Beiträge von Forever

    Zumindest kann man davon ausgehen, dass Chibnall "End of Time" gesehen hat, um die Verbindung zwischen den Time Lords und den weinenden Engeln aufzugreifen. Ich glaube Gallifrey bzw. "The Division" war noch nie so offen gegenüber anderer Rassen wie in der Ära Chibnall. Die nehmen ja alles als ihre Geheimagenten - oder zumindest seit die Time Lords weg vom Fenster sind.

    Ich fand's tatsächlich recht angenehm zu schauen und atmosphärisch. Der Cliffhanger hat mir sehr gut gefallen. Einzig die Nebenhandlung um Vinders Verlobte fand ich unpassend, nichtssagend und etwas störend. Die Mid-Credit-Szene war einer Unterbrechung echt nicht wert. Chibnall schafft es erneut nicht einen Cliffhanger gut aufzulösen ...

    ist von Amys erster Begegnung mit nem Engel nicht so weit weg, fand ich schon damals doof

    Das hatte verdrängt - aber vielleicht habe ich auch einfach die Plotline verpasst, als der Weeping Angel ein Foto von sich geschossen hat und es dann Yaz auf ihr Handy geschickt hat ... oder vielleicht wurde Yaz einfach nur auf Instagram unter dem Bild getaggt. ;) Oh, ich sehe da neue Möglichkeiten für die weinenden Engel im Zeiten von Social Media.

    Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll. Jo Martin ist zurück, aber nur in zwei Sequenzen, weil man da billiger weg kommt, als sich eine neue Inkarnation auszudenken. GUCK MAL, CYBERMAN! DALEKS! Ich hoffe jeder hatte jetzt seinen SUPRISE-Moment und bewertet die Folge jetzt acht Punkte besser!!! Ich bete zu Gott, dass das ungeborene Baby von Vinder nicht der Doktor oder eine bekannte Figur ist. Aber prominenter kann man das nicht inszenieren. Übrigens: Weeping Angels können sich anscheinend jetzt durch dein Handy zu dir teleportieren und die TARDIS steuern. Cliffhanger supreme. Yaz Time-Stream ist genauso langweilig wie ihre Persönlichkeit, deshalb schmeißen wir einen Weeping Angel rein. Wir erfahren außerdem wieder mehr über ihre Schwester als über Yaz - außer dass Yaz Salat isst und sich gegenüber ihrer Schwester wie eine fünfzig-Jährige verhält. Die Divison als Gallifrey Elite-Truppe ist echt lächerlich. Besiegt die Ravagers mit dem wohl billigsten Trick. Wurden die nicht als die großen Feinde aus der Vergangenheit des Doktors etabliert werden?! Außerdem wird wieder eine mysteriöse ältere Dame in die Szenerie geworfen, die die Geschichte um den Flux wieder etwas mehr Auftrieb geben soll, "denn der Flux ist nur wegen des Doktors geschaffen wurden" ... oho, das Universum rotiert wieder mal um den Doktor. Unter Chibnall was ganz neues! Kann ja nicht anders sein. Vinder wird endlich ein Charakter verschafft, aber er erhält einen sehr flachen, ehrenhaften, wo er sich gegenüber seinem bösen Imperator auflehnen will - indem er einen Bericht über seine Missetaten an IHN schickt und sich dann wundert auf die letzte Raumstation gebeamt zu werden. Ein Wunder, dass er nicht auch einfach bei einer "Naturkatastrophe" umgekommen ist. Der Abzorbaloff hat übrigens einen großen Bruder, nämlich der Passenger, der Millionen Lebewesen aufsaugen kann und jetzt Dans Freundin beinhaltet. Warum auch nicht? Sollte bestimmt emotional sein. Was soll ich da geben? Wenn überhaupt "Ausreichend".

    Mein Steelbook ist heute angekommen und ich muss sagen, dass sie Animationen immer besser werden. Man merkt, dass man sich weiterentwickelt hat. Schön, dass "Evil of the Daleks" die gebührende Liebe erhalten hat.


    PS.: Ich hatte nicht mehr in Erinnung, dass es in der Ära des zweiten Doktors gleich zwei Mal hintereinander einen dunkelhäutigen, gut gebauten Schauspieler gab, der den dummen Handlanger verkörpern musste (wie in "Tomb of the Cybermen"). Das ist aber auch mein einziger negativer Punkt an dem Serial, das zu meinen Favoriten gehört.

    Hmm, also es kam heute eine Karte an, dass DHL liefern wollte und ich nicht da war. Nun liegt es auf der Post. Da sie aber vor der Tür waren, fällt eventuell doch kein Zoll an? Hmmm....


    EDIT: Ahh, gerade gesehen, dass da "internationales Paket mit Zoll" auf der Karte drauf steht...

    Ich konnte schon Zoll direkt beim Postboten zu Hause bezahlen - zumindest bei Shada.

    Ich hatte schonmal eine Diskussion mit Zavvi bzgl. Zollgebühren (verschickten damals von Guernsey) - vergeblich und teilweise sehr unfreundlich. Ich würde mir da keine große Hoffnung machen. Das war sogar noch zu Zeiten vor dem Brexit.

    Wie absurd, einer Serie die Absetzung zu wünschen! Einfach nicht mehr anschauen ist absolut unkompliziert :)

    Es gibt so viel, was ich auf diese Aussage erwiedern könnte. Zum Beispiel, dass es viel zu viele Serien gibt, die den Zenit überschritten haben und einfach aufgrund der Popularität fortgeführt werden - ohne Sinn und Verstand. Oder, dass man als Fan, der eine Serie jahrelang verfolgt, das Recht hat, Kritik auszuüben. Wegsehen ist aber immer der einfachste Weg - aber nicht, den ich als Fan vertrete.

    Ein sehr durchschnittliches Special. Ich finde es erstmal sehr unglaublich, dass der Doktor es nicht alleine schafft sich aus dem Gefängnis der Judoon zu befreien. Jack scheint keinerlei Charakterentwicklung erfahren zu haben. Er verhält sich nicht wie Torchwood Captain Jack Harkness, sondern wie eine Mischung aus Staffel 1 Jack und John Barrowman. Yaz wird weiterhin nicht ausgebaut und scheint sich die Folge nur über den Doktor zu definieren. Es gibt keine einzige orginelle Idee in Bezug auf die Daleks in dieser Folge, außer die Throw-Away-Line über die Dalek Traces, die Menschen dazu bringen eine Dalek Fabrik zu errichten. Können wir darüber sprechen welche Implikationen das mit sich bringt?! Ich verstehe, warum Graham die TARDIS verlässt, aber Ryans Entwicklung kommt etwas plötzlich und wurde die Folge über nicht thematisiert. Wenn wenigstens angemerkt hätte, dass er jetzt ein Aktivist ist. Die Folge spielt nur zu 80% auf der Erde. Am Anfang ist die Folge sehr langatmig mit der Erklärung zur Herstellung der Dalek-Dronen. Warum taucht Grace einfach so am Ende auf? Das war unmotiviert und diente nur nur als "WTF" Moment. Ich würde 4,5/10 geben, weil es so ziemlich die Definition von Durchschnitt ist.

    • Netflix
    • Amazon Prime (+ Circus, aber womöglich bald auch wieder Sony, weil sie die sechste Staffel von Call the Midwife synchronisieren lassen)
    • Maxdome (wo die Tage Doctor Who ins Programm aufgenommen wurde)
    • Wow Presents Plus (Drag Queen Content)
    • Spotify (als Musik-Streaming-Dienst)

    Durch die Familie habe ich auch Zugriff auf Sky Go.