Beiträge von Bassen Tai

    Jetzt hab ich den Faden verloren: Wenn Trump Präsident wird, wird dann Fuller House abgesetzt oder wird Trump abgesetzt, weil er die Besetzung von Fuller House angrabscht? Und wer von den Beteiligten ist dann der Anarchist? Der, der sich das alles auch noch anguckt?

    Zweite Bestellung ist raus. Was mich allerdings verwundet (und deshalb noch vom bestellen abgehalten hat): Sind die Hüllen der wiederentdeckten Serials Web of fear und Enenmy of the World anders gestaltet als die restlichen Classic DVDs oder haben sie einfach aufgrund der Besonderheit der Veröffentlichung eine zusätzliche Papphülle spendiert bekommen?

    Ohne das jetzt als Wertung zu verstehen: War die originale Serie nicht genau all das? Harmlose, zahme Unterhaltung, die nostalgisch die Familienwerte beschwor? Und genau das wollte sie ja auch absichtlich sein. Deinem letzten Beitrag nach klingt es, als habest du das Original als progressiv empfunden - und da würde mich interessieren wie?


    P. S. : Kimmy fand ich in früher Jugend zu meiner Schande heiß ^^



    Zu Fuller House - ich hab mich sehr darauf gefreut, aber das war Mist. Sie haben nicht alles falsch gemacht, aber das meiste. Ich meine, wenn die einzige gute Figur in einer Serie KIMMY GIBBLER ist, dann läuft was falsch :D

    Dir ist aber schon klar, dass keine dieser Figuren jemals gut war oder auch nur ansatzweise mehrdimensional? ^^ Wie man da zu einer positiven Erwartungshaltung kommt ist mir schleierhaft. Der Nostalgia Critic hat das mal treffend zusammen gefasst: "Full House ist das verfilmte Leben von Platzhalter-Bildern in Bilderrahmen."

    Ich hab ernsthaft überlegt, was man zu Fuller House sagen soll... Es fällt mir nichts ein... Fand die Original Serie schon traumatisierend genug... *geht jetzt eine CD mit Klaviermusik einlegen und mit seinen Eltern sprechen*

    Das "Ding" steht schon Millimeter vor der Wand, da wäre es nicht allzu kompliziert diese Strecke noch zu überwinden.


    Ich bin der Absicht man sollte einen radikalen Bruch wagen. Dazu gehört dann auch ein neuer Darsteller für den Doktor ( obwohl ich Capaldi mag und man den Bruch schon zu Beginn seiner Inkarnation hätte vollziehen sollen).


    Man muss weg von der festgefahrenen, auf konstruierte Epik und die Companions fixierten Erzählstruktur, mehr back to the roots der klassischen Serie . Es würde nicht einfach dafür den passenden Doktor zu finden. Ich würde einen an Hartnell orientierten Darsteller bevorzugen (Bill Nighy wäre hier einfach grandios).


    Da das aber alles nicht möglich sein wird, weil der Verkauf von Merchandising und die Identifikation der weiblichen Zuschauerschaft inzwischen vorgehen, wird sich die Serie weiter festfahren und output erzeugen, der nach einmaligem Sehen eigentlich niemand mehr interessiert.

    Nachdem ich nun einige serials durch habe, kann ich den Erfahrungswert weitergeben, dass es gut war eine möglichst große Bandbreite verschiedener Doktoren für den Anfang zu kaufen.


    Bei der Key to time Staffel habe ich gemerkt, dass es hilfreich war zwischen den Folgen auch mal die Ära wechseln zu können, damit keine Übersättigung aufkommt. Die Revisitations Boxen waren da eine gute Anschaffung. Allesamt gute Stories, zu denen man auch ohne Vorwissen Zugang findet.


    In der nächsten Bestellung habe ich mich nun ein bisschen mehr auf die Anfänge der Serie konzentriert, da ich mit der Beginning Box und Seeds of death doch überrascht war, welch hohen Standard man bereits erreichte.

    Ich muss meine Liste nach fortschreitendem Klassik- und BiFi-Konsum korrigieren:


    3. 8thdoc Wäre da nicht der unsägliche TV-Film, hätte sich McGann knapp auf Platz 2 geschoben, so aber gibt es leider zu wenig Bildschirmmaterial. In einer gerechten Welt, wäre sein Doktor längst in einem NewWho Spinoff durch die Dimensionen unterwegs. McGanns Doctor ist der gütigste und wärmste aller Inkarnationen. Sein Mitleid bricht Prinzipien und in ihm haben wir am ehesten einen "Sam Beckett" Doktor... Right the wrongs in time.
    Die Story Arc um Charley ist ebenso wie das Gespann an sich grandios und Chimes of Midnight dürfte unbestritten für immer eine der großartigsten Who Stories aller Zeiten bleiben.


    4. 4thdoc gelingt es wohl den eigensten Doktor aller Zeiten zu geben. Hier vergisst man zu jeder Zeit, dass es sich um ein Schauspiel handelt. Baker ist der Doktor. Nuff said.


    Zusatzanmerkung: Mir hat sich noch stärker verdeutlicht, wie unfair es ist 6thdoc und 7thdoc überhaupt bewerten zu wollen. Wenn man sich allein Ausstattung und Effekte anschaut wird sehr schnell deutlich wie wenig Interesse die BBC zu dieser Zeit noch am Erfolg der Serie hatte.

    Die dunkle Dimension (C64)
    Wrestlemania (Arcade)
    Turtles (Arcade)
    Castlevania (NES)
    Super Mario 3 (NES)
    Royal Rumble (SNES)
    Resident Evil (PSX)
    Diablo 2 (PC)
    Gothic 2 (PC)
    Silent Hill 2
    The secret world (PC)