Beiträge von Darkfire

    Zitat

    und während eine Figur wie James Bond eher zeitlos ist


    sollte es Dir entgangen sein, so wurden die frühen Bond gerade wegen dem Nikotin, Alkohol und Verhalten gegenüber Frauen kritisiert...heutzutage. Also ist der "Connery" Bond auch in seiner Dekade gefangen. Genau wie der frühe Rhodan.


    Zitat

    Joah, aber der gute Doctor war damals wie heute nicht das fehlerfrei perfekte Überwesen. Auch bei einem Hartnell oder Troughton ist nicht jeder Plan sofort aufgegangen. Oder haben in jeder Situation IMMER richtig und ÜBERKLUG gehandelt.


    Das meinte ich auch nicht...sondern nur das es Classic und New Who gibt...und eine ähnliche Entwicklung gibts auch bei PR...viele neue Fans können nichts mit den alten Romanen anfangen. Gerade weil sich die Story massiv entwickelt hat.


    Zitat

    ...und wahrscheinlich ist es auch genau das was viele neue Leute einfach abschreckt und die Verkaufszahlen einbrechen lässt? Ältere springen ab (oder sterben weg ), aber nur wenig Neue kommen nach.


    Das liegt aber nun nicht an den ersten Romanen, eher ein Phänomen der Zeit. Das geht anderen Heftromanserien auch so. Auch hier ist es wie bei Doctor Who, es interessiert entweder oder interessiert nicht und nur wer will, liest die alten Sachen nach. Es gibt ja auch genug Fans die nur New Who sehen....und New PR lesen.



    Zitat

    Für mich ist es halt auch eine kleine SciFi-Allgemeinbildungsaufgabe, damit ich wenigstens weiss was genau eigentlich in der Serie vor sich geht und ich zumindest das Grundgerüst und ihre Figuren kenne. Kann ja schliesslich nicht sein, dass ich keine Ahnung von dem einzigen (ernstzunehmenden) SciFi-Franchise deutscher Herstellung habe.


    Aber ich lasse mir auch ein bisschen Zeit dabei. Für die ersten drei Hörbücher habe ich knapp zwei Jahre gebraucht... und immer wieder mal kleine Pausen eingelegt. Ich muss das nicht alles SOFORT intus haben. Ist eh riesengroß, das Universum. Das kann man nicht alles innerhalb weniger Wochen erlernen.


    Da hast Du Dir eine große Aufgabe gestellt. Das wird das wohl noch ein paar Jahrzehnte dauern, bis Dein Projekt durch ist. Aktuell sind die Silberbände bei Band 112, das wären 37 Jahre...fürs erste.


    Ich würde Dir http://www.perrypedia.proc.org/wiki/Hauptseite empfehlen wenn Du nur einen Überblick haben willst.... Dann kannst Du Dir einen Zyklus aussuchen, der Dir zusagt und vielleicht mehr Spaß beim Lesen (oder hören) haben....statt Dir Romane "reinzuwürgen" die Dir nicht gefallen....


    PR wird im Lauf der Serie anders, es treten andere Figuren in den Vordergrund und auch der "große" Rhodan versagt mal---aber so weit bist Du noch nicht, Du krazt im Moment nur an der Schale...es wird anders aber dazu muß man Geduld haben. :thumbup:


    Zitat

    Schade, daß die Stelle so weit hinten im Heft war, denn dadurch hat es so lange gedauert, bis ich drauf kam, warum ich beim Lesen immer so eine Pfütze auf dem Schoß hatte!! Die Scheinheiligkeit troff aus dem Heft.....


    @ Carla: Warum liest Du es dann...? ?(


    Fakt ist, PR ist eigentlich auch nur eine "Soap" (wie Star Trek oder B5 auch). Sie läuft über Jahre und entwickelt sich...wie die Lindenstraße. Charaktere kommen und gehen (bis auf die Stammbesetzung) und es gibt ständig eine neue Bedrohung. Das ist die große Stärke, aber auch die große Schwäche der Serie. Sie atmet inzwischen auch nicht mehr den Zeitgeist der 60er....jetzt ist sie halt "politisch korrekter". Wer jetzt anfängt mit dem Lesen der frühen Romane wird mit "altmodischen" Ansichten und Charakterbeschreibungen konfrontiert (einige der frühen Autoren hätten auch Landser Romane schreiben können)....und muß es akzeptieren oder einfach einen anderen Einstieg finden-Die Ära William Volt z. B.


    In meinem ersten PR kam Rhodan nicht mal vor....da war es einfach die Art der Serie die mich in den Bann zog. Und ich glaube nach wie vor, die Story funktioniert am Besten, wenn man nicht an ihr rumanalysiert. Dann sind es einfach tolle SF Abenteuergeschichten....und die wirklich Guten sind eh meistens die, in denen andere Leute wie Rhodan im Vordergrund stehen...aber dies sind meist die, die aus den Silberbänden rausfliegen, weil sie nicht Storytragend sind :(


    Ich kann die Serie so akzeptieren wie sie ist...auf Durchzug stellen und mich unterhalten lassen.



    Und btw. ist es auch nicht schlimm, keine Ahnung von größten deutschen SF-Franchise zu habe...ich kenn genug Leute, die damit sehr gut leben können.

    Zitat

    Ich habe kürzlich den dritten Silberband (als Hörbuch ) abgeschlossen... und bis dahin hätte ich den Kerl am liebsten schon mehrfach strangulieren können. So wie er durchgehend als fehlerloser Strahlemann beschrieben wird, der egal was er sagt oder tut IMMER im Recht liegt, ist es manchmal ganz schön schwer durchzustehen.


    Ich glaub nicht, das man nach dem 3. Buch die Serie und den handelnden Hauptcharakter schon so genau typisieren kann. Aber ich komme nicht umhin Dir da rechtzugeben, er ist der fehlerlose Strahlemann. Zumindest im Moment.


    Zitat

    Grösstenteils sehe ich da aber die Schuld in dem 60er Jahre Zeitgeist... und wie Helden damals noch konzipiert wurden.


    Das dürfte jetzt so die Kernaussage deines Posts sein....es IST der Zeitgeist der 60er Jahre. Da gibt es diese Helden und Raumschiffe mit Zeigerinstrumenten. Da gibts dieses Idealbild eines collen Typen...sonst hätte Jerry Cotton nicht so einen Erfolg gehabt..und James Bond. Ich verstehe nicht warum es heute einfach aus der Mode gekommen ist, Bücher vor dem Hintergrund zu betrachten, zu welcher Zeit sie geschrieben wurden. Die Romane sind halt so...Perry ist halt so.


    Zitat

    Bully, Thora, Crest, Tako usw... Ich mag die alle... aber dieses idealisierte Überwesen namens Perry ist schon eine unsympathische harte Nuss


    .....den Namensgeber kann man schlecht aus einer Seie entfernen ;) Und btw. auch andere "Helden/innen" sind in den ersten paar hundert Bänden nicht grad "menschlich" beschrieben..ausser vielleicht Atlan, der hat schon vor en paar tausend jahren verloren


    Zitat

    Ich denke aber mal dass ich weiterhören werde. Bin ja auch neugierig wie's weitergeht.


    Sorry, aber wenn Du schon jetzt nicht mit der Serie klarkommst...tu es nicht. Insofern greift der "Time Lord Vergleich" schon wieder, da es auch hier neuere und ältere Geschichen gibt. Und wenn Du mit dem Haupthelden jetzt nicht zurecht kommst...dann wären vielleicht die neueren Hefte so ab Band 1000 besser für Dich. da wird die Serie dann"weichgespülter" und auch die anderen Charaktere kommen beser in den Vordergrund.


    Oder Du sagst Dir immer "was ich hier lese ist 40 Jahre alt", versuchst die Geschichte nicht mit heutigen Augen zu sehen und geniest einfach die Stories.

    danke, aber nee, so alte Folgen wollte ich jetzt nicht bringen. Das schreckt doch erstmal nur ab... Ist eher was für Leute, die schon Feuer gefangen haben und jetzt mehr brauchen.


    Mich haben die alten Folgen auch ned abgeschreckt.....muß wohl daran liegen, das es in den 90ern noch kein schnell konsumierbares New Who gab ?(


    Ich geb Dir recht, die neuen Folgen kommen bei "heutigen" Menschen besser an....aber meine Erfahrung ist, das man mit der Serie entweder etwas anfangen kann oder nicht, egal wie alt die Folgen sind.


    Was willst Du den Leuten zeigen....den Doctor oder nur eine TV Serie????

    Da magst Du recht haben aber ich denke das es doch mehr was für Komplettisten ist heute noch alle Einzelhefte lesen zu wollen. Der Stoff ist einfach so umfangreich (und damit ja auch teuer) das die Silberbände doch eine komfortable Möglichkeit bieten die letzten 50 Jahre aufzuholen wenn man das denn möchte und als Hörbuch kann man eben nochmal Zeit sparen weil man es einfach im auto, bei der Hausarbeit, Schneedienst etc. mitlaufen lassen kann.


    Äh, nein! Ich muß da der Ente Recht geben. Z.B fehlt in den Silberbänden der Plophos Kurz "Zyklus" (20 Romane). Und die Story ist schon wichtig weil dort Rhodan seine Frau, Mory, kennenlernt ...und die Mausbiber (nicht nur Gucky) ihren letzten großen Auftritt haben-schau mal unter "Admiral" Gecko nach.


    Ich bin jetzt auch nicht der Typ der zum Komplettismus neigt, aber ich habe die ersten 400 Bände als Einzelhefte und später als Silberbände gelesen und es fehlt (leider) sehr viel....


    Wo Du recht hast, wenn man nicht weiß was fehlt, dann kann man mit den Silberbänden die Hauptstoryline sehr schön nachlesen...
    aber man wird nie Oomph Amber kennenlernen und noch etliche andere Perlen der Serie.


    Oder ganz hart gesagt, wer nur die Storyline will, Silberbände, wer mehr Lesevergnügen will, Einzelhefte.


    Ach ja: http://www.hjb-shop.de/cgi-bin…perry-rhodan/plophos.html :D

    So, ich werd jetzt gleich geschlagen (ducke mich schon mal), aber für den Einstieg find ich auch die "Stand-alone" Folge von "An unearthely Child" nicht schlecht.


    Sie erklärt schon recht viel vom Konzept des Doctors...gerade was seine Andersartigkeit anbetrifft...


    Dann würde ich mit The Doctor dances und The empty Child weitermachen...


    Und dann The Invasion...


    Und abschließend Terror of the Zygons...

    Hallo beisammen


    Erst mal: Ein gutes Neues! :21:


    Und dann das Neuste von der Spielfront: Crooked Dice hat im Rahmen seines Doctor Who Miniature Games ein Stand-alone-Brettspiel für das Weihnachtsspecial rausgebracht :


    http://www.drwhominiatures.co.uk/dl/christmascarol.pdf


    Es ist kostenlos zum Downladen und alles Notwendige (Spielplan und Marker) sind im PDF drin.


    Wer schon mal auf der Seite ist, kann sich ja mal das Miniature Game anschauen (ebenfalls kostenlos), jetzt sind die Szenarien für den 10. und 11. Doctor online (jeweisl als ein PDF für die ganzen Staffel) und ausserdem Shada für den 8. Doctor und Dalek Invasion Earth für den 1. Doctor.

    Sammeln, jein. Da es grad von BTD sehr viele Figuren gibt, wäre es einfach zu teuer, die Figuren komplett zu sammeln. Und dann gibt es noch 2 andere Hersteller, die die neueren Figuren rausbringen...ja, auch Ten gibts-den Elften übrigens auch schon! Da beschränk ich mich im Moment auf die Doctoren und Companions..und nur "wichtige" Nebendarsteller (Davros, Master usw.). Und ich hab jetzt schon so ca. 70 Figuren daheim...


    Im Moment hab ich die Figuren nur zum "Anschauen" und in die Vitrine stellen, weil spielen (z.B. Tabletop-Strategiespiele) ist eigentlich im Moment nur in Amerika und England verbreitet. Ich würde aber damit "spielen", weil ich sowieso historisches Tabletop mach und das neue Doctor Who Minatures Game sehr gute Regeln hat (und einen Großteil der Classic Folgen als Szenarien hat), wenn sich die Gelegenheit ergibt.


    PS: Geduld wär bei mir da...nur die Zeit zum Malen fehlt.

    Und noch was zum abgeben...für lau, bzw. nur Porto. Und zwar alte Ausgaben von Space View:


    Ausg. 1 Dez. 1995 (first Space View ever) sehr guter Zustand.


    Jahrgang 1996: 2-6 (Heft 2 und 7 fehlt). in Heft 4 und Heft 6 ein Artikel über Doctor Who (Überschrift: Gruselserie aus England... :cursing: ) Heft 6 ist beschädigt (Cover ein und abgerissen, aber vorhanden) Schon weg!


    Jahrgang 1997 komplett (1-6)


    Jahrgang 1998 komplett (1-6)


    Jahrgang 1999 komplett (1-6)


    Jahrgang 2000 komplett (1-6)


    Heft 1 2001


    Ich habe mein "Archiv" bereinigt und möchte die Hefte "in gute Hände" geben. Die Hefte sind alle in einem sehr guten Zustand, nur etwas angestaubt. Können in München abgeholt werden oder geschickt (Porto für Paket) werden.


    Kosten tun sie nichts (ausser dem Porto), wer was dafür bezahlen will, kann dem Whocast was spenden 8)

    Hallo


    Ich hätte 5 Doctor Who Zinnfiguren von Black Tree Design abzugeben:



    Es handelt sich dabei (von links nach rechts) um: Ace, Susan, Mandrell attacking (aus Nightmare on Eden), Axos Monster (aus Claws of Axos) und einen Robot of Death attacking (aus gleichnamiger Folge)


    Abgabe nur komplett, für 12 Euro (+ 1,45 Euro Porto).


    Wer sich die Figuren bemalt anschauen will: http://www.blacktreedesign.com/europe/home.php?cat=2297 Unter dem jeweiligen Doctor nachsehen.

    Zitat von »Whoosher«
    Time Lords? Schizophrener Master? Torchwood? UNIT?
    1. Och komm schon, bisschen mehr Fantasie bitte.


    Zitat Anscheinend ist das tatsächlich eine Area 51 Story...wenn mich nicht alles teuscht trägt das "Rosswell" Alien zum Schluß des Trailers einen MIB Anzug...womit auch wirklich alle Klischees verwurstet wären.....
    1. Och komm schon, bisschen mehr Fantasie bitte.

    Och, komm schon, ein bisschen phantasievollere und abwechslungsreichere Formulierungen bitte...... ;)

    In Englisch möchte ich mir die DVD's lieber nicht holen, da ich sonst große Probleme hätte das zu verstehen. Gestern habe ich mir die 2. Staffel bei Amazon gekauft, die zur Zeit 11€ günstiger angeboten wird.


    Auch hier wieder mal (wie so oft) der Tipp, einfach die Hörgschädigten-Untertitel auf Englisch mitlaufen lassen, erleichtert das Verständnis sehr.



    Und die Hoffnung auf einen deutschen Sender der DW bringt...ich werds wieder in mein Nachtgebet mit einschließen...denn die Hoffnung stirbt zuletzt.

    Ood vor, noch ein Tor...niemand ist so kopfballstark wie die 8o


    Anscheinend ist das tatsächlich eine Area 51 Story...wenn mich nicht alles teuscht trägt das "Rosswell" Alien zum Schluß des Trailers einen MIB Anzug...womit auch wirklich alle Klischees verwurstet wären..... :cursing:


    Freu mich auf jeden Fall...so und jetzt seh ich mir das Christmas Carol an! Oder Image of the Fendal.....