Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-7 von insgesamt 7.

  • Buffy Staffel 7 Class (wobei ich gar nicht so hohe Erwartungen hatte) Fargo Legends of Tomorrow
  • Breaking Bad - Wurde mir als ein Heiligtum des Fernsehens angekündigt, hat mich aber null mitgerissen. Babylon 5 - von Idee und Konzept interessant, aber auch nachdem ich alle Folgen gesehen habe, konnte es mich nie so begeistern wie die Fans. Sheena - Die Comics und der Film haben ihren Charme. Die Serie war Müll. Legends of Tomorrow - Hatte mich sehr drauf gefreut, aber fand es dann unterirdisch trashig.
  • Babylon 5 habe ich 2007 gesehen. Das weiß ich weil mein damaliger Freund B5 Fan war und ich mit ihm alle Folgen schauen musste.
  • Ich fand schon in den ersten Folgen Walter und auch sonst niemanden in der Serie sympathisch. Das war auch der Grund, warum ich die Serie dann abbrach. Hatte keine Lust zuzuschauen wie der Hauptcharakter, den ich eh nicht mochte, noch unsympathischer wird.
  • Ich war lange Zeit Comicleser, kenne mich bestens bei DC und Marvel aus, und gerade deshalb hat mich die Serie auch abgeschreckt. Aber das war nicht der Hauptfaktor. Die Serie ist einfach schlecht geschrieben und voller Klischees. Rip Hunter ist besonders peinlich, da Arthur Darvill es nicht vermag dem Charakter Leben einzuhauchen oder auch nur einen Ansatz von Tiefe zu geben. Da war sein Rory weitaus besser.
  • The Mandalorian Ziemlich langweilig, ohne sympathische Charaktere und ein offensichtliches emotional manipulierendes Disney-Cutie mit Baby Yoda. Für mich reicht das nicht. Breaking Bad Für mich persönlich zu pessimistisch und die Charaktere zu unsympathisch. Nach einigen Folgen abgebrochen. Love, Victor Nachdem angekündigt wurde, dass eine Serie den sehr schönen Film "Love, Simon" fortführt, war ich Feuer und Flamme. Das Resultat war jedoch wenig berauschend. Teenie-Klischees, unsympathische Cha…
  • Irgendwie war dieses Thema interessanter, bevor es zum Star Trek Thread mutiert ist.