Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-15 von insgesamt 15.

  • Ich hoffe, dass sie Whittaker als Doctor rothaarig machen. Wäre nämlich lustig, wenn sie nach der Regeneration darüber ausflippt, dass sie endlich ginger ist und ihr erst fünf Minuten später der Wechsel des Geschlechts auffällt.
  • (Zitat von Salyavin) Wenn bei der Regeneration niemand anwesend ist und sie keinen Monolog hält, in dem sie den Wechsel zur Frau thematisiert, könnte der Zuschauer theoretisch auch ihre ganze erste Folge lang darüber im Unklaren gelassen werden, ob sie den Gender Swap überhaupt registriert hat. Wäre schon lustig, wenn sie einen neuen Companion gewinnt und sich immer noch für einen Mann hält, ohne dass das wiederum dem Companion bewusst ist (Im gegenseitigen Gespräch verwendet man ja keine das Ge…
  • (Zitat von The Other) Mannomann, du könntest Recht haben. Denn es liegt nahe, dass die Produzenten einen weiteren die Zuschauerzahlen in die Höhe treibenden "coolen, quirky" Doctor wie Tennant und Smith haben wollen; und dem werden die Autoren und damit die Schauspielerin Folge leisten. Nichts gegen Matt Smith - ich liebe den Elften Doctor! Und Tennant war auch okay. ABER bei einer Frau funktioniert das einfach nicht, so leid es mir tut. Wenn junge, attraktive Frauen versuchen, das Gehabe von ju…
  • Der 13. Doctor ist...

    Beitrag
    Da der User Lightspeed mich mitzitiert hat, möchte ich klarstellen: Ich habe noch überhaupt nichts kritisiert, sondern nur Befürchtungen formuliert bezüglich der Art und Weise, wie man für Doctor Nr. 13 schreiben wird, wie man ihren Charakter konzipieren wird. Ich bin nicht der Meinung: "Eine Frau kann nicht Doctor". Ganz im Gegenteil, ich denke, dass man einen weiblichen Doctor wunderbar umsetzen kann und bin genau DESWEGEN besorgt, dass man trotzdem für einen generischen, vor allem auf flotte …
  • Der 13. Doctor ist...

    Beitrag
    (Zitat von Zaphod B.) Die wäre auch eine meiner Favoritinnen für die Rolle gewesen. Wurde hier nicht irgendwo schon mal spekuliert, dass Colman der BBC schlicht zu teuer war?
  • Der 13. Doctor ist...

    Beitrag
    (Zitat von FictionCat) Das finde ich auch. Alles andere wäre unfair den Fans gegenüber. Gerade wenn man akzeptiert, dass ein Timelord das Geschlecht wechseln kann, ist es rein statistisch gesehen extrem unwahrscheinlich, dass der Doctor einen kompletten Regenerationszyklus über nur männlich war. Sollte diese Diskrepanz einfach übergangen werden, glaube ich Chibnall nicht, dass er selbst Fan der Serie ist.
  • Der 13. Doctor ist...

    Beitrag
    (Zitat von Zola) Echt? Kam mir nicht ganz so vor. Er meinte doch sowas wie: "I can't keep on being somebody else." Das schien mir weniger Todessehnsucht zu sein als vielmehr der unbedingte Wille, so zu bleiben, wie er jetzt ist. Auch um den Preis, dass das Leben in dieser Inkarnation von kurzer Dauer sein wird oder sich eben nur noch in der Eiswüste abspielt, in der er jetzt gelandet ist. Er möchte also nicht regenerieren, weil Regenerieren jedes Mal ein bisschen wie Sterben ist. Aber trotzdem w…
  • Der 13. Doctor ist...

    Beitrag
    (Zitat von BeLL) Wie meinst du das jetzt? Dass es dem Elften Doctor schwerfiel, von sich selbst Abschied zu nehmen? Würde ich nicht so unterschreiben. Oder dass der Zwölfte Doctor eine vergleichsweise lange "Findungsphase" hatte, bis er sich sozusagen selbst akzeptiert hat ("Am I a good man?"). Da würde ich dir zustimmen.
  • Der 13. Doctor ist...

    Beitrag
    Das Ironische daran ist wohl, dass Staffel 8 von allen drei Staffeln immer noch die höchsten Zuschauerzahlen aufweist. Allerdings ist mir kein großer Unterschied zwischen dem Staffel-9- und dem Staffel-10-Doctor aufgefallen. Was macht Letzteren denn in deinen Augen zu Tom Baker 2.0. ?
  • Der 13. Doctor ist...

    Beitrag
    Für mich fällt der Doctor in beiden Staffeln in die Kategorie "Abgewrackter Rockstar".
  • Der 13. Doctor ist...

    Beitrag
    (Zitat von Chesra) Ich mag eigentlich beide gleich. Mich regt halt nur auf, dass diese Inkonsistenz an sich besteht, da sie ja klar erkennbar nicht der inneren Logik der Geschichte entspricht.
  • Der 13. Doctor ist...

    Beitrag
    Wobei Capaldi, wie ich finde, durch sein schauspielerisches Können den Übergang zwischen seinen beiden Versionen noch recht "smooth" hingedreht bekommen hat.
  • Der 13. Doctor ist...

    Beitrag
    (Zitat von André McFly) Ich gebe dir Recht, dass der Charakterwechsel zu unvermittelt kam. Das Ergebnis einer Entwicklung ist er dennoch: Die gesamte achte Staffel über zweifelt der Doctor an sich bzw. an seiner moralischen Autorität, die er in seinen beiden vorherigen Inkarnationen als selbstverständlich angenommen hat. "Am I a good man?", fragt er sich immer wieder. In der letzten Folge realisiert er: "I am not a good man. I am not a bad man. [...] You know what I am? I am an idiot! With a box…
  • Der 13. Doctor ist...

    Beitrag
    (Zitat von André McFly) Und ich frags ja auch immer wieder gerne. In welchen Punkten unterscheidet sich in deinen Augen der S9-"Tennant" vom S10-"Baker"? Ich habe da wie geagt keinen wirklichen Unterschied mitbekommen. Falls du das schon mal in einem älteren Beitag dargelegt hast, kannst du den ja verlinken. Mich interessiert es einfach, wie andere Fans die Hauptfigur der Serie anders rezipieren. Ohne dass ich da irgendwie einen Streit anfangen will - reines Interesse.
  • Der 13. Doctor ist...

    Beitrag
    Deine Wahrnehmung ist sicher gerechtfertigt, wenn man wie du zu der Serie gekommen ist, Kaoru. Da mein Weg zu Doctor Who ein völlig anderer ist, kann ich mir gar nicht anmaßen, irgendwie dagegen zu argumentieren. Ich denke, dass jeder Fan eine eigene Vorstellung davon hat, was die Essenz von Doctor Who ist, das "spezielle Etwas", wie du es nennst - und diese Vorstellungen können sich komplett zuwiderlaufen. Das ist der langen Laufzeit der Serie geschuldet: Es gibt einfach so unwahrscheinlich vie…