Beiträge von Scharfschütze

    Ich meine außer der Vorgabe, später dank Wilfs Altersstarrsinn ("Ich weiß nicht, was es ist, aber ich geh da mal rein!") zur Todesfalle für den altruistischen Doktor zu werden.

    Also meiner Ansicht nach hat Wilf einen panischen Wissenschaftler befreit und ist nicht einfach mal aus Langeweile reinmarschiert, oder? Außerdem hat das Ding ihm noch nichts böses getan, sondern ihn (wenn ich es richtig verstanden hab) von der Verwandlung in einen Master bewahrt. Demnach ist seine Reaktion, den anderen rauszulassen, gar nicht mal so übel.
    Und die Konstruktion an sich ist ne feine Sache, os kann man wenigstens sichergehen, dass immer einer die Station besetzt.

    Doctor Nr. 1, Doctor Nr. 2, Doctor Nr. 3, Doctor Nr. 4, Doctor Nr. 5, Doctor Nr. 6, Doctor Nr. 7, Doctor Nr. 8, Doctor Nr. 9...


    Ja, und weil neun Doktoren nicht böse waren, sich zu ändern, und 10 tatsächlich mal mit sich zufrieden war, ist das jetzt so unmöglich?
    Es sind nunmal 9 unterschiedliche Persönlichkeiten! Und das nicht alle gleich auf eine bevorstehende Regeneration reagieren, soll jetzt schlimm sein?

    Hier noch eine der wenigen Seelen, die kaum was auszusetzen haben an der Folge.
    Ich kann die starke negative Kritik keineswegs nachvollziehen.


    Tennant ist schauspielerisch gesehen einfach ein Gott. Seine Darstellung des Doctors war einzigartig. Das "Don't want to go!" fand ich einfach völlig stark. Der Doctor selbst mochte seine Erscheinung, sein Wesen, seine Art. Und dann ist plötzlich alles vorbei- würdet ihr da nicht eine riesige Angst kriegen? Er sagt selber in Teil 1 "It still feels like dying." Verdammt nochmal, wer hätte nicht Angst vor dem eigenen Tod, im Wissen, dass alles, was einen ausmacht, für immer weg ist?


    Die Abschieds-Rundreise war einfach klasse. Ohne Frage eine ganz starke Sache, die (steinigt mich von mir aus dafür) für RTD spricht. Auch generell hatte ich nie etwas gegen seine Drehbücher einzuwenden. Mache sagen: Doctor trifft Rose= Logikfehler. Ok, ich frag euch: Wenn ihr mehr oder weniger betrunken am Silvesterabend einen Typen im Dunkeln an einer Wand stehen seht und ein bisschen Smalltalk betreibt, würdet ihr euch ein Jahr später und mit den Eindrücken von so vielen Abenteuern noch dran erinnern?


    Die "geklauten" Szenen:
    Warum soll es in der Filmgeschichte nur eine Verstrahlung in einem Glaskasten geben? Hat Spock das Allzeit-Monopol darauf? Ist jeder Film, in dem jemand durch einen Hai stirbt, ein Diebstahl bei "Der weiße Hai"?
    Die Raumschiff-Laserkanonen-Szene: In Star Wars sitzen da zwei coole Typen und Ballern im All umher. Hier sind es ein alter Mann und ein Kaktus. Fällt noch jemandem auf, dass es möglicherweise nicht ganz ernst gemeint war?
    Die Bar war ebenso nur eine neue Interpretation. Vielleicht könnten die Kritiker hier mal überlegen, ob es nicht sogar absichtlich diese Parallele gab? Das war doch ein intelligenter und ein wenig den Zuschauer aufheiternder Weg, Harkness nochmal zu zeigen.


    Zugegeben, die Wahrsagerin ist ein Kritikpunkt und war nicht unbedingt nötig. Aber wenn man das Gesamtkunstwerk betrachtet, fällt das imo kaum noch ins Gewicht. Für mich eine super Episoden, die echt viel für die Zuklunft verspricht, auch wenn Tennant leider nicht mehr dabei sein wird.
    Smith wirkt auf mich gar nicht so übel, btw. Bin sehr gespannt darauf, mehr von ihm zu sehen.


    In diesem Sinne: "Allons-y, Geronimo"

    Gut, ich stelle mich dann auch mal vor.


    Nickname:
    Scharfschütze
    Name:
    Stephan
    Geburtstag/Alter:
    3.8.93 (16)
    Kleine Beschreibung von dir?
    1,85m, dunkelblondes Haar, blau-graue Augen.
    Hast du eine(n) Freund(in)/Ehemann(-frau)?
    Nö.
    Wo wohnst du?
    Schwerin, Mecklenburg-Vorpommer, Deutschland, Europa, Erde
    Bist du Schüler?
    Ja
    Beruf?
    Schüler ?( ?
    Seit wann bist du Fan von Doctor Who/Torchwood und wie bist du auf die Serie aufmerksam geworden?
    Torchwood seit ungefähr die Hälfte der 2. Staffel auf RTL2 ausgestrahlt worden war. Wurde in einem anderen Forum darauf hingewiesen. Den Rest dann auf YouTube nachgeschaut und dann aus Langeweile mal mit Dr.Who angefangen.
    Welches ist/sind dein(e) Lieblingscharakter(e)?
    Definitiv der 10. Doctor. Einfach genial gespielt von Tennant. Martha war absolut klasse, ebenso wie Rose. Captain Jack war als Abwechslung auch immer sehr lustig.
    Was ist dein Lieblingsfilm allgemein?
    Pirates of the Caribbean, The da Vinci Code, Kill Bill, einige weitere (die mir nicht einfallen)
    Lieblingsserie?
    Primeval, Dr. Who, Torchwood und Fringe ist auch nicht übel (wenn auch aus den USA...)
    Wer ist dein Lieblingsschauspieler/in allgemein?
    David Tennant, Audrey Tautou, Jack Nicholson, Ben Miller, John Barrowman, Freema Agyeman, Billie Piper
    Hobbies?
    Lesen und britisches Fernsehen. (Letzteres leider nur auf YouTube für mich verfügbar :( .)
    Lieblingsmusik?
    Schiller, Lunik, sehr selten mal Eminem oder Nightwish. (Passt nich zusammen, ich weiß.)
    Lieblingszitat?
    So ziemlich alles, was Einstein von sich gegeben hat.
    Hast du eine eigene Webseite (egal über was)?
    Meine SchülerVZ-Seite... :D


    Und dann leg ich noch Wert auf ne halbwegs vernünftige Rechtschreibung, sowohl bei mir, als auch bei anderen.