Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-7 von insgesamt 7.

  • Nachdem der Wahlomat nach der Überlastung heute Mittag endlich ging, kam bei mit das erwartete Ergebnis raus: Vorne Piraten vor Grüne, Linke, FDP, SPD, CDU und ganz zum Schluss AfD. Wobei ich feststellen musste, dass es mit der PDV welche gibt, die noch durchgeklallter mit ihrer Realitätsleugnung sind als die AfD.
  • Was haben wir denn hier? Eine CDU, die durch 12 Jahre Kuschel- und Konsenspolitik Muttis so weit nach links gerückt ist (und dadurch sogar Positionen wie Atomausstieg, Mindestlohn und Abschaffung der Wehrpflicht bezogen hat), dass rechts wieder Platz für die AfD frei wurde, ein Witzhaufen, der sich selbst als demokratisch bezeichnet, es aber nicht ist. Die SPD ist durch 8 Jahre Großes Kotzen so kaputt koaliert, dass sie sich nunmehr bei unter 25% wiederfindet - ein Trend der mit den Schrödersche…
  • (Zitat von Basil Disco) Pack noch die nächsten 4 Jahre drauf, die sicher kommen werden, und dann weißt Du, wie es mit 1998 als 19-jähriger mit Helmut Kohl gegangen ist. Nur mit dem Unterschied: Kohl hat von Schmidt einen funktionierenden deutschen Sozialstaat übernommen und den in 16 Jahren kaputt gemacht. Die Wiedervereinigung wurde mit dem Plündern der Rentenkassen finanziert, und dann wurde ein kleiner plakateklebender Nobby vorgeschickt mit dem Slogan: "Denn eins ist sicher - die Rente." Dab…
  • (Zitat von Sebulon) Jein. Ein Koalitionsvertrag ist ein Kompromiss, aber Demokratie lebt vom Meinungspluralismus, nicht von der Konsensbildung. Denn bei einer Konsensbildung wird es immer Leute geben, die sich nicht mehr vertreten fühlen. In der Regel funktioniert Demokratie ganz einfach: Diktatur der Mehrheit. Mal gewinnst du, mal wirst du überstimmt und musst es akzeptieren. Wenn sich alle an die Spielregeln halten, funktioniert das wunderbar. Eine Ausnahme zum vorhin Gesagten: bei rechtsstaat…
  • (Zitat von Schopenhauer) Und warum das so ist, wird von Volker Pispers im weiter oben verlinkten Beitrag sehr schön erklärt: Nicht die Medien sind systemhörig, sondern andersherum. Hatten wir mal eine weit gestreute Presselandschaft, so gehören durch Aufkäufe fast alle Zeitungen heute wenigen reichen Familien (Springer, Burda etc.), und die haben natürlich ein Interesse daran, dass dieses neoliberale System, das sie begünstigt und den Großteil der Bevölkerung benachteiligt, weiter geht. Fast all…
  • (Zitat von Thorsten Emma Junkie) Im Falle von Putin heißt Hitler Schirinowski, und wie gefährlich eine gedemütigte Großmacht werden kann, hat man am Deutschen Reich nach 1918 gemerkt. Ich bin garantiert kein Freund Putins, aber im Gegensatz zu Erdolf oder dem Trumpeltier ist er kein Choleriker, der sich durch seine Ausbrüche intrnational zur Witzfigur macht, sondern ein eiskalter Taktierer, der auf den richtigen Moment wartet, siehe Krim. Aber in seinem Schatten stehen weitaus schlimmere. Er hät…
  • (Zitat von Sebulon) Wenn Du meinst. Das deutsche Volk will ja für dumm verkauft werden. Aber mach doch mal ein Experiment und erstelle eine Liste von 10 überregionalen Tageszeitungen und Nachrichtenmagazinen, die Dir spontan in den Sinn kommen, und recherchiere anschließend mal, wer die Besitzer der jeweiligen Verlage sind. Du könntest eine Überraschung erleben.