Beiträge von tribald

    jeder ist irgendwann käuflich,
    wenn ich nach Verkauf genug Geld für den Ruhestand habe,
    können wir darüber reden

    Nun, ich bin im Ruhestand. Und soweit gut versorgt, dass um mir ein Verkauf meiner Staffeln schmackhaft zu machen schon mindestens sechsstellige Summen geboten werden müsten. Wegen 20 Euro greif ich sicher nicht zu meinen Doctor Who Staffeln. Nie und nimmer! Da hängt mein Herzblut dran.

    Mich auf meine vermeintliche Rechtschreibschwäche hinzuweisen hat nichts, aber auch gar nichts mit der Beurteilung von Doctor Who Staffeln zu tun.

    Das soll von vorneherein meine Argumentation als belanglos klassifizieren.

    Warum solch eine Bemerkung?

    Ansonsten solltet ihr in den Aufnahmebedingungen vielleicht darauf hinweisen, das eine gewisse Bildung ( Abitur, Doktortitel, auf jedenfall aber sehr gute Englich Kenntninsse) Grundbedingung ist für ein mitwirken im Forum .

    Ich bin Jahrgang 46 und habe über die Jahrzehnte die Entwicklung der SiFi und Fantasiefilme hautnah verfolgen können. Und so leid es mir tut, da war ja die Serie Orion im ersten Programm noch um Länge besser als die alten Sachen von Doctor Who.

    Ist es so schwer zu akzeptieren, dass andere Leute einen anderen Geschmack haben als man selbst?

    Nun denn. Ich will den erlauchten Kreis von Doctor Who Spezialisten nicht weiter stören und bitte um die Löschung meines Accountes.

    Mitlesen kann ich ja dann immer noch.

    Gehabt euch wohl.

    Hast du jemals eine Classic-Folge gesehen? Dieser Kommentar legt den Schluss nahe, dass dem nicht. Auf die orthographischen Mängel will ich jetzt nicht hinweisen, denn Legastheniker können nichts für ihre Rechtschreibschwäche.

    Nana, keine persönlichen Angriffe bitte. Ich habe ALLE bisher veröentliche Classic-Folgen gesehen. Und ich bleibe bei meinem für mich passendem Urteil: Schultheater-Niveau. Du kannst das ja gerne völlig anders beurteilen, aber höre auf mich persönlich anzumachen nur weil ich deinen Geschmack Doctor Who betreffend nicht teile.

    Tja, mit den Klassig Staffeln kann ich nicht allzuviel anfangen. Im Prinzip Schultheater Niveau. Ganz amüsant, aber mehr als Sammleropjekt für mich zu sehen.

    Für mich beginnt der Doctor mit Christopher Eccleston und Billie Piper. Das hat mich süchtig gemacht. Und wurde mit dem nächsten Doctor verstärkt. Genervt haben mich eher einzelne Protagonisten wie Donna und besonders schlimm die Clara. Diese Figur hat mch von anfang an gestört. Den Doctor zu Ohrfeigen, ein Sakrilek sondersgleichen. War ja leider auch bei den ersten beiden Doctoren so. Was sich sich DTR dabei gedacht haben mag ist mir ein Rätsel.

    Matt Smith war gut. Eher auf Humor getrimmt meiner Meinung nach. Kann ich mir immer wieder anschauen.

    Capaldie als Doctor war nicht schlecht, nur wurde er durch die Clare zur Witzfigur.

    Die Doctorine habe ich ganz amüsant gefunden, aber durch das zeitlose Kind wurde das mehr als zunichte gemacht. Einfach eine Kathastrophe.

    Die letzte Staffel mit der Jodie habe ich noch nicht gesehen, kann da also noch kein Urteil abgeben.

    Die Missy als Masterersatz, nun ja, damit konnte ich nichts anfangen. Mir ist diese Figur unsymphatisch. Aber trotzallem achaue ich mir in unregelmäßigen Abständen immer wieder fast alle Folgen der neueren Doctor Staffeln an. Gefällt mir halt einfach.


    Was ja auch realistisch wäre. Im wahren Leben sind Rollstuhlfahrer immer eingeschränkt, so sehr man auch versucht das einzugrenzen.

    Nun ja, für einen Time Lord sollte es doch wohl kein Problem sein, aus einem gelähmten Menschen wieder eine vollintakte Person zu machen. Ich würde es schon sehr ertstaunlich finden, wenn das nicht so wäre. New New York als Beispiel genommen. Da heilt der Doctor(Tennant) ja auch alle Kranken. Warum sollte das bei Rollstuhlfahrern anders sein.

    Ich glaube nicht, dass das mit einem Schwarzen als Doctor eine gute Idee ist. Die Gründe sind ja hier schon mehrheitlich genannt worden. Wenn die neue Staffel auch nur im geringsten glaubwürdig rüberkommen soll, kann das nicht hinhauen. Bill (Capaldie) hat ja vorm Ausflug in die Vergangenheit auf ihre Haurfarbe hingewiesen, mit dem Ergebnis, dass da dann bei ihrer Ankunft in der Vergangenheit jede Menge dunkelhäutiger Damen in sehr nobler Bekleidung herum liefen. Und sorry, das ist einfach nur Unsinn.

    Davon abgesehen, mit dieser Besetzung des Doctors mit einem Schwarzen geht RTD ja eine Verbindung mit Chibbnels Timeless Child ein. Da wurde ja auch zum erstenmal verschiedene Hautfarben genommen. Auf diese Art hätte es der Mann tatsächlich geschafft, Doctor Who zu kllen.

    Zum Beispiel ein schwarzer Doctor im viktorianischen Zeitalter ist einfach Unfug. Der hätte nie und nimmer irgendetwas erreichen können.

    Nun denn, man kann gespannt sein wie das mit diesem neuen Doctor laufen wird. Wie die Fan Reaktionen sein werden wie das monitäre Ergebnis aussehen wird.

    Da ich ja altersbedingt vermutlich nicht mehr in der Lage sein werde die Abenteuer dieses Dpctors zu verfolgen, werden wohl noch einige Jahre vergehen bevor der erste Staffel raukommt. Ich habe ja noch nicht mal die dritte Staffel mit der Doctorine gesehen. Keine Ahnung, wann die endlich auf deutsch veröffentlich wiird.

    Kenie Beileidsbezeugnisse bitte, noch lebe ich und 5 bis 6 Jährchen können es noch werden. Wer weiß vielleicht erscheint die erste Staffel des Neuen noch während dieser Zeit. Ich werde sie mir dass sicher auch anschauen. alleine schon um zu sehen, wie RTD mit den Problemen dieser Besetzung des Doctors umgegangen ist. Er ist ja ein Schlitzohr. Möglicherweise kann er mich ja doch von der Richtigkeit seiner Doctor Wahl überzeugen. Schaun wir mal.

    Gehst du auch nicht ins Kino? Und hast du dir früher auch nie etwas aus der Videothek ausgeliehen? Streamingdienste sind ja quasi Online-Videotheken.

    Und ich kaufe mir keine Sachen, von denen ich denke, dass es reicht, sie einmal gesehen zu haben. Oder bei denen ich keinen Mehrwert sehe, mir die Wohnung mit physischen Kopien vollzustellen.

    Kommt auf den Boom an, auf den du dich beziehst. :D

    In der Tat, Ich gehe seit ungefähr 20/25 Jahre in kein Kino mehr. Wenn ich nach Ende des jeweiligen Fimes bestens Bescheid weiß über die sexuellen Praktiken der Jungmanne zur rechten von mir und und eine Diskussion über das passende Outfit zu kommenden Party der Jungmädels , links von mir etc etc, passierte es öfter, dass ich mich nur mühsam an den Film oder an das Thema desselben erinnern konnte.

    Ganz abgesehen vom Müll durch Popkorn und sonstigen anscheinend dringend notwendigen Getränken. Nix was ich mir in meinem Alter noch freiwillig antun werde.

    Nee, ich habe mir einen 85zig Zoller Fernseher zugelegt mit 5.1 Lautsprecheranlage zugelegt. Das ist fast wie Kino nur ohne die ganzen nervtötenden

    Ungezogenheiten der heutigen Kinobesucher. So machen Serien die mir liegen einfach Spaß.

    Aber prinzioiell natürlich Jede/r wie sie /er will natürlich.

    Gar nichts. Ich kaufe mir alles was mich interessiert. Und bei den Streamingsdiensten interessiert mich kaum was, was ich mir nicht auch kaufen kann.

    Ich halte dieses Streaming für rausgeschmissenes Geld. Aber auch hier natürlich, jede/r wie er/sie mag. Ich mag nicht. :|

    Tja, da habe ich doch tatsächlich eine Wette gewonnen bezüglich des nächsten Doctors. Ein Essen mit Frau beim Griechen. Dass der nächste Doctor ein dunkelhäutiger werden würde war für mich sonnenklar. Politikel Correktnes. So wie bei der Doctorine.

    Der oder dann wieder die Nächste wird mit einiger Sicherheit ein/e Asiate/sin sein. Nun ja...........

    Naja, mit der Doktrine wird mein Doctor Who Leben wohl vorbei sein. Bis die erste neue Staffel herauskommt, werde ich vermutlich schon nicht mehr in er Lage sein, aufmerksam die jeweiligen Folgen zu sehen. Ich werde es aber nicht vermissen. Ich schaue mir dann die alten Folgen an. Die haben mir gefallen. Nach dem Motto, da weis ich was ich habe. :)

    Wieso also die Aufgregung deinerseits? Ist ja kein "Muss".


    Das täuscht. Ich bin ganz unaufgeregt. Ich wusste nicht, dass das als Finanzierungsmodell für die Synchro dient. Kam bei mir nicht so an. Mein Beitrag war ja auch eher etwas humoristisch gemeint.

    Wenn dann das nächste Klassik rauskommt, werde ich daran denken, wem unter anderem die Synchro zu verdanken ist. Da ich ja auch Sammler bin, habe alles bis jetzt erschienene gekauft. Allerdings keine Sonderausgaben. Sorry, falls es sehr ernstgeneint rüberkam. War nicht so gedacht.

    Wieso? Nun das weiss im Detail eigentlich nur der Prüfer bei der FSK, da ja nur bei Kinofilmen eine Begründung publiziert wird. Wie wir sehen können... Teil 1 hält man offensichtlich für "kindgerechter" als Teil 2-6.


    So finally - TADAA - die Beigaben zur 333er Edition:

    IMG_6381.png

    Hm, gibt es wirklich Leute, die sowas kaufen? Ich meine erwachsene Leute. Daß Kinder und noch junge Menschen auf solch bunte Bilderbücher und sontigem Zubehör stehen, klar, aber so ab den 30sigern sollte das doch der Vergangenheit angehören.

    Noch mal HM, muss ich jetzt eine Verwarnung befürchten wegen Beleidigung von sich als Erwachsen dünkenden Doctor Who Fans? :?:

    Hat jemand ne Ahnung, wann die dreizehnte Staffel in deutsch erscheint? Mein English ist nicht gut genug für den/die Doctor/rine. Ich würde ja auch gerne meine Meinung zu dieser Staffel kund tun, aber dazu müsste ich sie ja doch schon mal gesehen haben.


    Jetzt noch eine vielleicht in den Ohren/Augen der hier versammelten Experten eine blöde Frage, was sind denn "Tags" ? Ich lerne immer noch gerne dazu. :)

    Sorry, aber mir ist der Begriff "Feiertagsfrei" nicht geläufig. Soll das heisen, dass der Film an feiertagen nicht gesendet werden darf?

    Ich würde mal behaupten, es gibt niemanden, der in Interviews usw öfters gefragt wurde, ob er den Doktor spielen würde, als er. Und auch niemanden, der öfter wehement gesagt hat, dass er absolut kein Interesse an der Rolle hat.


    Und selbst wenn das nicht wäre: der Mann ist ein gefragter Darsteller in Hollywood und hätte schlicht keine Zeit um 9 Monate im Jahr Doctor Who zu drehen. Davon, dass die BBC niemals das Budget für einen MCU Hauptdarsteller aufbringen könnte in diesem Ausmaß, mal abgesehen.

    Also genau so, wie ich mir das gedacht habe. Kein Interesse, keine Zeit, zu teuer. Aber trotdem schade.