Beiträge von Nimon

    Ich muss zugeben, dass mir Ncuti Gatwa völlig unbekannt ist, aber das muss ja nichts bedeuten. Eine faire Chance hat schließlich jeder verdient. Trotzdem hätte ich mich über Jessica Hynes mehr gefreut.

    Eigentlich ist die Animation ziemlich schlecht und bringt die Atmosphäre so gar nicht rüber. Statt gruselig zu sein, wirkt die Animation eher wie eine Scooby-Doo-Folge.

    Das originale Filmmaterial ist natürlich Eindrucksvoller, aber für mich hat die Animation absolut funktioniert.

    Ich fand jedenfalls das die gruselige Atmosphäre der Folge gut rüberkam.

    Eine tolle Folge.

    Es wäre natürlich schöner gewesen das ganze in seiner ursprünglichen Form zu sehen, jedoch finde ich das die Animation gut gelungen ist und die Atmosphäre gut rüberbringt. Wenn ich schon beim Thema Atmosphäre bin, muss ich doch hervorheben wie schön gruselig die Folge stellenweise ist. Die Handlung und die Gastcharaktere sind auch toll und der Doctor und seine Begleiter natürlich ebenso. Schön ist auch die Auflösung und besonders der Abschied von Victoria war sehr gelungen.

    Die Folge gehört für mich definitiv zu den Besten des zweiten Doctors, weswegen sie von mir natürlich ein Super bekommt.

    (Dass Tegan, die den Doctor verlassen hat weil ihn zu viel Gewalt und Tod umgibt, jetzt schon im Trailer mit einer großen Wumme auf irgendwas schießen darf ist gleich mal das erste was mir sauer aufstößt)

    Naja, bei Tegan erinnere ich mich aber auch daran wie sie in Earthshock einen Cybermen mit der Waffe ausgeschaltet hat und auf den Master hat sie in The Kings Demons auch nicht gerade friedfertig reagiert. So absurd finde ich das also nicht.

    Captain Kronos, Vampirjäger

    Ja, den hab ich auch mal vor ein paar Jahren gesehen und war auch überhaupt nicht begeistert.

    Horst Janson spielt die Rolle leider wirklich nicht gut (mehr als ein Gesichtsausdruck ist mir nicht in Erinnerung geblieben) und ansonsten gibt es tatsächlich viel Langeweile.

    Allerdings ist mir die Szene in der Kronos und sein Helfer erst mal rausfinden müssen wie man den nun die Vampir zur Stecke bringt in Erinnerung geblieben (ich war doch ziemlich fassungslos ;) ).

    Außer Caroline Munro fällt mir nichts positives zu dem Film ein.

    Da John Nathen-Turner immerhin für die Verpflichtung meines Lieblingsdoctors verantwortlich war, sehe ich seine Arbeit logischerweise als nicht ganz so schlecht an. ;)


    Es gab in der Geschichte von Doctor Who aber natürlich auch Entscheidungen die ich für weniger gut oder auch schlecht halte.


    - Die Verpflichtung von Adric als Begleiter.

    - Die anderthalbjährige Pause in der Ära von 6thdoc .

    - The Timeless Child (auch wenn ich ansonsten die aktuelle Ära eher positiv betrachte)

    - Die Charakterwandel des zwölften Doctors.

    Full Circle ist sicherlich keine Spitzenfolge, aber schlecht ist sie auch nicht.

    Dafür das der Autor so unerfahren war kann sich die Geschichte durchaus sehen lassen und auch die Auflösung hat mir gefallen. Der Doctor und Romana waren natürlich wie immer toll, aber was dem armen K9 in dieser Folge passiert ist hätte doch so nicht unbedingt sein müssen.

    Über Adric muss wohl nicht viel geschrieben werden. Er sorgt zwar für einige irritierende Momente, jedoch kann die Folge diese mit einigen anderen positiven Aspekten kompensieren.

    Zusammengefasst kriegt die Folge ein Gut von mir.

    Nimmst Du eigentlich mit Absicht fast immer die gegenteilige Position des restlichen Fandoms ein?

    Nein und das ich fast immer die gegenteilige Position vertrete sehe ich eigentlich nicht.

    Viele Episoden die hoch eingeschätzt werden mag ich doch auch. Der Unterschied liegt bei einigen Folgen die von vielen als schlecht eingeschätzt werden, mir aber aus verschiedene Gründen gefallen (ob ich damit wirklich alleine bin wage ich aber zu bezweifeln) und bei manchen Charakteren wie Mel oder eben Dodo welche viele als nervig empfinden, was ich aber selbst einfach nicht so empfinde (ich kann ja nichts dafür das ich diese Charaktere mag).

    Wo ich tatsächlich mit der Mehrheit aber natürlich überhaupt nicht übereinstimme ist das ich die Ära des aktuellen Doctors als gar nicht so schlecht bewerte (aber auch da glaube ich nicht das ich mit meiner Meinung da wirklich alleine stehe) und das ich den zwölften Doctor nicht so wirklich gut fand, aber jeder hat ja wohl mindestens einen Doctor mit dem er nicht zurechtkommt.