Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-4 von insgesamt 4.

  • Also ich habe der Folge ein "gut" gegeben. Da hat kaum was gestört, ich fand es spannend, und erstmals wurde es zum Problem (okay, ein sehr kleines, aber immerhin), dass der Doctor eine Frau ist. Die duck-the-witch-Szene mit dem Doctor hat mich an einen Terry-Pratchett-Roman erinnert, in dem eine Hexe eine Anleitung gibt, wie man einer solchen Sache entkommen kann, wenn man es gut vorbereitet.Für Kinder empfand ich die Modderhexen und ihre Anführerin ganz schön heftig.King James war vielleicht n…
  • (Zitat von Der Dude)Mit ein paar Zombies zusätzlich geht das schon.Ansonsten: Dude, ich sehe das auch so. Hoffentlich machen sie unsere Lieblingsserie damit nicht kaputt. Es gab auch früher schon schlechte Folgen, ich bin gestern bei "Meglos" eingeschlafen, obwohl ich sie noch nicht kannte. Aber das ist eine andere Geschichte, die ein andermal erzählt werden soll.
  • (Zitat von Jefferson Hope)Das war zumindest phasenweise eben nicht so, und das hat mich von Anfang an an der Serie fasziniert. Ohne das UFO, das Big Ben fast abrasiert und mitten in London in die Themse stürzt wäre ich wahrscheinlich nie Fan geworden. Das kann man nicht verheimlichen oder als Wetterballon wegerklären. Der ganze Komplex Harriet Jones / Harold Saxon hat doch eine Doctor Who-Parallelwelt geschaffen, die von der echten zunehmend abwich. Das Problem ist da eher wie man das Ganze dann…
  • Warum? Weil sie groß sind, stinken, dämlich, schreckhaft, eine Sackgasse der Evolution und kleine und große Mädchen in ihren Bann ziehen?