Beiträge von little_holly

    Ich meine nicht, dass es die Präsens der Staffel auf der Con war, sondern dass die Staffel das allgemeine Interesse an Doctor Who gedrückt zu haben scheint. Bei mir war zumindest für eine lange Zeit der Fall, bis ich mich im August entschieden hatte, die klassische Serie einmal komplett, chronologischen durchzuschauen. Seitdem bin ich wieder drin, aber viele, mit denen ich mich unterhalten habe, geht es immer noch so wie mir bis dahin. Staffel 11 hat einiges an Interesse gekillt, nicht nur hier von Leuten hier im Forum, sondern anscheinend generell. Und so kam es mir auf der Con auch vor. Sowohl in meinem Umfeld, also mit den Leuten mit denen ich mich unterhalten habe, als auch irgendwie generell. Simone sagte ja auch, dass der Ticket-Verkauf für diese Con schleppender verlief als bei den vieren davor. Sie haben zwar keine Verluste geschrieben, aber ausverkauft war es dieses Jahr wohl nicht, vor allem nicht am Sonntag. Und das hat man gemerkt, oder ich zumindest und sei es anfangs auch nur unterbewusst.

    Daß weniger Leute anwesend waren, war nicht zu übersehen. Deswegen bin ich froh, daß die Con überhaupt stattgefunden hat und es TimeLash VI geben wird.


    Irgendwie ist es schon amüsant, daß jahrelang nach einem weiblichen Doctor geschrien wurde und jetzt, wo wir eine(n) haben, scheint es kaum jemanden zu interessieren/begeistern. Vielleicht sind junge, gutaussehende, männliche Doctoren doch besser geeignet, junges Weibsvolk zu einer Con zu locken.* :whistling:
    Wobei, jung war Capaldi auch nicht... ^^


    Aber zurück nach Kassel. Vielleicht liegt es mit daran, daß Peter Davison schon mal da war und es nicht so viel Neues an Ausstellungsstücken zu entdecken gab. Deswegen mache ich mir ein paar Sorgen für die Zukunft, denn so viele Companions der klassischen Staffeln sind nicht mehr übrig, die noch nicht auf einer TimeLash waren. Und wenn man nicht Tom Baker überredet oder einen neuen Doctor bezahlt bekommt (ich weiß, beides utopisch) fehlen die zugkräftigen Namen für "Gelegenheits"-Whovians. Der harte Kern, wie wir, wird ja immer kommen, aber der verkauft den Kulturbahnhof leider nicht aus.
    Ich drücke Simone und Ralf die Daumen. :daumen:


    *Ja, ich weiß, es lag nicht am Geschlecht, sondern an der Neuausrichtung und den Storys, aber man wird ja mal einen Scherz machen dürfen. :saint:

    Erst einmal möchte ich meinen Dank an das TimeLash-Team aussprechen, dafür wieder eine großartige Convention auf die Beine gestellt zu haben.

    Auch von mir einen großen Dank and das gesamte Team, für Zeit, Nerven und Herzblut, welche ihr wieder für uns alle in ein tolles Wochenende investiert.



    Leider muss ich aber auch festhalten, dass bei mir der Funken dieses Jahr nicht so richtig überspringen wollte wie in den Jahren zuvor. Und wenn ich nach den Gesprächen gehe, die ich mit anderen geführt habe, ging es ihnen ähnlich. Persönlich schiebe ich die Schuld auf die letzte Staffel, die ja anscheinend generell das Interesse an Doctor Who, zumindest NewWho, gedrückt zu haben scheint. Nicht nur bei uns im Forum sondern auch auf der Insel selbst.

    Leider ging es mir ähnlich. Auch bei mir fehlte irgendwie der Funke. Kann mir aber nicht vorstellen, daß es an der neuen Staffel liegt, denn schließlich war die kaum vertreten. Gerade die Panels mit Ellie Wallwork fand ich sehr beeindruckend. Generell waren wieder alle Panels sehr unterhaltsam. Nur sollte man, wenn man Panels mit englischen Stars macht, diese auch auf Englisch führen. Jessica Martin tat mir beim Panini-Panel leid.
    Vielleicht liegt es ein bißchen daran, daß seit fünf Jahren immer die gleichen Kostüme und TARDISse gezeigt werden und wir schon alles Merch, was uns interessiert, haben. Hat natürlich den Vorteil, daß man sitzen bleiben und die Panels in Ruhe genießen kann.
    Wie dem auch sei, wir sind nächstes Jahr auf jeden Fall wieder dabei. Wir fühlen uns nach wie vor sehr wohl auf der TimeLash und unterstützen daher gerne Eure Bemühungen. Egal, wie die neue Staffel wird. Die alten Folgen nimmt uns doch keiner und die meisten Gäste können was dazu erzählen. Sehen uns 2020.


    Dann möchte ich auch noch einen großen Dank an Pascal selbst aussprechen, der nun leider aus dem Organisationsteam ausscheidet. Du hast großartige Arbeit geleistet und ich hoffe, die Standig Ovation für dich gestern hat das herüber gebracht. Allerdings leitet sich daraus für mich auch eine Frage ab und zwar was die Representation der Convention hier im Forum angeht, die ja bisher immer du übernommen hast. Werden Infos über TimeLash VI also nicht mehr hier veröffentlicht und nur noch über Facebook?

    Hier möchte ich mich anschließen. Sowohl an dem Dank für Pascal, als auch an der Frage bezüglich der Infos. Da ich bisher immer noch nicht auf Facebook vertreten bin, war ich immer sehr dankbar für die Mitteilungen hier.

    Da ich (immer noch) kein Facebook habe, möchte ich mich an dieser Stelle bei Pascal bedanken. Bitte gib das an die anderen Organisatoren und Crew weiter. Wieder einmal möchten wir uns herzlich bei Euch bedanken, daß ihr die Convention auf die Beine gestellt habt. War ein tolles Wochenende in Kassel, auch wenn sich am Samstag noch nicht nicht das übliche TimeLash-Feeling eingestellt hatte, haben wir gestern glücklich und zufrieden die Heimreise angetreten. Wir sind sehr gespannt, welche Gäste ihr nächstes Jahr aus der TARDIS zaubert. Vor allem, welchen Doctor. :)
    :thank_you:

    Das mit den gesundheitlichen Problemen waren nur Gerüchte. Er ist halt nicht mehr der fitteste, geistig und körperlich, mit 94 Jahren. Aber wenn er auf einer Bühne steht, dann lebt er wieder auf.

    Freut mich zu hören. Ich habe letzten Monat Walter Koenig gesehen. Am Autogrammtisch sah er aus wie ein Häufchen Elend, bei seinem Panel hielt es ihn kaum auf dem Sitz und er war sehr lebhaft. Sind wahrscheinlich alles alte Zirkuspferde. ^^


    Muß gestehen, daß mir die meisten Companions nicht soviel geben, aber gerade William Russell mag ich sehr. Daher werde ich wohl bis Oktober noch ein bißchen mehr sparen müssen. :rolleyes:

    Ich bestelle des Öfteren Blu-Rays bei Cede in der Schweiz und soweit mir bekannt ist, muß man bis 25,00 Euro Warenwert, bzw. wenn die anfallenden Zollgebühren 5,00 Euro nicht übersteigen, nichts zahlen. Bisher sind bei mir dadurch noch keine Zollgebühren angefallen. Wurde alles problemlos geliefert.

    Ein Freund überlegt inzwischen auch, nur noch CDs von besondere Künstlern zu kaufen. Auch wenn ich schon lange Musik vom Rechner höre, kann ich mich noch nicht damit anfreunden, komplett auf MP3 umzusteigen. Wie soll ich denn dann Künstler ihre Alben signieren lassen? :rolleyes: Außerdem gehören für mich Cover und Booklet dazu. Bin in der Beziehung altmodisch und tue mich schwer, auch wenn der Platz rar wird.
    Bei Filmen und Serien macht mir das inzwischen weniger aus. Ich genieße Netflix und Prime und muß nicht mehr alles im Regal stehen haben. Vielleicht komme ich bei Musik noch irgendwann dahin.



    wow, @little_holly so viel Platz hätte ich gar nicht 8o
    also 1 von meinen 3 Shirts hatte ich gestern abend an, in der Tasse lecker Tee und die erste Folge der neunten Staffel... Oi, da war ich happy :D:D

    Naja, die DVDs haben ja viele hier, die den Platz auch haben müssen. Und was sind bei ca. 1500 DVDs/Blu-Rays 150 Doctor Whos? :whistling:
    Die DVDs haben allerdings inzwischen zwei Ikea-Regale gesprengt. Wir haben umgestellt, zwei neue für die neuen Staffeln gekauft und im neuen Schrank ist Platz für die meisten Figuren. Bettwäsche oder ein Shirt mit TARDIS nimmt ja nun nicht mehr Platz im Schrank weg, wie Sachen ohne. :)

    Ich habe mir seit 2005 alle UK DVDs besorgt. Dazu habe ich Romane zu den ersten beiden Staffeln, zwei Plüsch-Adipose, dank der TimeLash zwei Daleks und eine TARDIS, eine Tasse, zwei T-Shirts (oder drei? ?( ), einen Schrank voller Figuren, ein paar Sonic Screwdriver, ein paar Soundtrack-CDs der neuen Serie, das Lego-Set (habe aber auch alle Avengers aus Lego :rolleyes: ) und zweimal Bettwäsche. Die Torchwood-DVDs und sechs Romane.


    Wobei ich sagen muß, daß meine große Kaufzeit vorüber ist, seit ich alle DVDs habe und der Maßstab bei den Figuren verändert wurde. Lediglich die TimeLash führt uns noch in Versuchung. Da kommen auch die Plätzchenformen her. :whistling:
    Sonst habe ich nichts. :D

    DER Sherlock Holmes ist für die meisten aber immer noch Basil Rathbone. https://de.wikipedia.org/wiki/Basil_Rathbone

    Mario hat doch geschrieben, "gilt für viele", nicht für die Meisten oder für alle. Und damit sollte er Recht haben, denn die Serie ist sehr popoulär unter Freunden des Detektivs. Außerdem ist es unerheblich, für wie viele Menschen jetzt welcher Darsteller DER Holmes / DER Doctor / DER James Bond / DER Robin Hoood etc. ist. Das ist doch alles subjektiv. Ich gehöre zu Marios "Vielen", denn für mich ist Jeremy Brett auch DER Sherlock Holmes schlechthin.


    @Mario
    Nur Interessehalber. "Stromberg" spielt in Berlin? Ist die Stadt mal namentlich genannt worden? ?( Für mich war das Büro immer in Köln!?
    Ist jetzt nicht wichtig, ich wollte nur wissen, ob da was an mir vorbeigegangen ist. :rolleyes:

    Das war eine fiese Auswahl, hätte hier locker fünf Stimmen abgeben können. So mußte ich "The Wire" auslassen. :13:

    @little_holly Und warum sollen Sitcoms keine richtigen Serien sein?

    Du stellst schwierige Fragen. :/:)
    Kann es nicht genau definieren, ist eher eine Ansichts- / Gefühlssache. Ich finde, SitComs sind ein eigenes Genre. Kurze, zwanzig minütige Happen, in denen es Hauptsächlich um Pointen geht. Die kann ich mir auch gut nebenbei anschauen, wie z.B. "How I met your Mother". Beim zappen habe ich schon oft einige Folgen gesehen, aber nicht immer Anfang oder Ende der Folge. War nett und lustig, hatte aber nie das Bedürfnis, die Serie komplett zu sehen. Würde nie "richtige" Serien nebenher laufen lassen. Die erzählen eine Geschichte und man, also ich, muß mich da eher drauf einlassen. Quasi wie Fast Food und richtiges Essen. ^^
    Ich weiß, jetzt kommen viele Argumente dagegen und die stimmen bestimmt alle. Wie am Anfang gesagt, ist daß eine subjektive Einschätzung.