Beiträge von Helmut

    Mmm, wohingegen bei Zoom waren es bisher eine 'Raiza', 'Harriet' und 'Georgina' ...

    Ah, Harriet Jones, MP for Flydale North. Ach nee, die ist ja exterminiert.

    Aber was solls, mir ist letztlich auch egal, wie der Künstler am anderen Ende wirklich heißt, Hauptsache, er tut was, was mich weiterbringt.

    Nachdem es jetzt doch eine Standard-Edition der BluRays gibt, was eigentlich auch zu erwarten war, bin ich heilfroh, dass ich von den teuren Limitierdingern keins bestellt habe und dann womöglich wegen dem Brexit-Gedöns vor einer nicht komplettierbaren Sammlung sitze.

    Hoffentlich gibts die normalen Ausgaben ohne Vorbestellerei auf den üblichen Wegen, wie hoffentlich auch The Web of Fear, The Abominable Snowmen und The Evil of the Daleks zu ihrer Zeit.

    Ich finde das ja geradezu faszinierend, dass es bisher immer männliche Vornamen mit 4 Buchstaben sind... ob die wohl so stimmen?

    Ich hab vor ein paar Jahren mal eine Reportage aus so einem Callcenter gesehen, da bekamen die Mitarbeiter bei Schichtbeginn immer ihren Namen zugewiesen, als der sie sich am jeweiligen Tag vorstellen sollten.

    Bisher hatte ich meistens mit "Jeff" zu tun. Der scheint bei sehr vielen Firmen zu arbeiten.

    Na, das "Lasst die Köpfe nicht hängen" an uns BD-Begeisterte, klingt ja nun eher positiv. Ich bin gespannt.

    Ich auch. Das Bestell-Kasperltheater in UK könnte evtl. ein Weg sein, wie die Pandas deutsche BluRay-Boxen in rentablen Stückzahlen in den Markt kriegen, wenn auch die die gar keinen deutschen Ton wollen von der Quelle abgeschnitten sind. Zumindest bei 6th/7th Doctor gibts sicher Potential. Dann sehen wir weiter. Wenn sich da keine brauchbaren Lösungen für Bestellungen in UK abzeichnen, könnte man ja über Festland-Lizenzausgaben auch ohne deutschen Ton nachdenken. Ja, ist weit hergeholt, aber der Brexit ist ein einziges Chaos, also kann man ja auch an chaotische Lösungen denken. Man muss jetzt einfach was draus machen.

    Nun, exakt so eine Situation wie mit S26 könnte es potenziell ja eigentlich nur dann geben, wenn die Staffel komplett auf Deutsch existiert und noch kein HD Release hat

    Hoffentlich. Corona macht viele Dinge so schwierig. Keiner stellt die Umschläge her, der Drucker druckt nicht, der Master mastert nicht, da macht man sich schon Sorgen.

    An der Sache mit S23 bin ich übrigens nicht schuld, ich hab erst durch die Wehklage über den Storno überhaupt mitbekommen, daß es die Staffel hätte geben sollen, sonst...

    Inzwischen hab ich auch reumütig den Panda-Newsletter abonniert aber noch nie was bekommen (mein Spamfilter auch nicht). Aber ich hoffe wenn es der Welt wieder besser geht, dann tut sich da was auf dem BluRay-Staffel-Sektor. Oder doch noch die Coffeetable-Edition vom 6th Doctor. Würde sich gut im Regal machen. Oder eine ganz andere Schnapsidee, wenn schon keine englischen BD-Boxen mehr für uns bestellbar sind, vielleicht deutsche Boxen in OmU, wo keine Sync geht. Inzwischen hab ich ja gelernt, wie wichtig Untertitel sind. :-)


    Klar alles Science Fiction. Wirre Gedanken meines wirren Geistes.

    Vielleicht hat sich das auch über die Jahrhunderte geändert

    Klar. Der Wikipedia-Artikel in dem der Ensign mit dem Leutnant gleichgesetzt wird, verweist auch auf Literatur über den amerikanischen Bürgerkrieg, vielleicht war das da so.

    Roddenberry hat aber ja die eigenen "Berufspraxis" genutzt und Starfleet nach der amerikanischen Marine modelliert, daher ja auch "U.S.S." Enterprise.

    ist ein Lieutenant ein Platznehmer (lieu tenant)

    Hm, mein Französisch ruht seit 30 Jahren in Frieden, aber was wäre denn dann ein "david tenant". Ein Platzhalter? Vielleicht hat Tennant ja französische Vorfahren. :)

    Ich glaube hier haben wir mal wieder so ein Beispiel, wo man nicht dem ersten gefundenen Wikipedia-Eintrag glauben sollte.

    Ein Ensign ist kein Kadett, sondern ein Leutnant zur See, also bereits ein Offiziersrang. Der Lieutenant hingegen ist ein Kapitänleutnant, entsprechend einem Hauptmann

    Gehen wir mal davon aus, dein Vergleich stimmt.

    Dann wäre ja zwischen Lieutenant und Captain ziemlich wenig Luft. Wo passen Lt. Commander und Commander noch rein?

    Und was ist dann ein "Fähnrich zur See"?


    Steht übrigens auch bei Wikipedia. Nur wo anders.

    Ja, aber der Rest der Chaosbande ist ja wohl zum Davonlaufen.

    Das ist wohl war, aber Sir Patrick reißt es einfach raus.

    Vor allem aber wird bei Enterprise nicht mehr Ensign falsch mit "Fähnrich" übersetzt (die korrekte Übersetzung wäre "Leutnant").

    Äääää, woher kommt den diese Erleuchtung? Der Ensign IST ein Fähnrich, also ein Offiziersanwärter, während der Lieutenant, egal ob man das nun englisch oder amerikanisch ausspricht, ein Leutnant ist, also ein bereits patentierter Offizier.

    ZDF und SAT1 hatten mit dem Bübchen Wesley zwar ihre Probleme, weil sie nicht so recht wussten wie sie den "Acting Ensign" vom "Full Ensign" unterscheiden sollten, aber der Rang an sich ist eigentlich klar.