Beiträge von Pascal

    Es wird viel wiederholt, was irgendwo behauptet wurde, ohne den aktuellen Stand der Forschung wirklich wiederzugeben.


    Zahlreiche Studien aus der Grundlagen- und klinischen Forschung belegen, dass homöopathische Präparate spezifische Wirkungen aufweisen, die sich deutlich von Placebos unterscheiden.


    Die Grundlagenforschung konzentriert sich auf physikalisch-chemische Untersuchungen, In-vitro-Studien, pflanzenbasierte Bioassays und Tiermodelle. Insbesondere die Frage nach der Gültigkeit des Potenzierungsprinzips steht im Mittelpunkt und wird durch aktuelle Forschungsergebnisse gestützt.


    In der klinischen Forschung, die über 600 Studien umfasst, zeigen Meta-Analysen, dass homöopathische Mittel bei qualifizierter Verschreibung spezifische Wirkungen haben, die Placebo überlegen sind.



    Und jetzt begebe ich mich zurück in mein Schweigegelübde.

    Ich würde sofort austreten, aber solange ich noch bei einem mit evangelischen Kirche verknüpften Arbeitgeber beschäftigt bin kommt das glaube ich nicht so gut.

    Würde das denn überhaupt bemerkt werden? Spielt das nicht eher bei der Einstellung eine Rolle?

    Wenn ich bedenke, dass die Sontaraner auf deutsch zum ersten mal bei den RTL Synchros auftauchten, und das in jener Folge, die aus den Androgums einfach mal Androiden gemacht hat, können wir froh sein, dass es nicht die Sontelwubbsis geworden sind... Wiethase hat halt einfach nach ermessen getextet, wie es ihm gefällt... Und da wird wohl kein einziger Gedanke dran verschwendet worden sein, wie der Heimatplanet denn hieß...

    Die Androiden damals haben mich sowas von verwirrt…

    Ich habe eine sehr spezifische Frage zur aktuellen Situation beantwortet. Wer nun an Homöopathie glaubt, es anwendet, scheiße findet, whatever, ist keine Diskussion, die es wert ist hier zu führen. Dazu kann ich Twitter oder Facebook besuchen. Da schreit auch jeder seine Meinung raus.

    Lauterbach plant die Homöpathie als Kassenleistung zu streichen. Wie stehst du Pascal denn dazu?

    Erstmal ist sie eh nur in selten Fällen eine Kassenleistung. Entweder durch eine Zusatzversicherung (basically Privatleistung) oder nur durch Vertragsärzte der Kassen (nicht durch Heilpraktiker - die aber in der Regel längere und tiefergehende Homöopathie-Ausbildungen durchlaufen als die Ärzteschaft-Workshop-Fortbildung). Oder wenn es - ähnlich wie bei allen Komplementärmethoden - einen nachweislichen Vorteil gibt.


    Ich halte es ehrlich gesagt für reinen Populismus seitens Lauterbach. Die Komplementärmedizin und auch die Homöopathie entlastet das medizinische System enorm. Und Patienten, die sich für diesen Weg entscheiden, verursachen auch sonst wesentlich geringere Kosten. In einem System was längst schon überlastet ist. Mein Hausarzt freut sich über jeden Heilpraktiker im Ort.


    Im Jahr 2022 investierten die gesetzlichen Krankenkassen in Deutschland insgesamt 289 Milliarden Euro, davon 50 Milliarden für Arzneimittel - auf Homöopathika entfiel ein Bruchteil von 0,013%.


    Die Securvita erhob 2022 die Daten von 15.700 Versicherten, die sich langfristig homöopathisch behandeln ließen: Sie belegen eine geringere Inanspruchnahme von Krankenversicherungsleistungen im Vergleich zur ausschließlich konventionellen medizinischen Behandlung.


    Es ist an der Zeit, die Ressourcen sinnvoll zu nutzen und echte Verbesserungen im Gesundheitssystem anzustreben. Nicht solche Pseudo-Populistischen Lauterbach-Taten, die vielen schadet, mit denen er sich aber rühmt.


    So viel zu meiner Meinung.

    Jemand auf Netflix die Miniserie „Midnight Mass“ geschaut? Kann ich sehr empfehlen. Ohne Spoilern zu wollen, geht es darum, dass jemand nach einem Autounfall unter Alkoholeinfluss, bei dem er eine andere Fahrerin getötet hat, für vier Jahre ins Gefängnis muss und dann anschließend in seine alte Heimat, eine kleine Insel, zurückkehrt. Dort sind sehr viele streng gläubig, doch der alte Priester kehrt nach einem Festlandbesuch nicht zurück und ein neuer trifft ein. Daraufhin geschehen diverse „Wunder“ auf der Insel und es kommt zu einer religiösen Massenhysterie, die geradezu apokalyptisch wirkt.


    Soviel zur groben Handlung, hinter der noch sehr viel mehr steckt und es gibt einige heftige Wendungen und viele mysteriöse Elemente. Gleichzeitig ist die Serie eine wunderbare Analyse für und gegen Religion, zeigt seine positiven, aber auch seine gefährlichen Ausmaße. Und das sehr intelligent, in einer Serie, die manchmal ein wenig wirkt wie Twin Peaks trifft Akte X.

    Mich kotzt es eigentlich nur noch an, dass sich so viele Menschen als Opfer sehen und immer Sündenböcke brauchen, die sie für alles, was sie nicht mögen, verantwortlich machen. Statt einfach mal selber Verantwortung für ihr eigenes Leben zu übernehmen (oder mal in Therapie zu gehen), projizieren sie ihre Eltern-Themen auf die Regierung (oder wen auch immer), rebellieren gegen sie, schimpfen auf sie, „mir geht es schlecht WEGEN EUCH, die Regierung muss weg!!“.


    Natürlich läuft da nicht immer alles richtig und man darf auch drauf aufmerksam machen, doch vergessen viele, was für ein riesiger Apparat die Regierung ist, dass dort viele Individuen arbeiten, dass dort viele Interessen vertreten werden und man sich innerhalb der Parteien nicht mal einig über vieles ist. Es ist ein ständiges Ringen mit sich selbst, anderen Menschen, Lobbyisten, Wahlversprechen, internationalen Partnern, usw. Und dieses Ringen braucht es natürlich auch, Politik ist nicht einfach. Doch vermenschlichen und differenzieren ist hier gar nicht gewünscht, weil „die da oben“ doch für alles verantwortlich sind, was mir nicht passt. Und „die da oben“ kann eine Merkel sein, ein Scholz oder eben die viel-gehassten Grünen, die angeblich eine Ökodiktatur anstreben und mir meinen Komfort für ein paar Grad weniger Wärme nehmen wollen. Egal wer „da oben“ ist, ein Feindbild wird es immer geben.

    Hier mal die Final consolidated BARB ratings der Unter-16-jährigen für alle Staffeln (außer 7):


    1.23m (48.2%) - Series 1

    1.38m (58.0%) - Series 2

    1.49m (58.2%) - Series 3

    1.57m (57.7%) - Series 4

    2.03m (69.2%) - The Specials

    1.45m (59.3%) - Series 5

    1.21m (55.4%) - Series 6

    -.—m - Series 7

    0.91m (37.3%) - Series 8

    0.67m (29.8%) - Series 9

    0.46m (28.5%) - Series 10

    0.74m (38.0%) - Series 11

    0.45m (30.1%) - Series 12

    0.34m (29.3%) - Series 13


    Und hier ein Alters Break-Down für Ruby Road im Vergleich mit den anderen Sendungen der Woche:


    Top 16-34s

    2.20m - New Year's Eve Fireworks (Sun)

    1.61m - Doctor Who (Mon)

    1.22m - Rick Astley Rocks New Year (Sun)

    973k - Big Fat Quiz of the Year (Tue)

    943k - Ghosts (Mon)

    922k - EastEnders (Mon)

    842k - The King (BBC, Mon)

    839k - Call the Midwife (Mon)

    750k - The 1% Club (Mon)

    728k - The Graham Norton New Year Show (Sun)

    724k - Michael McIntyre's The Wheel (Mon)

    661k - Strictly Come Dancing (Mon)

    605k - Toy Story 4 (Mon)

    594k - Tabby McTat (Mon)

    507k - The Masked Singer (Mon)

    497k - Jools' Annual Hootenanny (Sun)

    458k - Death in Paradise (Tue)

    442k - Mrs Brown's Boys (Mon)

    432k - Coronation Street (Mon)

    398k - Murder is Easy (Wed)


    Top ABC1s

    5.99m - New Year's Eve Fireworks (Sun)

    4.00m - Murder is Easy (Wed)

    3.99m - Call the Midwife (Mon)

    3.91m - Doctor Who (Mon)

    3.83m - Ghosts (Mon)

    3.68m - Death in Paradise (Tue)

    3.32m - The King (BBC, Mon)

    3.24m - Strictly Come Dancing (Mon)

    3.03m - Vera (Tue)

    2.99m - Rick Astley Rocks New Year (Sun)


    Top Kids 4-15

    1.30m - New Year's Eve Fireworks (Sun)

    937k - Tabby McTat (Mon)

    748k - The King (Mon)

    642k - Rick Astley Rocks New Year (Sun)

    614k - Toy Story 4 (Mon)

    614k - Strictly Come Dancing (Mon)

    584k - Ghosts (Mon)

    552k - Doctor Who (Mon)

    475k - The Masked Singer (Mon)

    448k - Michael McIntyre's The Wheel (Mon)