Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-5 von insgesamt 5.

  • (Zitat von Herr Duck)Dies wird doch durch einen einigermasen guten Witz erklärt:Gwen findet ja heraus, dass bei Jubeliee-Pizza jemand Pizaa unter dem Namen "Torchwood" bestellt. Sie gibt sich als Pizzalieferantin aus und kommt so auf Umwegen in den Hub, wo Jack dann fragt: "Wer zum Teufel bestellt Pizza unter dem Namen Torchwood?"(Versteckter Text)
  • Da will ich jetzt mal widersprechen, Staffel 1 hatte mit Small Worlds und Countrycide doch zwei recht gute Episoden und They Keep Killing Suzie ist auch noch zu gebrauchen, den Rest kann man aber wirklich in die Tonne werfen. Und Staffel 4 habe ich nach der dritten oder vierten Episode abgebrochen und irgendwie kein Interesse daran weiterzuschauen.
  • ja, das war die Feen-Folge und ich habe nichts geraucht. Ich finde die Folge halt gut, besonders da sie sich im Vergleich zum Rest der Staffel nicht ganz so gekünstelt auf Erwachsen gemacht anfühlt und Jack in dieser Folge sehr gut charakterisiert wurde, außerdem fand ich die Geschichte um die Feen auch nicht wirklich schlecht erzählt. Aber in diesem Thread geht es um Everything Changes und nicht Small Worlds.
  • Na dann noch viel Spaß, mehr kommt zwar dazu, aber nicht das, was du wohl von der Serie erwartest.
  • So, ich weiß zwar nicht, was mich dazu geritten hat, aber ich nehme mir jetzt gerade noch einmal Torchwood komplett vor. Und die erste Folge war nicht ganz so dämlich wie ich gedacht hätte, aber trotzdem weit davon entfernt gut zu sein. Zum einen ist sie stink langweilig und das ist ihr größtes Problem, nichts passiert wirklich. Klar die Charaktere sollen eingeführt werden, aber selbst dass passiert nicht. Die einzigen beiden Charaktere, die man kennelernt sind Jack und Gwen. Jack wird aber nich…