Beiträge von Koyeronti

    Ich fand das Saisonfinale ziemlich enttäuschend:
    Es fing damit an, dass es keine Doppelfolge war - somit fiel der epische Charakter schon mal ein wenig dürftiger aus. Weiterhin war für mich der Abschluss des - imho ohnehin schon nicht ganz so spannenden - "Owen ist untot"-Storybogen ziemlich versemmelt: Wie viel Potential hätte ein verwesender, "King-of-Weevel" Owen gehabt, der vor Liebeskummer dahinschmilzt und sich in böswitzigem Zynismus flüchtet, da sein Schatz Tosh starb? Stattdessen wird dem Zuschauer eine 08/15-Doppelsterbeszene präsentiert, die kitschiger (und popcorn-amerikanischer) kaum sein könnte und die mich einfach nur tierisch genervt hat - denn die Macher haben sich durch diesen Doppeltod eine Menge interessanter Möglichkeiten verbaut. Wir werden sehen, wer oder was die Vakanz nun in der kommenden Staffel füllen wird - wenn überhaupt.
    Und der Charakter John hat mich schon in 2x01 nicht begeistern können, mit seinem aufgesetzten Jack-kopierten Stil, diese rote Kriegsjacke zu tragen, sodass ich das Finale wirklich größtenteils langweilig fand.
    Von der mehr als lächerlichen Darbietung von Jacks Bruder und den mittelprächtigen Explosionen möchte ich nicht weiter sprechen - natürlich war TW immer schon ein wenig trashig, von den visuellen Effekten ebenso wie vom schauspielerischen Aspekt, aber diese Folge war für mich nun wirklich zu viel davon; und viel zu wenig gute Ideen und Stimmung.
    Da hat mir das Saisonfinale der 1. Staffel weitaus besser gefallen: Epische Story (Todesvieh über Cardiff, Zeitreisen) und ein spannender und großartiger Bösewicht, beinahe vom Schlage Master (Bilis Manger) undundund :)


    p.s.: Gerade so ausreichend.

    Mir ist klar, dass dies keine "Erfindung" von Torchwood ist. Ich meinte, dass die TW-Storys, die sich auf Doctor Who beziehen, die interessanten sind - Geister- oder Feefolgen reizen mich eher weniger.
    Sowas habe ich im weltweiten TV noch nicht gesehen, weil ich Buffy und Angel gar nicht mag und auch ST mich wenig reizt. ;)

    Also wirklich teuer sind die ja nicht und man kann sie über Amazon locker bestellen :D 14 Euro ohne versand und das billigste Marktplatz angebot ist da 4 Euro. Bei 14 Euro kann man aber eh nicht meckern.


    ETA: Es gibt jetzt auch neue Comics, aber die kann man glaub ich in Deutschland noch nicht bekommen

    Naja, die gebrauchten Bände kommen fast ausschließlich aus UK - also fallen Versand und Zoll etwas teurer aus...und die 14 €uro sind mir zu teuer, dafür, dass es mich nur storytechnisch interessiert und die Graphik eben eher auf Mickey-Mouse-Niveau ist - das ist mein Problem ;)

    Nickname: Koyeronti


    Name: Alexej


    Geburtstag/Alter: noch 29 ;)


    Kleine Beschreibung von dir? Griller und Minigolfer, Bademantel- und Nasenbrillenträger, Capsaholic (Alles, was die Chili zu bieten hat)


    Hast du eine Freundin? Yup :)


    Wo wohnst du? Braunschweig


    Beruf? Seit letztem Monat ist mein Soziologie-Studium abgeschlossen - Stellenangebote bitte an mich ;)


    Seit wann bist du Fan von Doctor Who und wie bist du auf die Serie aufmerksam geworden? Im Netz stieß ich auf die erste Staffel von Torchwood und über die Wiki-Seite dann auf dies Forum; als ich las, der Doctor kommt auf Pro7, gab ich der Sendung eine Chance - seit dem bin ich Fan. Rückblickend fällt mir auf, das ich damals schon ein Mod für DOOM1 auf einer CD hatte, in denen Daleks als Gegner mit ihrem unvergleichlichen Battlecry rumfuhren - ich kannte sie damals bloß nicht und hielt sie (wegen der pixeligen Graphik) für irgendwelche StarWars-Roboter...


    Welches sind deine Lieblingscharaktere? 3. und 9. Doctor, DALEKS, Rose und natürlich Rhys


    Was ist deine Lieblingsfilme? Elling, Shaun of the Dead, Doppelpack, Casiono Royal von 1967 - um nur ein paar zu nennen...


    Lieblingsserien? Neben Doctor Who: Black Adder!, Black Books, Firefly, Dr. Psycho


    Wer ist dein Lieblingsschauspieler/in allgemein? Bruce Campbell


    Lieblingsmusik? Blues Brothers, NoFX, Mike Patton (eigentlich Alles von ihm ;) ), Tenacious D, Richard Cheese etc.


    Lieblingszitat? "I got a good mind to join a club and beat you over the head with it." Groucho Marx


    Hast du eine eigene Webseite (egal über was)? http://www.bierstattbomben.com

    Ich mag diese Serie wirklich sehr! Und das, obwohl ich mit Whedons Serien eigentlich nichts anfangen kann (Buffy, Angel).


    Kennt eigentlich jemand von Euch "Those left behind"? Das sind 3 Comics - ebnfalls von Joss Whedon erdacht - die die Lücke zwischen der Serienstaffel und dem Kinofilm füllen sollen. Ich versuche seit Jahren, die Mal relativ günstig bei ebay abzuschiessen, hatte damit aber leider bislang keinen Erfolg...Interessant sind sie sicherlich, obwohl der Zeichenstil eher handwerklich solide ist als künstlerisch wertvoll.
    Wenn jemand also diese "Folgen" kennt, möge er bitte eine Kurzrezension abgeben :)

    A very merry unbirthday to you and me!
    Imagine, just one birthday every year, but there a 364 Unbirthdays! Precisely why we're gathered here to cheer!
    I think it's my unbirthday, too! - It' is! What a small world it is!


    Kennt das noch einer hier? ;)

    Ich habe mich für dieses schön anzusehende Motiv entschieden :) Es bringt für mich den Charakter des 9. Doctors recht gut rüber: Man muss nicht immer im Mittelpunkt stehen...;)


    Dieses hatte ich davor, finde ich auch grandios.


    p.s.:

    Gerade gesehen und imo besser als der erste Teil...

    Allein die Diskussion welche Trilogie besser ist: Star Wars oder Herr der Ringe, mit "Marshall Flinkman"... :D

    Finde ich ganz und gar nicht: Es ist traurig, dass Kevin Smith in seinem Jugendstadium stecken geblieben ist. Clerks 2 ist imho ein lauwarmer Aufguss seines bestens Films, bloß noch mehr mit Fäkalhunmor angereichert....ich hatte mir mehr erwartet, etwas was zu einem 36jährigen Regisseur passt - aber Smith hat sich leider nicht weiterentwickelt, das ist traurig (aber er teilt dieses Problem mit Bad Religion und den - jetzt wirklich ;) - Toten Hosen)...schadeschade, aber wir machen hier jetzt weiter mit was Erfreulicherem hehe

    1. BBC TV
    2. BBC Wales
    .
    .
    .


    Ich bin sozusagen Quereinsteiger über den Serienableger TW - besonders reizt mich die Verzahnung beider Serien, die dann und wann eingestreuten Berührungspunkte (Cpt. Harkness, Aufbau von TW über die Jahrhunderte etc.); sowas in dieser Art habe ich bislang im weltweiten TV noch nicht gesehen, und daher übt diese Verbindung zweier Formate einen großen Reiz auf mich aus :)
    Außerdem kommt der neuen Serie zugute, dass die "Humor-Elite" des britischen Fernsehens bzw. Kinos in der neuen Serie immer mal wieder kleinere Auftritte hat: Als "Shaun o.t.D."-Fanatiker und "Black Books"-Liebhaber bin ich natürlich immer wieder sehr begeistert, wenn Simon Pegg (The Editor - The Long game), Penelope Wilton (Harriet Jones - Christmas Invasion, WW III, Aliens of London), Tamsin Greig (Nurse - the Long game) oder auch Jessica Hynes (Family of blood,human nature - habe ich noch nicht gesehen, da ich erst bei Staffel 2 Mitte bin ;) ) mitspielt. Auch Rowan Atkinson im "Curse of the fatal Death" ist genial - ich verehre ihn seit "blackadder", wobei das imho auch das Beste war, was man je von ihm sah.
    Die neue Serie hat mein Interesse geweckt, daher sind die klassischen Episoden immer mehr in meinem Blickfeld - und begeistern mich ebenso.
    Ich bin gespannt, ob der - von mir nicht so wirklich favorisierte - Tennant in den Staffeln 2oo7 und 2oo8 mich weiterhin zum Gucken animieren können - was ich an Trailern für die neueste Staffel sah, schreckt mich ob der companion doch sehr ab...schaun mer mal...;)


    Ansonsten ist meine "Liebe" zum Whoiversum (noch) nicht so groß, als dass ich mich mit Comics (obwohl ich dieses Medium eigentlich sehr abfeiere), Hörspielen (dito.) oder den Büchern (habe als Kind rückblickend schlechte Erfahrungen mit Hohlbeins Lizenschreiberei für Indiana Jones und Kevin J. Andersons StarWars-Müll gemacht...) beschäftigen würde.


    In diesem Sinne, :snack:
    Koyeronti


    Das ist ein klarer Copy&Paste-Fehler den schon Joss Whedon in Buffy (Staffel 1) gemacht hat als Angel das selbe "Problem" hatte.

    Ich verstehe nicht ganz, was "Copy&Paste-Fehler" in diesem Zusammenhang bedeuten soll. Ich bitte um eine kurze Aufklärung, Selganor! ;) Danke im Voraus.

    In der Tat eine gelundene Parodie! Und auch ich bin sehr von Rowan Atkinsons Leistungen als Doctor angetan! Gehe ich Recht in der Annahme, dass das grandiose - und von Atkinson genial häufig gebrauchte - "I'll explain later" aus der Jon Pertwee - Ära des Doctors stammt? Köstlich auf jeden Fall :25:
    Auch die Regenerationen sind schön auf die Schippe genommen, mit den beiden Grants auch noch dabei hihi. Und Jonathan Pryce als Master - besonders die erste Hälfte mit den Zeitreisen zum Architekten, köstlich! - macht mal wieder eine überzeugende Vorstellung!


    Aber Rowan Atkinson hat ja auch weitaus mehr auf dem Kasten, als man bei "mr bean" sieht: Jedem sei an dieser Stelle Blackadder empfohlen - besonders die erste Staffel: Was Atkinson dort an britischem Sprachwitz und -stil bietet, ist imho unübertroffen und gehört zur Allgemeinbildung ;) Aber nur im englischen Original schauen! Im Serienfinale von 1999 reist er in einer selbstgebauten Zeitmaschine durch die Zeit und treibt sein Unwesen - der Doctor lässt grüßen hihi :CptnJckspikyerHTARDISct:

    Hier ist noch was - zwar weder in einem Film noch in einer Serie, aber dennoch interessant:


    Im (sehr guten und witzigen) PC-Rollen-Spiel "Fallout" von 1997 gibt es als Zufallsbegegnung "ein Polizeihäuschen aus Großbritannien von ca 1960", das blinkt und einfach verschwindet.


    Daher kommt übrigens auch mein Avatar ;)


    EDIT: Sorry, ich hatte KillPaddys Zweizeiler auf Seite 1 überlesen.

    Mir gefiel die Folge nicht so sehr:
    Das Setting griff interessant den alten Aberglauben auf, Photographie und Film würden die Seelen der Aufgenommenen stehlen.
    Aber mir fehlte das Raum-Zeit-Umfassende, die latente Verbindung zum Doctor...es war mir zu nah an einer reinen Mysteryserie vom Kaliber AkteX (ohne den Verschwörungs-Bogen) oder Unit2 (oder wie der Amikram mit dem Zwergtroll hieß), vielleicht auch Buffy, aber da kenne ich mich weniger aus (soll auch so bleiben ;) ) - kurzum: Mir fehlte die Würze, die Torchwood auszeichnet und zum Teil des Whoiversum macht.
    Ich hoffe, solche Folgen bleiben die Ausnahme - ich gucke lieber etwas vom Schlage "Meat" :)

    Aber in diesem Fall ist es eher die "Alles scheint verloren, alle scheinen tödlich verletzt zu sein; und so haben wir uns kennengelernt"-Folge ;)
    So wie ich Kaoru verstanden habe - und ihm auch zustimme, weil es mich auch sofort an "out of gas" erinnert hat - ist es nicht nur der Rückblick, wie die Einzelnen zu Torchwood kamen, sondern auch und vor allem das Setting, das "Drumherum", in dem diese Rückschau stattfindet: Während nach und nach in der Gegenwart einer nach dem nächsten gerettet wird, werden rückblickend die jeweiligen Einstiegsgeschichten erzählt. Das hat schon viel von der - nebenei grandiosen - Firefly-Episode.

    Hola!


    [Ich bin neu hier und hoffe, den richtigen Forumsbereich für den thread gewählt zu haben. Meine Suche hat kein entsprechendes Thema zu Tage befördert, deshalb gleich weiter zum Inhalt.]


    Ich stieß gerade auf einen interesanten Blogpost auf planetgallifrey. In Bezug auf eine - für ihn - recht sichere Quelle (hm..) schreibt der Autor von weitreichenden Änderungen in den Serien "Doctor Who" und "Torchwood". Ich fasse den Inhalt mal zusammen:


    Torchwood -Saison 3-


    * Die Serie soll weniger 'explizit' in Bezug auf Gewalt und Sex werden, um sich für jüngere Zuschauer zu öffnen und um sie in der DoctorWho-freien Zeit auch Samstagabends zeigen zu können.
    * Bislang sind nur 5 statt der bisherigen 13 Episoden in Auftrag gegeben.



    Doctor Who


    [Nachzulesen auf http://planetgallifrey.blogspot.com/ - Eintrag vom 5. März]


    Habt Ihr auch schon solch geartete Gerüchte gehört? Es könnte zumindest interessant werden...allerdings gefällt es mir weniger, dass Torchwood wohl mehr auf den nordamerikanischen Markt ausgerichtet werden soll, da es dort erfolgreicher ist als der Doctor; das hat gerade noch gefehlt - 'ne dicke Sahnehaube voll Pathos - aargh!...hoffentlich bleibt's britisch....


    So long,
    Koyeronti


    Spoiler-Tags hinzugefügt und Titel geändert - Der tanzende Arzt

    Ich habe mich bei der Folge recht gut amüsiert, obwohl sie kein Highlight wie z.B. "Meat" war.


    Aber Jacks Ansage, als Rhys da mit der Kettensäge und dem ganzen Blut-Eingeweide-Mischmasch rumstand, war Gold wert:
    "that whole EvilDead-thing looks pretty good on you, Rhys"
    Da habe ich mich echt weggeschmissen hihi :)


    Nebenbei bemerkt: Die angesprochene Trilogie ist wirklich sehenswert.


    Bis dennsen,
    Koyeronti