgen bis zum Cliffhangerende noch durch.
    Alias hat grauenhafte Quoten.
    Auch Gülcans Hochzeit kriselt.


    Das britische Primeval lief gut, aber alles was aus den Staaten kommt, wird beim Pro Sieben mittlerweile zur Katastrophe.
    Bin gespannt, wann die endlich merken, dass das US-Fernsehen aktuell in einer tiefen Krise steckt.


    Bin gegen Boykott der DVDs, sonst wird das nie was mit Doctor Who in Deutschland.

    Pro7 macht im moment aber noch mehr falsch die wollen doch glatt Jericho nach der 14 Folge absetzen und wieder die märchenstunde austrahlen :-(


    Wundert mich angesichts der verheerenden Quoten gar nicht.
    Die einzige Serie die am neuen Mysterymontag funktioniert hat, war Primeval.
    Alle anderen sind bei den Quoten ziemlich eingebrochen.

    Die eine Firma ist aus einer US Firma ausgegründet worden und die andere ist eine US Firma.


    Die Seilschaften halten meist ein Leben lang. Ooups sorry, heutzutage heißt so was ja persönliches Netzwerk.


    Eine Firma ist die Ansammlung ihres Personals und jeder Mitarbeiter hat eine persönliche Agenda.
    Bei diesen beiden Firmen kommt das United Kingdom nicht vor. Es sind beides sehr amerikanisch geprägte Unternehmen.


    Es geht darum eigenen Content mit dem von amerikanischen Partnern möglichst kosteneffizient europaweit zu kombinieren und zu versenden.


    Da passt eine englische Serie einfach nichts ins Konzept aus Schlag den Raab und ER.


    Welche andere Erklärung kann es geben, den eigenen Superhit in der Schublade zu lassen und statt dessen Megaflops wie Blade oder Kidnapped zu senden ? Wie gesagt, die sind nicht blöd.

    Sicher ist BBC Germany im Gegensatz zu Pro Sieben eine deutlich ehrlichere Quelle.


    Pro Sieben ist ein Vertreter der amerikanischen Contentprovider (Siehe Eigentümerstruktur).
    Es geht schlicht und ergreifend darum, den amerikanisch geprägten Absatzmarkt in Deutschland vor den aufstrebenden Briten zu schützen.


    Da wird schon einmal ein potentieller Konkurrent vom Markt weggekauft.
    BWL live, Pro Sieben wird nach rein betriebswirtschaftlichen Maßstäben geführt.
    Das Doctor Who nicht massenkompatibel ist, kann angesichts der Zahlen in Großbritannien und dem Rest der Welt niemand ernsthaft behaupten. Und trotzdem hat dies Herr Proff getan. Kein vernünftiger Mensch mit etwas Marketingknowhow würde dies von seinem eigenen Produkt behaupten.


    Herr Proff hat Ahnung von Marketing und betreibt trotzdem massives Antimarketing für sein eigenes Produkt.
    Entweder ist der Mensch dumm, was ich nicht glaube oder er weiß ganz genau was er tut.
    Eine E-Mail diesbezüglich direkt an ihn oder seine Assistentin blieb bis jetzt unbeantwortet.


    Ein solches Verhalten ist in der Wirtschaft völlig normal. Microsoft, IBM und Co. machen so etwas mehr als einmal im Jahr.
    Die BBC oder besser BBC Germany haben sich von Pro Sieben / Sat 1 über den Tisch ziehen lassen.


    Solange die das in Deutschland nicht selber organisieren und das TV-Geschäft den Amerikanern überlassen, wird britisches Fernsehen in Deutschland ein Nischenprodukt bleiben.

    Neueste Antwort von BBC Germany :


    > vielen Dank für Ihr Interesse an BBC Germany sowie an unserer BBC Serie "Dr. Who". Auch wir bedauern es, dass Pro Sieben keine
    > Ausstrahlung der Serie vornehmen wird. Eine Information hinsichtlich der Lizenzbedingungen steht uns leider nicht zur Verfügung.

    Also bleibt nur zu hoffen, daß die Rechte für Pro Sieben bald auslaufen und dann ein richtiger Sender Doctor Who sendet.
    Hoffen wir mal, daß die BBC in Zukunft besser aufpasst, wem sie ihre wichtigste Serie anvertrauen.
    Da Briten beim Thema Doctor Who sehr eigen sind, ist davon auszugehen, daß Pro Sieben/Sat 1 zukünftig bei BBC Produktionen eher nicht zum Zuge kommen wird.
    Nur schade, daß die BBC, seit die Amerikaner in der Kreativkrise sind, weltweit so ziemlich als der Premiunbieter für qualitativ hochwertige und erfolgreiche Programme bekannt ist.
    Schon in letzter Zeit konnte man erkennen, daß neue BBC Formate jetzt eher bei RTL landen.
    Das war schon einmal ganz anders.
    Aber solange der erklärte Doctor Who Gegner, Herr Proff bei Pro Sieben etwas zu sagen hat, wird es wohl nichts mit der Austrahlung.
    Pro Sieben sendet lieber in den USA komplett gefloppte Formate wie z.B. Blade.
    Auch bei der neuen Liste ist mit Kidnapped wieder so ein minderwertiger Rohrkrepierer dabei.

    Moment Titanic geht doch gar nicht.
    Da war doch schon Nummer 9 an Bord und hat sich an nen Eisberg geklammert.
    So hieß es wenigstens noch 2005.
    Es ist ihm doch gar nicht erlaubt da nochmal hinzufliegen.
    Gibt es eventuell ein Wiedersehen mit Christopher Ecclestone oder wie soll dessen Nichtanwesenheit an Bord erklärt werden.

    RTD steht auf Tradition. Ständig zitiert er die alten Folgen oder sich selbst.


    Der Schlafdoktor hat Castrovalva und Arthur Dent Elemente.


    Dann gibt es Strukturen wie :
    die ferne Zukunft (Ende der Welt und danach)
    immer eine Historienfolge
    immer ein Mehrteiler zum Schluß mit nem Erzfeind
    immer eine schlechter Wolf
    immer eine Familie (selbst die Braut hatte eine)
    Hitchhikerzitate ohne Ende
    Martha beschwert sich sogar mal, das der Reiseplan dem von Rose ähnelt


    Und bei einer Komikerin kommt eine derartige Verlade genial.
    Solche Aktionen schaffen Legenden.


    Und dann denke ich mir daß RTD bevor er abtritt, Rose nochmal zurückbringen will.
    Bei dem Knaller, den er zum Ende von Series 4 bringen wird, hat es der Nachfolger
    sicher schwer für Series 5 den Status Quo wieder herzustellen.

    Catherine Tate ? Das kann nicht wahr sein.
    Das letzte Christmas Special war doch eher schwach.
    Die Quoten dank Catherine Tate eher mies.


    Habe immer mehr den Eindruck, daß hier eine gigantische Verlade läuft.
    Wollen die die Rückkehr von Rose tarnen ?


    Nur so macht der Weggang von Martha nach nur einer Staffel Sinn.
    Was macht Billie eigentlich gerade ? Das Theaterstück ist durch und aktuelle Projekte sehe ich nicht.
    Billie hat mal vor langer Zeit gemeint, Ihr Vertrag laufe ewig.
    War Series 3 etwa nur ein einjähriger Urlaub ?


    Mir ist allerdings nicht klar, wie sie so etwas geheim halten könnten.
    Oder es wird doch was mit Time and Space (Studioproduktion a la Star Wars)?


    Kann sich eigentlich noch jemand an Adoy, Yodas Zwillingsbruder erinnern ?
    Lucas hatte seinerzeit eine komplett gefakete Story von Rückkehr der Jedi Rotter parat und die Cinema ist darauf hereingefallen.
    Die haben die falsche Story in voller Breite als echt gebracht.
    Adoy war übrigens ein Purpurdrache und sollte die Hoffnung darstellen die Yoda im "Imperium schlägt zurück" nennt.
    Bis zum Filmstart war das das offizielle Setting.


    Versucht RTD hier dies noch zu toppen ?


    Connery haben die Macher beim König der Diebe auch bis zum Filmstart geheimhalten können.
    So etwas geht.

    Und da hat noch jemand einen "Joe" vorgeschlagen. Da kann aber nun wirklich niemals nicht Jo Grant gemeint sein oder? Wenn da "gehört zu den intelligenteren Companions" dabeisteht. Nee ausgeschlossen. Wahrscheinlich eine Verwechslung. Bitte jetzt nicht die Bilder mit dem Dalek posten.


    Kaufe ein Z. Natürlich habe ich Zoe gemeint. Die Bilder Jo+Dalek sind eh nicht so der Hit.


    Allerdings, war Jo Grant nicht die Erste, die in unseren Doctor verknallt war aber dann den Spacestuff nicht so gut gehandled hat ?


    Zu Dr. Who. zwar mag die Fangemeinde auch in Deutschland steigen, aber die Abendserie ist in Deutschland nunmal nicht mehr das, was sie mal war, bzw. hätte sein können. Hier regieren Krimi- und Arztserien, während der Rest eher belächelt wird.
    Eine Serie wie Dr. Who da nun im Primetime auszustrahlen dürfte wohl von Anfang an scheitern, da es einfach nicht den Background wie in England gibt.


    Das ist von Sat 1 und Pro Sieben hausgemacht. Die öffentlich rechtlichen schaffen das problemlos.
    Aber nachdem Pro Sieben Staffeln auch bei erfolgreichen Serien mehrfach mittendrin abgebrochen hat (Angel), Wiederholungen ohne Ende bringt(Charmed) und seine Sendeschema ständig ändert, so daß die Zuschauer nicht mehr mitkommen, darf man sich nicht wundern.


    Die Zeit für Star Trek ist Sonntag 18:15, zweites Programm, die für Dallas/Miami Vice Dienstag, 21:45 Uhr erstes Programm.
    Solange Pro Sieben die Regeln eingehalten hat, siehe Buffy, Mittwoch 20:15 Uhr hat der Mittwoch bei Pro Sieben funktioniert.
    Aber anstatt eine neue Serie für das Zeilpubllikum zu bringen, wurde Buffy zu Tode wiederholt.
    Ständige Wiederholungen sind der Tod für jeden Sendeplatz. Aus gutem Grund wird Wer wird Millionär nicht wiederholt.
    Was Wiederholungen angeht, zeigt Sat 1 mit der Schillerstraße, wie das schiefgeht.
    Ugly Betty war kein Erfolg, weil das Publikum gedacht hat, es sei nur eine amerikanische VIB Wiederholung.
    Erstens VIB ist out und zweitens die erste Folge war wirklich nur eine VIB Wiederholung. Bereits die zweite Folge war anders. Die Serie hätte 6 Folgen gebraucht um sich durchzusetzen, aber so lange hält Sat1/Pro Sieben nicht mehr durch.