Beiträge von Doctor64

    War nicht mal ein Spin-Off mit Ace angedacht unter RTD?


    Das würde ich schon gerne sehen.


    Desweiteren kann ich mir ein Spin-Off mit Clyde und der Rani als junges Elternpaar vorstellen. Nebst Hundert möglichkeiten wie man Torchwood wieder aufnehmen könnte.


    Ich denke aber das RTD in seiner ersten neuen Staffel selber einige Sachen noch in die Wege leiten wird. Ich denke auch nicht das er sich jetzt sehr auf die "Vergangenheit" von Who konzentrieren wird.

    Ich wähle morgen die Grünen.


    Nicht unbedingt weil ich Baerbock mag (ich hätte lieber für Habeck gestimmt), aber ich finde es muss sich was ändern, und die Grünen waren in den letzten Jahren nicht an der Situation Schuld.

    Also mal schauen. 4 Jahre sind ja schnell wieder vorbei wenns schief geht.

    Und die Classics bekommen wenn überhaupt, dann sowieso physische Einzelreleases, die noch dazu den jeweiligen Doktor nennen. Da stellt sich das Problem meist erst gar nicht, wie man das beschriftet.

    Oder man macht es wie in Amerika, wo es Tom Baker - Staffel 1 heißt. Dafür müsste man dann aber auch die Reihenfolge der einzelnen Doctoren wissen. Für nicht Fans auch nicht so einfach.


    Ich habe bisher aber noch nie die jeweiligen Staffeln in Artikeln mit einandern verweckselt. Das Könnte aber auch daran liegen das beide Staffeln 12 einen Unterschied wie Tag und Nacht sind.

    Meine Hoffnung ist, dass wir einen Showrunner bekommen, der anders als Chibnall dazu in der Lage ist, aus guten Ideen auch gute Folgen zu machen, indem er oder sie eben nicht nur selbst ein*e gute Autor*in ist, sondern eben auch dazu in der Lage ist, gute von schlechten Gastautor*innen zu unterschieden oder diesen die richtigen Vorgaben zu gaben.

    Und das meine ich, kurz gesagt, ein Doctor Who das wieder Spaß macht.


    RTD ist nicht mein Lieblings-Showrunner, aber selbst da haben die Folgen, unter sich, Spaß gemacht. Man schüttelt vielleicht beim Abspann mit dem Kopf, aber der Weg dahin war Bunt, lustig, und meist war soviel los das man erst am Ende gemerkt hat das es keinen Sinn ergab. Und er hat Moffat langsam als Nachfolger aufgebaut.


    Mir hat bisher jeder Doctor auf seine Art Spaß gemacht. Selbst die Zeit von JNT hatte immer einen guten Doctor zu bieten.


    Und das ist alles was ich will. Wenn ich, wie es heutzutage leider häufiger passiert bei vielen Serien, beim Abspann mit dem Kopf schüttel, dass zu mindestens der Weg dorthin kurzweilig und schön war.

    Endlich!


    Jetzt mal 5 Minuten freuen und dann sich sorgen machen ob wir hier in drei Jahren nicht zurückblicken werden und sagen werden das Chibnall und Whittaker gar nicht so schlimm waren.


    Die Frage ist was die BBC jetzt will. Weiter den Kurs nur mit anderen Leuten, oder wieder zurück zum richtigen Who, und hoffen das die Fans noch zurück kommen werden.


    Zumindestens habe ich die Hoffnung das wir wenigstens einen guten Showrunner oder guten Doctor bekommen. Und ganz ehrlich, beiden können Männer, Frauen oder Toaster werden. Es soll halt nur gut werden.

    Ich wohne in den Niederländern und hatte auch keine Probleme.


    Bisher hat es Monate gedauert bis ich die Boxen von Doctor Who zu sehen bekomme. Dieses Jahr kamen beide Boxen innerhalb einer Woche bei mir an.


    Also bei mir hat der Brexit eher geholfen.


    Und kein Zoll!

    Und was die Sorgfalt angeht: kontrollierst du auch jeden deiner Posts dreimal, bevor du ihn absetzt?

    Schande über mein Haupt. Du hast recht, dass kann wirklich besser. Ich war aber auch lange nicht mehr in einer Deutschen Schule :D



    Wäre schlicht unmöglich, erst alles final (physisch) zu produzieren, und erst dann den Genehmigungsprozess zu beginnen.

    Das meine ich auch nicht. Ich meine die Ankündigung.

    Das beide Sachen nebenher laufen kann ich nachvollziehen und es ist auch besser so. Nur die Ankündigung für die Fans könnte man auf einen Zeitpunkt verlagern wo die meisten Sachen schon geklärt sind. Schneidet erst das Bonusmaterial, klärt erst welche Goodies dabei sind und wie man es verpackt, und macht dann die Ankündigung.

    Zu sagen in 2 oder 3 Monaten erscheint etwas, und sich dann Gedanken darum zu machen was man alles auf die DVD macht, gerade wenn man weiß das die BBC alle 3 Mal kontroliert, und das es zu verzögerungen kommen kann wegen Covid, gehört eine gute Planung dazu.

    Und gerade weil wir in den letzten Jahren ja von einer guten Planung verwöhnt wurden, fällt es mir hier eben doch sehr negativ auf.


    Das kann man mit etwas mehr "Geduld" vermeiden. Oder halt einer besseren Kommunikation.

    Langsam nervt es aber doch.


    Ich bin heilfroh das wir in Deutschland gleich 2 Vertriebe haben die sich um Doctor Who kümmern. Aber nach den Interview im Whocast muss ich mal eine ernstgemeinte Frage stellen: Warum kümmert man sich nicht erst darum das man alles an Material hat und macht dann das Datum fix?


    Das man etwas ankündigt, und dann noch hofft das die BBC alles so in Ordnung findet, finde ich einfach etwas befremdlich. Und das dass eigens produzierte Bonusmaterial nicht rechtzeitig fertig wird finde ich etwas schwach.


    Ich mag die Mediabooks und die Synchronarbeit sowieso, aber langsam frage ich mich was die Verantwortlichen da eigentlich genau machen. Das ist nicht die beste Arbeit die sie dieses Jahr abliefern.


    P.S.: Das falsche Cover ist mir eigentlich egel aber wie kann es sein, das wenn die BBC da so drauf achtet und alles 3 Mal kontroliert das dass überhaupt passieren kann, und jetzt nachträglich nicht geändert werden muss?

    Ärgerlich, besonders da ich es gleich für 122,52 Euro vorbestellen konnte und nun der Preis bei 175,99 Euro liegt.

    Ich nehme mal an das die Wahrheit mal wieder in der Mitte liegt. Ich würde die Box jetzt auch für 175 Euro kaufen, aber in der Hoffnung das es noch irgendwie runtergehen wird. Wichtig ist halt, das die Box noch nicht weg ist. Ist bisher noch nie passiert aber es ist jedes Mal spannend.

    Ich werde Prinz Philip vermissen. Unter anderem auch gerade wegen seiner unverblümten und nicht angepassten Art. Er war einfach er selbst. Ja, er hat Sprüche rausgekloppt, die nicht jedem gefallen haben, die ich aber meist witzig fand. Humormäßig waren er und ich uns wohl ähnlich. Er hat aber auch viel Gutes getan, aber das scheint so manchen "Gutmenschen" ja nicht zu interessieren ...

    Ich hätte es nicht besser sagen können.


    Gerade auch mit dem Gedanken das er durch seine Kindheit und Jugend das Thema Ausgrenzung zur genüge kannte und sich deshalb immer für den kleinen Mann eingesetzt hat. Er hat sich sehr um Diana und auch Megan gekümmert, die sich erst einleben mussten und war auch immer gerne gesehen beim Volk wenn es um öffentliche Auftritte ging sowohl mit Queen als auch ohne.

    Ich frage mich, ob die Monty-Python-Filme in den Staaten bekannt sind.

    Auf der Blu-Ray von "Das Leben des Brian" ist eine interessante Dokumentation über den Film wo das angesprochen wird. Lustigerweise haben sie den Film zuerst in Amerika gezeigt weil man damals dachte die Britten waren zuverkrampft für den Film. Im Endeffekt gab es aber auf beiden Seite Religiöse Idioten die was gegen den Film hatten.

    Wenn man Pech hat ist es aber bis dahin ausverkauft, gerade das Kontignent in den kleineren Shops...

    Bisher hat es immer geklappt. Und zwar bei allen Mediabooks. Vor Corona waren die meisten Mediabooks sneller zu bestellen. Aber ich nehme an das ich nicht der einzige bin der jetzt warten muss. Unteranderen auch wegen manche die jetzt vielleicht kein Geld haben für alles. Und da es jetzt bei den meisten Händlern immer noch, bereits veröffentliche Mediabooks gibt, denke ich nicht das dieses auf einmal überall weg sein wird. Mal Schauen!