Beiträge von TheGermanDoctor


    Der Fez verbleibt zuletzt in der Zeit von Elizabeth I. Entdeckt hat der Doctor diesen Fez in der Under Gallery, wo ungewöhnliche Objekte aus der Zeit von Elizabeth I aufbewahrt wurden. Ein Fez auf Rundreise in einer geschlossenen Zeitschleife wäre nicht ungewöhnlicher als die Adresse von Craig, die Amy auf einen Zettel schreibt, weil der Doctor ihr diese Adresse diktiert, nachdem er sie auf diesem Zettel vorher gelesen hat.


    Allerdings verhält es sich mit dem Fez doch noch etwas komplizierter. Der verschwindet nämlich einfach. John Hurt bringt ihn mit zu Tennant & Smith. Er hat ihn auf dem Kopf, nimmt ihn in die Hand. Dann schwuppdiwupp sieht man seine beiden Hände ohne den Fez. Als die Soldaten von Elizabeth I kommen, wird der Fez bei 31m14s noch einmal kurz auf dem Boden gezeigt. Also alles in Ordnung? Der Hurt Doctor hat ihn einfach fallen gelassen? This is where it gets complicated, denn danach bekommen wir mehrmals aus unterschiedlichen Kameraperspektiven einen guten Rundumblick auf die gesamte Örtlichkeit. Hokus Pokus, der Fez ist weg.


    Nun, dafür war bestimmt Witchy-Witchcraft verantwortlich. Schwieriger ist da schon, warum der Zygon zwar die gesamte Kleidung von Osgood kopiert, nicht jedoch ihren Inhalator. Hätte man das nicht einfach so filmen können, dass ihr der Inhalator vorher vor Schreck aus der Hand fällt?


    Ich weiß immernoch nicht ob du mit dem Prinzip einer Fernsehproduktion vertraut bist. Szenen werden bei Bedarf mehrmals aufgenommen, nun kann es passieren, dass da nochmal die Crew reinschreitet und alles richtet und halt Dinge verändern. So kann es in der Postproduction passieren, dass je nach dem welchen Take man nimmt, Details anders sind.
    Da ist der Fez halt weg. Ein Produktionsfehler und zumal kein schwerer... Kann halt passieren weil Doctor Who wie du vielleicht weißt nur eine Fernsehserie ist, die von manchmal mit fehlerbehafteten Menschen produziert wird, und halt keine Realität ist.
    Gleiches gilt auch für das Pflaster auf Matts Finger in Asylum, dass mal da ist und mal wieder weg ist. Oder ist das ein wichtiges magisches Plotelement, das die ganze Episode verändert.

    Ist ganz einfach:
    Alles was die BBC abzeichnet und lizenzsiert ist Kanon. Dazu gehören die TV Folgen, der Film (die Filme(wusste garnicht das die 60er Filme Kanon sind)), Hörspiele, Bücher, Comics, Webseries und jeder andere Kram. Solange es nicht später negiert wird wie z.B beim Shada Doktor.

    Rose - Als erste Folge der fortgeführten Serie einfach gut. Pluspunkt: Christopher Eccleston
    Bad Wolf/The Parting of the Ways - Sehr gute Auslösung der (losen) Story Arc. Der einzige gute Einsatz der Daleks. Pluspunkt: Christopher Eccleston
    Utopia - Fand ich interessant


    Und ein generelles Minus für alle andere RTD Folgen mit Daleks. Series 1 mit Daleks als Finale hätte gereicht

    Also Borrowman macht das nicht einfach so... Aber was ich so auf reddit gelesen habe, ist er immer freundlich auf Fotos und hat Spaß daran. Meistens hebt er aber die Leute hoch so wie hier:

    Mit Wil Wheaton

    Seit wann ist eine Con was für Supergeeks. Hast du mal gesehen wer alles zur ComicCon geht? Ist ja fast ein Volksfest...
    Und es gibt garkeine Zwang sich zu verkleiden. Ist aber nett.
    Die John Borrowman Fotos sind immer am geilsten:

    John ist super :D

    Was ist daran bitteschön schlimm? Diese Mädels sind zu einer (Comic)Con gegangen. Da zieht man sich halt so an. Man geht als Dalek, oder als Engel oder als jemand aus einer anderen Serie. Cosplays sind da Alltag. Was ist so schlimm sich mit DoctorWho Outfit blicken zu lassen oder vielleicht sogar mit den Classic Doktoren, die sich ja in England viel rumtreiben, ein Foto zu erhaschen. Bringt doch immer ein lächeln.
    Und ein Weihnachtsbau... das ist doch alles nur Spaß. Die Dalek Mülltonne.... Wenn ich bautechnisch etwas begabter wäre, hätte ich auch schonmal geguckt wie man sich nen Dalek baut. Macht sicherlich Spaß. Son "Mark I" Dalek (also im '63 Design) hat was.

    Ich springe mal nach überfliegen der Beiträge hier rein und frage mal dumm nach:
    Warum sollten die Bücher nicht in den Kanon passen? Sind doch von der BBC abgesegnet und vorallem in den NewAdventures passen die Bücher perfekt zwischen die einzelnen TV Episoden.

    Erst bemängelt man die Förmlichkeit der deutschen Version und dann:
    (Facebook)

    Zitat

    Ich finde sie leider bisher nicht so gut. Das der Doctor und Clara schon ziemlich von Anfang an zu vertraut miteinander sind stört mich sehr


    Zitat

    An den jetzigen Episoden stört mich nur eine Sache....der Doctor und Clara gehen zu vertraut miteinander um und das seit sie sich zum ersten mal richtig begegnet sind...


    Und natürlich die Best-of Kommentare von Tennantfangirls der letzten Monate:

    Zitat

    Mein Tipp, David Tennant kommt zurück (Wunschdenken ^^)


    Zitat

    Ich wäre auch wieder für David Tennant wäre ja noch Spielraum um einfach der Geschichte zu springen ^^


    Zitat

    Ich finde beide gut!aber wäre nicht schlecht,DT zurückkehrt


    Zitat

    Gott sei Dank kann ich da nur sagen. Matt mag ja vielleicht ein guter Schauspieler sein aber ich finde seinen Doctor grausig. Konnte mich bis jetzt nicht mit ihm anfreunden. Das erste Highlight war, als Amy endlich weg war. Die Einzige, die in den Folgen zu ertragen war, war River. Vielleicht reißt Clara es ja in den letzten Folgen noch mal raus. Ich würde mir auch David zurück wünschen, seinen Doctor hab ich echt geliebt. Nee, Moffat, das war bisher nix.