Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 59.

  • Als SD on BluRay fände ich das an sich relativ sinnvoll. Staffel 7 auf zwei oder drei BD wäre schon cool. Spearhead in HD und der Rest in SD... und alles sehr viel platzsparender @Cutec: Ja... aber... nein
  • @Iltu: Das stimmt leider nicht ganz. Dass die BBC noch die kompletten Bruchstücke von Shada hat, liegt daran, dass die Folge nicht fertiggestellt wurde. Hätte man sie ganz normal als Folge ausstrahlen können, wären die Filminserts überflüssig geworden und man hätte sie entsorgt, wie es meistens der Fall war. Die einzige Baker-Story, für die man sonst noch das Filmmaterial hat, ist "The Pirate Planet". Ansonsten befindet sich dieses Material, sofern noch existent, in der Hand von Sammlern. Das sa…
  • Ganz einfach Doctor Who wurde auf Video im Studio gedreht. Für Außenaufnahmen hat man auf Film gedreht. Dann wurde daraus die Folge geschnitten. Wenn man auf Video dreht, hat man eine bestimmte Auflösung und ist darauf beschränkt. Film hat keine wirkliche Auflösung, sondern ist durch die Feinheit und Größe des Materials beschränkt.Die Ausschnitte, die auf Film gedreht wurden, sind dann also in der Folge und auf Video und haben somit auch sie selbe Auflösung, weil es einfach dafür "gescannt" wurd…
  • Ich bin die Situation mit dem verfügbaren Filmmaterial nochmal durchgegangen und für Staffel 12 ist die Ausbeute noch deutlich karger, als ich dachte."Robot" hat keinerlei Filminserts und wurde wegen der Effekte komplett auf Video gedreht"The Ark in Space" hat keine Filminserts außer Modellaufnahmen von Raumschiffen. Diese sind in den Händen eines Sammlers, aber könnten auch nicht neu in die Folge integriert werden, weil sie auf einem Monitor zu sehen sind."The Sontaran Experiment" hat keine Fil…
  • SD on BluRay fänd ich persönlich auch am interessantesten, wenn der Preis stimmt. Das würde Neueinsteigern einen relativ kostengünstigen, platzsparenden und wenig verwirrenen Weg bieten, sich die Classics anzueignen. Ist ein gutes Format. Dass die Tatsache, dass es überhaupt mal Staffelboxen gibt, etwas besonderes ist, steht natürlich außer Frage.Ich kann mir schon vorstellen, warum man mit Baker anfängt. Zum Einen ist er natürlich eine Marke und man hat das meiste Material mit ihm. Außerdem wur…
  • Ich hab ja auch die komplette UK-Collection hier stehen und das ist schon der eine oder andere Meter und auch eine ganze Menge Geld darin versenkt.Selbst wenn es 27 Staffelboxen zu je 100€ wären, läge das unter dem, was ich über die Jahre für die DVDs bezahlt habe. Wenn man die komplette Staffel auf DVD heute günstig zusammensucht, landet man bei knapp 45€, aber sehr viel günstiger wird das nicht mehr, wenn man nicht second hand kaufen will.Aber der Hauptfaktor ist natürlich Vermarktbarkeit. Wer…
  • Das ist natürlich das I-Tüpfelchen Wobei ich es nicht mal als liebloses Produkt empfunden hätte, wenn die BDs einfach nur die DVD-Master auf weniger Disks wären. Ist immer noch ein Produkt, das Sinn und Zweck hat.
  • @NikiokoFast Videoband ist NICHT digital! Abgesehen vom Wort "Pixel" stimmt der Rest aber. Jede Art Videoband, die vor 2005 für Doctor Who verwendet wurde, ist ebenfalls analog, aber eben auch elektronisch, was zu einer festgelegten Auflösung führt. Bitte nicht Pixel sagen, weil Fernsehmechaniker dann einen Anfall bekommen. Das funktioniert leicht anders als Pixel Das, was du über die Kopien auf Film gesagt hast, trifft nur für die ersten drei Doktoren zu. Alles, was Baker und Co. verzapft haben…
  • @yttoxGeht mir ähnlich. 146 UK-DVDs nebeneinander sind auch deutlich imposanter
  • Das stimmt wohl. Releases wie "The two Doctors" sind in den Staaten wohl nicht zu bezahlen. Für die USA ergäbe sogar ein rudimentärer Upscale Sinn, weil das Ausgangsmaterial eine höhere Auflösung hat, als US-DVDs.Wenn man per BluRay ohne Upscale natürlich ein volles 576i50 auf amerikanische Fernseher zaubern kann, wäre das natürlich das Optimum
  • @pyramidensurferDas werde ich nie verstehen...Dass es da Probleme bei SD-Fernsehern und DVD gibt, weiß ich, aber hatte gehofft, dass sich sowas erübrigt, wenn wir über moderne Flatscreens mit BD-Playern reden. Gut, dass wir so Probleme nicht haben. Koch Media hat bei den DVDs zu Twilight Zone (80er Version) darauf verzichtet, zu konvertieren und die Folgen liegen in 480i60 vor. Bringt hierzulande kaum Probleme
  • (Zitat von Pascal)YES!!!
  • Oh mein Gott... je mehr Informationen wir bekommen, desto weniger weiß ich, was ich von diesem und zu diesem und eventuell (oder vermutlich) kommenden Releases halten sollDas Artwork ist göttlich. Wäre das ein Buch über die Zeit von Tom Baker bei Doctor, hätte ich das schon doppelt und dreifach vorbestellt! Als BluRay-Box sehe ich gerade das Dilemma, dass es zu nichts anderem passt außer sich selber (Ich weiß... ich wieder^^)...Was mich gerade sehr froh stimmt, ist die Bestätigung, dass existier…
  • ...oder neue Animationen erscheinen zur Finanzierung auf DVD und die HD-Fassung auf BD erscheint dann später in der Staffelbox - vielleicht in Farbe. So hätte man den Artikel zur Finanzierung und später einen Booster für die StaffelboxDie Releases bei "The Power of the Daleks" waren sehr seltsam zwischen den Regionen.UK: DVD (schwarzweiß), BD (schwarzweiß und Farbe - nur im Steelbook)US: DVD (schwarzweiß)AUS: DVD (schwarzweiß), DVD (Farbe), BD (schwarzweiß und Farbe)Ich glaube nicht, dass die we…
  • @Der tanzende ArztIch schaue Doctor Who sogar teilweise auf Röhrenfernsehern, weil dann die Unterschiede zwischen dem Studiomaterial (interlaced) und Filminserts (ursprünglich progressive) richtig schön deutlich werden.Bei mir im Regal steht auch die vollständige UK-DVD-Reihe und ich sehe es nicht als nötiges Upgrade, dass ich direkt brauche. Vielleicht lege ich mir eine Box testweise zu, wenn sie günstiger geworden ist, aber so richtig heiß bin ich nicht drauf. Ich freue mich nur, dass es diese…
  • Naja, sagen wir mal so: Ein professionell gemachter Upscale ist niemals schlechter, als der Upscale on-the-fly von einem BD-Player. Bei einigen Setups ist es vermutlich identisch oder nicht zu unterscheiden und bei anderen eine Verbesserung.Und wie Roberts gesagt hat, macht es für den Verbraucher keinen Preisunterschied, ob es zwei Disks mit SD-Material oder sechs Disks mit Upscale ist.Ich kann verstehen, dass man seine DVDs nicht rauswerfen wird, um sich das BD-Set zu kaufen. Werde ich auch nic…
  • Sleeve? Shada hat ein Sleeve? Oder meinst du die DVD, weil die BD hat das nicht :-O
  • (Zitat von yttox)Ahhhhhhhh... ja... nein... das muss nicht sein^^Das Steelbook von "Spearhead from Space" ist ja ganz galant und das zu "Power of the Daleks" ist auch gangbar, aber "Shada" wirkt irgendwie wie das erste Bild aus einem Doctor-Who-Malbuch ...und warum gibt es "Power of the Daleks" in Europa nicht als normale BD, sondern nur im Steelbook??? Diese BBC regt mich auf^^
  • Ich fände eine Staffel cool, die stark von neu abgetasten Filmelementen profitieren würde. Am stärksten käme das bei Davison zu tragen, weil da viel auf Film gedreht wurde und noch erhalten ist.Ansonsten wäre natürlich Staffel 7 ein wundervoller Kandidat durch eine komplette Story in echtem HD
  • (Zitat von Solus)1. Naja, das werden wir noch sehen. Ich halte es nicht für möglich, ein 576i-Bild in ein authentisches 4k-Bild zu rechnen. Die aktuellen Upscales haben das Ziel, die bestmöglichen Informationen aus dem Ausgangsmaterial auszulesen und für die Darstellung auf hochauflösenden, progressiven Displays zu optimieren. Wenn man ein Videobild wirklich auf HD, 4k, 8k, drölf k hochrechnen wollen würde, müsste man künstlich zusätzlich Bildinformationen generieren. Woher sollen die kommen, we…