Beiträge von Funkemariechen

    „Wie“ und „als“ sind auf Platt dasselbe

    Daher ja meine Aussage bzgl. Geolinguistik ^^ Ich weiß, dass es in Essen damals nich ungewöhnlich war "als" und "wie" synonym zu verwenden oder "bei" und "her". Und einzelne Orte in Hessen nutzen falsche Artikel. So heißt es bei manchen "die Bach" statt "der Bach". Und was dein Vater sagt, ergibt Sinn :D Aber bevor das zu sehr in OT abdriftet, wieder zurück zum Wetter... Ich meine... Thema

    Schön, dass du (eine mir vollkommen unbekannte Person) so genau weißt, was ich will. Entweder scheinst du also bei deinem stümperhaften Versuch des Gedankenlesens die Gedanken einer anderen Person aufgeschnappt zu haben oder du interpretierst etwas rein, was ich nie geschrieben habe, denn "ausschließlich" war nicht ein einziges Mal Gegenstand meiner Aussagen ;) Die Strategien von "Querdenkern" sind so vielfältig wie die Motive aus denen die Strategien gewählt werden. Gibt da einiges, was du dir vielleicht mal anlesen solltest, bevor du große Reden über ein Thema schwingst, von dem du so viel Ahnung hast wie ein Kaninchen vom Ostereier bemalen. Ich empfehle von John Cook "Research Handbook on Communicating Climate Change" oder (etwas weniger trocken, dafür aber eher Populärwissenschaft) "How to Talk to a Science Denier: Conversations with Flat Earthers, Climate Deniers, and Others Who Defy Reason" von Lee McIntyre. Damit wärst du zumindest annähernd in der Lage ernstzunehmend über das Thema zu diskutieren.

    Funfact: Umfeld ist immer dann gegeben, wenn DU dich IRGENDWO aufhältst. Dann sind die Umgebung, Dinge und Menschen in deiner unmittelbaren Nähe dein Umfeld. Dass du die Unterhaltungen mit einzelnen Personen für repräsentativ erklärst, zeigt doch allein schon deine Aussage basierend auf deiner "Erfahrung". Ich spreche von Evidenz und Zahlen und du kommst mit "deiner Erfahrung".

    Den Schutzmechanismus, den du da in Zusammenhang mit "Querdenkern" beschreibst, nutzt du übrigens gerade selbst ;)

    Was André McFly betrifft, musst du mir nicht sagen, was er ist oder tut. Das werde ich besser wissen als du :)
    Zu der netten Anregung bzgl. Podcast: Ich höre tatsächlich recht ungern Podcasts. Eigentlich gibt es nur genau zwei, die ich wirklich regelmäßig höre.

    Wie ich sagte, ich sage nciht, dass one keine Zielgruppe hat und auch nicht, dass es keine Leute gibt, die one nutzen, Disney aber nicht. Aber die potentielle Reichweite von Disney+

    Aber du mixt wieder zwei Dinge, wo wir wieder bei Äpfel und Birnen wären. Zielgruppe entspricht nicht der potentiellen Reichweite oder umgekehrt. Dass die Reichweite bei Disney+ deutlich höher ist als bei One, das mag sein, aber dass die Zielgruppe, die bis zuletzt offenbar eher junge Menschen war, auf Disney+ auf Doctor Who aufmerksam wird, ist keine sinnvolle Argumentation

    Ein kleiner ÖR Sender, den keine Sau außerhalb irgendwelcher Filterblasen kennt

    Sagte er aus seiner Filterblase heraus. Wir drehen uns im Kreis. Denn "kostenlos" schlägt in aller Regel "kostenpflichtig", was bei One und Disney+ eben der Fall wäre. Möglicherweise bekommen mehr Menschen über Disney+ mit, dass die Serie existiert, aber wie du schon sagtest, bedeutet Existenz nicht automatisch, dass es auch geguckt wird. Du argumentiertest mit Zielgruppe: Hat Jodie nicht gezeigt, dass vor allem Personen ab einem gewissen Alter eben nicht mehr Zielgruppe waren? (Mag man finden wie man will) Aber schon weit vorher mag der ein oder andere argumentiert haben, dass mit bestimmten Inhalten eine gewisse Gruppe Menschen abgeholt werden sollten, die entweder jung sind oder zumindest geistig jung erscheinen (keinerlei Wertung). Und was haben junge Menschen in aller Regel nicht? Genau, Geld :)

    aber ich nehme es an, da mehr Leute der Zielgruppe Disney+ gucken, als One

    Und da ist der springende Punkt. Du nimmst an, kannst es aus nichts ableiten. Es ist einfach nur eine Überlegung. Darauf basierend darauf zu pochen, dass One irrelevant sei, find ich maximal schwierig

    sondern weil ich mit ihnen Rede und die Unterschiede beurteilen kann

    Wie schon erwähnt, ist das nicht sehr repräsentativ, wenn von deinem eigenen Umfeld die Rede ist. Und auch irgendwie am Thema vorbei, wie schon angemerkt wurde. Denn eigentlich fragtest du, was "Nazikeule" mit "Querdenkern" zu tun hätten und auch wenn dir die Frage bereits beantwortet wurde, kannst du es offenbar nicht einfach so stehen lassen und machst ein weiteres Fass auf (Siehe Eso)

    esoterisch bezeichnen

    Esoterisch, aber eben kein Querdenker. Es ging ja um Esoteriker, die unter anderem durch Querdenker-Demos mit der rechten Bubble in Berührung gekommen sind und daher selbst in diese Bubble reingerutscht sind. Was aber versucht wurde, die Argumentation, dass die Schnittmenge zwischen Nazis und Querdenkern gar nicht so groß sei, denn immerhin seien im Westen viele Esoteriker Querdenker, auszuhebeln, da eben auch Esoteriker Nazis sein können.

    in Ostdeutschland sind die Querdenker überwiegend Reichsbürger und AFDler. In Westdeutschland kommen die Querdenker überwiegend aus der Eso-Szene. Das lässt sich schon sehr gut unterscheiden. Und mit Leuten, die zu Demonstrationen gehen, den dort vertretenen politischen Fraktionen und mit Subkulturen und den dort vorhandenen Richtungen und mit diversen Sekten, in die Leute abdriften, kenne ich mich seit einigen Jahrzehnten leider allzugut aus. Man begnet eben immer wieder solchen Gestalten, wenn man versucht, sich für eine bessere Welt zu engagieren. Kinder Gottes, Progressive Utilitaristen, AAO, Bhagwan, Europäische Arbeiterpartei aka BüSo und so weiter...

    Das mag sein, aber was hat die Unterscheidung in Ost und West nun mit der Tatsache zu tun, dass die Schnittmenge, der Querdenker und der Nazis sehr groß ist? Zumal auch in der Eso-Szene Nazis denkbar sind. Ein Mensch bewegt sich in der Regel nicht nur in einem Kreis. Und Funfact: Wie ich weiter oben bereits schrieb, hab ich tatsächlich erst im vergangenen Semester zwei Veranstaltungen zum Thema "Wissenschaftsskepsis, Wissenschaftsleugnung und Pseudowissenschaft" besucht. In der Regel sind auch Nazis, Kinder Gottes und was weiß ich noch alles, davon überzeugt, dass sie die Welt zu einem besseren Ort machen ;) Ändert aber nichts daran, dass die Schnittmenge Nazi - Querdenker sehr groß ist.

    Braucht es eine Ausstrahlung auf nem ÖR Sender, den keine Sau kennt, wirklich noch, wenn die Serie groß bei Disney+ sein wird, wo die Zielgruppe es tatsächlich mitbekommt?


    Braucht die Serie das?

    Du bringst hier zwei verschiedene Fragen auf den Tisch, die Frage danach, ob es die Ausstrahlung noch braucht, wenn diese doch die Zielgruppe nicht treffe, ist eine andere als die danach, was die Serie braucht. Wobei ich es ohne wirkliche Zahlen problematisch finde, wenn man von einer kleinen Gruppe spricht. Aber da bin ich auch zu wenig im Thema drin :/ Tatsache ist, dass es die Ausstrahlung im Free-TV und die Streaming-Option für die Zielgruppe braucht, weil es eben Personen gibt, die kein Disney+ haben.

    Braucht es eine Ausstrahlung auf nem ÖR Sender, den keine Sau kennt, wirklich noch, wenn die Serie groß bei Disney+ sein wird, wo die Zielgruppe es tatsächlich mitbekommt?

    Ja braucht es, denn die Zielgruppe umfasst auch eine Reihe Menschen, die einfach kein Geld für Disney+ oder Releases haben. Die Zielgruppe umfasst auch diverse Menschen, die einfach noch zu jung sind, um sich ein Abo zu holen. Sucht man nun als unbedarfte Person bei Google nach "Doctor Who kostenlos sehen", dann findet sich direkt an erster Stelle "Doctor Who - Videos der Sendung | ARD Mediathek" ;) Also ja, eine Ausstrahlung im ÖR ist schon sinnvoll. Zumal man nicht mal "Lineares Fernsehen" gucken muss, denn die Folgen lassen sich auch eine gewisse Zeit in der Mediathek finden

    wie kommst Du auf Nazikeule, mir haben bisher alle Querdenker versichert, dass sie keine Nazis sind. Und bei denen, die ich persönlich kenne, stimmt das auch.

    Fing der Satz der Querdenker, die du befragt haben willst, mit "Ich bin ja kein Nazi, aber" an? Zumal die dir bekannten Querdenker, zum einen nicht repräsentativ sein werden und zum anderen auch ohne dein Wissen "Nazis" sein können. Es soll Leute geben, bei denen man die Gesinnung erst Jahre bis Jahrzehnte später herausgefunden hat. Solche gibt es zumindest in meinem Umfeld, wenn wir deinem Argumentationsmuster treu bleiben wollen. Aber davon mal abgesehen, ist die Schnittmenge der Querdenker und die der Nazis nicht unbedingt klein.

    bist Du Querdenker? Eine derartige Faktenresistenz erlebe ich typischerweise bei denen.

    Das Seminar zu Wissenschaftsleugung hat mich gelehrt, dass viel zu schnell mit dem Begriff "Querdenker" um sich geworfen wird. Übrigens mag "Faktenresistenz" zwar ein Merkmal von Wissenschaftsleugnung sein, aber eben nur eines. Wobei fraglich ist, in wie weit man in diesem Fall von Faktenresistenz sprechen kann. Würde man das in eine wissenschaftliche Arbeit einbauen, würde das nicht wirklich stand halten.

    Radioactiveman ist ein Narzisst

    Aber auch "Narzissmus" wird heute viel zu schnell durch die Gegend geworfen :whistling:

    Uff... Schwierig, wenn man jemandem etwas in den Mund legt. Man kann anderen Menschen maximal vor den Kopf gucken und welche Intention hinter dem Ansprechen des Fehlers steckt, kann man doch allenfalls erahnen. Das Korrigieren oder das Hinweisen auf Fehler bedeutet ja nicht per se, dass man das Gegenüber oder das Gesagte des Gegenübers abzuwerten versucht. Sonst wäre Unterricht und Schule nämlich ne ganz schwierige Angelegenheit. Manchmal ist es auch nur ein Hinweis und kein Abwerten

    Die Jodie Whittaker Ära ist schon durch die Tatsache, dass der Doctor eine Frau ist, bei vielen verhasst

    Bin ich nich von überzeugt, dass das auf "viele" zutrifft. Ich nehme an, dass das nicht gut angekommen ist, weil man auch einfach bestehende weibliche und starke Charaktere hätte nutzen können oder eben eine neue Figur hätte schaffen können. Aber Unmut ist kein Hass.
    Ich denke viel eher, dass sie eher unbeliebt ist, weil da so viel im Argen ist, angefangen bei den Storys an sich, der Ausarbeitung, der Umsetzung, der Ausgestaltung der Figuren usw.