Beiträge von TheFool

    Letzte Nacht hab ich auf 1Festival Doctor Who entdeckt. Keine Ahnung wie die Serie hieß, war englisch mit Untertiteln.
    Da waren mehrere Freunde in einem Haus und wurde von einer alten Frau "bedroht", war total lustig.
    Jedenfalls hatte der eine einen Panik-Anfall, zur Ablenkung erzählte ihm dann ein Freund das gruseligste, was er je bei Doctor Who gesehen hat -> Es war die Ricky-Micky-Story aus The Age of Steel

    Ich bin noch ganz geschockt, eine Riesen Muschi quer durch die Erde ist die Lösung?
    An die Spinnen und die anderen im Erdinneren musste ich auch denken, aber das hatte wir ja schon mal bei SJA, das klappt alles nicht.
    Ich fürchte, es wird so lächerlich wie das Ende der erste Torchwood-Staffel, wo Jack diesem Aushilfs-Godzilla "besiegt". Vielleicht muss er diesmal einfach nur in die Muschi springen.
    Wahrscheinlich ist die Muschi kaputt und darum gibt es keine neuen Menschen und die alten sterben nicht. Und es ist auch sicher nicht der "Arsch der Welt" (da wohne ich schon und hier sieht's anders aus :D ), sondern eine Mumu, sonst wäre es ja kein Segen!

    Ich hoffe auch, dass es eine Weiterführung gibt, allerdings nicht unter Sarah Jane Adventures", das fände ich ziemlich blöd.
    Da war die alte Idee mit K-9 and Company besser. War ja mal ein Pilot und letztlich das gleiche Szenario wie hier, nur der Tot eines Schauspielers wäre nicht ein so großes Problem.


    Die beiden haben sich gut gemacht und das Haus gehört ja nun Luke, also können die vier (inklusive Köter) von da gut weitermachen. Andererseits müssen die, um eine Kinderserie zu bleiben, sich sowieso alle paar Jahre mal verjüngen. Welcher Grundschüler will schon Studenten in den Hauptrollen sehen?? (bisschen Übertreibung muss sein)

    Ich find's auch Schade, dass die Ärztin nun wech ist.
    Ich frag mich auch, ob wird von der Tusse im Auto noch was hören (aus der letzten Folge).
    Daran sieht man, finde ich, dass es auch zwei sind, das Dreieck hat die so getötet, hätte die ja auch verbrennen können. Allerdings kann die Firma auch nicht ganz unabhängig vom Dreieck sein, da sie es schon vorher wussten.


    Übrigens bekommt das Thema Organspende eine ganz neue Facette durch Miracle Day ...

    Na guck Dir doch unsere Regierung an, wenn etwas Unerwartetes passiert, sind die auch überfordert und laufen wie kopflose Hühner hin und her.
    Und ich denke mal, Das Ende des Todes ist eine größere Krise als Klima, Finanzmarkt und Währung zusammen.

    Ich fand die Doppelfolge gut.


    Das andere schon so "nervös" und ungeduldig sind wegen der Augenklappen-Dame find ich schockierend!
    Bin aber auch leicht zu schockieren ;-)
    Eine gute Story wird über eine lange Zeit aufgebaut. Zu oft ist der Doctor nur so durch die Folgen gehetzt. Ich finds auch ganz schön, dass man das Serien-Format nutzt und nicht nur einzel-Folgen dreht, sondern es wirklich eine durchlaufende Story gibt.


    Aber zu dieser Doppel-Folge, war doch nett :)


    Ich hab auch nicht immer alles verstanden, nicht mal mein Brite, werde also auch die Untertitel nutzen müssen.


    Allgemein würde ich es schön finden (wahrscheinlich ein hoffnungsloser Wunsch), wenn man sich mehr um Inhalte kümmern würde als nur vernichtende Kommentare zu schreiben. Jedem Gefällt was anderes zu. Ich mag bspw. moralische Dilemmata, dennoch finde ich actionreiche Folgen nicht gleich automatisch doof oder versuche gar andere davon zu überzeugen.
    Es ist doch eigentlich schön, dass wir hier unserer gemeinsamen Leidenschaft frönen können ^^
    Jeder hat so seinen Lieblings-Doctor, aber es sind eben alle "The Doctor". Man kann doch nicht nur ein schön-Wetter-Fan sein :!:
    Gilt auch für seine Begleiter, ich finde es schon schockierend (mal wieder), dass sich auch so viele über den Tod eines gewissen Begleiters freuen.
    Hallo? Sich über den Tod eines Lebewesens freuen?
    Hätte gedacht, dass Doctor Who-Fans doch wenigstens ein Mindestmaß an Moral besitzen.

    Hallöchen!


    Interessantes Thema hier.


    Diese "Gay"-Aufregung bei Torchwood ist mir auch sehr negativ aufgefallen.
    Also nicht die gelegentliche zarte Andeutung von Homosexualität, sondern eben die Aufregung darüber. Um genauer zu sein, die Aufregung über die männliche Homosexualität.
    Ich muss gestehen, ich finde das auch immer aus einem wissenschaftlichen Blick irgendwie toll, zu sehen, wie (angeblich) Hetero-Männer auf Männerküsse und auf Frauenküsse reagieren. Da bot dieses Forum mal wirklich eine Goldgrube, wurde doch auch von Frauen die schwulen Küssen und von Männern die lesbischen Küsse kritisiert, das ist schon sehr ungewöhnlich.


    Whore
    Keine Ahnung, was Du vorher geschrieben hast, aber lies mal Deinen 1. Beitrag auffällig und tausche einfach mal gays gegen hetero (oder Jude, Christ usw., was halt auf Dich zutrifft), würdest Du Dich dann nicht ggf. beleidigt fühlen?
    Durch Deinen Beitrag sagt Du explizit, dass gays Dir den Mund verbieten und die freie Meinungsäußerung unterbinden.
    Wenn ich da an die Diskussionen im Torchwood-Forum denke, ist dass wohl keineswegs der Fall! Und, Du bist ja auch noch hier!
    Beleidigung, Verleumdung, Falsche Tatsachen Behauptungen sind keine freie Meinungsäußerung.
    Du bist nicht schwul und musst auch keinen Mann küssen oder gar Sex mit ihm haben. So lange Du aber auch beanspruchst, dass Männer und Frauen in der Öffentlichkeit Händchenhalten und sich Küssen dürfen, gilt dies nunmal auch für Schwule, Lesben, Schwarze, Dicke (die werden ja auch gerne beleidigt) usw.


    Mich persönlich, und die Antwort darauf gehört weniger in ein öffentliches Forum, interessiert natürlich brennend, warum jemand etwas gegen eine bestimmte Personengruppe hat. In Deinem Falle also gays (meinst Du damit eigentlich alle homosexuellen oder nur männliche?).

    Na das "there we are" kann sich auch darauf beziehen, dass sie sich und ihr zukünftiges ich meint. Wichtiger ist doch ihre Bemerkung, dass sie das Gefühl hat, vor einer Sekunde hätte da noch jemand gestanden.
    Bezüglich "Jungs", das muss ich mir noch mal anhören. Aber das die auch grobe Fehler machen ist ja spätestens seit End of the World bekannt, wo die überaus charmante last pure human sagt, dass sie als kleiner Junge auf dem Planten aufgewachsen ist.
    Naja, vielleicht auch kein Fehler ;-)


    Zu dem großen Bashing hier:
    Es wird immer mehr gelobt als gemotzt.
    Es ist wirklich nur sehr wenig, was wirklich Kritik ist und nicht bloßes Genörgel.


    Denn die Kritik, dass der Doctor durch seinen Griff in denn Riss weniger schlimm macht ist aus dem einfachen Grund quatsch, da es ja mehrere Sorten von Rissen gibt (Vampire of Venice) und auch schon in der ersten Folge, der Gefangene DURCH den Riss geflohen ist. Das gefährlich schlimme kommt erst später bei den Engeln.
    Manchmal hilft Zuhören :P


    So jetzt war ich auch mal fies :!:


    Ich fand die Doppelfolge super! :thumbsup:

    Zum einem, ich sehe das wie chandy


    Und zur Doppel-Folge: Ich fand sie super :-)
    Das Amy Rory vergisst, ist völlig logisch und erklärt, jedoch sein Tod passt nicht ganz (wegen dem Winken vom Hügel). Denn, wenn er existiert, dann stehen beide drüben auf dem Hügel. Da er aber durch den Riss ausgelöscht wird, kann er auch nicht dort stehen und er wird ja schon vor dem Betreten der Tardis quasi gelöscht, so dass Amy ihn nie kennen lernen konnte. Also wie sollte sie sich an ihn erinnern?
    Mit dem Ring wiederum verhält es sich wie mit den tollen Soldaten, sie haben ja auch etwas getan und diese Taten waren nicht einfach weg (das rumballern als das Licht ausging um die Tür zu öffnen bspw.). Das der Ring also noch da ist, ist völlig logisch.


    Schlimm und grausam fand ich Rorys Tot auch, er war doch einer der besten Begleiter der neuen Doktoren. Der Doctor war ja auch gleich begeistert von ihm, kein "Innen größer als außen". Dann hatte sich Amy endlich richtig für ihn und gegen den Doctor entschieden, als für die Realität statt des Traumes und dann ist er weg. Das ist fies!
    Und dann noch das Teil der Tardis ...
    Na mal sehen, was kommt.

    Ich fand die Folge super und das liegt ganz klar an:
    1. Venedig
    2. Rory und der Doctor
    trotz
    a) der Sonnenfehler
    b) Amy


    Tut mir Leid, aber so gut sie schauspielerisch auch dargestellt wird, die schon wieder in den Doctor-verknallte Rolle nervt mich einfach.
    Wir sind hier nicht bei James Bond, oder Capitian Kirk, der sich durchs Universum poppt und prügelt!


    Zu Rory und dem Doctor brauch ich wohl nichts mehr sagen, einfach klasse, die lauten, wie die leisen Momente.

    Ja, die Engel haben se kaputt gemacht. Schade :(


    Negativ-Punkte an der Folge:
    - Das dämliche Geknutsche mit dem Doctor. Ich will Donna wieder haben, die wollte nichts von ihm. Warum wollen plötzlich alle Begleiter mit ihm ins Bett? Das ist doch echt zum Kotzen! Der nächste Begleiter soll ein Mann um die 80 sein, das wäre mal was neues und nicht immer diese Teeny-Scheiße (Entschuldigung, aber ich kann das echt nicht mehr ertragen).
    - Das die Engel sich als Steinfiguren bewegen. Passt auch gar nicht, weil die bei Blink auch geflogen sind. Ist aber nicht so schlimm, weil ...


    Die Engel:
    Regt Euch nicht auf, schon beim ersten Mal waren die Engel totaler Quatsch!
    Ich finde sie toll und spannend und was nicht alles! Echt super!
    Aber bei jeglicher Realitätsprüfung fallen sie durch. Erläuterung?
    Können sich nicht bewegen, wenn sie gesehen werden. Sehen = optische Wahrnehmung, heißt, wenn sie einen Schatten auf's Gras werfen, werden sie vom Gras wahrgenommen. Pflanzen wissen, ob sie im Licht stehen. Dann noch die ganzen Insekten und sonstiges. Die hätten auf der Erde nicht einen Schritt machen können. Dann noch die ganzen Überwachungskameras in London, das wären in kürzester Zeit tausende gewesen.
    Aber toll finde ich sie schon :)
    Schließlich gilt auch hier, was Tim Allan in Galaxy Quest zu einem Fan sagte "Es ist nur eine Fernsehserie". Und die soll Spaß machen!


    Man hätte bei den Engel konsequter sein sollen, aber vorallem das dämliche Knutschen weglassen müssen, das wär's ein Super geworden, so nur ein Gut.
    Und eigentlich fand ich die Folge super :D