Beiträge von Sven Zuvivene

    Eine Sache die mir nicht gefallen hat: Davros öffnet die Augen. Da war ein kleiner Bruch mit der Figur. Weil man einem "Monster" wie Davros einfach keine Augen gibt, da sie ihn menschlich machen und sie Gefühle vermitteln, die eigentlich nicht da sein dürften.

    Genau darum ging es ja bei dieser Szene, dass man mit ihm mitfühlt und denkt, er meine das ernst. Dass das alles von Davros nur gespielt war, wurde ja erst hinterher offenbart und sollte so noch überraschender kommen.


    Ich muss dir eigentlich in fast allem zustimmen. Nur bei Missy nicht ganz. Ich halte sie jetzt auch für wesentlich besser ausgearbeitet und auch interessanter, aber sie ist mir manchmal zu kreischig, das nervt irgendwie. Aber ihre Hinterlist etc. finde ich super.

    Also in Mathe war ich in der Grundschule immer Jahrgangsbester bzw. sogar Schulbester ab der vierten Klasse, wenn man die richtigen Ergebnisse ins Verhältnis setzt. Also jede Klassenstufe hatte verschieden schwere Aufgaben und ich hatte von der ganzen Schule den größten Prozentsatz richtig. Seit ich auf dem Gymnasium bin, war ich stets Klassenbester.



    Da gab es so knifflige Aufgaben wie: "Welche Zahlen fehlen hier: Kla___ , AUSGEL___ , ...".

    Aber solche Aufgaben waren bei uns nicht, bei uns war das schon eher Mathematik als Deutsch. :D

    Ich würde mit der kompletten 5.Staffel ohne Victory und Venice anfangen.
    Und dann halt Ausgewähltes aus den nachfolgenden Staffeln.

    Das Problem ist ja, dass ich jetzt recht kurzfristig halt mit ihr live schauen möchte, da schaffe ich nicht eine komplette Staffel + Ausgewähltes aus drei weiteren. So schnell geht das nicht. Eine Staffel oder von mir aus auch eineinhalb (in Bezug auf Andrés Antwort) würde man ja noch an einem Wochenende oder vielleicht zweien hinbekommen, aber nicht so viel.
    Aber trotzdem danke für deine Antwort.

    Ich bin mir nicht sicher, ob das hier in diesen Thread gehört, aber irgendwie ja schon, deshalb schreibe ich das jetzt einfach mal hier:


    Ich möchte ja natürlich demnächst live die neuen Folgen schauen, allerdings wird wahrscheinlich fast immer meine Freundin anwesend sein, wodurch das an sich etwas problematisch wird. Nun hatte ich überlegt, mit ihr vielleicht hier bei Deep Breath einzusteigen, damit sie zumindest den letztjährigen "Story-Arc" kennt und auch den zwölften Doctor schon kennt. Es wäre kein kompletter Neueinstieg, vor einigen Wochen hat sie mit der Eccleston-Staffel angefangen, Doctor Who zu schauen. Mit dem Grundkonzept ist sie also vertraut.
    Blöderweise kann ich immer so schwer einschätzen, ob eine Folge ein guter Einstieg ist, deshalb frage ich einfach mal euch in diesem Forum:


    Haltet ihr Deep Breath für eine gute Einstiegsfolge oder sollte man vorher schon wesentlich mehr gesehen haben, als nur ca. eine Staffel New Who?


    Danke schon mal im Voraus für die Antworten. :)

    Das habe ich leider nicht mitbekommen. Ich verstehe sowieso nur 60% der Dialoge. Schade dass keine Untertitel mitlaufen.

    Im iPlayer kann man auch mit englischen Untertiteln schauen und bei iTunes kann man sich die Staffel auf englisch mit deutschen Untertiteln kaufen. Die Folgen sind innerhalb der nächsten 12 Stunden online, wenn ich das richtig gehört habe.

    Und jetzt stell Dir mal vor, wie genial die Szene geworden wäre, wenn Hugh Laurie der Doctor geworden wäre, so wie ich es mir gewünscht hätte. Der hätte die Gitarre auf jeden Fall selbst gespielt, und gerade dieser Auftritt ist etwas, was er ja auch immer wieder in House praktiziert hat.

    Peter Capaldi hat die Gitarre auch selbst gespielt, dafür gibt es verschiedene Beweise. Vor einigen Monaten tauchte ein sehr kurzes Video auf, in welchem man Peter Capaldi in einem Gitarrenladen sitzen sah, während er spielte. Außerdem wurde das mittlerweile in verschiedenen Interviews gesagt. Und dass er Gitarre spielen kann, ist auch klar, schließlich war er mal Sänger und Gitarrist in einer Punkrockband:


    Aber vielleicht werden das ja dann nach diesem Cliffhänger mehr nächstes Mal. Also halt dass Leute sich das jetzt innerhalb der nächsten Woche im iPlayer anschauen und halt auch so früh wie möglich die Auflösung erfahren möchten und deshalb direkt Samstagabend einschalten.


    Und was war denn das Konkurrenzprogramm auf anderen Sendern?

    Daran musste ich schon denken als Pascal den entsprechenden Spoiler verraten hat. Und ich glaube auch irgendwie dass Moffat beim Schreiben daran gedacht hat. :D

    Wieso bin ich "Der schreckliche Sven"? Das ist aber gar net nett! :(


    Und mir ging es da ein wenig anders, bei Pascals Spoiler hatte er von einem jungen Doctor gesprochen und da hatte ich mir nicht bildlich Hartnell vorgestellt (auch wenn das natürlich trotzdem auf ihn bezogen wäre). Du dagegen hast es irgendwie noch direkter formuliert, wodurch das ganz NOCH komischer (im Sinne von seltsam nicht im sinne von lustig) klingt.

    Ach, und den Film The Wall von 1982 habe ich natürlich auf DVD und schon zigmal gesehen.

    Das freut mich und ich kam vor einigen Monaten endlich auch dazu, ihn zu schauen (ich hatte es mir vorher schon lange vorgenommen, aber das meinte ich gerade nicht. Ich meinte das Event, wo am 29. September in vielen Kinos der Welt ein neuer Film (Liveauftritt von Roger Waters aus dem letzten Jahr plus Einspieler, soweit ich weiß, bin aber nicht sicher) gezeigt wird. Im November oder so erscheint er dann auch als DVD, glaube ich. Kann aber auch gerade fast alles falsch sein, ich bin nicht gut informiert, ich hatte nur kürzlich gesehen, dass am 29. eben irgendwas was im Kino läuft, was mit "The Wall" zu tun hat.
    Falls das jetzt Fehlinformationen sind, tut es mir Leid.

    Diese Frage kann so eigentlich gar nicht beantworten. Ich kenne nicht alles und außerdem kann ich die Lieder, die ich kenne, nicht wirklich den Alben zuordnen. Dementsprechend kann ich nur sagen, dass ich Pink Floyd an sich schon ziemlich gerne höre, aber kein Lieblingsalbum nennen kann.


    Aber mich interessiert Folgendes: Geht denn hier jemand ins Kino und schaut sich The Wall an?