Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 28.

  • Nur noch Minuten. Und ich spreche aus, was mir schon seit Monaten auf der Zunge liegt: auf keinen Fall sollte Kris Marshall der neue Doctor sein!
  • Ich nehme meinen vorherigen Post zurück. Selbst Marshall wäre besser als das gewesen
  • 10 Minuten steht das Video auf der Who-Facebook-Seite und hat bereits 4018 Kommentare und die Meinung der Mehrheit kann man sich denken
  • Für mich bleibt es ein Schock und ich bin ehrlich enttäuscht, zweifelnd und verärgert! Der Doctor ist ein Mann. Punkt! Wie schon hier aufgezählt wurde gibt es fiktionale Charaktere, die einfach entweder nur weiblich oder männlich sein sollten. Ja ja, der Doctor ist ein Alien und er kann regenerieren und sein Körper verändert sich. Warum dann auch nicht in eine Frau?! Weil es dramaturgisch ein Fehlgriff für die gesamte Figur des Doctors ist! Was bei Missy durch Extrovertiertheit, schwarzen Humor …
  • (Zitat von ScarScrow) Quark! Ich bezweifel das Missy ein "Textballon" war. An anderer Stelle hätte man es kommen sehen müssen. Die Ankündigung wurde vorweg genommen. Moffat hatte es uns in World Enough and Time mit Stahlträgern um die Ohren gehauen: “So Time Lords are a bit flexible on the whole man/woman thing, yeah?” “We’re billions of years beyond your petty obsession with gender and its associated stereotypes.” Dieser dicke Mann sitzt jetzt in seinem Cottage und lacht Tränen.
  • @Mario , @FictionCat , @Jefferson Hope Und ich widerspreche Marios Widerspruch. Es ging um eben einen fiktiven männlichen Charakter in seiner Urform, der von einer Frau gespielt werden soll. Das Beispiel mit Holmes müsste weitergesponnen werden. Also wenn man die klassischen Geschichten von Arthur Conan Doyle werkgetreu neu verfilmen würde, mit der einzigen Abweichung, dass Homes eine Frau wäre, würde die Figur wie sie in den Büchern beschrieben ist nicht funktionieren. Oder wie das Beispiel zuv…
  • @FictionCat Ich spreche von der bereits geschriebenen Figur! Kannst du dir eine Frau vorstellen die in der Folterszene von Casino Royal von Le Chiffre mit einem Knotenseil zwischen die Beine geschlagen wird und nach mehr bittet? @thunder_burn Es geht nicht um Charaktereigenschaften (also nicht vordergründig). Es geht um Handlungsoptionen der Figur, die sich jetzt radikal veränder werden. River Song war eine starke Frau die teilweise mit dem kopf durch die Wand ging. Aber sie hatte nicht die Hand…
  • (Zitat von Mario) Genau DAS ist es was ich meine. Es ist ein dünnes Beispiel aber es ist eins: Dr. Molly und Karl. Die deutsche Antwort auf House mit einem weiblichen House-nach 8 Folgen abgesetzt. Jeder der es sah hatte House im Hinterkopf und obwohl die Serie für einen Grimme Preis nominiert war, wollten die deutschen Zuschauer keinen weiblichen House sehen (obwohl die Bücher gut waren) (Zitat von thunder_burn) Ah Ja und warum kann Lara Croft nicht Larry Croft sein?
  • (Zitat von Mario) @Mario DANKE! Genau das wollte ich die ganze Zeit, zugegeben recht umständlich, ausdrücken!
  • Nein es war keine ruhige Nacht. In den Schlaf geweint hatte ich mich nicht. Aber unglücklich schloss ich die Augen und nach einer gefühlt zu kurzen Zeit und weil ich unbequem auf einem Testikel lag fuhr ich hoch und schrie „Es macht jetzt alles Sinn“!!!!! Geistige Bilder der 10. Staffel stürzten auf mich und immer wieder sagte ich „Es macht Sinn“, sie haben es die ganze Zeit gewusst, diese Hunde der BBC inkl. Moffat und wahrscheinlich sogar Capaldi! Der Doctor spürte, dass er bei seiner 13. Inka…
  • (Zitat von Yanthar) War nicht mal einen Schmunzler wert!
  • (Zitat von André McFly) Ich habe ihn gelesen und Ja, der Doctor hat sich stets verwandelt. Er war stets mit jeder Inkarnation ein neuer Charakter. Das stimmt! Aber er war im Kern immer gleich und hier wurde nicht nur der Charakter geändert, sondern der gesamte Kern. spricht mir aus der Seele (wie der gesamte Artikel) und fasst auch auf den Punkt zusammen, was meine Meinung dazu ist.
  • (Zitat von Toriana) https://twitter.com/TheMasterHunt/status/883823043461746688
  • Der 13. Doctor ist...

    Beitrag
    (Zitat von Zaphod B.) Ich befürchte sogar, dass wir die ersten 3 "Gags" so (oder leicht abgewandelt) sehen werden :pinch:
  • Der 13. Doctor ist...

    Beitrag
    (Zitat von Zaphod B.) Meine schlimmsten Albträume würden wahr werden! Fehlt nur noch das sie sich nicht über die Farbe ihrer Nieren beschwert sondern sofort nach der Regeneration ausruft sie habe eine Laktoseintoleranz
  • Der 13. Doctor ist...

    Beitrag
    Habe ja rein gar nichts gegen die Idee, dass Timelords die Geschlechter wechseln können, wenn sie mal Bock auf Übergangsjacken und Handtaschen haben. ABER: Sydney Newmans Idee von dem schrulligen alten männlichen Doctor wird damit ad acta gelegt. Und Newman war mit Sicherheit niemand, der gegen die Gleichstellung von Mann und Frau war.
  • Der 13. Doctor ist...

    Beitrag
    (Zitat von André McFly) @André McFly: Sehe ich genauso. @ftdeEr schlug angeblich auch die Rückkehr von Patrick Troughton (der zu dem Zeitpunkt schon 66 Jahre alt war) und eine Trompete spielende Schülerin mit John Lennon-Brille vor. Ich sprach jedoch von seiner Urvorstellung des Doctors. Ich bin fest davon überzeugt, es wird nicht funktionieren. Und das sehe ich nur aus dem medienwissenschaftlichen Blickwinkel. Mit der FemDoc-Entscheidung hat sich Chibnall schon jetzt um Storymöglichkeiten berau…
  • Der 13. Doctor ist...

    Beitrag
    (Zitat von Mario) Ich sagte ICH sehe es aus dem medienwissenschaftlichen BLICKWINKEL weil ich Medienwissenschaften studierte. Ich habe NICHT gesagt das es wissenschaftlich belegt ist, dass es nicht funktioniert. Im Studium habe ich mich viel mit Dramaturgie beschäftigt. Und ausgehend von meinem Wissen (ich lasse mich gerne widerlegen) werden gewisse Dinge einfach nicht funktionieren und aus diesem Grund entweder erst gar nicht in die Handlungen kommen oder aber so unglaubwürdig (ja ja ein großes…
  • Der 13. Doctor ist...

    Beitrag
    (Zitat von Mario) Zum Beispiel mal eine NewWho-Folge aus der Luft gegriffen, welche eine ziemliche zwiespältige Bewertung hatte: "The Vampires of Venice": wie nachvollziehbar wäre es, wenn FemDoc beim Höhepunkt auf den Kirchturm klettert um die Vorrichtung zu deaktivieren? Hier wäre dann nachvollziehbarer, dass es der Companion machen müsste, wodurch aber dem Doctor etwas der Figur des Universenretters genommen werden würde. Oder eine Chibnall-Folge: "Dinosaurs on a Spaceship". Kann ein weiblich…
  • Der 13. Doctor ist...

    Beitrag
    Zugegeben vielleicht sind die Beispiele nicht zwingend gut gewesen. Aber ich bleibe dabei, man hat es weit schwerer einem weiblichen Doctor breit gefächerte Storys auf den fiktiven Leib zu schreiben als einem männlichen.