Beiträge von Engelskrieger79

    wc496-1.jpg

    “Die RTD-Ära war wie die DDR. Es war ja nicht alles schlecht. Aber Uff,…”


    Wie man während eines Blicks über den Kuchenrand der aktuellen Feierlichkeiten plötzlich knietief mitten in der (N)ostalgiewelle steht, und ob diese einen vielleicht unerwartet doch von den Füßen reißen kann? Das erfahrt Ihr in der Hörerpostecke des heutigen Whocasts. In den übrigen Sendeminuten werfen wir einen Blick auf die Ereignisse des Geburtstagstages und die Geschenke, die dieser so mit sich gebracht hat.

    Aber auch wir bringen etwas mit, denn einer von Euch hat die Chance ein wirklich schönes Buch zu gewinnen. Nämlich “Doctor Who: Geschichten des Grauens” aus dem Hause Cross Cult, das wir Euch nicht nur wärmstens ans Herz legen, sondern auch inhaltlich heute etwas näher bringen wollen.


    Whocast #496 – Wie die DDR
    "Die RTD-Ära war wie die DDR. Es war ja nicht alles schlecht. Aber Uff,..." Wie man während eines Blicks über den Kuchenrand der aktuellen Feierlichkeiten…
    www.whocast.de

    wc496.jpg

    „Macht was, worüber Ihr Euch freuen würdet. Es sei denn, Ihr seid pervers. Dann eher nicht.“


    „Da steht ein Meep auf’m Flur

    Ein echtes Meep auf’m Flur

    Ja, Ja ein Meep auf’m Flur

    Das ist so niedlich.“


    So oder so ähnlich wird es nicht nur kommenden Samstag durch die Welt klingen, sondern so klang es bereits 1980 durch so manche britische Stube. In der heutigen Episode des Whocasts wollen wir einen Blick auf den Grund dafür werfen. Nämlich auf die Vorlage für das erste Special mit dem 14. Doctor – auf den Comic „Doctor Who and the Star Beast“, welcher das erste Mal im Jahr 1980 im Doctor Who Weekly erschien.


    Whocast #495 – Was sollen nur die Nachbarn denken?
    „Macht was, worüber Ihr Euch freuen würdet. Es sei denn, Ihr seid pervers. Dann eher nicht.“ „Da steht ein Meep auf'm FlurEin echtes Meep auf'm FlurJa, Ja ein…
    www.whocast.de

    wc494.jpg

    „Da freu’ ich mich auf die Folge, wo Davros plötzlich wieder laufen kann, weil er endlich mal dran gedacht hat, doch noch zum – weiß nicht – zur Physiotherapie zu gehen.“


    Die Beatles bringen eine neue Single heraus, ein Weltkrieg liegt in der Luft, der neue Doctor hat seinen ersten Auftritt in einem “Children in Need”-Special und der Produzent Russell T Davis sorgt mit seiner neuesten Geschichte, in der Davros vorkommt, für heftige Diskussionen. Das klingt alles vertraut, aber seltsam? Die beste Erklärung liefert der Doctor selbst, und zwar im aktuellen “Children in Need”-Special “Destination: Skaro”, das Raphael, Alex und André in dieser Folge des Whocasts unter die Lupe nehmen. Und natürlich auch die neueste Inkarnation des “Doctor Who – Confidentials”: “Doctor Who Unleashed”.




    Whocast #494 – They see me rollin’, they hatin’
    „Da freu' ich mich auf die Folge, wo Davros plötzlich wieder laufen kann, weil er endlich mal dran gedacht hat, doch noch zum – weiß nicht – zur Physiotherapie…
    www.whocast.de

    wc493.jpg



    Und schon tauchen wir ein in die Eindrücke des zweiten Tages der TimeLash 7! Begleitet mit uns Harald, Kolja und Alex, die Ihren Tag Revue passieren lassen. Diese Folge des Whocasts verspricht aufregende Interviews mit den Stars Janet Fielding und Yasmin Bannerman sowie interessante Panel-Ausschnitte mit Richard Price und Sophie Aldred.

    Doch das ist nicht alles! Diesmal lassen wir auch einige Besucher zu Wort kommen, die gerade erst von den aufregenden Neuigkeiten zum nächsten Jahr erfahren haben – nämlich dem geplanten Umzug der Con nach Groß-Umstadt … Seid abermals gespannt auf frische Perspektiven und die pulsierende Atmosphäre der TimeLash 7.


    Whocast #493 – Tegan und die Kackbratze
    „Yeah. I saw the list on Twitter. I saw „Kackbratze“. I like it very much.“ Und schon tauchen wir ein in die Eindrücke des zweiten Tages der TimeLash 7!…
    www.whocast.de

    Es klingt tatsächlich wie immer, was die Timelash angeht. Wie ein Familientreffen an Weihnachten, nur ohne die nervigen Verwandten.

    Ach, die gibt es da ja auch - aber die bleiben da ja in der Regel unter sich ;)

    Gibt es irgendeine Möglichkeit, die Panels teilweise zu hören. Mir fehlt das dieses Jahr.

    Auszugsweise wird es sicher in einem der folgenden Casts zur Con sicher ein paar Möglichkeiten geben das nachzuholen. :)


    R.

    wc492.jpg

    “Disney hat ja diesen Doctor Who nicht gekauft, um ihn dann in die Tonne zu kloppen.”


    TimeLash 7 – Tag 1. Für diejenigen, die die Veranstaltung nur von zu Hause aus über Social Media verfolgen konnten, war schnell klar, dass die TimeLash auch in diesem Jahr ein unglaublicher Spaß für Besucher und Gäste war. Insbesondere wurde diese Freude von Richard Price in die Online-Welt getragen. Aus diesem Grund hat er sich die Widmung des Titels dieser Whocast-Episode mehr als verdient.

    Neben den fesselnden Eindrücken vom ersten Tag der Veranstaltung, präsentiert von Alex, Harald und Kolja, erwarten Euch Interviews mit Daisy Ashford, Michael Schwarzmaier, TimeLash-Simone und natürlich Richard Price. Zudem werden die Daheimgebliebenen nun endlich auch erfahren, welche Kangs die besten sind.


    Whocast #492 – Der Price ist heiß
    "Disney hat ja diesen Doctor Who nicht gekauft, um ihn dann in die Tonne zu kloppen." TimeLash 7 - Tag 1. Für diejenigen, die die Veranstaltung nur von zu…
    www.whocast.de

    wc491.jpg


    “Cheers, Doctor!”



    Während unsere Außenreporter sich allmählich vom ConBlues der letzten TimeLash erholen, möchten wir euch gerne über die aktuellen Geschehnisse und Nachrichten auf dem Laufenden halten, die in den letzten Tagen aufgelaufen sind. Zudem haben uns erneut viele einige Nachrichten und herzliche Kommentare von euch erreicht, für die wir uns herzlich bedanken möchten und die wir hier beantworten wollen.


    Euch hat die Folge gefallen? Dann gebt uns doch einen Kaffee aus! Gibt aktuell sogar eine Kleinigkeit dafür.


    “Cheers, Frasier! – Die Podcastsprechstunde mit Dr. Frasier Crane” findet ihr hier!


    Whocast #491 – News mit Wein, Sherry, Glurak und nem Tripper
    "Cheers, Doctor!" Während unsere Außenreporter sich allmählich vom ConBlues der letzten TimeLash erholen, möchten wir euch gerne über die aktuellen…
    www.whocast.de


    wc490.jpg

    „Sowas gibts nicht… Werwolf mit Glatze?“


    Schalten Sie Ihre Podcatcher ein und füllen Sie den Raum mit knisternder Atmosphäre, denn der Whocast präsentiert ein schauriges Halloween-Special, das Ihnen das Blut in den Adern gefrieren lassen wird.

    In einer fesselnden zweiteiligen Kurzgeschichte entführen wir Sie auf einen Jahrmarkt des Grauens, wo ein mysteriöses Spiegelkabinett düstere Geheimnisse birgt. Verfolgen Sie die schaurigen Ereignisse, die sich im Dunkel dieser alten Jahrmarktattraktion abspielen, und halten Sie sich fest, während die düstere Wahrheit ans Licht kommt.

    Doch das ist noch nicht alles, meine Damen und Herren. Neben diesem unvergesslichen Gruselerlebnis vertiefen sich die beiden furchtlosen Podcaster André und Raphael in die Welt der klassischen Doctor Who-Episode „The Masque of Mandragora“, die von keinem Geringeren als Edgar Allan Poe inspiriert wurde.

    Doch bevor wir uns in den Abgrund des Unbekannten stürzen, möchten wir unseren herzlichen Dank aussprechen an Melinda Rachfahl, Thomas Richter, André McFly und Sascha Erler, die mit ihrer Unterstützung diese Folge erst zu dem großen Spaß gemacht haben, der sie geworden ist.

    Bereiten Sie sich also vor auf eine Nacht des Schreckens und der Dunkelheit, wie Sie sie noch nie zuvor erlebt haben. Der Whocast ist bereit, Ihre schlimmsten Ängste zum Leben zu erwecken. Schalten Sie ein und seien Sie gewappnet, denn diese Halloween-Nacht wird Sie bis ins Mark erschüttern. Happy Halloween, liebe Hörer!


    Whocast #490 – The TARDIS of Terror I | Whocast

    Man muss sich wieder fragen, wieso Robert Vogel noch öffentlich Vorträge halten darf.

    Weil er nichts kostet und, wie das Reiss, noch von seinem alten Glanz zehrt?

    Möchte der Whocast nicht mal wieder sowas in Gut präsentieren?

    Ja, sehr gerne... Also das Thema werden wir wohl - ganz zu Roberts Ehren - in einer Podcastfolge behandeln... ganz ohne CLips ;)

    auch wenn die befragten 105 Leute (bzw die 104 außer mir)

    Das waren Diesmal sogar 200 und ein paar Leute... aber ja ich war zum Teil auch etwas irritiert *g*

    . Entweder sollte der Whocast wieder etwas anderes bieten, oder man sollte am einen Tag das eine anbieten und am nächsten Tag das andere.

    Jo, der Whocast hatte sich ja für mehr angeboten als das Quiz. Z. B. für die Moderation des Doctor Who Deutschland Panels nebst kurzer Einführung zu Doctor Who in Deutschland... aber das wurde dann zum Teil einfach vergessen und letzteres - wie wir aber auch erst ein paar Tage vorher auf Nachfrage erfahren haben - zugunsten von Herrn Volkmer fallen gelassen...

    wc489.jpg

    “Ich weiß nur, da konnte man Karten kaufen und wenn man Glück hatte, hatte man ne gute, dann war man der King auf dem Schulhof.”


    Guten Abend und herzlich willkommen zu einer erfrischenden Ausgabe von Whocasts! In einer Zeit, in der die Nachrichten oft belastend und wenig ermutigend sind, bieten wir Ihnen heute eine willkommene Abwechslung. Tauchen Sie ein in die wunderbare Welt des Whoniversums und genießen Sie, zur Abwechslung, schöne und humorvolle Nachrichten.

    Aber selbst wenn Sie die Neuigkeiten weder lustig noch schön finden, sind sie den Nachrichten aus der „realen Welt“ dennoch weit überlegen: Sie sind nicht kacke und wundervoll belanglos.

    Und vergessen Sie nicht, wir haben auch ein wenig Post dabei und vielleicht ein kleines Bittgesuch. Bleiben Sie dran und lassen Sie sich überraschen!


    https://www.whocast.de/2023/10…oene-und-belanglose-news/

    Zitat

    Robert bedarf es keiner grossen Vorstellung.

    Con-Urgestein und gern gesehener Gast seit der 1. TimeLash.


    In diesem Jahr präsentiert Robert den Vortrag: DOCTOR WHO: Die „Wilderness Years“

    Mit diesem Begriff wird die Zeit zwischen Ende der „klassischen“ Zeit (1989 mit dem Abschluss von Sylvester McCoy als der 7. Doctor) und der Wiederaufnahme mit dem 9. Doctor (Christopher Eccleston) 2005 bezeichnet.


    Freut mich ja irgendwie, dass man einen 2. Comedy-Act dabei hat. Die PoetrySlammerin wird ja unter Umständen nicht eines jeden Humors treffen - da hat Robert schon bessere Chancen - Vor allem bei dem Thema.


    P.S. Ob er will oder nicht.