Beiträge von Pascal

    Ich beziehe mich natürlich nicht auf die Idee von Buffy generell, die mit dem Film einsetzten, sondern auf die Entwicklungen in der TV-Serie.


    Nur weil viele Kara Zor-El hinterher trauern (was ja auch in den 90ern der Fall war), heißt es nicht, dass ein guter Autor nichts sensationell gutes mit dem damals aktuellen Supergirl anfangen konnte. Und ja, die Serie wurde schon immer mit "Buffy" verglichen, teilweise auch weil sie sehr ähnliche Charaktere und Handlungsstränge wie die TV-Serie hatte - und kam ihr meistens zuvor. Zum Beispiel gibt es einen britisch wirkenden Dämon in Menschengestalt, Buzz, der erst ihr Gegner ist, sich später aber in Supergirl in einer Obsession verliebt und dann gezwungen wird "gut" zu sein. Buzz wurde 1996 in der aller ersten Ausgabe eingeführt, da gab es Spike noch gar nicht. Genauso wie von Anfang an ein "Chaos Stream", ein unteriridischer dämonischer Fluss unter der Kleinstadt verläuft, der ähnlich wie der Höllenschlund alles Dämonische anzieht. Und noch sehr viel mehr Parallelen, wo man zumindest denken könnte, dass Joss Whedon sich bei dem Comic bedient hat. In Wahrheit war es aber eher so, dass beides parallel entwickelt wurde.


    Hier nur ein paar der Buffy-Supergirl Gegenüberstellungen:


    When Buzz From Supergirl Met Spike From Buffy the Vampire Slayer


    Was Buzz From Supergirl Based on Spike From Buffy?


    I got SO sick of people claiming that I was ripping off “Buffy the Vampire Slayer” when I was writing the Supergirl comic.


    Again: I’m not ripping off Joss Whedon. I’m ripping off (if one must use that phrase) the introduction of Kara from fifty years ago


    Und zu deinen Pre-Crisis Anmerkungen:


    Es ist bezeichnend, dass ausgerechnet diese Supergirl-Serie in ihrem letzten Story-Arc "Many Happy Returns" Kara Zor-El aus dem Silver Age zurück ins damalige DC-Universum holte und dann später sogar Post-Crisis Supergirl zurück ins Silver Age DCU schickt, wo sie einige Zeit lebt und ein Kind bekommt - welches sie dann in der Crisis verliert. Insgesamt strotzte die Serie von Anfang an - obwohl meist sehr düster und komplex - mit Hommagen ans Silver Age. Charaktere wie Richard "Dick" Malverne (der Silver Age Love Interest von Kara) und Comet wurden auf moderne Art und Weise zurück gebracht. Und als am Ende ihrer 50-Ausgeben umfassenden Storyarc Supergirl an ihrem tiefsten Punkt angekommen war, entsteht ein innerer Dialog mit einer Art "Schutzengel", der sie wieder aufpeppelt. Es wird sehr stark angedeutet, dass dies die in der Crisis verstorbene Kara Zor-El war.




    In dem Artikel wird eigentlich alles gesagt, auch warum die Serie so einzigartig ist: From Earth Angel to the Grave: Burying Peter David’s SUPERGIRL



    Supergirl ist mittlerweile hoch politisch und beleuchtet schon in der 4. Staffel Rassismus und Trumpära. Das ist etwas entfernt vom ursprünglichen, ich rette Flugzeug und Schulbus, in der Pause mache ich dann ein Rennen mit Flash, weil das die klassischen Supermanmotive sind.

    Lies dir mal die Supergirl Comic-Serie Jahrgang 1996 - 2003 (80 Ausgaben) von Peter David durch, dagegen wirkt die Supergirl-TV-Serie wie eine oberflächliche Anbiederung. Darin ging es um okkulte Menschenopfer, Religionskritik, Probleme des amerikanischen "Freedom of Speech", Culture-Clash, Rassismus, Homosexualität, uvm. Dazu ein erster gigantischer Storyarc, der sich über 50 Ausgaben erstreckte und jeder heutigen TV Serie das Wasser reichen kann und ein "Cast" an Charakteren, die wirkliche Entwicklungen durch machten. Bis heute ist für mich diese Comic-Serie eine der besten, die je geschrieben wurde. Zum Glück hat sich DC Comics durch die TV Serie endlich dazu bewegen lassen, die Serie in Sammelbänden herauszubringen und man ist nun bei Band 4. Dagegen war dann die Supergirl-TV-Serie erst mal eine Enttäuschung, hatte die Comic-Serie Supergirl davor gegenüber Superman "emanzipiert". Der Arrowverse-Ableger war dann eher ein Rückschritt. Aber mit der Zeit konnte ich die Serie dann auch eher genießen als was ganz eigenes.


    Link: Binge This: Peter David's SUPERGIRL Was the Proto Buffy



    "Arrow" ist ja eine von diesen Serien, die ich als "guilty pleasure" bezeichne. Ich schaue sie gerne, aber die Serie hat die Tendenz die klischeehaftesten Tropes zu verwenden, lange Handlungsstränge noch länger zu ziehen und Charaktere, die Entwicklungen durch machen, nur um dann wieder bei Null anzukommen. Kurz gesagt, unterhaltsam, aber sehr oft auch frustrierend. Und das gilt eigentlich für alle Arrowverse-Serien.

    Ich glaube ich bin der einzige hier der Hooten and the Lady gesehen hat.;)

    Naja, ich hatte irgendwie auch nicht damit gerechnet, dass die Serie in dieser Gruppe Chancen aufs Weiterkommen haben würde.

    Geht mir bei anderen Serien genauso. Wie schon gesagt, das ist the nature of the game.

    Bei "Twin Peaks" wird aber nur die neue Staffel "The Return" gezählt, nicht? Wird auf jeden Fall gewählt, da absolut eines der besten innovativsten Fernsehprojekte der letzten Jahre. Lynch hat mal wieder Fernsehen völlig revolutioniert und eine neue Form von Erzähltechnik etabliert.


    Ansonsten zählt für mich "The Handmaid's Tale" - wie schon oft geschrieben - zu einer der wichtigsten und besten Serien überhaupt. Alles was diese Serie hervorbringt erschüttert, ist gesellschaftsrelevant und unglaublich gut erzählt und gespielt.

    Naja, fpr Serien, die man nicht kennt, kann man genauso wenig stimmen wie für Serien, die man nicht mag. Daraus ergibt sich zwangsläufig, dass man Serien, die man gut fände, die man aber ncit kennt, keine Stimme gibt.

    Ja, und das ist immer das Problem. Es ist eine Popularitätsumfrage und nicht wirklich die "beste Serie" (nach subjektivem Geschmack). Dazu müssten sich alle die voten vornehmen auch die gleichen Serien gesehen zu haben.

    Years & Years war wohl mit das beste, was RTD jemals geschrieben hat. Und hochaktuell, bewegend, schockierend und sowas von "hellseherisch" wie es nur Charlie Brooker mit Black Mirror hinbekommt.


    Zitat

    Bates Motel, und sonst nichts

    Weil du die anderen Serien nicht gesehen hast?

    Frage zum Thema:
    Gibt's schon irgendwelche Infos wann die Range jetzt fortgesetzt wird? Ich weiß durch Covid-19 hat sich das alles nach hinten verschoben, aber irgendwie würde ich schon gerne wissen ob es schon einen ungefähren Zeitraum gibt wann das nächste Staffel Set in UK erscheinen wird?

    ich habe mich letzte Woche mit dem Verantwortlichen bei BBC Studios darüber unterhalten. Er meinte, dass momentan zwar am Material (Eingeschränkt) gearbeitet werden kann, aber das Erstellen von Bonusmaterial ist völlig eingestellt worden. Staffel 14 konnten sie gerade so noch rechtzeitig rausbringen, aber alles andere wird sich extrem nach hinten verschieben. Staffel 20 werden wir dieses Jahr bestimmt nicht mehr sehen, auch wenn das immer im Wandel ist.