Beiträge von André McFly

    classic who muss sich nicht mit aktueller konkurrenz messen , sondern profitiert ganz massiv vom nostalgie-bonus , und dass die sachen ganz neu aufgelegt werden (erstmals in hd oder erstmals synchronisiert) .

    Du hast mich missverstanden. Ich sprach vom damaligen Erfolg der Staffeln 10-21. In den 70ern und 80ern gabs sicher kein HD und keinen Nostalgiebonis ;)

    Dazu für mich der Hauptgrund: Die Serie hat sich (schleichend) totgelaufen. 15 Jahre sind eine wirklich lange Zeit. Es reicht halt einfach. Ggf. kann man eine längere Pause machen und die Serie vlt. nochmal in 10 Jahren + neu beleben.

    Also die klassische Serie legte zu der Zeit gerade erst los. Die war mit Davison, Pertwee und vor allem Tom Baker auf der Höhe seines Erfolgs... Es braucht nur die richtigen Leute, sowohl vor und hinter der Kamera...

    wobei die wenigsten dort , seien wir ehrlich , total angesagte und aktuelle internationale stars mit millionengagen sind . davon gibt es (meiner persönlichen meinung nach) eh nur etwa ein halbes dutzend , +/- (alle doctoren von new who zum beispiel , oder der/eine oder andere new who begleiter/in) , und die dürften alle unbezahlbar sein .

    Ich wollte ja auch nur ein Beispiel nennen, dass es auch andere Beispiele gibt und man solche Veranstaltungen nicht generell ausschließen muss.

    ps : gehört tom baker eigentlich auch in die kategorie der unbezahlbaren ?

    Auf jeden Fall gehört er zu der Kategorie, die sagt, dass sie die Insel nicht mehr verlassen für solche Veranstaltungen. Es sei ihm gegönnt im Alter ;)

    Beim AI haben wir es weder mit Fans, noch mit Anti-Frauen-Doktor Versessenen zu tun. Die Haushalte repräsentieren einen Querschnitt der Gesellschaft, da sind sie alle vertreten. Die woken, die Rassisten, die Intellektuellen, die Arbeiter, die posh people, die Pro-Brexit, die Anti-Brexit Brigade, usw. Alle Bias kommen vor, sind ja sogar bewusst gefordert.

    Nu komm hier doch nicht mit Fakten! ;)

    wahrscheinlich hat doctor who mittlerweile eine stabile und rechte grosse basis von leuten , die den durchschnittswert drückt , indem sie in allen kathegorien die tiefsnote vergeben , ganz unabhängig von der qualität der folge . eine art fundamentaler jodie-protest , wie er in der berwertung hier ja auch strattfindet .

    Nein, das sind sicher russische Bots xD

    Ich hatte jetzt bei der Masse von Stars auf der Timelash nur bei den wenigsten das Gefühl, dass die keine Lust hätten und nicht zum Spaßen aufgelegt wären... Klar gabs da so 2-3 Leute, die mir spontan einfallen, wo ich mir dachte "Du eingebildetes Stück", aber der Großteil fällt nicht in die Kategorie.
    Es gabs sogar ein paar, wo man vorher einen gewissen Ruf der Personen gehört hat, die aber durch die Atmosphäre der Timelash scheinbar aufgetaut sind und deutlich zugänglicher waren, als man vermutet hätte...

    Aber das ist jetzt alles aus Erfahrung mit der Timelash. Ich denke mal, dass es bei Comics Cons und anderen großen Cons anders ist.

    Es ist schwierig dies immer wieder erklären zu müssen... aber die Quoten sind nicht schlecht. Im Kontext sind die Overnights schon so viel wie finale Quoten sein müssen, um verlängert zu werden. Ja, die Quoten gehen stetig runter, sind aber noch lange nicht in Einstellungs-Gefahr. Die Entwicklung mag ein Grund für Besorgnis bei der BBC sein, aber wenn man bedenkt, dass eine Serie nach 15 Jahren "on air" noch immer so gute Zahlen einfährt, könnte man sich auch zufrieden geben. Es sind keine spektakulären Quoten, aber dennoch sind sie gut. Daher ist "schlechte Quoten" im Kontext absolut ungerechtfertigt.

    Dass die hälfte der AIs der Staffel unter 80 liegen hingegen sollte schon ein Grund für ein Umdenken der BBC sein...

    Ich finde es schade das es bisher nur 150 Leute sind die die Box wirklich wollen. Das wirft irgendwie auch ein schlechtes Bild in die Zukunft wenn denn dann wirklich noch Staffel 26 kommen soll, sowie vielleicht auch alle anderen Staffeln von Doctor Who (was ja wahrscheinlich das Endziel sein wird, zu mindestens für mich als Fan und Sammler wenn es irgendwann genug Einzelfolgen geben sollte um eine Staffel zu bestücken).

    Wobei die Sachen die auch als Einzelrelease auf Blu-ray erscheinen, kein weiteres Mastering brauchen und somit günstiger als Staffelsets wären. Also theoretisch.

    Also bei der Herangehensweise, wie Pandastorm das Season 23 Set anbietet, wundern mich die wenigen Vorbestellungen nicht wirklich.


    Vorverkauf auf einer den meisten Leuten unbekannten Seite mit technischen Fehlern, in einem Shop, für den niemand einen Account hat und der nur einen einzigen Artikel anbietet.


    Ja, klar, sie wollen für die erste Vorbestellerwelle nicht die Anteile an Amazon und Co. abgeben, aber die Reichweite des eigenen Shops ist halt im Vergleich dazu ein Witz.

    Die Alternative wäre ein noch teurerer Preis gewesen, wenn es gleich in den freien Handel gegangen wäre. Pest und Cholera würde ich sagen.

    Eigentlich hätten mir die DVDs genügt, aber ich habe die Blu-ray Box nun auch bestellt, was gar nicht einfach war, da Norton die Seite als unsicher einstuft und ich mich zuerst durch eine Warnungen klicken musste. Wirkt abschreckend.



    Falls man der Ansicht ist, dass diese Bewertung falsch ist, kann man dies Melden: https://submit.symantec.com/an…echster-doktor-staffel-23

    Das liegt am Sicherheitszertifikat vom Shop, welches irgendwie Probleme macht. Iltu weiß da mehr.

    ach , ich werde wohl nie verstehen , was an einer limitierten dvd/bluray besser ist als einer , von der millionen produziert werden . mir kommt es alleine auf den inhalt an , wie oft der reproduziert wurde ist mir völlig egal .

    Das ist im Normalfall auch ganz richitg. Mir ist es auch egal wie viele Leute dasselbe haben. Wenn es aber als limitiert angeboten wird, heißt es "schlag jetzt zu, sonst haste Pech gehabt" - und das meist zu nem teureren Preis als normale Auflagen. Das ist der Unterschied, man wird quasi dazu gedrängt es sofort zu kaufen und dann heißt es später "ach produzieren wir doch einfach mehr" und man denkt sich "ja danke, das war jetzt total sinnvoll".